China - Kochbuch mit Hunderezepten

Diskutiere China - Kochbuch mit Hunderezepten im Archiv Forum im Bereich Tierforum.de; Ich glaub es nicht :( Hab heute in der Bild gelesen (ich weiß die firstZeitung für arme, die kauft immer mein Freund, wegen den Stars...
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Ich glaub es nicht :(

Hab heute in der Bild gelesen (ich weiß die
Zeitung für arme, die kauft immer mein Freund, wegen den Stars :eusa_doh:) naja is ja auch egal, jedenfalls hat ein Chinese ein Kochbuch mit Rezepten von Hundefleisch herrausgegeben:evil:
Ich werde glaub ich nie die Essweise anderer Kulturen verstehen :?

Ich bin jedenfalls sehr schockiert...
 
20.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
Hey,

ich find's nicht schlimm. Ich habe noch nie verstanden, dass es so schrecklich ist, wenn man Salami isst und dafür ein Pferd/Esel gestorben ist - bei Hähnchen man aber keine Bedenken hat.
Ich pers. esse gar kein Fleisch und bin froh drüber.

Aber wieso einen Unterschied machen zwischen Hund und Hahn?
Beides sind für mich gleichwertige Tiere...

LG Suru
 
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Hey,

ich find's nicht schlimm. Ich habe noch nie verstanden, dass es so schrecklich ist, wenn man Salami isst und dafür ein Pferd/Esel gestorben ist - bei Hähnchen man aber keine Bedenken hat.
Ich pers. esse gar kein Fleisch und bin froh drüber.

Aber wieso einen Unterschied machen zwischen Hund und Hahn?
Beides sind für mich gleichwertige Tiere...

LG Suru
Vielleicht liegts bei mir einfach daran, das ein Hund für mich ein Haustier ist und ein Hahn eben was im Garten ist ... xD ich weiß hört sich komisch an ich weiß auch net, aber in China gibts sogar lebende Fische auf den Tisch, die werden sozusagen von den Menschen (Gästen) am Tisch erstochen wenn se die Essen und ich fand China immer schon komisch in ihrer Art und Weise wie sie den Tieren gegenübertreten...
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Hey! ;)

Es ist nun mal eine andere Kultur...

Ich persönlich esse gar kein Fleisch, weil mich Tiere jeglicher Art auf dem Teller einfach anwidern. Aber ich rege mich nicht über Menschen auf, die Schwein und Co. essen. Genauso wenig, wie ich Menschen verurteile, die Hunde essen.

Wer sagt uns denn bitte, dass Schweine zum töten da sind und Hunde nicht? Die Denkweise verstehe ich nicht. Klar, wir sind es nicht gewohnt, aber können wir deshalb die Menschen, die es gewohnt sind verurteilen?


Liebe Grüße
Wiebke
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.555
Reaktionen
16
Ich finds schlimm...

Hühner, Kühe usw. waren immer Nutztiere, die man irgendwann auch geschlachtet hat. Hunde in dem Sinne nicht.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ein Hindu wird wohl auch nie verstehen, wie wir Kühe essen können.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, daß, wenn über China gesprochen wird, das Thema "die essen ja Hunde" immer ganz oben auf der Tagsordnung steht - andererseits aber gehen wir ganz selbstverständlich zum Chinesen und bestellen dort Schwein, Huhn etc.
Es ist richtig, daß in China auch Hundefleisch gegessen wird - allerdings wohl fast noch seltener, als hierzulande Pferdefleisch auf den Tisch kommt. Wenn Fleisch gegessen wird, dann genau wie bei uns auch hauptsächlich Schwein, Rind, Geflügel etc.

Ob in der Bild auch ein Artikel stünde, wenn jemand ein Kochbuch für Pferdefleisch herausbrächte?
 
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Hey! ;)

Es ist nun mal eine andere Kultur...

Ich persönlich esse gar kein Fleisch, weil mich Tiere jeglicher Art auf dem Teller einfach anwidern. Aber ich rege mich nicht über Menschen auf, die Schwein und Co. essen. Genauso wenig, wie ich Menschen verurteile, die Hunde essen.

Wer sagt uns denn bitte, dass Schweine zum töten da sind und Hunde nicht? Die Denkweise verstehe ich nicht. Klar, wir sind es nicht gewohnt, aber können wir deshalb die Menschen, die es gewohnt sind verurteilen?


Liebe Grüße
Wiebke
Ich weiß ja auch net warscheinlich ist es bei mir einfach die Gewohnheit, da ich nun ma Schwein, hähnchen usw esse und nicht Spinnen, Froschlaich oder Hunde /Katzen.... Hunde sind für mich nun mal begleiter des Menschen und tötet man begleiter des Menschen :( Schweine leben im Stall, meistens auf ner Weide und Suhlen sich....und werden gemestet...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Naja, aber du glaubst doch nicht, daß die Hunde, die in China zum Verzehr vorgesehen sind, einfach so irgendwelchen Hunde(liebhaber)besitzern "weggeschlachtet" werden, oder?

Andere Tiere können genauso Begleiter des Menschen sein.

In Andenregionen Südamerikas sind Meerschweinchen Nutztiere und werden ebenfalls gegessen. Das klingt für uns, die wir Meerschweinchen nur als Liebhabertiere kennen, befremdlich, aber das liegt nicht zuletzt auch an uns und unserem Kulturkreis. Wir nehmen das eben anders wahr.
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Naja... Aber Schweine sind auch furchtbar intelligente Tiere, die sich eigtl. prima als "Haus"tier eignen.

Freunde von mir haben Schweine und die erinnern mich so manches mal an Hunde: Wollen gekrault werden, tollen über die Wiese, sind neugierig und betteln nach Aufmerksamkeit und Futter. Warum sind das also Tiere, die zum essen gemacht sind?
 
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Naja, aber du glaubst doch nicht, daß die Hunde, die in China zum Verzehr vorgesehen sind, einfach so irgendwelchen Hunde(liebhaber)besitzern "weggeschlachtet" werden, oder?

Andere Tiere können genauso Begleiter des Menschen sein.

In Andenregionen Südamerikas sind Meerschweinchen Nutztiere und werden ebenfalls gegessen. Das klingt für uns, die wir Meerschweinchen nur als Liebhabertiere kennen, befremdlich, aber das liegt nicht zuletzt auch an uns und unserem Kulturkreis. Wir nehmen das eben anders wahr.
hm... man weiß nicht zufällig wie die Hunde gehalten werden, die gekocht werden??
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Naja... Aber Schweine sind auch furchtbar intelligente Tiere, die sich eigtl. prima als "Haus"tier eignen.

Freunde von mir haben Schweine und die erinnern mich so manches mal an Hunde: Wollen gekrault werden, tollen über die Wiese, sind neugierig und betteln nach Aufmerksamkeit und Futter. Warum sind das also Tiere, die zum essen gemacht sind?
Schweinen sind in meinen Augen keine "Haustiere", weil die finde ich gehören auf einen Bauernhof oder auf eine Weide und nicht in ein Haus ...:eusa_eh:
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Soweit ich weiß, werden diese Hunde eigens gezüchtet. Niemand, der einen Hund als Liebhabertier hält, muß in China Sorge haben, sein Tier würde einfach geschlachtet.

Die Haltungsbedingungen... naja, diesbezüglich glaube ich sollten wir auf kein anderes Land mit dem Finger zeigen wollen, solange wir hier selbst noch genügend Massentierhaltung, Mastfarmen etc. haben.
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Naja aber diese Huuundeaugen. Hab es mal gesehen, da laufen ganz viele kleine Hundewelpen rum und wuseln vor sich hin vorm Geschäft. Aber angeblich ists wirklich kein regelmäßiger Verzehr, so wie die BILD berichtet, es sei eines der beliebtesten Speisen in diesen Ländern. Nicht wahr, sie essen viel mehr Schwein.

Das ist wie in Afrika, wo in manchen Ländern hunderte Meerschweinchen in der Küche umherkrabbeln und schwupps mal eins mal das andere im Kochtopf landet.

Ich esse Fleisch nicht gern, aber ganz absagen kann ich Fleisch nicht. Es ist für uns seltsam, aber wir haben nicht das Recht darüber zu urteilen, solange wir Rind, Huhn & Co. (aus Massentierhaltungen) verspeisen.
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Schweinen sind in meinen Augen keine "Haustiere", weil die finde ich gehören auf einen Bauernhof oder auf eine Weide und nicht in ein Haus ...:eusa_eh:
Deshalb das "Haus" in Anführungszeichen. Worauf ich hinaus will ist, dass Schweine auch wunderbare Tiere zum Liebhaben und nicht nur zum schlachten sind.
 
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Naja aber diese Huuundeaugen. Hab es mal gesehen, da laufen ganz viele kleine Hundewelpen rum und wuseln vor sich hin vorm Geschäft. Aber angeblich ists wirklich kein regelmäßiger Verzehr, so wie die BILD berichtet, es sei eines der beliebtesten Speisen in diesen Ländern. Nicht wahr, sie essen viel mehr Schwein.

Das ist wie in Afrika, wo in manchen Ländern hunderte Meerschweinchen in der Küche umherkrabbeln und schwupps mal eins mal das andere im Kochtopf landet.

Ich esse Fleisch nicht gern, aber ganz absagen kann ich Fleisch nicht. Es ist für uns seltsam, aber wir haben nicht das Recht darüber zu urteilen, solange wir Rind, Huhn & Co. (in Massentierhaltungen) verspeisen.
Habe ich waas vom regelmäßigen verzehr gesagt, da stand nur das ein Mann ein Kochbuch mit Hunderezepten rausgebracht hat ;) Ich hab schon sooft gesehen was alles in den Ländern gegessen wird... zum Beispiel was ich nicht schlimm finde sind Würmer und Raupen, die gibt es nun mal im Massen und die vermehren sich auch wie Hucke, aber für mich ist es unvorstellbar einen Hund zu essen :shock:
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Habe ich waas vom regelmäßigen verzehr gesagt, da stand nur das ein Mann ein Kochbuch mit Hunderezepten rausgebracht hat ;) Ich hab schon sooft gesehen was alles in den Ländern gegessen wird... zum Beispiel was ich nicht schlimm finde sind Würmer und Raupen, die gibt es nun mal im Massen und die vermehren sich auch wie Hucke, aber für mich ist es unvorstellbar einen Hund zu essen :shock:

Ich hab doch klar gesagt, dass die Bild das behauptet oO
 
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Soweit ich weiß, werden diese Hunde eigens gezüchtet. Niemand, der einen Hund als Liebhabertier hält, muß in China Sorge haben, sein Tier würde einfach geschlachtet.

Die Haltungsbedingungen... naja, diesbezüglich glaube ich sollten wir auf kein anderes Land mit dem Finger zeigen wollen, solange wir hier selbst noch genügend Massentierhaltung, Mastfarmen etc. haben.
Da hast du wohl recht... mit den Farmen :evil: Das würde ich auch nie anderen Ländernn vorwerfen, da sind die Deutschen Farmer (oder wie sie sich auch nennen mögen) nicht besser
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Du sollst ja auch keinen Hund essen ;) aber man sollte sich dessen schon bewusst sein, daß man hier einfach von einem anderen Kulturkreis spricht und für den nicht unbedingt die eigenen Maßstäbe ansetzen kann.

Für dich ist es unvorstellbar einen Hund zu essen, für einen Hindu wäre es ein Unding, eine Kuh zu essen. Aber genausowenig, wie ich dafür von einem Hindu verurteilt werden möchte, weil ich ab und an ein Steak esse, will ich einen Chinesen verurteilen, weil in seinem Land in seltenen Fällen Hund auf dem Speiseplan steht.
 
Dunkelelfe89

Dunkelelfe89

Registriert seit
25.10.2007
Beiträge
1.240
Reaktionen
0
Ich hab doch klar gesagt, dass die Bild das behauptet oO
Hast du das gelesen?? hab den Artikel net ganz gelesen.. mir hat der erste Satz scho gereicht... :roll:
Nein ich glaube es ja auch net ... aber es ist für mich auch unvorstellbar Schwalbennester zu essen (was daran lecker sein soll) vielleicht finde ich es auch deswegen so unmöglich Hunde zu essen, weil ich einfach das was sie mit den Tieren anstellen (Galileo Bericht) nicht gerade nett umgehen ...
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Nett gehen die auch nicht mit Hühnern, Gänsen, Enten, Schweinen etc um. Dann müsstest du vegan leben.


By the way... Bio-Bauern vertrau ich nicht, wenn ich sie nicht kenne. Haben sie gerade wieder aufgedeckt. Das ist nur neuer Markt, den die getäuschten Menschen finanzieren.
Also nur weil da ein Siegel ist... heißt das nicht, dass Hühner nicht in Käfigen sitzen.

Richtig wäre 1/3 des Lebens (voll wenig) draußen und freie Räume, 3 Stockwerke.
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Nett gehen wir hier aber auch nicht mit den Tieren um. Da muss man sich erstmal an die eigene Nase packen, bevor man sich über andere Länder beschwert. ;)

Grade in solchen Sachen würde ich mich allerdings bei anderen Quellen informieren, als bei der Bild, die ja nun mal nicht für ihren seriösen Artikel bekannt ist...
 
Thema:

China - Kochbuch mit Hunderezepten