Noch zwei dazu ??

Diskutiere Noch zwei dazu ?? im Chinchilla Haltung Forum im Bereich Chinchilla Forum; hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen :-) ich habe seit einem jahr 2 chinchilla böckchen ( sie sind auhc erst 1 jahr alt ) und jetzt möchte ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Suunny

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
hallo
ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

ich habe seit einem jahr 2 chinchilla böckchen ( sie sind auhc erst 1 jahr alt )
und jetzt möchte ich einen neuen käfig für sie bauen, in dem käfig wäre paltzt für mehr ( nach den mindestemaßen ) meine süßen bekommen auch immer lange auslauf.
ich bin total begeistert von den beiden und auch mein bruder hat einen narren
an ihnen gefressen ;-) er hätte jetzt gerne auch eins , unsere idee war jetzt noch zwei jungs dabei zu holen ( ca 10 wochen alt ).
als ich jedoch dei züchterin von meinem fragte ob das möglcih ist, aht sie gemeint ich sollte dass auf eienen fall amchen , sie hätte versucht ein junges böckchen zu einem älteren zu setzen undd aswäre eine woche gut gegangen und dann wäre das kleine so gebissen worden, dass es es nciht geschafft aht :-(
das möchte ich natürlich nicht nur war meine überlegung jetzt, ob das vielleicht daran gelegen aht , dass bei ihr ja auch weibchen in der nähe waren , so das der große die evtl gerochen hat.

na ja also meine frage :
könnte das klappen bei meine 2 jungs noch 2 weiter dazu zusetzen???

( ich dachte dan die transportbox methode. dh. meine 2 in die kiste ab zum züchter und die neuen mit rein ) das mit dem käfig wäre gut, da er noch für alle neu wäre

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich in anderen foren bis jetzt leider noch keine genaue antwort bekommen habe .
( rechtschreib fehler bitte einafch ignorieren ;-) )
 
22.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Tatjana zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Hallo und einmal herzlich Willkommen im Forum ;)

Maximalgröße bei Chinchillagruppen sind 3 Tiere, ab 4 wird es sehr instabil und die Tiere streiten sich sehr sehr schnell. Ich hab noch von keiner erfolgreichen 4-er Gruppe gehört und jeder wirds dir abraten, auch Züchter.

Wenn du aber mehr Chins haben willst, dann kannst du ja den Käfig vielleicht auf zwei aufteilen und eine zweite Gruppe aufmachen ;)

Ich wollte meine dreier Gruppe auch erweitern, aber Chins sind längst nicht so plüschig und lieb wie sie vielleicht aussehen :) Mein Käfig würde für locker 6 Chins reichen, aber solche Experimente gehen schnell mal in die Hose und es gibt stark verletzte Tiere... leider :(

Ich hoffe ich habe dir helfen können!
 
S

Suunny

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
also sollte ich das lassen ?

ich dachte nur , dass 3 auch etwas blöd ist ,da eine ungerade zahl ja immer etwas schwierig ist.
habe schon von einer gruppe gehört, in der 8 chinchillas friedlich zusammne leben sind allerdings weibchen und ich denke mal die ausnahme.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
1.292
Reaktionen
0
Hall0

bis vor ein Paar Jahren hatte ich 4 Chinchillas in einem Käfig
es war aber eine Familie also Elterntiere und Ihre Zwei Junge
das war kein Problem

Aber Ich denke Fremde Tiere Zusammen zusetzten ist sehr schwer je älter die Tiere
Ich kann nicht mal mehr meine Zweier Gruppe und meine dreier Gruppe zusammen setzten obwohl Sie eine Familie sind
Aber seit Jahren schon getrennt

Grüsse Simi
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Hallo,

nun ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen. Also ich Halte selbst zwei Gruppen. Eine fünfer Gruppe und im Moment durch einen Krankheitsfall eine 3er Gruppe.
In der einen Gruppe leben 4 Weibchen und 1 kastrierter Bock und die andere Gruppe besteht im Moment aus zwei Weibchen und 1 kastriertem Bock.

Die VG's waren nicht so einfach, da man einfach auf mehr Tiere ein Auge Halten muss.

Grüßere Gruppen sind nicht viel Instabiler, wenn die Tiere zueinander passen. Und was sehr schön ist du wirst mit der Zeit Verhaltensweisen erkennen, die vorher in der Paarhaltung nicht waren. Sehr schön.

Am wichtigsten ist die Vergesellschaftung und Platz. Wie groß wäre der Käfig denn dann??

Und zur VG, denke daran, dass die Babys noch in die Geschlechtsreife kommen und es dann noch mal rund gehen kann. (Muss nicht)

Ich würde nicht in der Box Vergesellschaften, da hast du keinen Überblick. Lieber langsam über lange Zeit. Gemeinsamen Auslauf in einer Umgebung, die die Großen noch nicht kennen. Und den dann verlängern wenn es gut geht und dann mal gemeinsam in einen Käfig den alle noch nicht kennen. etc.

LG
 
S

Suunny

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
den käfig bin ich noch am bauen.
er wir ca 1,88m hoch 0,55m breit und 1,40m lang.
das mit der transportbox methode hat bei meinen super geklappt und deshalb habe ich an die gedacht .
zu der vergesellschaftung , dass sie zusammne auslauf habne , habe ich bis jetzt nur negatives gehört.habe auhc leider keien raum zu verfügung in dem ich sie laufen lassen kann , denn meine 2 noch nicht kennen.

die züchterin von meinem meinte, ich solle es lassen, da meine 2 die kleienn umbringen würden .das will ich natürlich auch nicht :-(
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wenn ich jetzt zwei hole und die beidne paare dann in zwei verschiedenen käfigen halte, ist das dann nicht auch irgendwei gemein , dann können sie sch rieschen , evtl auch sehen und kommen nciht aneinander dran ??
 
Zuletzt bearbeitet:
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Hey,

ganz kurz nur, ich hab nix gegen Rechtschreibfehler, die macht jeder. Aber deine Beiträge sind doch kompliziert zu lesen, durch die verdrehten Buchstaben. Dann nimm dir lieber noch eine halbe Minute mehr und schau was du geschrieben hast. :)

Gegen die Käfiggröße sprich nix. Das muss in erster Linie eh jeder mit sich ausmachen. ^^
Ganz kurz. Nichts gegen die Züchterin, aber woher möchte sie wissen wie die Tiere reagieren? Jedes Tier ist anders. Und wenn man keine VG hinbekommt heißt das nicht das es auch kein anderer kann. Wie bekommt sie denn ihre Tiere zusammen? Entschuldige, aber das ist lächerlich. Wenn man es richtig anstellt, dann geht das auch. Es kann halt sein das gerade die Tier die du dir ausgesucht hast nicht zu deinen passen.
Was soll denn an einer VG im Auslauf negativer sein, als an der Box? In der Box werden sie zusammen gepackt und gut ist. Im Auslauf können sie sich aus dem Weg gehen und sich in ruhe kennenlernen. Wenn deine natürlich alles schon kennen ist das schlecht, dann geht das nicht. Sie sehen dann die Räume als ihr Revier an. Wie ist es mit dem Badezimmer??

Angenommen du hälst zwei Gruppen:
1. Wenn sich die Tiere nicht verstehen, dann ist es doch nicht gemein sie zu trennen. Dann würde es mord und todschlag geben, wenn sie sich so begegnen.

2. Wenn sich die Tiere mögen, warum dann zwei Gruppen? Dann ist die VG ja fast schon getan. Wenn sie sich begegnen (z.B. 1. Gruppe im Käfig und 2. Gruppe im Auslauf) Und sie zeigen keine Aggressio oder starkes Revierverhalten. Was spricht dann gegen eine VG?

LG
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Mir wäre diese ganze Herumexperimentiererei viel zu gefährlich.
Es kann, es muss nicht sein, usw... und das dann auf Kosten der Chins.
 
S

Suunny

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
werde mich bemühen nicht mehr so viel zu verdrehen ;-)

danke schön schon mal für eure hilfe :)

Der Freund meiner Mutter wollte mir bei dem bau des Käfigs helfen und ich habe mit meiner Mutter jetzt noch mal gesprochen und wir wollen den Käfig noch einen meter länger bauen dann muss er allerdings teilweise in die dachschräge wäre dann bei dem 1 m an der niedrigsten stelle 1,50 hoch .
so dass ich auch 2 käfige daraus machen kann :)
mal gucken ob er mir dass jetz immer noch bauen will ;-)

Ob ich dann versuche sie zu vergesellschaften weiß ich noch nicht so ganz, nur hätten sie so genug platz:)

glg Suunny
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Moin,

Mir wäre diese ganze Herumexperimentiererei viel zu gefährlich.
Es kann, es muss nicht sein, usw... und das dann auf Kosten der Chins.


ohne eine Böse Absicht an den Tag zu legen, bitte nicht falsch verstehen. Aber wieso auf kosten der Chins?
Wenn man die ganze Angelegenheit Sachte und Überlegt angeht, dann passiert den Tieren nichts.
Wo ist es Gefährlich? Weil sie etwas Stress haben? Sie sind nicht aus Watte und in der Natur sind sie auch nicht vor Stresssituationen geschützt und dort überleben sie auch. Sie haben auch in der Heimtierhaltung Stress ohne das wir es mitbekommen. Jede neue Situation ist in irgendeiner Weise mit Stress verbunden. Ob er jetzt positiv oder negativ ist außer Acht gelassen.
Wieso nicht den Tieren die Chance geben und ihre natürlichen Verhaltensweisen unterstützten. Ihnen die Möglichkeit geben ihre sozialen Verhaltensweisen zu fördern und ihnen beim lernen und wachsen (nicht körperlich, sondern geistig) zu sehen.

LG
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Die VG's waren nicht so einfach, da man einfach auf mehr Tiere ein Auge Halten muss.
[...]
Und zur VG, denke daran, dass die Babys noch in die Geschlechtsreife kommen und es dann noch mal rund gehen kann. (Muss nicht)
Das alleine wäre mir viel zu gefährlich. Wer einmal ein zerbissenes Chin nach einer gescheiterten VG gesehen hat, der hat einfach Angst, und ich hätte Angst, mir persönlich wäre es zu riskant.

Ich finde es natürlich schön, dass deine 5er Gruppe gut zusammen passt, darf ich fragen wie groß dein Käfig ist?
Ich spreche einfach von meinen Erfahrungen und ich habe einfach viele andere Halter nach ihrer persönlichen Meinung gefragt und die waren alle gegen eine große Gruppe.
Und warum eine bestehende harmonische Gruppe zerbrechen und andere "dazustecken" und riskieren, dass sich keiner mehr versteht, wenns doch auch so geht? So denke ich halt. ;)
Kann auch sein, dass ich mich irre und mein Traum von einer größen Gruppe noch nicht geplatzt ist, aber wie gesagt, mir persönlich wäre es einfach zu riskant und ich hab schon zu viele zerbissene Chins gesehen.
Off-Topic
(Chin heißt auf einer anderen Sprache übrigens wertvoll :D)

Natürlich, wenn der Platz da ist, könnte man sie in größeren Gruppen halten, ich denke das z.B. mein Käfig für 6 Chins locker reicht, allerdings ist (für mich) ein Käfig mit Maßen 1,88m x 0,55m x 1,40m für vier nicht ausreichend.
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Moin,

nun auch ich habe schon zerbissene Tiere gesehen. Ob nach einer gescheiterten VG. wobei ich sagen muss, das die Tiere nicht schuld sind, denn wenn man merkt, dass etwas nicht so klappt, sollte man eingreifen. Man kann eigentlich gut vorher absehen, ob es zu blutigen Beissereien kommt. Es kann natürlich auch sein, das durch weniger VG-Erfahrung das schlechter zubeurteilen ist. Ich will da niemanden mit Verurteilen oder so. Ich musste auch schmerzlichst lernen wann, wie, wo oder ob überhapt man Vergesellschaftet. So ist das nicht.

Leider sind meine Käfige zur Zeit etwas eingeschränkter, da wir uns beim Umzug verschätzt und dann vermessen haben, müssen meine Mäuse noch bis zum nächsten Jahr mit 1,80 x 1,80 x 0,60 vorlieb nehmen. Im neuen Jahr wird dann das Wohnzimmer neugestaltet und der Käfig wird verlängert und höher gebaut.

LG
 
S

Suunny

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
Natürlich, wenn der Platz da ist, könnte man sie in größeren Gruppen halten, ich denke das z.B. mein Käfig für 6 Chins locker reicht, allerdings ist (für mich) ein Käfig mit Maßen 1,88m x 0,55m x 1,40m für vier nicht ausreichend.



also der käfig wird noch um ca einen meter verlängert, hatte ich oben geschrieben .
ich habe mit dem züchter der 2 neuen geschrieben und er meinte auch ,dass es klappen kann . ich denke ich werde mir das noch mal überlegen wir holen die kleinen in 2-3 wochen ab . aber ich denke mal ich nehm meine 2 mal mit zu ihm und dann sehen wir weiter.
wär halt schon toll wenn die sich zu viert verstehen würden , werden den käfig jetzt aber erst mal in 2 teile machen mit der möglichkeit, ihn zu einem ganzen zu machen .
nach den mindestmaßen für chinchillas , würde der käfig dann für ca 9 chins reichen , was ich allerdings sehr viel finde :) aber für 4 dürfte es gehen


danke lg Suunny
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Ob nach einer gescheiterten VG. wobei ich sagen muss, das die Tiere nicht schuld sind, denn wenn man merkt, dass etwas nicht so klappt, sollte man eingreifen. Man kann eigentlich gut vorher absehen, ob es zu blutigen Beissereien kommt. Es kann natürlich auch sein, das durch weniger VG-Erfahrung das schlechter zubeurteilen ist.
Und das ist eben der Knackpunkt.
Wenn man noch nicht so viel Erfahrung in VG hat, und vor allem nicht die Geduld aufbringt sie richtig zu VG-ten, was, wie ich mir vorstelle, sehr sehr lange dauern kann, kann das eine ziemlich grausige Angelegenheit werden.
Natürlich, wenn man wirklich die Geduld hat, wenn die Tiere die "Geduld haben", kann man auch sicher eine große Gruppe halten.

Was ich mich aber immer frage: wie lange hält das?
Ich hab schon so oft davon gehört, dass sich die Tiere super gut vertragen, und dann nach einiger Zeit, vielleicht auch Jahren, KNATSCH! die Tiere sind zerstritten und wollen nichts mehr miteinander zu tun haben.
Das das wirklich nur an der VG Methode liegen kann... auf der einen Seite kann ich es mir vorstellen, auf der anderen wiederum nicht...

Es ist einfach schwierig...

Ich bin gespannt, wie deine VG abläuft! Ich drück dir die Daumen!
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
Na jetzt habt ihr mir aber angst gemacht, ich hab auch eine vierer gruppe (Mutter mit zwei Töchtern und Vater kastriert) heißt das jetzt das meine sich nach jahren auch nicht mehr verstehen oder ist das bei ner Familie eher nicht so der fall???
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Nein, Angst machen wollte ich auf keinen Fall.
Bei manchen gehts gut bei anderen widerum nicht. Woran das liegt... keine Ahnung.

Heißt nicht zwangsläufig, dass deine sich irgendwann nicht mehr verstehen werden. Ich kenns nur so von vielen, keiner hat etwas gutes über so große Gruppen berichtet, deswegen trau ich mich da auch nicht rüber...

Verallgemeinern wollte ich nicht, sorry wenn ich dir Angst gemacht habe!
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
Aber findest du das vier schon eine große gruppe ist? So 6 oder 8, das find ich auch schon groß aber 4 fand ich eigentlich noch klein.

Ich dachte auch wenn man eine Familie hält, wenn ich das so sagen kann, würde es keine probleme machen.
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Das ist jetzt meine persönliche Meinung, davon solltest du dich jetzt nicht leiten lassen.

Meine Meinung ist, dass ab drei Tieren eine Gruppe instabil wird, schon bei dreien ist die Gefahr gegeben, dass es irgendwann auseinander geht.
Natürlich, es KANN gut gehen. Aber ICH würde es nicht riskieren und dann komplett zerstrittene Chins bei mir sitzen haben, die sich miteinander überhaupt nicht mehr verstehen und dann müsst ich drei neue Gruppen aufmachen.

Wie es mit Familien aussieht weiß ich nicht. Ich glaube, meine zwei Weibchen haben mein Männchen nur deshalb gut akzeptiert, weil die Mutter immer nur mit Männchen zusammen war und Chipi kastriert ist, deswegen hat sie ihn auch an die Kleine rangelassen. Wenn Chipi ein Weibchen wäre, hätte es sicherlich nicht gut geklappt, deswegen könnte ich (mMn!) keine weiteren Chins dazuholen, denn zwei Männchen und zwei Weibchen in einer Gruppe sind... böse.
Ich hätte so gerne eine viel größere Gruppe, aber da trau ich mich einfach nicht rüber.

Aber nochmal, um es zu verdeutlichen; es ist meine Meinung.
Wenn es jemand probiert, schafft und es auch für immer hält: super, Hut ab!
Aber mir wäre die Herumexperimentiererei viel zu gefährlich. Ich weiß wie zerbissene Chins nach einer gescheiterten VG aussehen können, das will ich meinen Süßen nicht antun, dafür sind sie mir viel zu kostbar (und damit will ich nicht sagen, dass andere, die größere Gruppen halten, ihre Chins nicht kostbar finden, ich will hier wirklich niemanden angreifen oder verurteilen!!)
(eine zweite Gruppe wäre bei mir machbar, aber da spielt mein Freund leider nicht mit.)
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
227
Reaktionen
0
Ja ja, immer diese Freunde ;)

Na ja ich hoff mal das es mit meinen so bleibt wie es ist.

Hab war schon oft beobachten können wie sie sich gegenseitig versuchen zu besteigen, aber da denk ich das ist nur das ausmachen der rangordnung und ich hoffe das ich mir da keine sorgen machen muss.

Hätte aber auch bedenken wenn ich meine Chins mit einem fremden Chin vergesellschaften würde, bei Meerschweinchen sieht das ja auch schon echt brutal aus, möchte garnicht wissen wie es bei den Chins ausschaut.

Hoffe aber das es mit meinen weiter so harmonisch läuft.

Was mir grad noch einfällt, ich weiß aber nicht ob ich das in dem forum oder in einem anderen gesehen hab, da war ein Bild mit ner Chinchi-Böckchengruppe ud ich gleub das waren auch so 5 oder 6, wenn nicht sogar noch mehr. Sah ganz niedlich aus.
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Jaja, die Freunde... aber er hat ja Recht :mrgreen:

Ich hoffe auch für dich, dass deine so bleiben, aber Angst machen wollte ich dir wirklich nicht... Aber zu vier Chins eins dazu... uiuiui, das wäre heftig...

Ich habe auch schon öfters solche Bilder gesehen, allerdings waren da die Käfige, eigentlich eher Räume, sehr groß.
Hm... je größer der Käfig, desto eher streiten sich große Gruppen nicht? Ich weiß es nicht, es ist wirklich schwierig... es muss irgendeinen Knackpunkt geben, an dem sich die Tiere entweder fürs Leben verstehen oder für immer hassen... irgendeinen Grund muss es ja geben, warum so viele max. 3 Tiere zusammen tun und ich von allen möglichen Seiten ein "nein" höre, wenn ich über eine größere Gruppe spreche...
hmz, Chins sind schwierig :mrgreen:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Noch zwei dazu ??

Noch zwei dazu ?? - Ähnliche Themen

  • Aus zwei mach drei.....aber wie?

    Aus zwei mach drei.....aber wie?: Hallo ihr lieben , also....ich hab seit September 08 ein Chinchilla namens Wall-e. Vier Monate später kam der liebe Rudi dazu. VG klappte prima...
  • zwei männchen zusammen halten?

    zwei männchen zusammen halten?: hallo, ich überlege ob ich mir chinchillas zu mir hole und frag mich grad ob man zwei männchen zusammen halten kann und wenn ja ob sie dafür...
  • Wie gross sollte ein Kaefig sein um zwei Paerchen zusammen halten zu koennen?

    Wie gross sollte ein Kaefig sein um zwei Paerchen zusammen halten zu koennen?: Hallo, vorab: Im Moment leben 3 Chins hier (1 Boecken/2 Damen) in meiner Volaire. Aber durch einige glueckliche Zufaelle bin ich ab naechstem...
  • Zwei neue Chinchillas

    Zwei neue Chinchillas: Hallo Zusammen, ich hätte eine Frage zur Haltung von Chinchillas. Ich habe vor etwa einem Jahr meine beiden ersten Chinchillas aus dem Tierheim...
  • Zwei neue Chinchillas - Ähnliche Themen

  • Aus zwei mach drei.....aber wie?

    Aus zwei mach drei.....aber wie?: Hallo ihr lieben , also....ich hab seit September 08 ein Chinchilla namens Wall-e. Vier Monate später kam der liebe Rudi dazu. VG klappte prima...
  • zwei männchen zusammen halten?

    zwei männchen zusammen halten?: hallo, ich überlege ob ich mir chinchillas zu mir hole und frag mich grad ob man zwei männchen zusammen halten kann und wenn ja ob sie dafür...
  • Wie gross sollte ein Kaefig sein um zwei Paerchen zusammen halten zu koennen?

    Wie gross sollte ein Kaefig sein um zwei Paerchen zusammen halten zu koennen?: Hallo, vorab: Im Moment leben 3 Chins hier (1 Boecken/2 Damen) in meiner Volaire. Aber durch einige glueckliche Zufaelle bin ich ab naechstem...
  • Zwei neue Chinchillas

    Zwei neue Chinchillas: Hallo Zusammen, ich hätte eine Frage zur Haltung von Chinchillas. Ich habe vor etwa einem Jahr meine beiden ersten Chinchillas aus dem Tierheim...