Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so...

Diskutiere Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so... im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen, bin seit ein paar Wochen stolze Besitzerin einer Löwenkopfdame und eines Zwergwidders. Zusammen mit meinem Freund haben wir sie...
T

telli

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bin seit ein paar Wochen stolze Besitzerin einer Löwenkopfdame und eines Zwergwidders.
Zusammen mit meinem Freund haben wir sie bei Fressnapf gekauft, weißt nicht inwiefern es bekannt ist (Zoohandlung). Männchen und Weibchen waren getrennt. Da wir dachten, dass es eher untypisch sei das Tierheime Kaninchen haben, dachten wir, dass es seriöser wäre sie in einer Zoohandlung zu holen... Ein Fehler wie wir nun wissen...
Damals waren sie 8Wochen alt, mittlerweile 14Wochen.
Nachdem sie eine Woche bei uns waren fuhr ich zum TA um sie durch zu checken und Klopfer
kastrieren zu lassen. Doch er war zu klein...
Mittlerweile ist er groß genug und er wird Donnerstag kastiert.
Seit gestern rammelt meine Häsin Klopfer! Völlig entsetzt und voller Panik las ich also hier im Forum.
Um eine Schwangerschaft zu verhindern, trennte ich beide. Auslauf in der Wohnung hatten sie nur getrennt. Auch über Nacht waren sie getrennt. Klopfer war sehr unruhig und ihm gefiel es nicht, dass er nicht mit Struppi kuscheln konnte und kein Auslauf über Nacht hatte...
Auch den Tag heute über waren sie getrennt. Als ich nach Haus kam gegen Mittag wollte ich probieren, sie wieder zusammen zu lassen. Die rammelei ging weiter- also hab ich sie wieder getrennt.
Man sieht ihnen richtig an wie traurig sie sind! Jedoch sobald ich sie zusammen lasse, rammeln sie gleich. Ich hab so ein schlechtes Gewissen!
Ich hoffe ihr könnt meine Situation nach vollziehen und meine Fragen verstehen!
Also, nachdem was ich hier so gelesen habe, ist Struppi hitzig- stimmt das?!
Sind sie bereits Geschlechtsreif? Seit Montag riechen sie. Habe es ab und zu schonmal gerochen, jedoch nur kurz. Seit gestern bleibt der Geruch. Extrem ist es, wenn sie zusammen sind und versuchen zu rammeln. Kann den Geruch nicht genau definieren. Penetrant ist er...
Es ist die richtige Entscheidung sie zu trennen oder?!
Gibt es sowas wie Hasenliebe?! Wenn ich die beiden so sehe, denke ich es schon!
Lässt die Rammelei direkt nach der Kastration nach?
Kann ich ihnen die Trennung angenehmer machen indem sie sich sehen und riechen wenn sie im selben Zimmer sind?!

Ich hoffe ich habe euch nicht zu viel geschrieben, aber ich hab soviele Gedanken und Fragen....
Danke im voraus!
Ganz liebe Grüße,
Eure verwirrte Silke =)
 
Zuletzt bearbeitet:
01.12.2009
#1
molledaisy

molledaisy

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Also erstmal nach der Kastration muss der Rammer wenn er schon geschlechtrsreif war 6 Wochen von der Häsin weg da er solange immernoch fruchtbar ist.

habe ich es richtig verstanden? die Häsin rammelt den Rammler? Wenn ja würde ich eher auf Rangklärung tippen.

Mit 14 Wochen kann der rammler schon geschlechtsreif sein

Geschlechtsreif werden Zwergkaninchenrassen mit ca. 3 Monaten. Große Kaninchen (Schlachtkaninchen ab ca. 5 kg) mit 4 - 5 Monaten, aber frühreife Damen und Herren sind auch mitunter schon ab 2,5 - 3 Monaten soweit sich zu vermehren, achten Sie also auf eine rechtzeitige Trennung nach Geschlechtern!
Zitat diebrain.de

Ich würde die beiden auf jedenfall trennen... auch wenn es scher für sie seln sollte... ist ja nicht auf dauer =)

Kann ich ihnen die Trennung angenehmer machen indem sie sich sehen und riechen wenn sie im selben Zimmer sind?!
Bitte mach das nicht da können sihc aggressionen aufbauen was die nachfolgende Vergesellschaftung erschweren kann...
 
Apollo&Amelie

Apollo&Amelie

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
303
Reaktionen
0
ich würde sie auf jeden Fall trennen da sie schon geschlechtsreif sind! Außerdem musst du sie nach der Kastration sowieso trennen für 6 Wochen da kommt es jetzt auf die 2 Tage auch nicht mehr drauf an wenn du sie schon früher auseinander tust! Das Risiko ist einfach zu groß!
 
Teddywidder

Teddywidder

Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
966
Reaktionen
0
Ich hatte noch keinen Rammler der mit 14 Wochen auch nur annährend Geschlechtsreif war geschweige denn der wußte wozu das da unten überhaupt da ist! Kaninchen sie so früh reif sind sind die Außnahme in der Regel passiert vor dem 4-5 Monat rein gar nichts!
lg nadine
 
Apollo&Amelie

Apollo&Amelie

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
303
Reaktionen
0
mein TA sagte das die ab der 12 Woche zeugungsfähig sind also geschlechtsreif!!
 
Teddywidder

Teddywidder

Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
966
Reaktionen
0
Wenn du mir einen Rammler bringst der mit 12 Wochen schon decken kann lad ich dich zum essen ein ;o)
Es sind sehr wenige Ausnahmen die so frühreif sind. Meine Jungrammler dürfen alle bis zum 4. Monat mit den Weibchen im "Kindergarten" bleiben bevor ich sie trenne wie gesagt da ist noch nie was passiert.
Ich würde mittlerweile auch keinen Rammler mehr die Hoden ausm Bauch rauschneiden lassen (Frühkastration) da es später immer zu komplikationen kommen kann mit der Harnröhre.
 
Amilia

Amilia

Dabei seit
26.10.2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
@ Teddywidder: Aber es raten doch alle immer zur Frühkastration?
Jetzt bin ich verwirrt, wir bekommen ja auch bald 2 Kaninchen, ein Männchen und ein Weibchen und wenn ich ihn erst Katrieren lasse wenn er normal kastriert werden kann, dann muss ich sie ja 6 Wochen trenne. Das ist doch auch nicht sooo toll.
 
Apollo&Amelie

Apollo&Amelie

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
303
Reaktionen
0
ich habe meinen mit 12 Wochen kastrieren lassen und es wurde eine normale Kastration durchgeführt also keine Frühkastration!!
 
E

Emblazoned

Guest
Von Frühkastration spricht man wenn man vorm Eintritt der Geschlechtsreife kastriert ;)

Im Regelfall kastriert man mit 3 Monaten, erstens um sicher zu gehen, zweitens weil die Kaninchen dann meist in andere Hände abgegeben werden und so verhindert man ein ungewolltes vermehren.

LG
 
T

telli

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
danke für eure antworten! meine eltern haben klopfer heute morgen zum TA gebracht. heute mittag hole ich ihn ab weil ich auch noch einiges fragen möchte.
woran erkenne ich denn das er geschelchtsreif ist?! da er hin und wieder noch den kopf von struppi rammelt, denke ich nicht, dass er soooo weit ist ;-)
habt ihr auch eine vermuitung woher der strenge geruch kommt?! er ist nur bei klopfer wahrzunehmen... und der käfig wird immer sauber gemacht!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

gestern hat struppi klopfer im übrigen nicht mehr "ran gelassen"
sie ist immer wieder weg gehoppelt, hatte ihn aber hin und wieder auch gerammelt... will sie jetzt über ihn stehen und rammelt ihn deshalb?! so richtig kann ich keine rangordnung erkennen bis jetzt!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

BITTE NICHT MEHR AUF MEINE FRAGEN ANTWORTEN!

Ich danke euch sehr für eure Antworten und eure Unterstützung!
Leider ist Klopfer heute direkt nach der Spritze gestorben :'(
Wie gesagt, trotzdem vielen Dank!
Wir fahren jetzt zum Tierheim und suchen einen neuen damit Sturppi sich nicht dran gewöhnt allein zu sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
molledaisy

molledaisy

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Oh gott... du arme :-(
Es tut mir leid...
Das kommt leider oft bei Tieren aus der Zoohandlung vor...

:-(

Aber toll das du dich so schnell um einen neuen Partner umschaust=)

Und BITTE lass diese erfahrung dich nicht davon abbringen des neuen kleinen Mann kastrieren zu lassen.
Sonst gibt es nur immer mehr arme Kaninchen die nicht wissen wohin sie sollen=)

Viel glück weiterhin
 
E

Emblazoned

Guest
Du könntest vielleicht bei der Kastra darauf achten (im TH sind die aber meist schon kastriert!) dass der TA mit Inhalationsnarkose arbeitet.

LG
 
Teddywidder

Teddywidder

Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
966
Reaktionen
0
Omg das tut mir Leid =(
Den Tierarzt würd eich gehörig den Marsch blasen!
Hoffe ihr findet bald einen lieben Ersatz!
lg nadine
 
T

telli

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
danke für euer mitleid!
es ist echt hart und ein richtiger schock! ich hab solche schuldgefühle! es ist schrecklich! ich vermisse ihn so! er war meine große liebe, es passte einfach alles zwischen uns! sein aussehen, sein charakter. er war so lebendig, immer offen für neues, nur unsinn im kopf, aber auch verkuschelt. er passte so gut zu mir/ uns.
haben leider in tierheimen und notstationen nur ältere gefunden! wir wollten dann zu einem züchter der bei uns in der nähe war. jedoch hörte sich dieser sehr inkompetent an und wollte uns seine häschen schon mit 5-6 wochen verkaufen, und das war mir viel zu früh!
sind zu einem baumarkt weil wir nicht weiter wussten, dort riet man uns ab einen ersatz zu kaufen weils nur streß für uns wäre wenn sie sich nicht vertragen würden, was ja nicht selten der fall wäre. als ich fragte wie alt die kleinen wären weil sie so winsig aussehen, meinte er, 5 wochen, da sie aber schon gegen RHD geimpft sind, wohl schon 6wochen. da hatte ich dann die sch*** voll und bin sofort gegangen mit meinem freund! sowas will ich nicht unterstützen!
dann sind wir zu fressnapf, wo wir beide her hatten. dort hatten sie sehr verständnis und fanden es merkwürdig, dass sie ihn kompeltt narkotisierten und wir nicht näher aufgeklärt wurden (das ist auch ein grund warum ich solche schuldgefühle habe). ich dachte aber nur an struppi und das ihr nix passiert. hatte soviel gutes von der klinik gehört, dass ich dachte sie würden das richtige tun!
haben dann einen kleinen racker von fressnapf wieder mitgenommen, können ihn bis morgen aber abgeben, falls sie sich nicht vertragen. zudem hatten sie einen unter qurantäne gesetzt, weil er eine augenentzündung hat. sie scheinen als sehr auf die tiere zu achten und haben viel mehr fachwissen! auch eine andere verkäuferin meinte direkt, dass es nicht artgerecht sei wenn wir nur einen kaufen würden. als wir ihr die situation erklärten war sie geschockt! sie meinte man würde sie nur örtlich betauben und ihnen eine gasmaske aufziehen (hab den fachbegriff vergessen). bei der nächsten kastration werde ich einen anderen arzt aufsuchen, der solche methoden bevozugt!
struppi hatte den kleinen zunächst ordentlich gejagt und das fell gerupft. nach dem dritten mal wollte sie nur schnuppern, doch er hatte nur angst und lief weg. wenn wir ihn streicheln bleibt er liegen und sie kann schnuppern und leckt ihn sogar. doch dann jagte sie ihn wieder. seit gestern abend leckt sie ihn nur noch. und heute auch. ab und zu haut der klene noch ab. er ist ganz schüchtern und total verschmust! er ist sehr anhänglich und sucht nur schutz bei uns!
doch sie rammelt ihn seit heute morgen! so wie sie es die letzten tage bei klopfer gemacht hat. dabei hat der kleine sie längst akzeptiert und macht gar nichts! er flüchtet nur oder lässt "alles" über sich ergehen. verhalten wir uns soweit richtig? sollen wir versuchen sie zu trennen wenn sie ihn rammeln will? gerade, wo ich hier schreibe, ist mein freund bei ihnen im käfig und lässt beide zusammen. er streichelt den kleinen und sie leckt ihn und liegt jetzt ganz entspannt hinter dem kleinen! aber der kleine ist so ängstlich, dass er keinerlei interesse zeigt! ist das normal? wie lange kann es dauern bis er auftaut?
und ich hab nochmal eine frage: wisst ihr etwas über das gedächtnis der ninis?! würde gerne wissen ob struppi klopfer vergessen kann/ wird. habe angst, dass struppi denkt, dass klopfer gehen musste, damit der kleine kommen konnte!
schon wieder so viele fragen.... alles ist so neu!
habt ihr ne idee, wie der kleine nicht eifersüchtig wird, wenn ich struppi grünfutter gebe?! er darf es noch nicht! kann ihn erst in 2wochen daran gewöhnen. so, wie wirs vorher auch gemacht haben... möchte nicht, dass er eifersüchtig wird!
 
molledaisy

molledaisy

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
danke für euer mitleid!
es ist echt hart und ein richtiger schock! ich hab solche schuldgefühle! es ist schrecklich!

habe keine Schuldgefühle, ich bin mir ziemlich sicher das der kleine nicht 100% gesund war auch wenn es äußerlich so ausgesehen hat
Es ist immer schwer ein Tier gehen zu lassen...

haben leider in tierheimen und notstationen nur ältere gefunden! Schade das ihr nicht bei Kaninchen Notsatationen geschau hat da sitzen im mom auch einige Junge ninchen (bin gerade auch am suchen=) )
Na wenigstens hab ihr da keins gekauft.... ich finds zwar nicht toll das es nun vom Fressnapf ist aber egal...=)
Ich bin froh das du den neuen aber trotzdem kastrieren lässt. viele schreckt das ab und somit gibt es wieder Junge kaninchen :-/

Wie alt ist der Neue kleine? Und wie alt ist die Dame jetzt?
Wo habt ihr sie zusammengelassen?

Die Situation wie du sie geschildert hast ist ganz normal, das Weibchen hat erstmal ihren rang verteitigt (daher auch das rammeln)

Wie sieht es denn jetzt bei den beiden aus?
_______________

sollen wir versuchen sie zu trennen wenn sie ihn rammeln will? NEIN nicht trennen!!Das ist Rangordungsklärung bitte lasst sie ja zusammen!!
gerade, wo ich hier schreibe, ist mein freund bei ihnen im käfig und lässt beide zusammen.Um Himmelswillen habt ihr die beiden getrennt? Bitte nichtmehr amchen!!!! Man darf Ninchen bei einer Vergesellschaftung nur trennen wenn sie sich Blutig beisen!!! er streichelt den kleinen und sie leckt ihn und liegt jetzt ganz entspannt hinter dem kleinen! aber der kleine ist so ängstlich, dass er keinerlei interesse zeigt! ist das normal? JA vorallem glaube ich das ihr den kleinen zu der häsin ins Gehege gesezt habt? Sollte man eig. auch nicht machen. Eig. immer Kaninchen auf einem Neutralen Raum VG sonst entstehen viel mehr spannungen (Logisch wenn der Eine sein Revier verteidigen muss)
wie lange kann es dauern bis er auftaut? Schon noch ein paar Tage jeh nach dem wie er sich einlebt aber keine sorge das wird schon=)
und ich hab nochmal eine frage: wisst ihr etwas über das gedächtnis der ninis?! würde gerne wissen ob struppi klopfer vergessen kann/ wird. habe angst, dass struppi denkt, dass klopfer gehen musste, damit der kleine kommen konnte! Neinnein keine sorge so ein ausgefeiltes Gedächtnis die kleinen nicht so traurig es sich anhört ich dneke das die kleine ihren schatz schon fast vergessen hat=) haben
schon wieder so viele fragen.... alles ist so neu! Und wir sind ja da um sie zu beantworten=)=)
habt ihr ne idee, wie der kleine nicht eifersüchtig wird, wenn ich struppi grünfutter gebe?! er darf es noch nicht! kann ihn erst in 2wochen daran gewöhnen. so, wie wirs vorher auch gemacht haben... möchte nicht, dass er eifersüchtig wird! Wieso könnt ihr ihn erst in 2 Wochen daran gewöhnen? Sorry versteh ich nicht?!^^
aber auf jedenfall würde ich das es keine streitereien gibt sie getrennt füttern das heißt Frifu auf die eine Trofu auf die andere Seite und am besten solange ne art trennwand dazwischen.
Danach das Futter rausnehmen.



Hiffe ich konnte euch erstmal helfen=)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

telli

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
herzlichen dank für eure netten antworten! man fühlt sich als "neue" echt wohl hier und verstanden! das mal vorab =)
das schlimme ist, dass immer die tiere gehen müssen, die mir am meiste ans herzen gewachsen sind! das war mit meinem damaligen pflegepferd nicht anders! =(
ich hab auch ganz dolle angst ihn kastrieren zu lassen! ich hoffe, dass er sich zeit lässt und es nicht wir unser erster bereits nach einer woche macht/ versuchte eher ;-)
schrecklich finde ich, dass mir nicht eher aufgefallen ist, dass mich meine ärztin nicht wirklich aufgeklärt hat! ich habe alles hier und bei "diebrain" nachgelesen. daher dachte ich, ich wüsste bescheid. deshlab ist es mir auch gar nicht aufgefallen. ich war einfach nur froh, als er endlich groß genug ist damit kein nachwuchs kommt. ich wollte sie ja keinesfalls gefährden, stattdessen hab ich ihn in den tod getrieben. eine freundin aus der schule erzählte mir am selben tag, dass sie keinen salat fressen dürften. ich gab klopfer tage vorher chicoree, weiß allerdings nicht wodrunter es fällt. wollte gleich noch danach googlen. hab ihm auch einiges im tansporter gepackt. sie hätten es in der klinik sehen müssen! zumal hat er an diesem morgen net viel gefressen, obwohl er immer ganz wild is, bzw. sie, wenn sie ihr futter kriegen. sie kriegen morgens ein wenig trockenfutter und ein wenig apfel, banane, möhre und abends immer viel salat weil sie ihn sooooo geliebt haben! an dem morgen ass (ich hoffe es ist richtig geshrieben) nur den salat. davon hab ich ihm dann viel gegeben! komisch war auch, dass er morgens direkt zweimal ausriss, das machte er sonst nicht, zumindenstens nicht, wenn der futtereimer kam, er freute sich ja immer auf sein fressen! das ganze passierte 2mal. er war ein großer ausreisser, doch ich erkannte es vorher immer, weil diese "ansätze" halt da waren. nur an dem morgen nicht! auch nieste er am we vorher einmal, und dienstags 2mal. da es selten war, dachte ich mir noch nichts dabei. nase und augen waren völlig okay! habe sofort alles kontrolliert! ich denke, dass es vllt "zeichen" waren. er hat mir vertraut und ich habe ihn einfach gehen lassen... das sind meine vorwürfe! zumal hat er liebend gerne kartons gefressen. meine mum gab ihm, wo ich duschen war, bedruckten karton... das war natürlich nicht gut und sie meinte es nur gut, weil es beide liebten! es ist ganz schön hart damit umzugehen. auch wenn meine ganze familie hinter mir steht. mein freund, ihm gehört ja das weibchen, wird langsam sauer. und meine eltern haben ihn ja zum arzt gebracht. es ist alles ganz schön hart!
mittlerweile geht es ihr aber besser. sie wälzt sich wieder und liegt völlig entspannt! das tut richtig es wieder zu sehen! so kannte ich sie die 3tage ja gar nicht! sie kommt auch wieder schmusen von alleine und hat mich heute mit einem luftsprung begrüßt wie es beide öfter machten! das war toll =) nur wenn ich weine lauscht sie gebannt und haut dann meistens ab wenn ich sie streicheln möchte.
wie gesagt, es gab dort leider nur ältere... hätte sehr gerne ein tier von dort genommen! aber es ging halt leider nicht! sie is ja auch noch relativ klein was wir berücksichtigen mussten!
natürlich wird der kleine kastriert. ich könnte mich gar nicht von den kleinen wonneproppen trennen! aber soviel platz haben wir nicht, und nicht soviel zeit wenn alle so verkuschelt werden wie struppi und (wahrscheinlich) urmel.... =)
er macht sich langsam auch. er macht jetzt häufiger männchen, kommt zum käfigrand wenn mein finger rein kommt, begutachtet struppi ausgiebig, kommt sogar schon ganz mutig zum gitter wenn sie dort ist zu beschnuppern. nur wenn beide zusammen sind hat er schrecklich angst! dabei tastet sich struppi sich schon so langsam an. in den augenblicken so sie richtig zu ihm "hin läuft" und er dann weg flitzt, erstarrt sie und guckt mich fragend an nach dem motto: ey, wieso haut er denn ab?! ich möchte doch nur kuscheln! zumal hat er das we über wenig gefressen. es viel uns erst nicht so auf. haben genau geguckt, er frisst das trockenfutter, was er vorher bekam, hier nicht mehr! habe ihm jetzt anderes gegeben, was unsere 2nicht wirklich möchten, da macht er sich jetzt voll drüber her! er trinkt sehr viel und frisst voll das heu weg! man hört ihn nur mümmeln =) ganz im gegensatz zu unseren! da fing es erst die letzten paar tage, vielleicht eine woche mit dem heu an. sonst haben sie eher wenig davon gefressen. aber stoh haben sie geliebt =)
struppi ist 14wochen alt, der kleine 8wochen. so alt waren sie auch, als wir sie damals gekauft haben.
da ich leider noch zuhause wohne, haben wir nur mein zimmer zur käfig unterbringung! aber ich habe die decke vom auslauf, das spielzeug, das kuschenhandtuch, das haus, die plüschtiere etc alles gewaschen bzw sauber gemacht.
aber der kleine zeigt sich doch total untwürfig! er stellt keine ansprüche, duckt sich sobald sie da ist oder haut ab! das verstehe ich nicht so ganz!
da er kleine wunden hat, wo sie ihm das fell gezogen hat, haben wir sie wieder getrennt und nur unter aufsicht zusammen gelassen. wir wollten, dass sie sich noch länger beschnuppern... dachten es wäre zu shnell gewesen, wissen ja nichts über das gedächtnis der kleinen! deshalb ja auch meine frage dazu... erinnert das gemeinsame spielzeug auch nicht an klopfer?! habe extra schon neues spielzeug gekauft. das kriegen sie aber erst, wenn sie richtig miteinander auskommen, damit der kleine sieht, dass ihm auch was "gehört" und nicht alles nur struppis ist!
wir haben angst, dass der kleine einen schock bekommt. er ist ja erst seit samstag bei uns... wollen nicht noch einen verlieren! zumal er zu beginn ja ganz still war und immer nur kuscheln wollte! er suchte nur unseren schutz. und wehe man wollte die zeitung umblättern und hörte somit fpr 3sek auf ihn zu kraulen! das ging ja mal gar nicht, da wurd erstmal gestupst was das zeug hielt! und man hörte nach 3mal nicht auf wie meine, nein, es wird solange gemacht bis ich weiter gekruakt werde!
wie gesagt, den platz, für einen neutralen ort habe ich leider nicht! sonst hätte ich es auch längst getan!
ich höre gerne das struppi klopfer vergessen hat! auch wenn es sich blöd anhört! für sie wird es besser sein! sie hat ja jetzt einen guten ersatz hoffe ich! ein paar eigenschaften von klopfer haben wir bei dem kleinen entdeckt, das finde ich schön. vor allem, dass er jetzt munterer wird! ich brauch action zuhause =) bins nicht anders gewöhnt... =) brauch auch diese action, will ja was lebhaftes haben =)
also, FriFu darf der kleine noch nicht, da er es noch gar nicht kennt! wir mussten beide auch erst nach 2wochen daran gewöhnen. da gab es keine probleme mit! damit er keine verdauungsprobleme bekommt, sollten wir halt ca 2wochen warten, bis er sich eingelebt hat. für mich klingts verständlich. was meinst du dazu?
ich danke dir wirklich sehr für deine sehr liebevolle antwort molledaisy!!! das find ich richtig klasse =) ich glaube, allmählich habe ich alle fragen gestellt, habe ja auch schon wieder viel zu viel geschrieben =)
danke das ihr uns "neuen" so aufklärt =)
gibt es eigentlich eine thread, wo man sich austauscht, bei welchen TA man in welcher region man ist?! habe nur freunde mit hunden, weiß nicht ob sie da die richtigen kriterien erfüllen... das würde mich mal interessieren, wo die anderen in meiner umgebung sind!
ich wollte meine TA auch nochmal anrufen und ohne tier vorbei kommen. ich möchte wissen wie er gestorben ist, welche narkose er überhaupt bekam, wieso ich nicht aufgeklärt wurde.... hatten doch beide so ein gutes gefühl bei ihr! mein bruder war damals auch mit seinem häschen dort! naja, so kann man sich täuschen =(
 
E

Emblazoned

Guest
Hi,
also ich kenn diverse Varianten ein Kaninchen in Narkose zu legen. Die schonendste ist wohl die Inhalationsnarkose (über Narkosegas), es wird aber durchaus auch die Narkosespritze verwendet. Darum ist der TA nicht gleich ein schlechter TA, er hatte vermutlich auch gar keine anderen Möglichkeiten dein Nini in Narkose zu legen. Daran trägst du nicht schuld, aber achte beim nächsten Mal darauf, wie er dein Kaninchen in Narkose legen will.
Meine TÄ arbeitet auch mit der Narkosespritze in den Muskel (allerdings nicht bei der Kastration, dazu komm ich gleich noch). Richtig dosiert bei einem gesunden Kaninchen und bei Gabe eines Antisedativum (Narkosegegenmittel) nach der Behandlung passiert auch da relativ selten etwas.
Das Narkoserisiko hat man aber immer zu einem gewissen Teil. Das eine Narkose nicht vertragen wird, kann verschiedene Ursachen haben. Kreislauf, Infekte, Stress...

Wenn das für dich "ertragbar" ist: Kastrationen beim Rammler (ich weiß nicht wie das bei Frühkastrationen aussieht) kann man auch ohne Narkose unter lokaler Betäubung durchführen.
Wenn dein Kaninchen gewohnt ist, auf den Arm genommen zu werden bzw angefasst zu werden, bedeutet das für das Tier eigentlich relativ "wenig" Stress und nach dem etwa 10-15 minütigen Eingriff kann es wieder ganz normal ohne irgendwelche Medikamente umherhoppeln.

LG
 
T

telli

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
danke für deine infos!
ist diese Inhalationsnarkose (über Narkosegas) die variante mit der maske?! davon hat mein freund mir erzählt, aber da wars leider schon zu spät =( damit rechnet ja niemand!
es war wahrscheinlich eine frühkastration, da er grade mal 13wochen alt war!
wie gesagt, ich wusste von dem vorgang her gar nichts, außer das er viel fressen sollte, ich fressen im transporter legen sollte und das sie ihn mehere stunden zur beobachtung da lassen wollten...
bei der nächsten kastration werde ich mir frei nehmen, egal wie! nochmal lass ich mein kaninchen nicht in stich! vielleicht hatte er auch so große angst, weil meine eltern ihn dorthin brachten anstatt ich! aber es lag ein oberteil von mir im transporter, damit er wusste, dass alles in ordnung sei =(
etwas weiter weg gibt es einige ärzte, die örtlich betäuben würden! sie würden sie mit dem gas leicht narkotisieren, so dass sie benebelt wären und dann eine örtliche betäubung einsetzen!
unsere ärztin meinte, dass es sehr selten auftritt, aber das er wohl nicht gesund war...
bis jetzt liebt der kleine es gekrault zu werden und muckt auf, sobald man aufhört! aber heute war er auch schon nicht mehr so still aufn arm. er taut echt auf =) zum glück!
mit klopfer hätte man es wahrscheinlich nicht machen können. er wollte nur aufn arm, wenn er verkuschelt war. so mal halten, das konnte nur ich...
also hätte es wahrscheinlich auch nicht viel gebracht!
meint ihr denn, ich solle nochmal zur TA kontakt aufnehmen?!
LG
 
molledaisy

molledaisy

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
wie gesagt, ich wusste von dem vorgang her gar nichts, außer das er viel fressen sollte, ich fressen im transporter legen sollte und das sie ihn mehere stunden zur beobachtung da lassen wollten...
Sorry wenn ich da jetzt was falsches sage aber es ist doch immer so das man zu einer Karkose nüchtern kommen soll
also nichts den Tieren zu fressen geben den ganzen tag ?! Da sie sonst auch ersticken können?!
unsere ärztin meinte, dass es sehr selten auftritt, aber das er wohl nicht gesund war...
Ja das glaube ich auch

Viel glück weiterhin=)

Ach eine frage hab ich noch=) wie und wo habt ihr die 2 zusammengeführt?
 
E

Emblazoned

Guest
Genau, Inhalationsnarkose ist das mit der Maske.
Meine TÄ ist echt was Heimtiere betrifft fit, also ich hab die Meeris und Ninis und Igel :))) nicht gezählt die da ein und aus gehen, aber ihr ists halt auch schon passiert dass ein Kaninchen verstorben ist bzw einfach nicht mehr wach geworden ist.
Die Patientenbesitzer wissen aber über die Narkoseform Bescheid, werden über Risiken aufgeklärt und können sich dann ja selber entscheiden ob sie das wollen oder nicht.
Man kann halt meist leider nicht reingucken ins Kaninchen wie es gesundheitlich steht...
Aber wenn ich deine Erfahrungen gemacht hätte würd ich mich vermutlich auch nach ner anderen TÄ bzw ner anderen Narkoseform umgucken.

Red doch mal mit deiner TÄ - vorausgesetzt du hattest vorher immer nen gutes Verhältnis und sie war so ganz kompetent, das liegt ja in deinem Ermessen. Ich bin mir sicher dass sie verstehen kann wenn du sagst du möchtest deinen Bock nicht bei ihr kastrieren lassen bzw mit der Narkosespritze narkotisieren lassen, ob sie da vielleicht einen netten Kollegen/nette Kollegin kennt die das mit INhalation oder so macht...
Wenn du deine TÄ (oder TA?) vorher auch schon nicht sonderlich gemocht hast dann musst du ja nicht unbedingt Wert auf ein gutes Verhältnis legen

@Molle: da hast du recht, aber nicht bei Kaninchen und Meerschweinchen. Die bringst du damit um. Die haben nen Stopfmagen, heißt sie müssen fressen damit die Verdauung nicht zum Erliegen kommt.
LG
 
Thema:

Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so...

Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so... - Ähnliche Themen

  • Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.

    Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.: Meine zwei Zwergkaninchen sind jetzt Zwei monate alt aber haben schon großes "INTERESSE" an der Paarung. Mein weibchen ist erst seit ein paar...
  • Häsin plötzlich aggressiv gegenüber Männchen

    Häsin plötzlich aggressiv gegenüber Männchen: Hallo, ich habe zur Zeit ein großes Problem mit meinen Kaninchen und ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe von einem Bekannten zwei...
  • Kaninchen nach Kastration agressiv

    Kaninchen nach Kastration agressiv: Hallo, Ich bin neu im Forum und habe auch direkt ein Anliegen. Vor fast 4 Wochen wurde unser 1 jähriger Zwergwidder Hansi Spätkastriert, zusammen...
  • Kaninchen wirkt schon fast agressiv

    Kaninchen wirkt schon fast agressiv: Hallo zusammen, seit nun knapp 2 Monaten habe ich zwei Kaninchen (Geschwister: männlich und weiblich, beide 4 Monate alt). Vor einigen Wochen...
  • Rammler verhält sich nach Kastration merkwürdig

    Rammler verhält sich nach Kastration merkwürdig: hi ihr lieben! mein Rammler wurde gestern kastriert und als ich ihn vom ta abgeholt hatte, war sein fell bei den Augen nass, dabei hab ich mir...
  • Ähnliche Themen
  • Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.

    Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.: Meine zwei Zwergkaninchen sind jetzt Zwei monate alt aber haben schon großes "INTERESSE" an der Paarung. Mein weibchen ist erst seit ein paar...
  • Häsin plötzlich aggressiv gegenüber Männchen

    Häsin plötzlich aggressiv gegenüber Männchen: Hallo, ich habe zur Zeit ein großes Problem mit meinen Kaninchen und ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe von einem Bekannten zwei...
  • Kaninchen nach Kastration agressiv

    Kaninchen nach Kastration agressiv: Hallo, Ich bin neu im Forum und habe auch direkt ein Anliegen. Vor fast 4 Wochen wurde unser 1 jähriger Zwergwidder Hansi Spätkastriert, zusammen...
  • Kaninchen wirkt schon fast agressiv

    Kaninchen wirkt schon fast agressiv: Hallo zusammen, seit nun knapp 2 Monaten habe ich zwei Kaninchen (Geschwister: männlich und weiblich, beide 4 Monate alt). Vor einigen Wochen...
  • Rammler verhält sich nach Kastration merkwürdig

    Rammler verhält sich nach Kastration merkwürdig: hi ihr lieben! mein Rammler wurde gestern kastriert und als ich ihn vom ta abgeholt hatte, war sein fell bei den Augen nass, dabei hab ich mir...