Meine Mutter sagt nein zu einem Hund!

Diskutiere Meine Mutter sagt nein zu einem Hund! im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo erstmal...... Ich bin 13 Jahre alt und wünsche mir schon sehr lange einen Hund.Doch meine Mutter sagt gleich nein und sagt ich bin...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
BorderCollieFreak

BorderCollieFreak

Registriert seit
08.12.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo erstmal......
Ich bin 13 Jahre alt und wünsche mir schon sehr lange einen Hund.Doch meine Mutter sagt gleich nein und sagt ich bin Respektlos obwohl iich immer nur Frage warum ??
Doch meine Mutter sagt mir einfach keinen Grund.Sie sagt immer : "Ich will es nicht" aber vor 2 Jahren hätte ich ja eigendlich ein bekommen doch meine Mutter fand den Hund zu teuer (vom preis her 800 € für einen Mops) ich sprech sie immer darauf an doch dann sagt sie immer: " Ja damals damals damals".Wir hatten schon so oft einen hund bei uns und meine Mutter liebt hunde will aber keinen.Jetzt muss ich überredungsvermögen haben.Könnt ihr mir paar Tipps geben ???

Freue mich echt über jede antwort :D

ganz liebe Grüße Nicky
 
08.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine Mutter sagt nein zu einem Hund! . Dort wird jeder fündig!
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hallo

na ja ich denke dein Mam sagt auch nein weil Sie warscheinlich denkt
das Sie sich um den Hund kümmern muss

Gehst du den regelmässig mit einem Hund Gassi ?
Wenn nicht solltest du es erst einmal ausprobieren und zwar täglich bei Wind und Wetter bei Übelkeit und Kopfschmerzen
Mein Tipp geh ins Tierheim wenn Ihr ein in der nähe habt
Da kannst du auch einiges lernen dabei und vieleicht findet Ihr dort euren Traumhund

So kannst du deiner Mam zeigen das du das ganze sehr ernst nimmst

Grüsse sim
 
X

xxx Tierfreund xxx

Registriert seit
09.11.2009
Beiträge
1.609
Reaktionen
0
hm, ich denke es ist schwierig.

Ich denke ein Punkt, den du aufführen könntest wäre, dass du dich (selbstverständlich) um den Hund kümmern würdest.
* spazieren gehen
* Kopfarbeit
* Gehorsamkeitsübungen
* Futter geben
* spielen

usw...

Was ich aber schwierig finde, ist der finanzielle Aspekt:

Da du erst 13 bist, kannst du nicht in der Lage sein den Hund an sich und auch dessen Versorgung zu finanzieren...
Wenn deiner Mutti schon der Hund zu teuer ist...was ist dann wenn er mal krank wird ???
Darüber solltest du dir wirklich Gedanken machen und in diesem Punkt auch ganz ehrlich zu dir sein, denn sonst kann es für den Hund böse ausgehen. ( damit meine ich, dass es nicht passieren sollte, dass deine Mutter den Hund abgibt wenn er ihr zu teuer wird... )
Bedenke bitte, dass ein Hund gute 12 Jahre alt werden ( hoffentlich älter )

Setze dich intensiv mit dem Thema Hund und dessen haltung auseinander, das ist wichtig für dich und so sieht auch deine Mutti, das es dir ernst ist und das es nicht nur eine Phase ist.

Bring auch deine neuen Infos über Hunde immer wieder in Gespräche ein, sodass auch deine Mutter mit dem Thema vertraut wird.
Liebe Grüße
 
W

wolfspfote

Guest
LACH
kenn ich ,kenn ich
bevor ich louis bekommen habe , habe ich ganz viele jahre gebettelt
Ich habe meiner Mama gezeigt das ich verantwortung habe
Habe von einer Nachbarin später dann freundin immer den hund ausgeführt er war ein Boxer und ja auch nicht all zu klein
gaaaanz lange habe ich das gemacht!!
hatte ihn sogar 2 mal mit heimlich abends mit nachause genommen und er hat bei mir gepennt da die nachbarin oft unterwegs war
es gab kein gemecker was mich das erste mal gewundert hat
denn meine mutter merkte garnicht das er hier war nur als ich es ihr gesagt habe das ein hund in meinem zimmer sei..hehe komische geschichte..
habe mich bemüht so oft wie möglich mit hunden rauszugehen und das so dass meine mutter das sieht z.b oft am fenster oder balkon längs gegangen..
habe sogar fast jeden tag mir hunde im internet rausgesucht zb kijii und die ihr oft gezeigt
auch hundehefte extra aufm küchentisch liegen lassen
damit sie merkt ich belehre mich über den hund
nach 2 jahren nerven und jeden tag das gerede über einen hund
jetzt kommt was, was dich vllt schockiert!
habe eine straftat gemacht um meiner mutter zu zeigen wie wichtig mir das ist ,ich weiss ist richtig bescheuert
kam dan zu polizei meine mom musste mich abholen etc.
naja dann kam ich nochmal drauf zu sprechen und sie sagte mir wenn du sowas nicht mehr machst und so dann können wir nochmal drüber reden..
ABER NICHT NACH MACHEN
es ist keine alternative!!!! wehe!!!!
naja so dann habe ich den perfekten hund gefunden
und selbständig einen termin zu besichtigung gemacht wo meine mama mit kommen soll
das hat sie dann auch gemacht
und wir durften louis gleich mit nehmen!
einbischen unübersichtlich der tetxt aber wenn fragen dann einfach fragen
Und das war die beste entscheidung meines lebens!!!
Achja genau wie erwähnt ist ein hund nicht billig
und wenns darum geht dann ist es schwer deine mama zu überzeugen
 
BorderCollieFreak

BorderCollieFreak

Registriert seit
08.12.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo

na ja ich denke dein Mam sagt auch nein weil Sie warscheinlich denkt
das Sie sich um den Hund kümmern muss

Gehst du den regelmässig mit einem Hund Gassi ?
Wenn nicht solltest du es erst einmal ausprobieren und zwar täglich bei Wind und Wetter bei Übelkeit und Kopfschmerzen
Mein Tipp geh ins Tierheim wenn Ihr ein in der nähe habt
Da kannst du auch einiges lernen dabei und vieleicht findet Ihr dort euren Traumhund

So kannst du deiner Mam zeigen das du das ganze sehr ernst nimmst

Grüsse sim
Ja gehe ich 2-3 mal die woche und dann mindestens 2-3 Stunden lang.....ich nehme die hunde überall mit =) Oft fahre ich mit den hunden in ein Park oder in ein kleines Wäldchen.icch wohne in Lübecfk und das nächste Tierheim ist in Kückniz da kommt man mit dem Bus nicht hin *leider*
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
a das ist doch schön
und seit wann machst du das den ?
was sagt deine Mam dazu ?
 
BorderCollieFreak

BorderCollieFreak

Registriert seit
08.12.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Verantwortung habe ich ja.Meine mutter weiß auch ganz genau das ich bei jedem Wetter mit dem Hund raußgehen würde,da ich sowieso immer draußen bin.Mit den Hundehäfften das werde ich sicherlich machen...Tolle Idee =) Ich zeige ihr auch immer bilder von Welpen und sage dann wie süß die doch sind.Zeige ihr auch Videos bei Youtube mit Dogdancing und so....
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@Sim : Ich mache das seit der Hund dort eingezogen ist.Und machte es dahin halt Regelmäßig.Meine Mutter sagt nichts dazu und sie hat auch nichts dagegen wenn der hund mal für eine Woche bei uns bleiben würde.Ist schon offt passiert =) Meine Mutter und ich waren auch schon zs mit dem Hund unterwegs.Sie sieht auch immer wie gut ich mit den Hunden umgehe.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wolfspfote

Guest
ja das ist doch auch eine gute idee
wer weiss
die hoffnung nicht verlieren
habe die hoffnung nie verloren und es hat sich ausgezahlt
und wenn nicht jetzt dann später wenn du erwachsen bist und dein geld verdienst
irgenwann wir des klappen
Geduld ist alles:p
und das mit dem hundegassi gehn machst du schon gut
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
mmm
dann steht ja nichts im wege
muss es den ein Welpe sein
wieso willst du nich einen aus dem Tierheim ??
Ich würde einfach sagen du willst was gutes tut und mit einem Hund aus dem Tierheim spazieren gehen
was sie dazu meint
vieleicht kannst du Sie auch dazu überreden das Sie mitgeht

Drück dir die daumen

Grüsse sim
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Jo auf jeden Fall nicht die Hoffnung verlieren ;) Ich hab auch über 18! Jahre gewartet, meine Eltern haben immer eine Ausrede gefunden. Nun mach ich Ausbildung als Tierarzthelferin, wohne mit meinem Freund und nächstes Sommer zieht ein Hund ein.

Was ist eigentlich in paar Jahren? Bleibst du bei deine Mutter? Gehst du studieren? Was ist dann mit dem Hund?
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.988
Reaktionen
70
Von überreden oder Nerven halte ich persöhnlich gar nichts, das bringt zu nichts, gerade bei einem Hund der viel mehr zuwendung benötigt als z.B. Kleintiere, kann sowas ganz schnell nicht schön für dich und dein Hund werden.
Du solltest viel mehr nachdenken warum deine Mutter gegen einen Hund ist, vielleicht ist es ja schon offensichtlich nur du siehst es noch nicht?

Ansonsten kann es wirklich helfen, wenn du mit einem Hund aus der Nachbarschafft Spazieren gehst, oder deine Mutter bittest mit dir mal zum Tierheim zu fahren... nur um zu schauen, vielleicht ist dort schon einer, zu dem deine Mutter nicht nein sagen kann.;)



lg
 
W

wolfspfote

Guest
@ Amber
also bei mir hat das nerven gefunkt:D
naja nicht jede Mami ist gleich
aber es wäre fair das sie den grund der gegen den hund ist erfährt
seis um das geld oder eben die verantwortung
und man sollte ein jahr oder mehr warten
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Das einzige was gegen Mamas nein hilft, ist Beständigkeit.
Meine Schwester und ich haben uns damals immer eine Katze gewünscht. Immer wieder haben wir mit meinen Eltern geredet und immer wieder hieß es nein und nochmal nein - aus welchen Gründen auch immer. Doch irgendwann kamen meine Eltern dann ganz von alleine auf uns zu und sagten zu uns: "Wir gehen nächste Woche Katzen holen." Und auf gings ins Tierheim.
Genauso war es bei dem Pferd. Gebettelt haben wir da auch wie die Blöden, auch da immer ein "nein" bis meine Eltern mit Zeitungsanzeigen auf uns zu kamen und wir gemeinsam passende Anzeigen suchten und eine Reitlehrerin uns dann später beim Kauf beriet.

Eltern brauchen einfach Zeit um sich so etwas zu überlegen. Es kostet ja auch sehr viel Verantwortung einen Hund oder welches Tier auch immer zu kaufen. Und es ist auch gut, dass deine Eltern nicht gleich ja sagen. Bleib beständig mit deinem Wunsch. Trage ihn immer mal wieder vor. Und irgendwann, wenn sie es sich reichlich überlegt haben, (und das tuen Eltern lieber insgeheim, wenn nicht, wissen sie noch nicht wie sehr Kinder nerven können, wenn man nur einen Funken Hoffnung streut ;) ) wird dir vielleicht auch dein Wunsch erfüllt.
 
W

wolfspfote

Guest
Gut formuliert soylentgreen:D
 
HarleyFlo

HarleyFlo

Registriert seit
22.10.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
800 - 1000 Euro zahlt man auch heute für einen Mops Welpen.
Am besten ist es das du auch anfängst zu sparen und Geld zur Seite legst für den Hund. Damit deine Mutter sieht das sie nicht allein mit den Kosten steht. Das richtige Geld verdienst du eh erst nach deiner Ausbildung um einen Hund komplett allein zu stämmen.

Daher wird ein Teil ihres verdienten Geldes und auch ein Großteil ihrer Zeit für den Hund drauf gehen. Weil wenn du in der Ausbildung bist, wird dir sehr viel Zeit für den Hund fehlen.

Daher zeige Vernunft und Bereitschaft Opfer zu bringen. Dann sieht es denke ich besser aus. Versuche auch hin und wieder mit ihr über das Thema Hund zu reden. Und einfach Zeit lassen.

Für meine Mutter war es auch 15 Jahre ein absolutes No-Go das ein Schlange ins Haus kommt, auch nicht wenn ich ne eigene Etage habe. Mittlerweile habe ich 10 Schlangen im Haus. Und meine Mutter kommt sogar gerne mal in meine Etage und schaut nach den Schlangen, vorallem die Kornnattern haben es ihr angetan.

Du siehst, mit viel Mühe und Arbeit kann man seine Eltern überzeugen. Man muß sich aber auch als würdiger Verlierer geben wenn die Eltern doch klare Punkte gegen die Haltung bringen.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
was sagt deine mama denn überhaupt wegen der kosten? ist sie bereit und vor allem in der lage, für den hund ausreichend auszukommen?
ein welpe vom züchter kostet immer um die 1000 euro herum, hunde aus dem tierheim sind günstiger. lasst aber bitte die finger von irgendwelchen zufallswürfen, sowas sollte man nicht unterstützen, auch wenn die hunde deutlich billiger sind.

wenn hunde krank werden, geht das richtig ins geld. je nach krankheit können da locker hunderte euros bei drauf gehen, von den laufenden unterhaltskosten wie futter, versicherung, decken, leinen, spielzeug, steuer usw. mal ganz abgesehen.

sprich einmal ordentlich mit deiner mutter und mach dein anliegen klar und bitte sie, dir ihre argumente gegen einen hund einmal zu sagen, damit du es verstehen kannst.

ich persönlich finde, dass alle familienmitglieder VOLL hinter einem haustier stehen müssen, keinesfalls darf einer überredet oder überstimmt werden. das ist dann zum scheitern verurteilt, weil der hund eine bloße pflicht wird.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
@Engelchen

Sehe ich genauso.

Schon mal daran gedacht, alle die für Beharrlichkeit etc. sind, dass die Mama evtl. berechtigte Gründe/Zweifel hat?
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
vor allem denke ich deine mutter macht sich sorgen wenn du deine ausbildung beendet hast, was dann ist...

ich habe auch keine tiere haben dürfen bis auf die hunde (die eher meiner mutter als mit gehören) und meine fische... mit allem anderen habe ich gewartet bis ich ausgezogen bin.. nun habe ich eine schlange, meerschweine und schnecken. frettchen kommen im feburar...

obwohl ich noch nicht fix bei meinem freund wohne, nur jeden tag dort bin und nur zum schlafen unter der woche heimkomme (ich bin meist nur 8 stunden zuhaus, genug zum essen und schlafen) geht das wunderbar... ich kümmere mich in der zeit wo ich bei meinem freund bin um meine tiere, und meine eltern unterstützen mich da voll... fahren sogar zum tierarzt mit mir und zahlen die behandlung dann auch.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich bin auch mit Hunden großgeworden! Bis zu dem Tag als man unsere Hündin geklaut hat! Damals gab es kein Tasso geschweige denn chips!
Wir haben Wchenlang gesucht, zettel aufgehangen aber Cindy blieb verschwunden!
Ab dem zeitpunkt hatte ich keinen Hund mehr! War damals glaub ich 8 Jahre oder so!
War immer froh wenn wir die Hündin von meinem Dad da hatten oder andere Pflegehunde!
Den nächsten eigenen Hund holte ich mir dann mit 17! Hab erst im Tierheim geuckt da war nichts passendes! Dann hab ich einen Welpen ins Haus geholt! Alle fanden ihn tootal süß!
Aber ich mußte für ihn selber aufkommen! Ich war in der Lehre und bekam zwar Geld aber nicht viel hab dann jeden Monat was an die Seite gelegt fals er mal krank wird!
Mußte ne std früher aufstehen damit der kleine raus kann usw!
Und was vielleicht auch noch einen Grund haben könnte ist der das du erst 13 Jahre bist!
Irgendwann wirst du auch in die Ausbildung gehen und arbeiten müssen heißt wer kümmert sich die Zeit um den Hund wenn du auf der Arbeit bist?? Was ist wenn du ausziehst?? Soll der Hund allein bleiben?? Oder willst du bis du ca 25 Jahre bist zuhause wohnen??
Du wirst auch mal verreisen wollen oder bei einer Freundin schlafen! Du mußt bedenken das ein Hund immer Einschränkungen mit sich bringt!
Du kannst ihn nicht mit ins Schwimmbad nehmen und eben mal einen Tag shoppen gehen ist auch drin! Und mitnehmen in auf eine Shopingtour ist ein No go! Ihr macht Klassenfahrten! Hund??? Kann nicht mit!
Ich kann es einerseits verstehen warum deine Mutter keinen Hund will! Man kann das versprechen ich gehe immer mit ihm raus etc nicht immer halten! Ich denke das ist die hauptproblematik an der Sache! Wer zahlt Versicherungen und Steuern?? Was ist mit der Hundeschule??? Ein Hund muß erzogen werden!
Ich persönlich würde meine Kinder immer mit Hunden aufwachsen lassen weil es für Kinder nichts schöneres gibt! Ich bin da aber auch anderes weil ich schon immer Hunde geliebt habe und immer lieben werde! Ich hätte kein Problem damit mal mit ihm rauszugehen!
Ich bin jetzt 30 Jahre alt und war erst einmal in Dänemark weil ich meinem Hund die stressige Reise nicht antun wollte! Auch so verzichte ich auf viel!
Weihnachtsmarkt gehe ich nicht weil ich allein hin schon 1 std hin unterwegs wäre! Ich gehe nicht auf Messen weil ich einen Tag zeit dafür bräuchte!
Mein neuer Hund fährt werder Bus noch Auto also bleibe ich am 24.12 zuhause weil ich ihn nicht den ganzen Tag allein lassen möchte!
Silvester feiern??? Ein glas sekt vielleicht und gucken das der Hund nicht allzu dolle Angst hat!
Auch wenn du sagst du möchtest später keine Party feiern und nicht ins Schwimmbad wirst du es trotzdem tun wollen! Dann heißt es warum stellt sich meine Mutter bloß so an wenn sie mal ein paar std auf den Hund aufpassen soll??
Naja ganz einfach DU hast gesagt du würdest dich um alles kümmern!
Ich denke du versteht jetzt etwas warum nein Mutter immer nein sagt! SIe denkt Jahre voraus und nicht wie es Jugendliche gerne tun nur die nächsten 2 Jahre voraus!
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
ich wollt auch immer nen hund . vor 2 jahren hat mir ein bekannter nen hund kaufen wolln. ich dufte nicht. meine freundin wollte aber den wars zu blöd nen hund zu kaufen( der der die hunde verkauft hat war der pächter ihrer alm) dann hat der bekannte gesagt das er ihn uns beiden kauft solang er bei ihr wohnen darf. das heisst ........ ich hab ne halben hund den ich mir jeder zeit für ein paar tage holen kann.
ich hab ihn schon lange nicht mehr bei mir gehabt (weil zuwenug zeit)
wenn ich ihn aber doch ma übers WE hab merk ich echt wie froh ich bin das ich ihn wieder abgeben kann.
Ís übrigens der hund in meinem np foto(bella)
sie ist ein colly-senne und seeh aktiv

ich will dir damit sagen das es sicher toll ist wenn man einen hund hat.
aber ob das nach nem monat immer noch toll ist kommt drauf an.
ich könnt nich ständig nen colly im haus haben aber wenn ich die kleine chihuahua dame von der freundin meines dads da habe , dann will ich sie am liebsten behalten.
So ein kleiner hund ist für mich viel besser denn er steht nicht dauernd im weg und najaa . ich wollte immer nen hund !!

jetz kann ich verzichten, weil ich durch bella weiss wie anstrengend das ist ......
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Mutter sagt nein zu einem Hund!

Meine Mutter sagt nein zu einem Hund! - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund während Auslandsaufenthalt unterbringen

    Hund während Auslandsaufenthalt unterbringen: Hallo zusammen! Ich werde im Januar für drei Monate nach Tansania gehen, um einen Frewilligendienst zu leisten. Meine 3jährige Juno mitzunehmen...
  • Mutter von einem Hund überzeugen

    Mutter von einem Hund überzeugen: Hi :D Das ist mein erster Beitrag also bitte seit nicht zu streng mit mir :roll: Falls das irgentwer sehen sollte... hätte ich da mal ein...
  • Wie kann meine mutter ihren Hund auf mich umschreiben lassen?

    Wie kann meine mutter ihren Hund auf mich umschreiben lassen?: Hallo Leute. Meine Eltern haben sich scheiden lassen. Sie ziehen auseinander und ich mit meinen Freund zusammen. Es geht dabei um unseren Hund...
  • Wie kann ich meine Mutter zu einem Hund überreden??

    Wie kann ich meine Mutter zu einem Hund überreden??: Hallo!(: Ich wünsche mir schon Jahre lang einen Hund und meine Mutter sagt immer nein.-.- Nun arbeitet sie vllt. bald von zu Hause aus und dann...
  • Ähnliche Themen
  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund während Auslandsaufenthalt unterbringen

    Hund während Auslandsaufenthalt unterbringen: Hallo zusammen! Ich werde im Januar für drei Monate nach Tansania gehen, um einen Frewilligendienst zu leisten. Meine 3jährige Juno mitzunehmen...
  • Mutter von einem Hund überzeugen

    Mutter von einem Hund überzeugen: Hi :D Das ist mein erster Beitrag also bitte seit nicht zu streng mit mir :roll: Falls das irgentwer sehen sollte... hätte ich da mal ein...
  • Wie kann meine mutter ihren Hund auf mich umschreiben lassen?

    Wie kann meine mutter ihren Hund auf mich umschreiben lassen?: Hallo Leute. Meine Eltern haben sich scheiden lassen. Sie ziehen auseinander und ich mit meinen Freund zusammen. Es geht dabei um unseren Hund...
  • Wie kann ich meine Mutter zu einem Hund überreden??

    Wie kann ich meine Mutter zu einem Hund überreden??: Hallo!(: Ich wünsche mir schon Jahre lang einen Hund und meine Mutter sagt immer nein.-.- Nun arbeitet sie vllt. bald von zu Hause aus und dann...