Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin

Diskutiere Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, gestern ist mir beim Spazieren gehen eine Hundetrainerin nebst zwei Schülern begegnet. Vorab muss ich sagen, dass ich die Trainerin...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Hallo,

gestern ist mir beim Spazieren gehen eine Hundetrainerin nebst zwei Schülern begegnet.

Vorab muss ich sagen, dass ich die Trainerin schon kannte. Ich finde ihre Methoden höflich gesagt, fragwürdig. Ein acht Monate alter Hund, der übermütig ist, wird mit Sprayhalsband bearbeitet, ein noch nicht mal vier Monate alter junger Hund, der sich nicht aus einer Gruppe spielender Hunde abrufen lässt, wird auf den Rücken
gedreht. Kann man drüber denken was man will. Meine Welt ist das nicht und das weiss die Dame auch.

Wie gesagt, gestern war sie bei uns mit ihren Schülern unterwegs. Sie selbst hatte ihren Hund mit. Die Schüler hatten jeweils einen Hund mit (beides mittelgroße Mischlinge). Bei uns am See sind Schwäne. Diese grasten gemütlich an der Seite. Die Hundehalter sollten mit ihren angeleinen Hunden an den Schwänen vorbei. Die Hunde hatten absolute Panik. Die Halter mussten sie auf Anweisung an den Schwänen vorbeizerren. Mir taten die Hunde und auch die Halter irgendwie leid. Die Trainerin wollte mit ihrem, ebenfalls Mischling, demonstrieren wie es ging. Der Hund war auch sehr unsicher und musste leicht gezogen werden.

Ich hatte die Situation angeschaut und musste Grinsen. Sie: "Warum grinsen sie so blöd!", ich (gestern bei guter Laune): "Ich bin ein fröhlicher Mensch!". Dann habe ich mir Felix geschnappt und bin an den Schwänen vorbei. Ganz entspannt (Video siehe unten). Da hörte ich noch, wie ein Mann, der die Sache ebenso beobachtet hat zu der Trainerin sagte: "Sehn se. So geht man an Schwänen mit dem Hund vorbei. Mein Abend war gerettet.


http://www.youtube.com/watch?v=Wpt1jwjaVHE
 
10.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Verena87

Verena87

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
3.307
Reaktionen
0
Hm, so wie du hier die Hundetrainerin beschreibst, wäre sie mir auch nicht symphatisch.
Und sicherlich sollte man diesen Vorgang, den du beschrieben hast, anders mit den besagten Hunden üben. Aber jeder Hund ist ja auch nun mal anders und ein Hund geht an den Schwänen ganz entspannt und desinteressiert vorbei, die einen haben Angst und die anderen finden sie spannend. Ich finde, dass sollte man jetzt nicht so sehen, dass der Hund, der nicht an den Schwänen vorbei kann, unerzogen ist. Es ist einfach eine Charaktersache. Ja klar, sicher auch ein Punkt der Sozialisierung, aber trotzdem.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hallo


ja das tut manchmal wirklich gut nicht :D
na ja hört sich für mich auch nicht nach dem richtigen Weg an
aber leider gibt es immer so Menschen

Grüsse Sim
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Hm, so wie du hier die Hundetrainerin beschreibst, wäre sie mir auch nicht symphatisch.
Und sicherlich sollte man diesen Vorgang, den du beschrieben hast, anders mit den besagten Hunden üben. Aber jeder Hund ist ja auch nun mal anders und ein Hund geht an den Schwänen ganz entspannt und desinteressiert vorbei, die einen haben Angst und die anderen finden sie spannend. Ich finde, dass sollte man jetzt nicht so sehen, dass der Hund, der nicht an den Schwänen vorbei kann, unerzogen ist. Es ist einfach eine Charaktersache. Ja klar, sicher auch ein Punkt der Sozialisierung, aber trotzdem.
Darum ging es mir nicht. Die Hunde waren noch jung und vollkommen unsicher. Das wollte ich in keiner Weise kritisieren. Es ging um das WIE. Da wurden vollkommen panische Hunde von selbst panischen, unsicheren Hundehaltern an den Schwänen vorbeigezerrt. Das fand ich schrecklich.
 
Verena87

Verena87

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
3.307
Reaktionen
0
Ja, hm, das habe ich ja auch erwähnt gehabt, dass sie mir nicht sehr professionell vorkommt. Und leider denken dann die Schüler, dass ist die richtige Variante, weil sie ihr vertrauen.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Und genau das ist das Schlimme. Die Leute sollten zwar kritikfähig sein, waren anscheinend aber selbst vollkommen überfordert. Vielleicht denken sie um und suchen sich eine andere Hundeschule.
 
doro35

doro35

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
683
Reaktionen
0
Hallo,

gestern ist mir beim Spazieren gehen eine Hundetrainerin nebst zwei Schülern begegnet.

Vorab muss ich sagen, dass ich die Trainerin schon kannte. Ich finde ihre Methoden höflich gesagt, fragwürdig. Ein acht Monate alter Hund, der übermütig ist, wird mit Sprayhalsband bearbeitet, ein noch nicht mal vier Monate alter junger Hund, der sich nicht aus einer Gruppe spielender Hunde abrufen lässt, wird auf den Rücken gedreht. Kann man drüber denken was man will. Meine Welt ist das nicht und das weiss die Dame auch.

Wie gesagt, gestern war sie bei uns mit ihren Schülern unterwegs. Sie selbst hatte ihren Hund mit. Die Schüler hatten jeweils einen Hund mit (beides mittelgroße Mischlinge). Bei uns am See sind Schwäne. Diese grasten gemütlich an der Seite. Die Hundehalter sollten mit ihren angeleinen Hunden an den Schwänen vorbei. Die Hunde hatten absolute Panik. Die Halter mussten sie auf Anweisung an den Schwänen vorbeizerren. Mir taten die Hunde und auch die Halter irgendwie leid. Die Trainerin wollte mit ihrem, ebenfalls Mischling, demonstrieren wie es ging. Der Hund war auch sehr unsicher und musste leicht gezogen werden.

Ich hatte die Situation angeschaut und musste Grinsen. Sie: "Warum grinsen sie so blöd!", ich (gestern bei guter Laune): "Ich bin ein fröhlicher Mensch!". Dann habe ich mir Felix geschnappt und bin an den Schwänen vorbei. Ganz entspannt (Video siehe unten). Da hörte ich noch, wie ein Mann, der die Sache ebenso beobachtet hat zu der Trainerin sagte: "Sehn se. So geht man an Schwänen mit dem Hund vorbei. Mein Abend war gerettet.


http://www.youtube.com/watch?v=Wpt1jwjaVHE
Spitze:clap:denke das diese Trainerin ihren Beruf verfehlt hat.:D
LG
 
Verena87

Verena87

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
3.307
Reaktionen
0
Hättest du ihnen doch gleich zu flüstern sollen, dass sie sich eine andere suchen sollten ;):077:
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.374
Reaktionen
6
Schade dass es so viele Hundetrainer gibt, die eine fragwürdige trainingsweise durchführen, von denen sie selbst überzeugt sind. Welcher Normalbürger kann da durchblicken, wenn er nicht selbst in Bücher kniet um mehr über das Verhalten der Hunde, und richtige Trainingsmethoden zu erfahren. Da ginge es dann weiter, nicht alle Bücher sind professionell. Da wird auch viel sch*** nierdergeschrieben (Hund packen und leicht schütteln usw.).

Alles nicht so einfach. Soll die Frau doch Stofftiere trainieren, aber keine Hunde.
 
Montaine

Montaine

Registriert seit
10.12.2009
Beiträge
22
Reaktionen
0
Das Problem an sich ist ja schon, wenn der Halter selbst schon unsicher und ängstlich ist, wie kann es der Hund dann schaffen Sicherheit zu bekommen?

Das funktioniert ja so auf gar keinen Fall, erst recht nicht mit einer sogenannten Hundetrainerin die es nicht schafft zu vermitteln das die Bindung zwischen Hund und Halter auch stimmen muss.

Je unsicherer der Halter umso unsicherer der Hund, über solche fragwürdigen Vorgehensweisen kann ich auch nur den Kopf schütteln, und dafür muss ich nicht erst die Vorgeschichte kennen...

Aber blöderweise gibts solche Leute immer wieder *seufzel*

LG, Montaine
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Oh man wie kann man nur Angst bzw unsicherheit mit gewalt beiseitigen wollen?? Ich denk der Hund soll einem vertrauen?? Und dann in dem Alter o_O?? Sollten sie nicht erstmal grundgehorsam üben???
Und von Sprühhalsbändern halte ich gar nichts! Hab sogar ein Problem damit wenn wie wild am Halsband rumgezerrt wird!
 
ZwanzigAugen

ZwanzigAugen

Registriert seit
22.07.2009
Beiträge
524
Reaktionen
0
Bleibt zu hoffen dass die Schüler selbst drauf kommen das solche Methoden mehr als fragwürdig sind. Im Endeffekt errecht man mit solchem Drang nur das Gegenteil. Schade, echt wahr. Ich frag mich immer wieder warum manche Leute ihrem Hund nicht auch Angst etc zugestehen. Solche Dinge brauchen Zeit. durch ein erzwungenes Vorbeigezerre erreicht sie vielleicht in dem Moment in ihren augen "einen Erfolg", supi, auf lange Sicht gesehen kann das so nichts werden. Wirklich schade.
 
pepper77

pepper77

Registriert seit
15.10.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
ich hoffe die Hundehalter haben nach der Aktion gemerkt das sie bei der Trainerin falsch sind. Also wirklich das sagt mir doch mein gesunder Menschenverstand das man einen Hund der Angst hat nicht vorbeizwingen sollte. Sondern vielleicht mal stehenbleiben damit der sich diese riesigen weißen Tiere erstmal angucken kann.
Ganz ehrlich das ist ja wie kleine Kinder zum schwimmenlernen vom Beckenrand schubsen.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Ich hoffe, dass sie was gemerkt haben. Wie ich die Trainerin einschätze, hat sie sich sicherlich nur darüber aufgeregt, dass Felix unangeleint war.
 
Elli1985

Elli1985

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
66
Reaktionen
0
Hmm also ich würde mir schon nach der ersten Stunde meine gedanken machen ob des die richtige hundetrainerin für mich und meinen hund ist

Aber das Video ist echt klasse den hund interessieren die Schwäne nicht mal :)))
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
So sollte es eigentlich sein, aber oft sind Hundehalter total verunsichert. Die werden dann leichte Beute für solche Trainer.
 
Elli1985

Elli1985

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
66
Reaktionen
0
Naja aber wen ich wo mein geld lasse dann will ich ja auch mit dem Trainer zufrieden sein. Ich mein für den preis den ich da bezahle sollte der Trainer schon darauf achten das sich die bindung zwischen hund und halter durch die gemeinsame arbeit in der gruppe noch verbessert. Was ich aber bezweifle wen man den hund zerrt um ihn von der stelle zu bewegen. Nicht um sonst heisst es das man mit einem Tier auch viel geduld haben muss.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin

Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin - Ähnliche Themen

  • Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?

    Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?: Hallo, wie mir scheint, gibt es unterschiedliche Auffassungen, ob man Hundebegegnungen zulassen soll oder nicht . Manche Menschen haben angst...
  • Seltsame Begegnung

    Seltsame Begegnung: Hallo ihr lieben! Ich hatte heute mit Maxi eine Begegnung, die mich in dem Moment fast schon "geschockt" hat. Wir sind auf einem Weg am Fluss...
  • Die Begegnung mit anderen Hunden.

    Die Begegnung mit anderen Hunden.: Hallo, ich habe ein Problem:uups:. Wenn ich mit meinem Hund 8 Monate altem Hund ganz gemütlich spazieren gehe und plötzlich ein anderer Hund...
  • Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!

    Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!: Hallo zusammen Wollte mal Eure Meinungen und Erfahrungen wissen. Meine Borders und ich sind ja ziemliche Wandervögel und gehen gerne...
  • Begegnung mit herrenlosen Hunden

    Begegnung mit herrenlosen Hunden: Huhu, mir zittern noch ein wenig die Knie. Ich bin heute morgen mit Malou raus. Eine Runde die wir öfter gehen. Plötzlich kamen drei große...
  • Begegnung mit herrenlosen Hunden - Ähnliche Themen

  • Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?

    Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?: Hallo, wie mir scheint, gibt es unterschiedliche Auffassungen, ob man Hundebegegnungen zulassen soll oder nicht . Manche Menschen haben angst...
  • Seltsame Begegnung

    Seltsame Begegnung: Hallo ihr lieben! Ich hatte heute mit Maxi eine Begegnung, die mich in dem Moment fast schon "geschockt" hat. Wir sind auf einem Weg am Fluss...
  • Die Begegnung mit anderen Hunden.

    Die Begegnung mit anderen Hunden.: Hallo, ich habe ein Problem:uups:. Wenn ich mit meinem Hund 8 Monate altem Hund ganz gemütlich spazieren gehe und plötzlich ein anderer Hund...
  • Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!

    Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!: Hallo zusammen Wollte mal Eure Meinungen und Erfahrungen wissen. Meine Borders und ich sind ja ziemliche Wandervögel und gehen gerne...
  • Begegnung mit herrenlosen Hunden

    Begegnung mit herrenlosen Hunden: Huhu, mir zittern noch ein wenig die Knie. Ich bin heute morgen mit Malou raus. Eine Runde die wir öfter gehen. Plötzlich kamen drei große...