Gut und Günstig für Hundekasse

Diskutiere Gut und Günstig für Hundekasse im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, nächsten Samstag werde ich meinen langersehnten und langgeplanten Hund endlich abholen. Ein 14 Wochen alter Rüde aus Spanien - er wird ca...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Hallo,

nächsten Samstag werde ich meinen langersehnten und langgeplanten Hund endlich abholen.
Ein 14 Wochen alter Rüde aus Spanien - er wird ca 40cm Schulterhöhe erreichen.
Ich habe zwar schon Erfahrung mit Hunden (bin mit einem Hund aufgewachsen), aber eben nicht mit Junghunden/Welpen.
Da ich
die Anschaffung durchgeplant habe und mir auch vorher sicher sein musste, dass ich mir den Hund leisten kann, habe ich jetzt 40€ im Monat für den Hund eingeplant. Davon sollen im Großen und Ganzen Futter und Hundekotbeutel gekauft werden (möchte aber auch etwas für den Tierarzt zurück legen). Alle einmaligen Anschaffungen habe ich bereits getätigt.

Nun zur Frage: Welches (Nass)Futter ist bei einem Budget von 20-30€ zu empfehlen und welches auf keinen Fall? Leider kann ich mir kein Eukanuba oder ähnliches leisten, möchte ihn aber dennoch so gut, wie möglich versorgen.
Außerdem möchte ich dem Hund pro Mahlzeit auch immer etwas Reis beigeben, ist das ok? Das bekam unser alter Hund auch und er hat es gut vertragen.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten,
Gruß ;)
 
13.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gut und Günstig für Hundekasse . Dort wird jeder fündig!
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Informiere dich mal über´s BARFEN.
Das ist, je nachdem von wo du dein Fleisch beziehst, in meinen Augen die preiswerteste und beste Möglichkeit deinen Hund zu ernähren.
 
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Danke für den Tipp, das ist sicher eine tolle Methode, nur leider für mich nicht durchführbar.

Ich bin Vegetarier, habe zwar gar kein Problem, das Futter aus der Dose zu holen oder mal ein Stück Fleisch zu geben, aber Knochen schneiden und Fleisch zubereiten...das kann ich nicht.
Ich habe jetzt gelesen, dass es im Fressnapf ganz gutes Futter geben soll, vielleicht schau ich mich da mal um.
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Lies bitte der mal die anderen Threads zum Thema Futter.
Fressnapf hat leider nicht wirklich gute Qualität. Das Futter sollte möglichst viel Fleisch und am besten kein Getreide enthalten. Aber schau´mal bei den anderen nach. die haben super Tipps und Bezugsquellen (meist I-Net).
LG
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
Wenn du nassfutter füttern willst ist für den kleinen Geldbeutel das Rinti gut ist nicht das beste aber auch nicht das schlechteste ist ein gutes mittelklasse futte rund bekommst du auch im fressnapf.
Willst du nur Dosen füttern oder auch trockenfutter?
 
snoopy984

snoopy984

Registriert seit
22.01.2009
Beiträge
1.315
Reaktionen
0
Ich füttere jetzt dann nach dem Welpenfutter dann Orijen. Das bekommst du z.B. bei zooplus.de. Da kostet der 7 kg. Beutel 34 Euro. Mir wird dieser ca. 1 Monat reichen, habe aber "nur" eine Westhighland-White-Terrier Hündin. Orijen ist qualitativ sehr hochwertig, enthält kein Getreide, kein Zucker etc.

Derzeit füttere ich noch Select Gold vom Fressnapf für Welpen. Aber nur, weil es die Züchterin schon gefüttert hat und ich sie bislang nicht umstellen wollte, bzw. ein zu schneller Umstellungsversuch ist gescheitert. Werde jetzt dann langsam auf Orijen umstellen.

40 Euro für den Hund im Monat. Hast du dafür auch die Haftpflichtversicherung (bei mir im Monat ca. 7 Euro (je nach Deckungssumme und Versicherung verschieden), Hundesteuer eingerechnet?
Was ist mit Welpenspielstunde und Hundeschule? Wenn das alles in den 40 Euro enthalten ist, wird es wohl eng werden.
 
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Wie gesagt, alle einmaligen Anschaffung sind schon abgeleistet.

Die Haftpflicht bezahle ich jährlich (das sind ca 70€) an Hundesteuer in meinem Stadtteil 90€. Das ist selbstverständlich schon zurückgelegt und sobald er da ist wird angemeldet.

Eine Welpenspielstunde wird es in diesem Sinne nicht geben. Bzw. nicht in der Hundeschule. Ich treffe mich 2x die Woche mit Freunden deren Hunde 10 Wochen und 7 Monate alt sind. Außerdem mit einem seiner Geschwisterchen, dass in der Nähe wohnt.

Ansonsten ist auch schon alles da. Körbchen (naja solange er eh noch alles zerbeisst bleibt er in einem Karton - zumindest für die erste Woche, denn stubenrein ist er leider noch nicht), Näpfe, Spielzeug, Halsband, Leine und und und.

Wie gesagt, es war geplant. :)

Ja, Rinti ist also wirklich gut? Eine Freundin benutzt das auch (die mit dem 7 Monate alten Mops) aber ich wusste nicht, dass es das auch für Welpen gibt.
Trockenfutter füttere ich lieber nur als Leckerchen oder auf Reisen, dann hat es noch was besonderes.

Dann schau ich morgen mal im Fressnapf vorbei und besorge ein paar Dosen RINTI - und ein wenig Reis darunter mischen ist also in Ordnung?

Gruß
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
Rinti hat auch welpenfutter geflügel und rind.
Klar kannst du auch reis runter tun aber dan musst du natülich weniger rinti reinmachen.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
An Trockenfutter würde ich dir auch Orijen empfehlen, wobei es hier in dem Forum noch eine Liste mit anderen guten Futtersorten gibt. Gehen halt leider ein bissl über dein geplantes Budget.
Jerry kommt bei 7kg etwa 1 1/2 Monate damit aus, wobei das ja auch gewichtsbedingt ist.

Wenn es wirklich nur Nassfutter sein soll, würde ich Rinti oder Lunderland nehmen. Die 800g Dose Rinti kostet 1,89€ und Lunderland ist glaube ich ein wenig teurer (hat glaube ich, die 2€ Grenze)

Reis würde ich ihm nicht täglich geben, lieber ein bissl Gemüse rein, das mögen unsere auch ganz gerne.

Wünsch dir schonmal viel Spaß mit deinem Südländer ;)
 
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Tipps von einem welpenunerfahrenen Hundenarren!
(die Suchfunktion hatte ich schon ausprobiert, aber irgendwie komme ich damit noch nicht so zurrecht)

Hab mir übrigens von Pedigree so ein Welpenstarterset schicken lassen.
Großer Mist!
Die enthaltene Decke reicht gerade mal als Kopftuch für den Hund, die Futterdose (naja hätte ich eh nicht gefüttert) hatte eine Delle, was sehr gefährlich werden kann, weil sich bei abgeblätterter Innenbeschichtung innerhalb weniger Tage giftige Säuren bilden und der tolle Aufkleber sagt nicht viel außer "Hund an Bord - !!!!P E D I G R E E!!!!!"
Na klasse...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Pewee,

welches Gemüse? Z.B. einfach Broccoli vorkochen? Also Kohlsorten werde ich wohl eher meiden, ein pupsender Junghund neben meinem Bett? Das gibt Albträume :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
pedrigree ist eh der größte mist den es gibt ;)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Gemüßse wie Möhre kannste untermischen. Und kleiner Tipp die meisten hunde pupsen von nassfutter :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Pedigree is echt mist *g*
Man muss eh immer auf die Packungen gucken... Erst neulich gab man mir eine Futterprobe von Fleischstreifen mit, wo noch dick und Fett Zucker draufsteht *kopfschüttel*

Unsere pupsen auch, wenn sie zuviel Nassfutter hatten :roll: Deswegen kriegen sie es nur ab und zu und dann in Maßen *g*
Also wir kochen an Gemüse immer das, was wir gerade so da haben. Möhren, Broccoli, Zucchini, Kohlrabi etc. In geringeren Mengen gabs bisher noch kein "Konzert" und sie haben es auch sonst recht gut vertragen. ;)
 
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Oh nein, deshalb pupst auch der Mops immer so :D

Ja, aber wenn ich Trockenfutter füttere, dann habe ich irgendwie das Gefühl als würde ich Mist füttern. Ich weiß, dass es nicht so ist, aber wenn ich daran denke, dass Guybrush (so heißt er) jeden Tag trockene Stücke mampfen muss...
Na gut, dem Hund zuliebe ertrage ich ein paar Fürze.
Und Trockenfutter gibts auf jeden Fall, aber die Katze meiner Oma ist davon auch ziemlich fett geworden (minderwertiger Mist) und deshalb gibts Trockenfutter als Leckerlie, immerhin habe ich jetzt erst mal einen Erziehungsmarathon vor mir! :shock:
Das ziehe ich dann aber von der Tagesration ab - will ja keinen Fettbrush!

Hm, Karotte ist toll, die mag ich auch - Gemüse habe ich ja immer genug Zuhause :D
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
Öhm ja für katzen ist trockenfutter der größte mist und sollte man auch net füttern außer als leckerchen aber bei hunden ist es was anderes. Es sollte eins mit wenig oder garkein getreide sein und es gibt viel gute. Alle meine Hudne haben bis jetzt nur trockenfutter bekommen. Mal ne dose oder nen frisches stück fleisch ja aber sonst nur trockenfutter
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Also bei Trockenfutter (wenn es gut ist) würde ich mir keine Gedanken machen, dass es zu "wenig" ist oder mist. Wir geben unseren ja auch nicht wirklich das "reine" Trockenfutter. Wir geben manchmal einen Löffel Rinti dazu (auch wenn das nicht empfohlen wird, wegen verschiedener Verdauungszeiten, sollte wohl jeder für sich entscheiden), oder es gibt noch ein wenig gekochtes Huhn dazu, Öl, Gemüse, Ei, Brühe, Wasser. Irgendwas ist immer dabei^^
Das kannst du dann trotzdem noch als Leckerchen verfüttern. Ich zieh es unserer Hanna auch manchmal von ihrer Tagesration ab, wenn wir mal bissi Grundkommandos üben.
 
FlatLiebhaberin

FlatLiebhaberin

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
59
Reaktionen
0
Also meine Hündin bekommt auch nur Trockenfutter mit etwas Distelöl (ich weiß klingt komisch ist aber gut für das Fell und dem Hund scheint es auch zu schmecken ;) ). Ich finde es kommt auch immer auf die Rasse deines Hundes ab ob er von dem Trockenfutter dick wird, zum Beispiel ein Golden retriever neigt eher zur "Fettleibigkeit" als ein Flat Coated Retriever (um mal beim Retriever zu bleiben ;) ). Aber ich weiß natürkich nicht in wie weit das auf deinen kleinen zu trifft ;)

lg
 
snoopy984

snoopy984

Registriert seit
22.01.2009
Beiträge
1.315
Reaktionen
0
Also meine Hündin bekommt auch nur Trockenfutter mit etwas Distelöl (ich weiß klingt komisch ist aber gut für das Fell und dem Hund scheint es auch zu schmecken ;) ). Ich finde es kommt auch immer auf die Rasse deines Hundes ab ob er von dem Trockenfutter dick wird, zum Beispiel ein Golden retriever neigt eher zur "Fettleibigkeit" als ein Flat Coated Retriever (um mal beim Retriever zu bleiben ;) ). Aber ich weiß natürkich nicht in wie weit das auf deinen kleinen zu trifft ;)

lg
Ein Hund wird nicht vom Trockenfutter dick - das ist quatsch. Er wird von falscher Ernährung wie z.B. zuviel Getriede im Futter, Zucker (meist in Form von Rübenschitzel im Futter enthalten, )Geschmacksverstärker etc. dick.

Nassfutter ist eher schädlicher für den Hund. Vor allem, weil in vielen wirklich nur Mist, bzw. Abfall drinnen ist. Rinti ist wohl noch eines der günstigsten, die man auch z.B. im Fressnapf bekommt.
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Ehmm ich würde trotzdem eher Barfen.
Das ist besser als Rinti und Günstiger. Hast du dir die seite überhaubt angeschaut??
 
snoopy984

snoopy984

Registriert seit
22.01.2009
Beiträge
1.315
Reaktionen
0
Off-Topic
Was wird denn für eine Rasse dabei sein? Ist wahrscheinlich ein Mischling oder? Je nach temperament, Ängstlichkeit etc. wirst du um eine Hundeschule nicht drumrum kommen. Es gibt aber auch Hundevereine, wo man einen Jahresbeitrag (bei uns 18 Euro bezahlt) und dann dort die Welpenspielstunden, Junghundeausbildung, Hundeschule, Begleithundeprüfung etc. machen kann. Ich z.B. besuche den IRJGV. Musst mal schaun, vielleicht gibt es da auch bei dir einen in der Nähe. ;) Gute Hundeschulen müssen nicht immer teuer sein.


Im übrigen viel Spaß mit dem Neuankömmling. Wir wollen natürlich auch Fotos sehen gell? :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gut und Günstig für Hundekasse

Gut und Günstig für Hundekasse - Ähnliche Themen

  • "gutes" "günstiges" Trockenfutter

    "gutes" "günstiges" Trockenfutter: Hallo zusammen :) Wir haben schon einiges an Futter probiert. Momentan bekommt Fussel das getreidefreie Futter mit Granatapfelkernen, was ja im...
  • Worauf sollte man achten und gibt es gutes&günstiges Hundefutter(Discount, Drogerie...)?

    Worauf sollte man achten und gibt es gutes&günstiges Hundefutter(Discount, Drogerie...)?: Hallo, ich kenne mich mit Hunden nicht allzu sehr auf und weiß auch nicht, wie man sie am besten ernährt. Könnt ihr mir sagen, worauf man bei...
  • Suche(n) Gutes Günstiges Nassfutter

    Suche(n) Gutes Günstiges Nassfutter: Diesmal nicht ich Sondern für eine Freundin Sie hat einen 5-6 Jahre Alten Malamut, Schäfer mix und sucht nun nach einem Günstigen Nassfutter das...
  • Günstiges gutes Futter?

    Günstiges gutes Futter?: Hallo, ich weiß dass es schon zig Fragen zu dem richtigen Futter gibt, meine ist aber anderer Natur. Gibt es ein Nassfutter dass einigermaßen i.O...
  • Günstiges aber gutes TroFu gesucht

    Günstiges aber gutes TroFu gesucht: Hallo! Ich habe mich hier angemeldet, weil ich Rat brauche. Ich bin recht kurzfristig und überraschend Mehrhundehalterin geworden, aus einem...
  • Ähnliche Themen
  • "gutes" "günstiges" Trockenfutter

    "gutes" "günstiges" Trockenfutter: Hallo zusammen :) Wir haben schon einiges an Futter probiert. Momentan bekommt Fussel das getreidefreie Futter mit Granatapfelkernen, was ja im...
  • Worauf sollte man achten und gibt es gutes&günstiges Hundefutter(Discount, Drogerie...)?

    Worauf sollte man achten und gibt es gutes&günstiges Hundefutter(Discount, Drogerie...)?: Hallo, ich kenne mich mit Hunden nicht allzu sehr auf und weiß auch nicht, wie man sie am besten ernährt. Könnt ihr mir sagen, worauf man bei...
  • Suche(n) Gutes Günstiges Nassfutter

    Suche(n) Gutes Günstiges Nassfutter: Diesmal nicht ich Sondern für eine Freundin Sie hat einen 5-6 Jahre Alten Malamut, Schäfer mix und sucht nun nach einem Günstigen Nassfutter das...
  • Günstiges gutes Futter?

    Günstiges gutes Futter?: Hallo, ich weiß dass es schon zig Fragen zu dem richtigen Futter gibt, meine ist aber anderer Natur. Gibt es ein Nassfutter dass einigermaßen i.O...
  • Günstiges aber gutes TroFu gesucht

    Günstiges aber gutes TroFu gesucht: Hallo! Ich habe mich hier angemeldet, weil ich Rat brauche. Ich bin recht kurzfristig und überraschend Mehrhundehalterin geworden, aus einem...