St.Hippolyt Reform G ?!!

Diskutiere St.Hippolyt Reform G ?!! im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; hey mal ne frage ich habe nun gedacht ich füttere mal dieses müsli weil ich das gesehen habe und firstauch von vielen gehört habe das das sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Kim92

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
78
Reaktionen
0
hey

mal ne frage ich habe nun gedacht ich füttere mal dieses müsli weil ich das gesehen habe und
auch von vielen gehört habe das das sehr hochwertig sein soll. naja und da steht hinten was drauf 2-3 kilo am tag außer wenn das pferd irwas mit 83 v.h. ist.. was bedeutet das ? kann man das müsli auch allein füttern oder muss da noch ein anderes müsli z.b. classic mix eggersmann dazu oder wie is das ??

lg
 
13.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: St.Hippolyt Reform G ?!! . Dort wird jeder fündig!
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Hi,

also meiner hat das auch bekommen, jetzt bekommt er 'Beste Jahre'. Allerdigns füttere ich wesentlich weniger ca 0,75 kg am Tag plus Hafer (0,5 kg) , 0,25 kg Struktur E, 125 g Mineralfutter also in der Summe nicht mal 2 kg dazu noch Maispelltes als warmen Brei ca 250 g 'trocken'. Aber in dieser Menge auch nur, weil er vor ca 2 Jahren stark abgebaut hat, davor bekam er vllt 1kg alles zusammen.
Und natürlich Heu, Heu, Heu.

Was erwartetest du dir denn von dem Müsli?
Satt macht ja Heu.

LG Lilly
 
K

Kim92

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
78
Reaktionen
0
ja ich weiß nicht ich möchte einfach ein qualitativ hochwertiges heu und da bin ich mir nicht sicher ob eggersmann das bringt. ja sie bekommt auch noch hafer und mash und natürlich gaanz viel heu... ich möchte einfach das mein pferd mit allen nährstoffen ausreichend versorgt ist.

lg
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Dann brauchst du aber kein Müsli, sondern ein Mineralfutter ;)

Müsli würde ich nur füttern wenn es wirklich notwendig ist. Pferde sind nun mal keine 'Körnerfresser' ;) daher halte ich mich, wenn möglich, mit allem was nicht Heuartig ist zurück.
Bei meinem ist es nicht mehr möglich, daher die Mischung.

Du kannst aber auch das Struktur E geben 250g täglich, ist eine Kräutermischung und darauf 'schwöre' ich total.

LG Lilly
 
K

Kim92

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
78
Reaktionen
0
ja mineralfutter bekommt sie ja auch aber das problem ist das sie als vollblut nicht zu viel hafer haben darf.. weil die mir sonst echt abgeht. deshalb bekommt sie eine hand voll hafer pro mahlzeit und dann noch ein halben kilo müsli und halt viel heu und so habe ich sie ganz gut im schuss da sie sonst zu dünn sein würde wenn sie kein kraftfutterbekommen würde
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

was ist nun an dem struktur besser ??
 
Zuletzt bearbeitet:
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Das Struktur E ist eine Kräutermischung und gut für Haut, Fell, Atemwege etc. meiner kriegt das schon seit ich ihn habe täglich 250g.
Das ist eher ein Ergänzungsfutter und kein 'Kraftfutter' in dem Sinn wie Müsli.

Wenn dein Pferd auf Hafer eher heftig reagiert kann ich dir auch das Reformmüsli "G" empfehlen oder auch das "Nutri Star"

LG Lilly
 
K

Kim92

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
78
Reaktionen
0
ja das reform g habe ich ja nun.. aber halt von st. hippolyt
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Die Futter die ich aufgezählt habe sind alle von St. Hippolyt ;)
 
P

Physio

Registriert seit
05.09.2009
Beiträge
65
Reaktionen
0
Die ganzen Kräuterfuttermittel sind eigentlich gar nicht zu empfehlen. Problem sind die geringen Gaben davon, die dann eigentlich nicht wirken können, aber der Körper sich daran gewöhnt und es so zu einer Trägheit z.B. im Immunsystem führen kann. Außerdem: Warum gibt man bitteschön einem gesunden Pferd Drogen:eusa_doh:

Ich verstehe dich nicht ganz: Du fütterst ein Mineral, suchst aber trotzdem nach einem Müsli? Hast du dir mal durchgerechnet ob das passt?
Wenn du wirklich ein Problem mit Hafer hast (und meist ist das Problem die falsche Dosierung oder die Psyche des Reiters), dann würde ich eher auf eine Portion Heucobs oder unmelassierte Rüschnis ausweichen.
Mit Müslis holt man sich gleich mehrere Probleme ins Haus.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
@Physio: ich fütter so seit über 15 Jahren und mein Pferd ist fit, hatte nie auch nur den Ansatz von Husten, sein Fell glänzt selbst im Winter... Es kommt ja auch auf die Kräuter an, die im Futter sind.
Auf einer 'natürlichen' Wiese findet ein Pferd ein wesentlich ausgewogeneres Angebot als auf unseren Monokulturen, daher finde ich nicht, dass man alle Kräuter gleich mit Drogen gleichsetzen kann/sollte..

Zum Thema Hafer: sorry aber da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht, es gibt durchaus Pferde die schon von einer kleinen Menge regelrech 'gestochen' werden.
Prinzipiell ist Hafer immer mit die 'erste Wahl' wenn es um Kraftfutter geht, klar ist aber auch, dass man so wenig wie möglich Getreide füttern sollte, sondern mehr Raufutter.
Wenn sich Probleme damit nicht abfangen lassen kann es bisweilen notwendig sein Müsli zu füttern.

Gruß Lilly
 
K

Kim92

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
78
Reaktionen
0
also ist nun das st hippolyt reform g besser als zum beispiel classic mix von eggersmann oder sollte ich eher classic mix füttern oder was meint ihr nun ? ja eine hand pro mahlzeit an hafer ist echt super gut. aber wenn das reform müsli doch zu viele kräuter enthält, die dem pferd eher schaden werde ich wohl doch wieder zum classic mix greifen. aber ich will auch nicht zu oft das futter umstellen..??!! :(
 
P

Physio

Registriert seit
05.09.2009
Beiträge
65
Reaktionen
0
Sorry, aber ich kann diesen Spruch nicht ab! Es ist DER Spruch, den man immer und immer wieder zu hören bekommt. Beim TA, beim THP, beim Osteo, beim Schmied: "Aber das machen wir schon seit XY Jahren so".

Klar gibt es unterschiedliche Wirkungen von Kräutern. Auf der Wiese oder im Heu wird das Pferd auch eher selten die aufnehmen, die einer Droge ähnlen, weil der Erntezeitpunkt nicht stimmt, oder der Pflanzenteil, der den Wirkstoff hat, nicht mitgefressen wird. Es ist wahnsinnig wichtig mit Sorgfalt die arzneiwirksamen Drogen zu ernten. Deshalb eigentlich auch nichts, was man im nächsten Teeladen kauft, sondern bei der Apotheke.
Hat man allerdings ständig Restbestände des Wirkstoffes im Futter (und das kommt immer wieder vor), setzt im Körper ein Gewöhnungsprozess ein (hochkomplizierte Prozesse, da muss man schon etwas mehr mit Physiologie zu tun gehabt haben). Gewöhnt sich der Körper daran, bleibt entweder die Reaktion auf eine stärkere Gabe bei Bedarf aus oder kommt erst verlangsamt, oder man schaltet den Organismus runter, weil dieser ständig Informationen von "es ist doch alles gut" bekommt. Da wird dann das Immunsystem vermeintlich gestärkt und stattdessen schläfert man es gerade ein.

Wenn ein Pferd spinnig wird vom Hafer, DANN IST ES ÜBERFÜTTERT!!!
Ich weiß nicht wie oft man das noch wiederholen soll. Es ist einfach eine Tatsache, logisch erklärt, wissenschaftlich überprüft und von jedem durchschnittlichen Matheschüler zu errechnen.
Ein Pferd hat einen festgelegten täglichen Energiebedarf, den es zu decken gilt. Ist dieser gedeckt und es wird trotzdem weiterhin mehr Energie als nötig gefüttert kommt es zu einem Energieüberschuss, der je nach Art des Zuckers auch in den Kopf steigen kann.
Das wird bei deinen Pferden bestimmt nicht anders sein als bei der riesen Zahl an Pferden, wo sich Experten hingestellt haben und diese Versuche durchgeführt haben.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
5.353
Reaktionen
0
Es ist bei mir nun mal eine Tatsache. Mein Pferd ist fit, hat keine Mangelerscheinungen etc.
Regelmäßig Blutbilder zeigen auch das seine Werte stimmen & er hat die oben genannten Krankheiten nie gehabt, nicht mal wenn andere Pferd in der Herde das hatten/rumreichten.
Ich mag mich nicht mit dir streiten, aber eine ausgewogene Erfahrung ist wichtig. Meine wird von mir und meiner TÄ überwacht welcher ich vertraue. Sein Immunsystem ist ok.

Das zuviel Hafer 'sticht' ist nichts neues, mein Credo ist auch nach wie vor "So wenig wie möglich so viel wie nötig"
Jede Fütterung muss auf das jeweilige Pferd abgestimmt sein.

LG Lilly
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

St.Hippolyt Reform G ?!!