Mäuse in der Garage - Eine Sonntags-Geschichte

Diskutiere Mäuse in der Garage - Eine Sonntags-Geschichte im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Servus, ja, so siehts aus. Hab heute bemerkt, daß ich eine Mauskolonie in meiner Garage habe. Haben alle Plastik-Vogel-Futter-Beutel...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

kma

Registriert seit
14.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Servus,

ja, so siehts aus. Hab heute bemerkt, daß ich eine Mauskolonie in meiner Garage habe. Haben alle Plastik-Vogel-Futter-Beutel aufgeknabbert und damit ging es ihnen wohl sehr gut.
Da ich keine Mäuse in meiner Garage haben wollte habe ich jetzt alles essbare entfernt.
Die Mäuse hatten es sich in einer Pappe-Schachtel mit Gras-Samen gemütlich gemacht. Dort waren schon Löcher drin zum ausschütten des Samens, die haben sie noch etwas vergrößert, damit da alle rein und rauspassen.

Beim aufräumen sind Sie dann wild umhergeflitzt und unter die Werkbank. Eine junge Maus aus der Gras-Samen-Schachtel ist sofort beim raustragen rausgehüft und geflüchtet. Die Schachtel habe ich dann in eine Plastikwanne gelegt, weil da irgendwie noch mehr junge Mäuse drinwaren (Nachwuchs). Jedenfalls dachte ich es mir so und eine war ja schon getürmt.
Damit mir die letze nicht entkommt. Und ich Sie evtl. gemeinsam wo anders hinbringen kann.

In der Plastikwanne kam die junge Maus dann auch bald rausgekrochen und sprang immer an der Wanne herauf, aber entkam nicht, weil es zu glatt war. Aber so blöd war Sie auch nicht, sie stieg innerhalb von einer Minute auf die Box und von dort noch auf eine höhere Schachtel um von dort abzuspringen. Diese höhere Schachtel legte ich um damit Sie kleiner war als die
Gras-Samen-Schachtel, weil ich mir dachte, wenn die schon so schlau ist ...
Tja, das Resultat war, daß diese es dann auch geschafft hat zu türmen :).
Und die waren wirklich putzig und noch so klein (der Körper der Maus gerademal um die 5cm).

Ich räumte alles aus, vor allem alles fressbare, in der Hoffnung daß Sie sich es wo anders gemütlich machen. Nein, eine Opfer-Maus würde sterben, die hatte dann wirklich Pech gehabt, weil die auch unter die Werkbank flüchten wollte, ich Sie aber mit dem Besen vor die Tür gelupft habe und eigentlich ohne Nachzudenken draufgehauen habe. Ich meine, die hat einfach Pech gehabt irgendwie. Da lag Sie nun, schmerzgekrümmt, ich gab ihr den Gnadenhauer bis Sie tot war. Leiden soll die Maus auch nicht, kein Lebewesen irgendwie.

Während des aufräumens entfernte ich noch einen Krug, der 30cm hoch war; und glatt und senkrecht. Dort waren zwei junge Mauskadaver drin. Die sind da dummerweise reingehüft und nicht mehr rausgekommen. Und jetzt weiß ich auch warum es in der Garage immer so komisch gerochen hat. Ich dachte immer der Abfall war es ! Nein, das waren die zwei kleinen Mäuschen, die einfach einen tödlichen Fehler begangen haben.

Während des aufräumens und saubermachen huschten die Mäuse hier und da wieder rum. OK, Sie können sich ja verkriechen unter der Werkbank und dem anderen Grusch.
Ich besorgte mir Mausfallen (2x Tot und einmal Lebendig mit Käfig, was ich eigentlich die bessere Lösung finde).
Als ich mir dachte, ok, die Mäuse sind da noch irgendwo und ich die Fallen aufstellen wollte, hörte ich wieder ein krabbeln in der Garage. Das war kurz bevor ich die Fallen mit Parmesan bestücken wollte. Ok, da ist (sind) noch eine oder mehrere Maus (Mäuse) in der Garage.

Einen zuvor normal abgestellten Weißel-Farbe-Eimer sah ich dann kurz an, und dachte mir, nein, bitte keine verhungernden und verwesten Mäuse mehr. Ich ging hin um den Eimer auf den Kopf zu stellen, damit keine Maus mehr reinfallen und nicht wieder raus kann.

Gedacht getan; wieder krabbeln. Und wo ? Genau. In dem Eimer den ich gerade umdrehen wolllte, so daß keine Maus mehr da hineinkommt und qualvoll umkommen muß.

Drin war evtl. die junge Maus, die vorhin entwischt war. Es war eine sehr kleine, junge Maus. Wer weiß das schon. Und die sprang verzweifelt hoch und wollte raus und Sie hätte es wohl auch geschafft, aber ich habe einen Deckel aus Pappe draufgelegt, damit Sie nicht rausspringen kann. Mit der hatte ich was anderes vor.

Ich mein, so blöd das jetzt ist, das war das beste oder schlechteste was ihr passieren konnte. Ich habe Sie in den Wald gefahren und ausgesetzt. So direkt töten will ich Tiere jetzt auch nicht. Dort hat Sie wenigstens noch eine Chance, oder auch nicht. Evtl. findest Sie ja Anschluß.

Ich habe jetzt Fallen aufgestellt (1x Lebendfalle und 1x Genickbrecher, die andere war zu rostig und der Feder-Mechanismus zu schwach als daß es das Genick gleich durchhauen würde; das muß dann auch nicht sein). Ein Käsestück von der Lebendfalle ist schon weg, Falle natürlich nicht ausgelöst; bei der anderen auch keine drin.
Am besten Sie gehen alle in die Lebendfalle, dann würde ich Sie zu ihrer Kollegen-Maus mit aussetzen. Evtl. mit Starterpaket für ein weiteres Überleben im Wald:)

Ja, was macht man denn jetzt ? Ich habe eine Maus umgebracht, ja mei. Eine hat sich selbst gefangen, die hab ich ausgesetzt. Wie bekomme ich die anderen jetzt auch noch, am besten alle Miteinenander fangen, um Sie dann mit Survival-Kit gemeinsam deportieren zu können. Vielleicht hat jemand einen guten Rat ?

Oder gehen die Mäuse von alleine wieder, wenn es nichts zu fressen mehr gibt ?

Über antworten würde ich mich freuen, da ich das nächste mal "freundlicher" mit den Viechern umgehen möchte.

Gruß, Stephan
 
14.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
.......

bin ein wenig fassunglos muss ich gestehen. Wie kann man den so ein Süßes kleines Wesen erschlagen?

Wenns jetzt ne Giftschlange gewesen wäre u. im begriff dich umzulegen, dann hätte ich auch draufgekloppt, aber ne Süße kleine Maus die nix weiter verbrochen hat als das Futter was der Doofe Mensch in ner Garage gegen Winter liegen lässt aufzufuttern?

und dann noch munter erzählen...ochja 2 Genickbrecher hab ich gekauft find ich ja garnicht toll.,..naja was solls....

du befindest dich in einem Tierschutzforum, dass ist dir schon klar?

.....
 
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
kein kommentar . . . und nur für sowas meldet man sich scheinbar beim forum an um uns diese Heldentat zu erzählen.:clap::roll::eusa_doh:


Wenn ich das schon lese . . . Genickbrecher . . .


"Ich gab ihr den Gnadenhauer bis Sie tot war"

Irgendwie stört mich das "bis" daran, hört sich an als hätte ein stoß nicht gereicht.
Mal so ne rein rechtliche Frage, ist das nicht verboten . . .
Ich halte schn tötliche Mäusefallen für fraglich, weil es da auch passieren kann das die nicht vernfütig zuschnappt und die maus anders drin liegt als geplant und so vllt gar überlebt . . . aber leiden muss


Und ohhh, Tiere kommen in meine Garage weil ich was Essbares dort drin lager . . . was für ein Wunder :eusa_doh:



Vllt wartest jetzt einfach ab, wenn es nicht mehr fressbares in deiner Garage gibt, vllt verschwinden sie wieder von alleine
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Was mich hier tierisch (haha!) stört, ist der Titel: "eine Sonntags-Geschichte" - was soll das denn? Wenn man sich in einem Forum wie diesem beteiligt und dann eine solche Geschichte mit so einem Titel veröffentlicht, dann kann das doch nur provokant gemeint sein, oder?
Ich denke, du solltest die "Genickbrecher" rausnehmen, die sind unnötig. Stelle die Lebendfallen auf, warte bis du alle hast (und wenn es nicht mehr genug Futter gibt, wird das schnell gehen) und setze sie dann im Wald aus, wie du das auch mit der anderen gemacht hast. Verstehe sowieso nicht, wieso man beides macht - kleiner Psychotest: wieviele Mäuse sind schlau und nehmen die Lebendfalle?!
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Ich bin gerade auch "ein bisschen" geschockt. Ich könnte nie so ein kleines Mäuschen tot hauen und ich verstehe auch deine ganze Handlungsweise nicht. Hätte es nicht gereicht, du hättest einfach eine oder mehrere Lebendfallen aufgestellt und die Mäuse etwas entfernter wieder ausgesetzt? Dein ganzer Beitrag kommt schon recht provokativ rüber, sorry wenn ich das so sagen muss.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

auch wenn ich euere Aufregung verstehe ;) für viele Leute sind Mäuse nur Ungeziefer.

ABER: es ist Privatleuten verboten Wirbeltiere zu töten. Du darfst die Lebendfallen nicht benutzen.
Das darf nur ein Schädlingsbekämpfer mit entsprechender Genehmigung.

Los wirst du sie in der Regel 'einfach' in dem du alle Futterquellen eliminierst. Und alle 'gemütlichen' Plätzchen auch.

Und wie schon erwähnt: wir sind ein tierschutz orientiertes Forum und mit solchen Geschichten bzw formulierungen bist du hier am falschen Platz.

LG Lilly
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Ich könnte niemals eine so kleien süße Maus töten.

Ich denke mal ich hätte den süßen sogar noch Futter reingestellt. Wobei das ja auch nicht richtig ist.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
... zum Inhalt des ersten Beitrags äußere ich mich jetzt lieber nicht....

Aber: Mit Parmesan wird sich kaum eine Maus fangen lassen - der riecht zu wenig intensiv, ist zu trocken... "meine" erste Wildmaus hat den Parmesan (was anderes hatte ich gerade nicht da) nicht angerührt...)
Besser wäre Schinkenspeck, er riecht intensiv und es kann kaum eine Maus widerstehen...

Ach ja - Du darfst Deinen nächsten Beitrag ruhig etwas weniger provokant verfassen...

LG, seven
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
*uff* Na, eine tolle Geschichte. :roll:

Wer bringt es den fretig ein Lebewesen einfach umzuhauen ?
Also wirklich. Am besten einfach alle Fallen raus und alles entfernen. Das ist doch Schwachsinn, was du machst udn mit dieser Geschichte brauchts du hier gar nciht zu prahlen, das ist einfach nur..... .... .... ....und provokant.....
Mmmppfff !!
 
pepper77

pepper77

Registriert seit
15.10.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Also so wie ich es verstanden habe war die Maus verletzt und er hat sie angeblich nur erlöst. Dann frag ich ich aber warum er schrieb bis? Ein gezielter Schlag hätte doch wohl gereicht.
Dann hätte es vollkommen ausgereicht alle Nahrungsquellen zu entfernen. Dann gehen die Mäuse nämlich von allein.
Und die letzte Frage warum schreibt er hier provokativ im Mäuseforum. Hatte das nicht zu sonstige Tiere gehört?
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Also so wie ich es verstanden habe war die Maus verletzt und er hat sie angeblich nur erlöst. Dann frag ich ich aber warum er schrieb bis? Ein gezielter Schlag hätte doch wohl gereicht.
Dann hätte es vollkommen ausgereicht alle Nahrungsquellen zu entfernen. Dann gehen die Mäuse nämlich von allein.
Und die letzte Frage warum schreibt er hier provokativ im Mäuseforum. Hatte das nicht zu sonstige Tiere gehört?
Ne, ich habs so verstanden: die Maus iat losgeflitz u. er hat zugeschlagen die Maus hatte Pech sie war nicht schnell genug lag dann verletzt da u. er prügelte bis sie tod warn paar mal drauf. :eusa_doh:


An dieser Stelle lege ich für die Maus ne Schweigeminute ein, denk nicht zu schlecht von den Menschen es sind nicht alle so grausam....
 
maeusefreak1

maeusefreak1

Registriert seit
14.12.2009
Beiträge
27
Reaktionen
0
was für eine Heldentat(wahrscheinlich auch noch stolz darauf)man kann sich doch denken dass wenn man Essensreste in der Garage liegen lässt das tiere kommen.also ich könnte dass nicht eine kleine süße undschuldige Maus töten und auch noch auf so eine Art ,man du bist hier in einem Tierschutzforum!!!:eusa_doh:
schlechte Grüße von maeusefreak und ihren lieblingen Pünktchen<3 und Flecki<3
 
pepper77

pepper77

Registriert seit
15.10.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Ich denke da hat sich einfach mal jemand angemeldet um hier für Wirbel zu sorgen. Warum sonst sollte diese Story gerade im Mäuseforum geschrieben werden? Wir haben auch ein paar Mäuse im Stall. Was solls ich lass sie leben stören mich ehrlich gesagt nicht wirklich könnten nur Pech haben das die Katz sie erwischt. Mehr stört es mich das wir neben dem Entenstall Ratten haben mindestens eine oder zwei. Aber solange sie sich nur tagsüber mal was aus dem Entennapf klauen.... Hoffe wenn es ihnen zu wenig Nahrung wird gehen sie wieder. Die ganze Geschichte hier ist doch nur um die Mäusehalterseelen in Aufruhr zu bringen . Am Besten einfach nicht beachten!!
 
Sums

Sums

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
2.148
Reaktionen
0
Ich finde es überhaupt nicht richtig, dass du diese "Sonntags-Geschichte" in den Teil des Forums schreibst, indem über Mäusehaltung geschrieben wird. Von Mäuseliebhabern. Sowieso ein falscher Schritt wegen diesem Grund in dieses Forum zu gehn!

Mal ne Frage.
Wenn du Lebendfallen sowieso besser findest als die "Genickbrecher".
Warum stellst du dann überhaupt andere Fallen als eine Lebendfalle auf?!
Warum musste die Maus sterben? Warum? Hast du n trifftigen Grund? Wie wäre es gewesen einen großen Eimer über sie zu stülpen und sie so zu fangen? Daran wäre sie sicherlich nicht gestorben.
Desweiteren hoffe ich, dass sich diese armen Tiere vor dir in Sicherheit bringen können.

Tut mir leid für diese Art von Beitrag, aber Tiere zu töten hat noch niemanden was gebracht. Und ich glaube ich spreche nicht nur von mir, wenn ich sage, dass sich die Mäusebesitzer hier etwas "angegriffen" fühlen. Es wirkt verstörend.

Grüße.
 
K

kma

Registriert seit
14.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja, war ein Fehler die eine Maus zu töten.

Danke für die vielen Antworten.

Ich hätte auch schreiben können wie bekomme ich Mäuse aus meiner Garage; aber ich war mal so frei die ganze Geschichte zu erzählen. Weil sich die im Land evtl. öfters so abspielt. Ich hätte die eine Maus wohl nicht umbringen sollen, sondern gleich ganz anders Vorgehen. Ist aber jetzt leider so.
Ich weiß nicht was schmerzvoller für eine Maus ist, von der Katze zum Spaß totgebissen zu werden, ein paar Schläge bekommen und sofort sterben oder in einen Krug fallen und elendig verhungern. Darüber kann man sich streiten, aber ohne mich.
Mag sein, daß ich hier im falschen Forum bin. Ich habe da ehrlich gesagt nicht so darauf geschaut. Es ist ganz einfach ein Mausforum. Das Topic kann auch gerne wieder gelöscht werden wenn es hier Fehl am Platz ist.

Da die Mäuse ja anscheinend wieder von selber abziehen wenn es nichts mehr zu fressen gibt, ist eine meiner Fragen ja damit beantwortet.
Ich hätte mir aber eine Antwort wie "Nimm eine Holz-Box, stecke Stroh, die Gras-Samen von der Schachtel, Zewa und so weiter rein und mach ein paar kleine Löcher rein und stelle die außerhalb wohin. Laß die Tür offen und gib noch Futter (Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Käse oder was weiß ich) mit rein und warte bis die Maus-Familie umzieht in ihr neues Zuhause. Und das wird Sie tun, wenn Sie in der Garage kein Futter mehr findet. Dann nimmst du die Box und setzt Sie an Ort XYZ aus mit Start-Verpflegung die folgendermaßen auszusehen hat ...".
Das werde ich jetzt tun. Falls noch wer einen Tip hat wie man das noch besser machen könnte würde ich mich freuen.
Nachfolgend noch meine Antworten zu den Postings.

Gruß

------------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------------

Smoothie:

bin ein wenig fassunglos muss ich gestehen. Wie kann man den so ein Süßes kleines Wesen erschlagen?
> Ich auch über mich. Die Maus war zur falschen Zeit am falschen Ort. Eine Form der "unnatürlichen" Auslese ?

Wenns jetzt ne Giftschlange gewesen wäre u. im begriff dich umzulegen, dann hätte ich auch draufgekloppt, aber ne Süße kleine Maus die nix weiter verbrochen hat als das Futter was der Doofe Mensch in ner Garage gegen Winter liegen lässt aufzufuttern?
> Stimmt, ich habe überreagiert mit der einen Maus. Deshalb will ich ja jetzt alle anderen wo anders aussetzen. Nur wie ?

und dann noch munter erzählen...ochja 2 Genickbrecher hab ich gekauft find ich ja garnicht toll.,..naja was solls....
> Nicht munter und nicht gekauft, sondern ausgeliehen.

du befindest dich in einem Tierschutzforum, dass ist dir schon klar?
> Das wird mir jetzt so richtig bewußt aufgrund der Antworten.

----------------------------------

AxoZombie:

kein kommentar . . . und nur für sowas meldet man sich scheinbar beim forum an um uns diese Heldentat zu erzählen.
> siehe unten. Jetzt wissen die Tierschützer wieder mal wie es in der Welt so abläuft.

Wenn ich das schon lese . . . Genickbrecher . . .
> Wie sagt da der Fachmann ?


"Ich gab ihr den Gnadenhauer bis Sie tot war"

Irgendwie stört mich das "bis" daran, hört sich an als hätte ein stoß nicht gereicht.
> Hat er in der Tat leider nicht.
Mal so ne rein rechtliche Frage, ist das nicht verboten . . .
> Sag es mir.
Ich halte schn tötliche Mäusefallen für fraglich, weil es da auch passieren kann das die nicht vernfütig zuschnappt und die maus anders drin liegt als geplant und so vllt gar überlebt . . . aber leiden muss
> Sehe ich auch so wenn man darüber ein wenig nachdenkt.

Und ohhh, Tiere kommen in meine Garage weil ich was Essbares dort drin lager . . . was für ein Wunder
> War das erste mal, und das Zeug liegt da schon Jahre.

Vllt wartest jetzt einfach ab, wenn es nicht mehr fressbares in deiner Garage gibt, vllt verschwinden sie wieder von alleine
> Danke für den Tip.

----------------------------------------

kleine-liebe:

Was mich hier tierisch (haha!) stört, ist der Titel: "eine Sonntags-Geschichte" - was soll das denn? Wenn man sich in einem Forum wie diesem beteiligt und dann eine solche Geschichte mit so einem Titel veröffentlicht, dann kann das doch nur provokant gemeint sein, oder?
> So war es nicht gedacht. Ich habe die Mäuse am Sonntag entdeckt, nicht mehr nicht weniger.

Ich denke, du solltest die "Genickbrecher" rausnehmen, die sind unnötig. Stelle die Lebendfallen auf, warte bis du alle hast (und wenn es nicht mehr genug Futter gibt, wird das schnell gehen) und setze sie dann im Wald aus, wie du das auch mit der anderen gemacht hast. Verstehe sowieso nicht, wieso man beides macht - kleiner Psychotest: wieviele Mäuse sind schlau und nehmen die Lebendfalle?!
> Danke, habe ich schon gemacht. Nur stibitzen die Mäuse das Futter raus und die Falle schnappt nicht zu. Soviel dazu.

--------------------------------------------
Henni:

Ich bin gerade auch "ein bisschen" geschockt. Ich könnte nie so ein kleines Mäuschen tot hauen und ich verstehe auch deine ganze Handlungsweise nicht. Hätte es nicht gereicht, du hättest einfach eine oder mehrere Lebendfallen aufgestellt und die Mäuse etwas entfernter wieder ausgesetzt? Dein ganzer Beitrag kommt schon recht provokativ rüber, sorry wenn ich das so sagen muss.
> Kein Problem. Tja, mir hat das auch nicht gefallen. Nur leider kann ich mit der Maus nicht reden und Sie bitten, meine Garage zu verlassen. Der Beitrag sollte nicht provokativ werden. Es ist einfach ehrlich geschrieben wie es war. Mal eine Frage zwischendurch: "Was machst du wenn ein Autofahrer vor dir ein junges Kitz anfährt, wo der Hinterlauf total zerfetzt ist und er fährt weiter und du hältst aber an ?". Und das Kitz ist noch am Leben und leidet elendlich ? Ich würde versuchen, einen Jäger zu erreichen, der mit sagt was ich machen soll, oder wenn das nicht möglich ist z.B.: versuchen etwas großes metallisches zu bekommen und das Kitz von seinem Leiden zu erlösen.

------------------------------------------------

Lilly 79:

Hi,

auch wenn ich euere Aufregung verstehe für viele Leute sind Mäuse nur Ungeziefer.
> Da magst du wohl Recht haben. Deshalb könnte ich da noch ganz andere Geschichten erzählen.

ABER: es ist Privatleuten verboten Wirbeltiere zu töten. Du darfst die Lebendfallen nicht benutzen.
> Das sollte wohl andersrum gehen: "Es ist Privatleuten verboten Wirbeltiere zu töten. Man muß Lebendfallen benutzen.". Nur frage ich mich dann, warum kannn Mausfallen kaufen ?

Das darf nur ein Schädlingsbekämpfer mit entsprechender Genehmigung.

Los wirst du sie in der Regel 'einfach' in dem du alle Futterquellen eliminierst. Und alle 'gemütlichen' Plätzchen auch.
> Futter ist weg. Bequeme Plätzchen sind auch fast alle Weg. Danke für den ersten wirklichen Tip bzw. Bestätigung was ich mir schon dachte.

Und wie schon erwähnt: wir sind ein tierschutz orientiertes Forum und mit solchen Geschichten bzw formulierungen bist du hier am falschen Platz.
> Ok, ich werde hier so schnell nicht wieder posten. Ich kann verstehen wenn ich hier Tierschützer erregt habe. War nicht meine Absicht.

------------------------------------------------

maspie:

Ich könnte niemals eine so kleien süße Maus töten.
> Nur die Eule kann es, der Fuchs und andere Wildtiere. Die leben davon. Siehe oben mit dem Reh ! Schwieriges Thema was du da anschneidest.

Ich denke mal ich hätte den süßen sogar noch Futter reingestellt. Wobei das ja auch nicht richtig ist.
-> Und dann ? Genau, es fehlt die Konsequenz und der klare Ratschlag für einen Unwissenden.

----------------------------------------------------

seven:

... zum Inhalt des ersten Beitrags äußere ich mich jetzt lieber nicht....
> Dann laß es. Würde wohl nur auf was unkonstruktives hinauslaufen. Ist nicht persönlich gemeint.

Aber: Mit Parmesan wird sich kaum eine Maus fangen lassen - der riecht zu wenig intensiv, ist zu trocken... "meine" erste Wildmaus hat den Parmesan (was anderes hatte ich gerade nicht da) nicht angerührt...)
> "Meinen" Mäusen schmeckts anscheinend. Die Fallen sind leer, haben aber nicht ausgelöst. Die Lebenfallen, und nur die !

Besser wäre Schinkenspeck, er riecht intensiv und es kann kaum eine Maus widerstehen...
> Danke für die Information.

Ach ja - Du darfst Deinen nächsten Beitrag ruhig etwas weniger provokant verfassen...
> War keine Absicht. War halt so frei Schnauze erzählt.

LG, seven

-----------------------------------------------

Little Kolibri:

*uff* Na, eine tolle Geschichte.
> Ich finde es keine "tolle" Geschichte.

Wer bringt es den fretig ein Lebewesen einfach umzuhauen ?
> Jäger, Metzger, Mörder, ..., viel mehr Menschen auf der Welt als du vielleicht meinst.
Also wirklich. Am besten einfach alle Fallen raus und alles entfernen. Das ist doch Schwachsinn, was du machst udn mit dieser Geschichte brauchts du hier gar nciht zu prahlen, das ist einfach nur..... .... .... ....und provokant.....
Mmmppfff !!
> Ja, schreib es doch einfach, "Scheiße" (oder war was anderes gemeint ?). Wenn ich eine Maus "erlegt" habe, habe ich nicht wirklich das Gefühl "etwas erlegt zu haben" wie es vielleicht Jäger beim erlegen von Elefanten oder sonstigen Tieren haben. Das ist nichts an was mich erfreuen kann.

-----------------------------------------------------

pepper77:

Also so wie ich es verstanden habe war die Maus verletzt und er hat sie angeblich nur erlöst. Dann frag ich ich aber warum er schrieb bis? Ein gezielter Schlag hätte doch wohl gereicht.
> Siehe Kitz weiter oben. Wie setzt man einer Maus einem "gezieltem" Schlag aus wenn Sie flüchtet ? Genau das will ich ja jetzt verhindern.

Dann hätte es vollkommen ausgereicht alle Nahrungsquellen zu entfernen. Dann gehen die Mäuse nämlich von allein.
Und die letzte Frage warum schreibt er hier provokativ im Mäuseforum. Hatte das nicht zu sonstige Tiere gehört?
> Ja, das war mein Gedanke, "Futter entfernen". Warum schreibt das nicht mal einer auf eine nette Homepage wie man eine Mäusefamilie die man nicht sein eigen nennen will Tierschutz-mäßig einfangen und wo anders wieder aussetzen kann ? So, daß man es auch findet.

---------------------------------------------

Smoothie:


Zitat:
Zitat von pepper77 Beitrag anzeigen
Also so wie ich es verstanden habe war die Maus verletzt und er hat sie angeblich nur erlöst. Dann frag ich ich aber warum er schrieb bis? Ein gezielter Schlag hätte doch wohl gereicht.
Dann hätte es vollkommen ausgereicht alle Nahrungsquellen zu entfernen. Dann gehen die Mäuse nämlich von allein.
Und die letzte Frage warum schreibt er hier provokativ im Mäuseforum. Hatte das nicht zu sonstige Tiere gehört?

Ne, ich habs so verstanden: die Maus iat losgeflitz u. er hat zugeschlagen die Maus hatte Pech sie war nicht schnell genug lag dann verletzt da u. er prügelte bis sie tod warn paar mal drauf.
> Richtig. So in etwa. Zweimalkurz hintereinander.


An dieser Stelle lege ich für die Maus ne Schweigeminute ein, denk nicht zu schlecht von den Menschen es sind nicht alle so grausam....
> Die für die zwei verwesten Mäuse im Krug habe ich schon eingelegt.

---------------------------------------------------------

pepper77:

Ich denke da hat sich einfach mal jemand angemeldet um hier für Wirbel zu sorgen.
> Für Wirbel sorgt man nicht, den bekommt man umsonst ;-)

Warum sonst sollte diese Story gerade im Mäuseforum geschrieben werden?
> Weil ich Mäuse habe, wenn auch keine Haus-Mäuse. Wo denn sonst, wenn nicht im Maus-Forum ? Alternativen bitte posten.

Wir haben auch ein paar Mäuse im Stall. Was solls ich lass sie leben stören mich ehrlich gesagt nicht wirklich könnten nur Pech haben das die Katz sie erwischt.
> Die Katze. Ja, da wollte ich mir schon welche Organisieren, klappte aber nicht.

Mehr stört es mich das wir neben dem Entenstall Ratten haben mindestens eine oder zwei.
> Die darf man auch vergiften, so daß Sie elendlich verecken ...

Aber solange sie sich nur tagsüber mal was aus dem Entennapf klauen.... Hoffe wenn es ihnen zu wenig Nahrung wird gehen sie wieder. Die ganze Geschichte hier ist doch nur um die Mäusehalterseelen in Aufruhr zu bringen . Am Besten einfach nicht beachten!!
> Ich will keinen in Aufruhr bringen, nur Tips wie ich das jetzt am besten löse, wenn ich keine Mäuse in der Garage haben will und Wissen wie man das am besten löst. Wenn ich die Bande wieder los bin ist es für viele Mäuse sicher besser wenn wer von mir gehört hat wie man das löst und es funktioniert auch noch ganz sicher.

---------------------------------------------------------

Sums:

Ich finde es überhaupt nicht richtig, dass du diese "Sonntags-Geschichte" in den Teil des Forums schreibst, indem über Mäusehaltung geschrieben wird. Von Mäuseliebhabern. Sowieso ein falscher Schritt wegen diesem Grund in dieses Forum zu gehn!
> Ok, deine Meinung. Hilf mir, es besser zu machen. Das ist mir durch die Antworten schon bewußt geworden, daß das das falsche Forum war.

Mal ne Frage.
Wenn du Lebendfallen sowieso besser findest als die "Genickbrecher".
Warum stellst du dann überhaupt andere Fallen als eine Lebendfalle auf?!
> Weil man "Mausefallen" aufstellt wenn man Mäuse hat ? Das ist das erste was mir so einfällt zu diesem Thema. Es steht nur noch die Lebendfalle, aber da nehmen Sie das Futter raus und die Falle schnappt nicht zu ! Wie fängt man eine Maus bzw. eine Maus-Familie ? Gib mir bitte Tips.

Warum musste die Maus sterben? Warum? Hast du n trifftigen Grund? Wie wäre es gewesen einen großen Eimer über sie zu stülpen und sie so zu fangen? Daran wäre sie sicherlich nicht gestorben.
> Ja warum ... Siehe weiter oben.
Desweiteren hoffe ich, dass sich diese armen Tiere vor dir in Sicherheit bringen können.
> Das hoffe ich auch. Wie kann ich den Mäusen dabei helfen ?

Tut mir leid für diese Art von Beitrag, aber Tiere zu töten hat noch niemanden was gebracht. Und ich glaube ich spreche nicht nur von mir, wenn ich sage, dass sich die Mäusebesitzer hier etwas "angegriffen" fühlen. Es wirkt verstörend.
> Ok, mit dir würde ich mich nicht verstehen im echten Leben. Ich esse auch gerne mal Fleisch. Ich wollte keinen angreifen oder in seiner Tierliebe verletzen. Wenn ich das gemacht habe tut es mir leid.
 
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
wow, jetzt bin ich wenigstens ein bisschen von dir beeindruckt, das du dir nämlich die zeit genohmen hast auf jede noch so kleine sache zu antworten

ohne schei*, bin echt beeindruckt:clap:



edit:

und natürlich kann ich dich verstehen . . . nur aus den augen eines Mäusehalters . . . und du hast nun mal in ein Mäuseunterbereich gepostet und nicht in irgendein Ungezieferunterforum . . .
da kannst du dann natülrich nicht erwarten, das dich dann alle mit offenen armen empfangen werden.


das mit Genickbrechfalle . . . ja ich weiss/wusste es halt selber nicht ob sowas erlaubt ist oder nicht.
Aber Unwissen schütz nicht vor verbotendes. Man hätte sich informieren können vorher . . . aber naja dann kommt halt die sache das man sie halt möglichst schnell raus haben und dann halt egal wie..

Wie gesagt es ist vllt für einen Mäusebesitzer schwer nachvollziehbar . . .

Aber naja, jetzt haste Tipps bekommen, wie zB das du nur Lebenfalle benutze, damit keine (weitere) maus umkommt und wenn du das so machst wird dir dann keiner böse seine (was dein weiteres handeln angeht)
 
K

kma

Registriert seit
14.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Mir fehlen immer noch ein paar gute Tips ...

oder reicht es einfach schon das Futter zu entfernen und es so zu machen wie ich es vorhabe ? Klare Angaben wären hilfreich. Wenn ja, dann schreibt halt mal wer "Ja, machs so.", wenn nein dann bessere Vorschläge machen bitte. Das würde mir ungemein helfen es JETZT richtig zu machen.

Auch wenn mir hier Benutzer nicht so gut gesonnen sind, weil ich eine Maus umgebracht habe.

Gruß, kma


wow, jetzt bin ich wenigstens ein bisschen von dir beeindruckt, das du dir nämlich die zeit genohmen hast auf jede noch so kleine sache zu antworten

ohne schei*, bin echt beeindruckt:clap:



edit:

und natürlich kann ich dich verstehen . . . nur aus den augen eines Mäusehalters . . . und du hast nun mal in ein Mäuseunterbereich gepostet und nicht in irgendein Ungezieferunterforum . . .
da kannst du dann natülrich nicht erwarten, das dich dann alle mit offenen armen empfangen werden.


das mit Genickbrechfalle . . . ja ich weiss/wusste es halt selber nicht ob sowas erlaubt ist oder nicht.
Aber Unwissen schütz nicht vor verbotendes. Man hätte sich informieren können vorher . . . aber naja dann kommt halt die sache das man sie halt möglichst schnell raus haben und dann halt egal wie..

Wie gesagt es ist vllt für einen Mäusebesitzer schwer nachvollziehbar . . .

Aber naja, jetzt haste Tipps bekommen, wie zB das du nur Lebenfalle benutze, damit keine (weitere) maus umkommt und wenn du das so machst wird dir dann keiner böse seine (was dein weiteres handeln angeht)
 
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
Nimm doch einfach die Lebendfalle zusätzlich . . . solltest dich nicht drauf verlassen das sie von alleine gehen

Wenn sie so ohne Lebendfalle abhauen, weil halt kein Futter da ist, ist ja gut. Wenn sie aber nicht abhauen wollen, weil zB schön warm in der Garage und schleppen sich das Futter von draussen aus der nähe (Mülltonne oder ähnlichen) an.
Dann wird wohl die Lebendfalle helfen. Und dann halt wie seven gesagt hat mit Schinkenspeck.


Es gibt ne redensart, die lautet:
Mit Speck fängt man Mäuse
Und die wird ja nicht von ungefähr kommen ;)
 
pepper77

pepper77

Registriert seit
15.10.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Warum stören dich die Mäuse in der Garage überhaupt? Wenn nichts für sie essbares drin ist sollten sie eigentlich von allein gehen. Vielleicht hilft es noch wenn du öfters mal reingehst und Krach machst . In den Ecken rumruscheln usw. Wenn sie dauernd gestört werden suchen sie sich wohl was ruhigeres. Hast du vielleicht die falschen Fallen? Wenn sie da so einfach reinspatzieren können ohne das die zuschnappen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäuse in der Garage - Eine Sonntags-Geschichte

Mäuse in der Garage - Eine Sonntags-Geschichte - Ähnliche Themen

  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Ich hab am 31.3 mäuse von einer Züchterin gekauft. Es sollten eigentlich nur Mädchen sein dich es waren 2 Jungs dabei mir ist es leider erst nach...
  • Hilfe bei Nachwuchs

    Hilfe bei Nachwuchs: Hallo habe 7 tage alte farbnausbabys vom ersten wurf meiner mäuse dame leider haben sie noch kein einziges spitzchen haar also noch völlig nackt...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Meine Maus ist sehr dick aber das war sie schon beim Kaufen! Jedoch war sie, soweit ich weiß, nie mit Jungen(-Männlichen Mäusen) in Verbindung! 🧐...
  • Mäuse gefunden

    Mäuse gefunden: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und auch ein ziemlicher Neuling, was die Haltung von Farbmäusen betrifft. Ich fange aber mal vorne an. Ich habe...
  • Ähnliche Themen
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Ich hab am 31.3 mäuse von einer Züchterin gekauft. Es sollten eigentlich nur Mädchen sein dich es waren 2 Jungs dabei mir ist es leider erst nach...
  • Hilfe bei Nachwuchs

    Hilfe bei Nachwuchs: Hallo habe 7 tage alte farbnausbabys vom ersten wurf meiner mäuse dame leider haben sie noch kein einziges spitzchen haar also noch völlig nackt...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Meine Maus ist sehr dick aber das war sie schon beim Kaufen! Jedoch war sie, soweit ich weiß, nie mit Jungen(-Männlichen Mäusen) in Verbindung! 🧐...
  • Mäuse gefunden

    Mäuse gefunden: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und auch ein ziemlicher Neuling, was die Haltung von Farbmäusen betrifft. Ich fange aber mal vorne an. Ich habe...