katze und hund, katze dann trotzdem "allein"?

Diskutiere katze und hund, katze dann trotzdem "allein"? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Also: (war schon lang nimmer da...aber mein pc zu hause hat den geist aufgegeben :/...) Mein Freund und ich suchen schon nach einer größeren...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
Also: (war schon lang nimmer da...aber mein pc zu hause hat den geist aufgegeben :/...)

Mein Freund und ich suchen schon nach einer größeren wohnung...und wir wollen beide dann endlich unsere lang ersehnten pelzigen gefährten holen. (ich bin mehr der "katzenmensch", er der "hundemensch", aber wir lieben beide beide knupfis :) )
Anfangs wollten wir 2 katzen, aber jetzt die frage wegen einem dackel und einer katze.
Dass man
katzen und hunde zusammen halten kann ist uns beiden schon klar, gerade, wenn sie von klein auf aneinander gewöhnt werden.
Unser problem jetzt:

1) wir gehen beide arbeiten, würden uns natürlich (gerade am anfang) genug/viel urlaub nehmen. aber wenn sie dann schon eingewöhnt sind geht das arbeitsleben ja wieder los und da ists dann (vielleicht) blöd. wir hätten beide die möglichkeit den hund mit in die arbeit zu nehmen (vorrausgesetzt er ist brav natürlich), aber dann wär die katze ja wieder allein..
also die frage...ist das möglich, und auch fair und okay, wenn wir die beiden im durchschnitt 6 stunden am tag alleine lassen? UND, wenn ja, kann man ab und zu den hund mitnehmen (oder auch mal am wochenende wenn man ein paar stündchen mit ihm spazieren geht) und die katze alleine lassen?

2) wenn das alles tiergerecht ist, und wir uns wirklich katze und hund anschaffen, muss man da auf das geschlecht schauen? also verstehen sich 2 weibchen besser als weibchen und männchen oder so?

und 3) natürlich auch nur wenn alles passt: welche hunderasse? unser favorit wär, wie oben erwähnt, ein dackel, doch gibt es da bevorzugte rassen? oder ein dackel unmöglich?...

danke im vorraus für die antworten!

Lg
 
15.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Hallo,
wenn dann würde ich euch zwei Katzen empfehlen. Denn ein Hund ist keine Katze und kann der Katze damit auch den Artgenossen nicht ersetzen. Außerdem finde ich die zeit die die Katze einsam wäre schon zu lange.
 
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
ja, hab ich mir auch schon gedacht...
aber wenn man den hund z.b. nicht in die arbeit mitnimmt und wirklich...hm, hald jedes wochenende oder so "nur" mal paar stunden spazieren geht...auch zu lang? weil das wär dann ja nicht so oft und auch ned soo lang.

lg
 
Hailey

Hailey

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
425
Reaktionen
0
Eine Katze ist kein Ersatz für einen Hund und umgekehrt. Ich würde meine Hunde niemals mit meinen Katzen spielen lassen da ist mir das Verletzungsrisiko viel zu groß.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.017
Reaktionen
21
Nein, das ist trotzdem nicht ok, sorry. Das ist fast so wie eine Einzelkatze mit Menschen, die den ganzen Tag daheim sind - auch die wäre noch allein.

Der Hund kann zwar mit der Katze kuscheln und sie putzen - er kann aber keine Kratzbäume und Möbel rauffetzen. Das ist so als würde man Dich mit einem Affen zusammensetzen - schon nett als "Gesellschaft", aber nicht das gleiche wie ein anderer Mensch, oder? ;)
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo,
wenn dann würde ich euch zwei Katzen empfehlen.
So sehe ich das auch. Hund und Katze werden sich zwar verstehen, besonders wenn sie von klein auf zusammen aufwachsen. Aber ersetzen kann der Hund eine zweite Katze nicht.
Wir hatten übrigens damals auch eine Katze und einen Dackel(mix), die sich gut verstanden haben. Das Geschlecht von Hund und Katze ist egal.

Aber wie gesagt, wenn Wohnungskatze, dann zwei. Egal ob nun ein Hund dazu kommt oder nicht.
 
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
^^ ja...stimmt. na gut, hab ich mir eh schon gedacht, aber wussts ja nicht genau..
naja, wie gesagt, unser erster gedanke waren ja eh 2 katzen. (mir ehrlich gesagt glaub ich eh lieber, hatte 18 jahre ne katze an meiner seite aber noch nie n hund..:) )

danke für die schnellen antworten :)
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
ja, hab ich mir auch schon gedacht...
aber wenn man den hund z.b. nicht in die arbeit mitnimmt und wirklich...hm, hald jedes wochenende oder so "nur" mal paar stunden spazieren geht...auch zu lang? weil das wär dann ja nicht so oft und auch ned soo lang.

lg
Dann ist der Hund trotzdem keine Katze und die Katze wäre trotzdem alleine ohne Artgenossen.
Nimm zwei Katzen.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich habe einen Hund und vier Katzen. Obwohl sie sich durchaus mögen - sie spielen nur artgleich. Der Hund stubst vielleicht mal den kater an, und die katzen begrüßen den hund mit dem typischen nasenstubser am morgen, aber das wars dann auch schon.

Weder für die katze istder Hund ein ersatz für Artgenossen, noch ist es für den hund irgendwie befriedigend mit eienr Katze zu spielen.

Sie spielen ja auch völlig unterschiedlich, Hunde sind da viel mehr Körperbetont, wogegen katzen eher fangen spielen. Wenn die Katze aber mit dem hund fangen spielen würde könnte im schlimmsten falle sogar sein jagdtrieb angesprochen werden...

Außerdem sind 6 Stunden täglich alleine für einen Hund schon ein ziemlicher Brocken, und bedenkt auch, dass nach der anstrengenden Arbeit irgendwer schon noch so 2 Stunden gassi gehen muss... das geht gerade so, wenn man den ganzen tag im büro gesessen ist, aber wenn man schon inder Arbeit viel steht tun einem dafür manchmal auch einfach die Füße zu sehr weh.
 
S

schmusetiger1984

Registriert seit
12.12.2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Also hallo erst ma...wir haben vor 5 wochen einen süßen damals 11 wochen alten kater bekommen:Dmir war auch nicht klar wie katzen auf einen partner angewiesen sind bis ja bis der hund (havaneser)von meinen eltern als urlaubsvertretung hier einzog ...die beiden hatten ziemlich krach am anfang ,bonni (hund)und (salem-felix)sprachen verschiedene sprachen...für bonni hieß schwanz aufgestellt spielen und für katze angriff....und andersherum;)das war witzig...jetzt nach einer woche sind die beiden ein herz und eine seele (schmusen,kuscheln,spielen)trotzdem würde ich nie einen hund als katzenersatz holen...wenn bonni jetzt am freitag wieder zu meinen eltern kommt ,kommt zwei tage später ein auch jetzt 16 wochen altes katzenbaby...es kann katzen und hunde liebe geben aber in manschen dingen können hunde nicht mit katzen,und auch wir die menschen können keinen katzenpartner ersetzen(siehe meine Hände:eusa_eh:)die beiden spielen auch jaaaa...aber katzen und katzen spielen ganz anders!wilder und sie können sich auch ganz anders verbiegen vom anatomischen her wie hunde....ein freund ,ja das kann er werden der dackel oder allgemein der hund,aber ein ersatz ist er noch lange nicht!:!:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ACH JA...noch was wenn wir mit bonni laufen gehn will selam-felix immer hinter her...und wenn er nicht darf(was immer vorkommt da er eine wohnungskatze ist):lol:wird er ziemlich sauer auch später ziemlich abweisent zu mir...eine katze wird nie verstehn warum ihr mit dem hund raus geht und er darf nicht mit..!selam-felix fühlt sich ziemlich dann benachteiligt:shock:was gar nicht unsre absicht ist...aber wie willst du einer katze erklärn du darfst nicht raus der andere aber schon weil du dein katzenklo ja drinnen hast:lol:...dann lieber zwei katzen die drinnen bleiben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Off-Topic
@ schmusetiger
Kannst du künftig vielleicht drauf achten Absätze, Groß- und Kleinschreibung und Satzzeichen zu verwenden, außer "..."
Ich finde deine Beiträge immer schwer zu lesen.




Außerdem sind 6 Stunden täglich alleine für einen Hund schon ein ziemlicher Brocken, und bedenkt auch, dass nach der anstrengenden Arbeit irgendwer schon noch so 2 Stunden gassi gehen muss... das geht gerade so, wenn man den ganzen tag im büro gesessen ist, aber wenn man schon inder Arbeit viel steht tun einem dafür manchmal auch einfach die Füße zu sehr weh.
Das war auch einer meiner ersten Gedanken.
Und genau das war damals der Grund wieso wir uns keinen Hund angeschafft haben, hätte mein Freund nämlich auch gerne gehabt.

Und wenn ihr den Hund mit auf die Arbeit nehmt, dann ist die Katze wieder die ganze Zeit alleine.
Wobei ich ehrlich gesagt auch nicht weiß, ob das so optimal ist einen Hund mit zur Arbeit zu nehmen :eusa_think:

Ein Partnerersatz ist der Hund nicht für die Katze.
Wenn Wohnungskatze, dann zwei.
Was den Hund natürlich nicht ausschließt, den könnte man trotzdem auch halten.
Der könnte dann auch mit zur Arbeit gehen, und die beiden Katzen haben sturmfreie Bude.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Wegen Hund mit zur Arbeit nehmen - da muss man den passenden Hund aussuchen, eben einen,d er kein problem hat, auch mal 4 Stunden ruhig unterm Schreibtisch zu liegen, nicht mal auf die idee kommt, Besucher zu begrüßen (gerade im büro kommen ja auch mal wichtige Gäste in teuren Anzügen), und auch die Kollegen nicht stört und alle 10 minuten ein neues Spielzeug heran schleppt.

In nicht-Büro-Berufen geht es mit Hund gar nicht, logisch. Allerhöchstens noch beim Hundefrisör oder Zooladen, aber sonst sind Hunde nicht erwünscht - und es darf nie ein Lebhafter Hund sein, sondern muss immer ein ganz besonders ruhiger Charakter sein, der eben echt stundenlang an der selben Stelle unterm Schreibtisch schläft.
 
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
hehe "sturmfreie bude" :)

Zitat:
Zitat von SusanneC
Außerdem sind 6 Stunden täglich alleine für einen Hund schon ein ziemlicher Brocken, und bedenkt auch, dass nach der anstrengenden Arbeit irgendwer schon noch so 2 Stunden gassi gehen muss... das geht gerade so, wenn man den ganzen tag im büro gesessen ist, aber wenn man schon inder Arbeit viel steht tun einem dafür manchmal auch einfach die Füße zu sehr weh.

Das war auch einer meiner ersten Gedanken.
Und genau das war damals der Grund wieso wir uns keinen Hund angeschafft haben, hätte mein Freund nämlich auch gerne gehabt.
als beamte kann man da schon nach der arbeit noch 2 stündchen spazieren gehn ;D

ja also ich hab schon mit ihm geredet, wir wollen ja gute tiereltern sein und sie auch artgerecht halten...
also werdens 2 samptpfötchen (eigentlich 8 pfoten dann insgesamt ;))
können ja wirklich irgendwann dann wieder den dackel-gedanken aufrufen ^^

ich muss echt sagen, ich finds toll dass ihr so zahlreich und schnell geantwortet habt :) danke danke! :)
 
S

schmusetiger1984

Registriert seit
12.12.2009
Beiträge
68
Reaktionen
0
Also ,ich habe noch nie gehört das jemand seinen Hund mit zu Arbeit genommen hatt!Hör ich jetzt auch zum ersten mal!
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
ja also ich hab schon mit ihm geredet, wir wollen ja gute tiereltern sein und sie auch artgerecht halten...
also werdens 2 samptpfötchen (eigentlich 8 pfoten dann insgesamt ;))
können ja wirklich irgendwann dann wieder den dackel-gedanken aufrufen ^^
Find ich übrigens super, dass ihr euch VORHER Gedanken darüber macht.

Ja, der Gedanke mit dem Hund muss ja nicht komplett aufgegeben werden.
Haben wir auch nicht, nur im Moment geht das einfach nicht, da wir nicht die nötige Zeit für einen Hundi hätten.
In ein paar Jahren kann das ja ganz anders aussehen.
 
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
Find ich übrigens super, dass ihr euch VORHER Gedanken darüber macht.
Ja, wie gesagt, wir wollen ja gute Tiereltern sein :)
und ich finde, wenn man sich ein tier anschafft sollte man sich immer vorher darüber gedanken machen...ob mans eben artgerecht halten kann, genug zeit hat und und und...


Also ,ich habe noch nie gehört das jemand seinen Hund mit zu Arbeit genommen hatt!Hör ich jetzt auch zum ersten mal!
also ich arbeite im büro (magistrat) und eine kollegin von mir hat ihren Teddy (ca. Kniehoher mischlingshund) immer mit...der ist aber eben so einer mit ruhigem gemüt, liegt immer brav unterm tisch, steht nicht mal auf wenn jemand hereinkommt. Ist dafür der Abteilungsliebling und bekommt hier und da immer wieder Leckerlis von allen ^^
Aber sie geht ja auch jede std mit ihm 10 min raus. Manchmal alle 2 std. dafür 20 min ;)

Aber auch klar, dass das nicht überall möglich ist...Kommt hald immer auf das Tier, die Arbeitsstelle, die Kollegen, den Chef, uvm. an :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

katze und hund, katze dann trotzdem "allein"?

katze und hund, katze dann trotzdem "allein"? - Ähnliche Themen

  • Sphynx Katze und Hund

    Sphynx Katze und Hund: Hey Leute, ich hatte nun 17 Jahre lang eine Katze, die letzten Februar verstorben ist. Ich habe mir dann vor einem Monat einen weißen Schäferhund...
  • Zusammenführung Hund‘ und Katz‘

    Zusammenführung Hund‘ und Katz‘: Hallo Zusammen! Ich benötige eure Hilfe. Ich ziehe nächste Woche zu meinem Freund und nehme meine Katze (3) und meinen Kater (3) mit. Jedoch hat...
  • Katzen an Hund gewöhnen

    Katzen an Hund gewöhnen: Hallo :) Ich habe 2 Kater 3 und 4 Jahre alt. Beide leben in der Wohnung und haben keinen Freigang. Sie kennen noch keine Hunde. Nun möchte ich...
  • Ein Hund kaufen?

    Ein Hund kaufen?: Guten Taaag.. also, mein Freund und ich haben uns letztes Jahr ein Geschwister Katzenpärchen geholt.. Den Jungen mussten wir leider meinen Eltern...
  • Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?

    Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?: Hallihallo! Ich hoffe, ich poste hier in dem richtigen Thema. Undzwar habe ich folgendes Problem: Ich habe meinen 9 jährigen Kater seit er klein...
  • Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen? - Ähnliche Themen

  • Sphynx Katze und Hund

    Sphynx Katze und Hund: Hey Leute, ich hatte nun 17 Jahre lang eine Katze, die letzten Februar verstorben ist. Ich habe mir dann vor einem Monat einen weißen Schäferhund...
  • Zusammenführung Hund‘ und Katz‘

    Zusammenführung Hund‘ und Katz‘: Hallo Zusammen! Ich benötige eure Hilfe. Ich ziehe nächste Woche zu meinem Freund und nehme meine Katze (3) und meinen Kater (3) mit. Jedoch hat...
  • Katzen an Hund gewöhnen

    Katzen an Hund gewöhnen: Hallo :) Ich habe 2 Kater 3 und 4 Jahre alt. Beide leben in der Wohnung und haben keinen Freigang. Sie kennen noch keine Hunde. Nun möchte ich...
  • Ein Hund kaufen?

    Ein Hund kaufen?: Guten Taaag.. also, mein Freund und ich haben uns letztes Jahr ein Geschwister Katzenpärchen geholt.. Den Jungen mussten wir leider meinen Eltern...
  • Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?

    Ängstlichen Kater an Wohnung, neue Leute und Hund gewöhnen?: Hallihallo! Ich hoffe, ich poste hier in dem richtigen Thema. Undzwar habe ich folgendes Problem: Ich habe meinen 9 jährigen Kater seit er klein...