Hundebegegnung mit psychisch krankem Herrchen...

Diskutiere Hundebegegnung mit psychisch krankem Herrchen... im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hatte gestern eine Begegnung... bin jetzt noch rasend vor Wut. War mit meinen 2 Hunden und 2 Freundinnen, am Brunnen bei mir, - Dorfmitte. Dort...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

LuckyBorder

Dabei seit
20.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hatte gestern eine Begegnung... bin jetzt noch rasend vor Wut.

War mit meinen 2 Hunden und 2 Freundinnen, am Brunnen bei mir, - Dorfmitte. Dort saßen wir eine weile gemütlich, dann kam aus dem anliegenden Haus ein Hundehalter mit seinem Hund raus. Mein Rüde und dieser Hund vertragen sich, das wussten beide Seiten, der Halter blieb aber so stehen das uns nur noch 2 Meter und ein Geländer getrennt haben. Als ich merkte das dieser nicht vorhatte weiter zu gehn zog ich mich etwas zurück, was die Folgen hatte das der andere mit seinem Hund noch näher kam. Als er das Geländer
fast umgangen war hat sich der Hund los gerissen oder der Halter hat ihn los gelassen jedenfalls rannte der Hund her... Als diese Situation gelöst war und ich mich noch weiter enfernt hatte. Kam dieser ignorante alte **** auf uns zu und meinte er geht nicht von dem Brunnen weg er bleibt dort. Er kam diesmal so nahe das unsere Hunde nichtmal mehr einen Meter von einander weg waren. Darauf hab ich meine Hunde den Freundinnen übergeben und sie hinter die nächste Ecke 200m weiter geschickt, damit ich das in Ruhe ausdiskutieren konnte.


Dann fing das Beste an: Er lachte als ich ihn fragte, ob er weiß unter welchem Stress sein Hund wegen ihm steht und ob er das gut findet. Nochmehr lachte er als ich sagte das ich ihn beim Tierschutz melde wolle, dazu meinte er auch: "Das ist doch lustig dann nehmen sie mir den Hund weg, ist doch lustig."

Außerdem hatte ich bereits mit diesem Halter ein Gespräch geführt als die beiden Wuffs sich noch vertragen haben, da sah ich das sein Hund nicht gerade wenige Narben an den Pfoten hatte, als ich sein Besitzer darauf ansprach meinte er sein Sohn hätte den Hund gequält, diese Begegnung allerdings hat mich stutzig gemacht, jetzt denke ich dieser Mann hat ihn gequält. Außerdem bin ich mir ziemlich sicher das er gebrochene Ohren hat (an sich kein Anzeichen auf körperliche Gewalt, in diesem Zusammenhang allerdings komisch), auch an seinen Beinen war was anders, er hatte die Beine so gebogen als ober er seit Jahren auf eisglattem Untergrund laufen müsste. Der Hund ist aggressiv gegenüber Menschen, was den Halter nicht zu interessieren scheint.


Weiß in welchem Haus er wohnt allerdings ist dies ein Mehfamilienhaus.


Was soll ich tun, ich zweifle stark daran das dieser Hund es gut dort hat??!!


Vielen Dank im Vorraus & liebe Grüße von

Lucky, Daisy & Frauchen
 
20.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Dira

Dira

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
2
Du kannst es dem Tierschutz melden das du einen Verdacht hast
 
L

LuckyBorder

Dabei seit
20.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Das heißt diese Reaktion wäre nicht übertrieben?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.597
Reaktionen
10
Du kannst es erst der Polizei melden, diese müssen sofort reagieren*zumindest ist es bei uns so*wenn man eine Tiermisshandlung meldet! und dann kannst du dieses noch beim Tierschutz melden!
ich würde das umgehendst machen!
das Arme Tier!
 
L

LuckyBorder

Dabei seit
20.12.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Okay, vielen Dank. Werde jetzt gleich ins Bettchen huschen damit ich morgen Früh gleich bei der Notrufnummer des Tierschutzes anrufen kann..



Blessed be

Lucky, Daisy & Frauchen
 
*caro*

*caro*

Dabei seit
10.09.2009
Beiträge
4.593
Reaktionen
2
Oh das klingt ech übel =/ und das der dann noch sagt das sein Sohn den Hund qüalen würde find ich auch merkwürdig ... ich würds auch lieber mal beim Tierschutzt melden... // Viel Glück noch ;)
GLG Caro
 
benji08

benji08

Dabei seit
15.06.2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo, mensch das könnte glatt von mir sein.So was haben wir bei uns im Ort auch, haben auch schon einige versucht was zu unternehmen, aber Deutschlands Mühlen mahlen langsam. Wünsch dir ganz viel Erfolg. Gruß benji08
 
ZwanzigAugen

ZwanzigAugen

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
524
Reaktionen
0
Ich wäre auch dafür den Tierschutz einzuschalten.
Aber, was ich auch noch los werden möchte ist, dass ich die Wahl Deiner Überschrift nicht ok finde!
Nicht jeder der ein A*s*hl*ch ist ist gleichzeitig auch psychisch krank!
nicht jeder psychisch erkrankte Mensch ist gleichzeitig ein A*s*hl*ch!

Ich kann Deine wut auf diese Person durchaus verstehen , keine Frage; und hoffe dass Du dem nachgehst- zum 'Wohle des Hundes.

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hundebegegnung mit psychisch krankem Herrchen...

Hundebegegnung mit psychisch krankem Herrchen... - Ähnliche Themen

  • Rüde 6 Jahre "inkontinent" Psychisch? Rudelverhalten?

    Rüde 6 Jahre "inkontinent" Psychisch? Rudelverhalten?: Hallo liebe Gemeinde, ich bin mit meinem Wissen am Ende und wollte mal euere Meinung hören. Folgendes ist der Fall: Mein kastrierter (vor ca...
  • HILFE für psychisch und körperlich kranken Rottweilerrüden?! ..und MICH?!

    HILFE für psychisch und körperlich kranken Rottweilerrüden?! ..und MICH?!: Hallo liebe Tierfreunde, gerade habe ich mich im "tierforum" angemeldet, da ich ein echtes Problem mit meinem 3-jährigen Rottweiler habe und...
  • Ähnliche Themen
  • Rüde 6 Jahre "inkontinent" Psychisch? Rudelverhalten?

    Rüde 6 Jahre "inkontinent" Psychisch? Rudelverhalten?: Hallo liebe Gemeinde, ich bin mit meinem Wissen am Ende und wollte mal euere Meinung hören. Folgendes ist der Fall: Mein kastrierter (vor ca...
  • HILFE für psychisch und körperlich kranken Rottweilerrüden?! ..und MICH?!

    HILFE für psychisch und körperlich kranken Rottweilerrüden?! ..und MICH?!: Hallo liebe Tierfreunde, gerade habe ich mich im "tierforum" angemeldet, da ich ein echtes Problem mit meinem 3-jährigen Rottweiler habe und...