Mops anschaffung

Diskutiere Mops anschaffung im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ich habe bisher nur meerschweinchen und heute nacht ist mir die idee gekommen einen hund firstmir anzuschaffen ... ich hätte genug platz für...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Hallo
ich habe bisher nur meerschweinchen und heute nacht ist mir die idee gekommen einen hund
mir anzuschaffen ... ich hätte genug platz für nen kleinen und auch genug zeit...

irgendwie ist mir direkt nen mops im kopf gekommen hat irgendeiner erfahrungen mit nem mops gemacht??? ist das nen anfänger tier??? oder ratet ihr mir eher zu nem mischling??

freue mich auf eure antworten

herzblatt
 
21.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mops anschaffung . Dort wird jeder fündig!
Joanna

Joanna

Registriert seit
18.08.2009
Beiträge
105
Reaktionen
0
heyy..
du solltest wisssen, dass möpse sehr enge atemwege haben und das sie sehr schnell mal atemnot bekommen. ich würde dir eher einen anderen raten zum anfang´...

LG
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
hmm okay aber ich denke nicht dass, das problem nicht zu lösen ist... wenn man das weiß und weiß wie man damit umgehen sollte wird das kein problem dar stellen
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ich denke du solltest dir keinen Hund aus einer spontanen Laune heraus kaufen, und es dir vorher wirklich gründlich überlegen ob du über die nächsten 10 Jahre oder länger einem Hund gerecht werden kannst. Danach kannst du dir dann Gedanken über die Rasse machen, wobei ich der Meinung bin, das die Gesundheit an vorderster Stelle stehen sollte und erst dann sollten andere Entscheidungskriterien kommen.
 
X

xxx Tierfreund xxx

Registriert seit
09.11.2009
Beiträge
1.609
Reaktionen
0
Da kann ich Ricalein nur recht geben.
Dir ist in der Nacht die Idee gekommen einen Hund anzuschaffen ?
Ich würde dir empfehlen, dir erstmal wirklich einen Plan zu machen.
Erstmal ob du es zeitlich schaffen kannst und auch ob du es dir finanziell leisten kannst.
Kauf dir ein gutes Buch über die Hundeanschaffung.
Wenn du dir wirklcih sicher bist, einen Hund halten zu können - solltest du dir Gedanken über die Rasse machen ( und dabei nicht nur nach dem Aussehen gehen, die charakterlichen Eigenschaften sind super wichtig )
Und auch wie Ricalein schrieb, sollte die Gesudnheit ganz vorn stehen.

Also bitte nicht einfach mal so einen Hund anschaffen - der gehört sehr viel mehr dazu.
 
Claudine

Claudine

Registriert seit
06.03.2009
Beiträge
278
Reaktionen
0
Hast du nachts öfter solche Ideen? An einen Hund bindest du dich für mindestens 10 Jahre, also sollte dieser Schritt gut überlegt sein. Besorge dir am besten erst gute Literatur über Hundehaltung, da bekommst du einen Eindruck davon, was auf dich zukommt. Und dann kannst du dich über Rassen und Rasseeigenschaften informieren, damit du weißt, welcher Hund zu dir und deinem Leben passt.
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Es ist nicht nur aus der laune heraus so war das auch mit meinen meeris und die haben auch ein gutes zuhause und werden auch bis zu 8 jahre

okay nen hund wird mehr arbeit machen und braucht mehr aufmerksamkeit... mir ist es schon bewusst was da auf mich zu kommt... und auch bewusst wenn ich mir nen tier anschaffe dann muss ich auch ran bin kein kleinkind mehr... und ich möchte mir die rasse vorher im klaren sein und da mir nen mops direkt im sinn kam und ich die tiere eh mag warum nicht habe mich grad mal im internet erkundigt wie die pflege und die haltunbg vom mops so aussieht.. also ich schaffe mir kein hund aus der laune raus an... und klar ist das der hund gesund ist auch wichtig ich werde mir auch kein welpe holen ich denke es sind genug im tierheim und notstationen die erstmal hilfe brauchen
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,

ich bin also kein Mopsexperte...habe aber 2 verschiedene Möpse im Bekanntenkreis. Der eine ist ein kerngesunder quicklebendiger "Kampfmops", tolle Taille macht lange Spaziergänge und hat nur bedingt Probleme beim Atmen (aber sind Zuchtmäßig halt auf jedenfall welche vorhanden)

Der Andere ist echt ein armer Wurm, der schnauft und quält sich da durchs Leben...hm wenn meine Schäferhündin solche Beschwerden hätte...ich würde vollkommen hysterisch zum TA laufen....aber für den armen Kerl ists halt normal. Und dadurch läuft er auch weniger und ist halt sehr moggelich - was wiederum seine Atmung erschwert.....

Ich denke es gibt da, so hat mein Bekannter mir das erklärt verschiedene Zuchtzweige und man muss wohl darauf achten, daß man den gesünderen zweig erwischt.

LG SUNO
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.965
Reaktionen
60
Hallo, also:

1. Sollte die Anschaffung eines Hundes SEHR gut überlegt werden (aber das wurde ja bereits gesagt) Sicher keine Entscheidung die man übers Knie brechen sollte!!!

2. Gibt es gerade bei Möpsen immense Unterschiede was die Atemprobleme angeht je nach Zuchtlinie! Es gibt in Deutschland meines Wissens nach ein Ehepaar, das schon seit mehreren Jahren "langnasige" Möpse züchtet (keine Angst sehen immer noch aus wie Möpse sind aber "freiatmend", für Agility und sonstiges super geeignet und gesünder), ich würde mich da auf jeden Fall intensiv und ausgiebig informieren!

3.Ein Mops ist sicher ein toller Hund, wenn man auf solche Hunde steht...:Dauch anfängergeeignet, wenn man sich vorher im Klaren ist, was Hundehaltung überhaupt bedeutet!!! (Finanzen klären (Anschaffung, TA-Kosten, Futter, Steuer, Inventar, Versicherung), Vermieter fragen, über die Rasse VORHER informieren (Ansprüche etc.), potenzielle Hundeschulen finden (Welpenstunde etc.), Was macht der Hund während ich weg bin? Was mache ich mit ihm wenn ich in Urlaub fahre/ins Krankenhaus muss o.ä., usw. usw.)

Denke bitte nochmal richtig darüber nach! Und wenn es ein Mops werden sollte, dann scheue dich nicht vor hohen Anschaffungskosten und eventuell längerer Wartezeit, wenn es dabei um die Gesundheit des Tieres geht!!!!!
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
Hallo... naja wenn dann achte i8ch schon darauf das das tier gesund ist und auch achte ich drauf wo genau das tier her kommt und ich habe mich heute schon informiert so nen mops vom guten züchter kosten schon 1.000 oder mehr.. es soll ja auch nicht von heut auf morgen gehen .. erstmal sparen und dann seh ich weiter.... meine frage war eher ob jemand erfahrungen hat und ob es nen anfänger hund ist... habe heute viel im internet gestöbert und recht wenig negative erfahrungsberichte gelesen....
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
Solange die Zucht der Möpse so kränklich ist würde ich von dieser Rasse komplett abraten. Ich könnte es nicht mit einemGewissen vereinbaren ein Tier zu halten was sein ganzes Leben lang Probleme mit atmen hat, etvl eine gedrehte Wirbelsäule (die Form von der Rute kann schon im Inneren beginnnen was auf Dauer grosse Probleme wie Bandscheibenvorfälle verursachen kann) PL ist dort auch schwer verbreitet, Tränenkanäle können leicht verstopfen weil die duch die extrem platte Nase zu eng oder gar abgedrückt sind, zu langes Gaumensegel kann auch Probleme Verursachen. Ich könnt noch weiter aufzählen... Jedenfalls wäre ein Mops das allerletzte was ich mir anschaffen würde
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
na ich finde das ist geschmackssache ich würde mir niemals nen deutschen schäferhund anschaffen weil mir die rasse net gefällt... ist ja immer ansichtssache habe jetzt den ganzen tag mich rein gekniet und es gibt auch zuchten die einfach net mehr so extrem sind und das sieht man dann aber auch am aussehen... ich bin z.b immer schon gegen persa katzen gewesen aber trotzdem finde ich es gibt doch diese tiere und sollen die nur weil die menschen sie so züchten nicht ein schönes zuhause bieten können...
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.965
Reaktionen
60
Hallo nochmal,

wie gesagt schau doch mal nach den "langnasigen" Möpsen...die sind sehr gesund und eben wie ein "richtiger" Hund belastbar.
Ich denke auch das es DEN Anfängerhund nicht gibt, da Möpse sehr menschenbezogene, fröhliche kleine Hunde sind können sie sicher auch zu einem hundeunerfahrenen Menschen. Und die Erziehbarkeit/Sturheit oder wie auch immer man die "Mopslethargie" nennen mag, ist eh sehr individuell!
Möpse sind absolut nicht meine Hunde, aber ich kenne vier Mopsbesitzer, die alle drauf schwören sie hätten die tollsten Hund der Welt! ;) Auch war es, glaub ich zumindest, bei allen der erste Hund...
 
H

hopeless<3

Registriert seit
21.07.2009
Beiträge
199
Reaktionen
0
ein Hund kann immer schwierig sein egal welche Rasse.. man kann nur im allgemeinen sagen was sie für Charakterzüge haben =).. reinrassige Möpse gefallen mir z.b. auch nicht so, aber jedem das Seine. Wie wäre es denn mit einem Mix?
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
ja das habe ich auch überlegt aber mein gefühl sagt es soll ein mops werden ich weiß net warum ich hab grad mal weiter geschaut nach nem mix oder andere kleine rassen aber davon gefiel mir keiner.. ich wollte früher nie nen kleinen hund und am besten immer nen retriver aber ich zieh im 2ten stock und ich denke das es nicht gut ist das sie jahre lang hoch laufen müssen da ist nen mops ich sag mal praktischer da er auch menschenbezogen ist wäre es kein problem wenn es warm ist oder er älter wird ihn zu tragen...

und ich könnte ihn so gut wie überall mit nehmen... was mir auch wichtig ist bei großen hunden sagen die meisten nein geht net bei kleinen hunden irgendwie kein problem.. und ich möchte nen hund haben mit dem ich fast den ganzen tag verbringen kann und nicht zuhause lassen muss weil andere leute ihn net wollen.. ich mag die rasse natürlich sollte es gesund sein und ich habe mir schon klar gemacht das ich da einiges hin legen muss um ein lebensfähigen hund zu bekommen ich mein ab 300 euro bekommt man die im internet aber wie lebensfähig sind die??

mir ist das schon bewusst...
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen?
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
ja habe ich.. es ist doch ansichtssache nur weil menschen sie so züchten dürfen sie kein liebevolle zuhause bekommen und ich habe auch geschrieben das ich net unbedingt ein welpe möchte denn es gibt genug die ein neues zuhause suchen...
wieviele leute kaufen sich hunde und geben sie sobald es net mehr im kram past ab da brauch ich kein welpe...
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
Gäbe es nicht solche Leute die einen kränklichen Hund kaufen nur weil er toll aussieht hätten die ihre Zuchtziele schon längst überdenkt.

Einen erwachsenen reinrassigen Mops zu finden ist fast unmöglich
 
Herzblatt

Herzblatt

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
aber die gibt es und warum sollte ich mir dann kein anschaffen die haben doch auch ein recht zu leben und es gibt unterschiede falls du dich ma erkundigt hast... es ist einfgach ansichtssache wenn du es so siehst dann ist das deine meinung es gibt einfach leute die sind anderer meinung

und ich habe nie gesagt es soll einer sein der zu enge atemwege hat das würde ich auch net unterstützen und bei meiner suche habe ich auch ein mix gefunden und er hat keine eingedrückte nase sieht trotzden wie nen mops aus und den würde ich mir auch kaufen,...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mops anschaffung

Mops anschaffung - Ähnliche Themen

  • Mops Welpen kaufen?

    Mops Welpen kaufen?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hätte folgende Frage: Meine Freundin ist nun 18 geworden und wünscht sich über alles einen Mops...
  • 7 Monate junger Mops - Geschwisterchen dazu ?

    7 Monate junger Mops - Geschwisterchen dazu ?: Hallo Seid fast 4 Monaten haben wir eine super süße altdeusche Möpsin bei uns. Kira. Wir sind total zufrieden mit ihr. Sie lernt auch recht...
  • Mopswelpe

    Mopswelpe: Hallo zusammen! ich würde mir gerne einen Mops ins Haus holen und wüsste gerne, wie man den kleinen ans allein sein gewöhnen kann! Wie lange...
  • Was habe ich vom Mops-Züchter zu erwarten?

    Was habe ich vom Mops-Züchter zu erwarten?: Hallo :) Ich werde mir demnächst nun endlich einen Mops zu legen! Deshalb wollte ich von euch mal einholen was mir der Züchter da so alles mit...
  • Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen

    Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen: Hallo Leute, ich habe versucht in Deutschland einen Mops zu finden, und leider fast 4 Mal konnte ich betrogen werden, deshalb habe ich mich...
  • Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen - Ähnliche Themen

  • Mops Welpen kaufen?

    Mops Welpen kaufen?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hätte folgende Frage: Meine Freundin ist nun 18 geworden und wünscht sich über alles einen Mops...
  • 7 Monate junger Mops - Geschwisterchen dazu ?

    7 Monate junger Mops - Geschwisterchen dazu ?: Hallo Seid fast 4 Monaten haben wir eine super süße altdeusche Möpsin bei uns. Kira. Wir sind total zufrieden mit ihr. Sie lernt auch recht...
  • Mopswelpe

    Mopswelpe: Hallo zusammen! ich würde mir gerne einen Mops ins Haus holen und wüsste gerne, wie man den kleinen ans allein sein gewöhnen kann! Wie lange...
  • Was habe ich vom Mops-Züchter zu erwarten?

    Was habe ich vom Mops-Züchter zu erwarten?: Hallo :) Ich werde mir demnächst nun endlich einen Mops zu legen! Deshalb wollte ich von euch mal einholen was mir der Züchter da so alles mit...
  • Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen

    Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen: Hallo Leute, ich habe versucht in Deutschland einen Mops zu finden, und leider fast 4 Mal konnte ich betrogen werden, deshalb habe ich mich...