Gitterabstand 10 mm,besteht Fluchtgefahr?

Diskutiere Gitterabstand 10 mm,besteht Fluchtgefahr? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, ich bin neu hier im Forum,hab seit heute 4 Farbmausmädels,die zwecks Vergesellschaftung erst firstmal in einem Glasterrarium sind. 2...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin neu hier im Forum,hab seit heute 4 Farbmausmädels,die zwecks Vergesellschaftung erst
mal in einem Glasterrarium sind.
2 Mäuse sind schon ausgewachsen und die anderen beiden sind ca. 5 Wochen alt.
Ich hab hier einen Käfig mit 10 mm Gitterabstand,kann ich die Mäuse da rein setzen,oder passen die durch die Gitterstäbe ?


Gruß,Saphyra
 
30.12.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hallo Saphyra und herzlich willkommen im Forum!

Die 5 Wochen alten Mäuse werden noch recht klein sein schätze ich. Ist es denn ein Käfig mit Gitterstäben oder mit Drahtgitter, also viereckiger Draht sozusagen?

Gitterstäbe bekommen Mäuse manchmal gut auseinander, da wäre ich vorsichtig. Du könntest den Gitterkäfig für alle Fälle an einen sicheren Ort stellen, in den Endkäfig zum Beispiel (wenn er rein passt) oder zur Not in die Badewanne.
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
Hallo Henni,

der Käfig hat Gitterstäbe,hm,hätte gar nicht gedacht,das die kleinen Mäuse die Gitterstäbe auseinander drücken könnten.:eusa_doh:
Na ja,das erklärt wohl,warum so viele ihre Mäuse in Glasterrarien oder Aquarien halten.na ,da muß ich mir wohl noch eine andere Lösung suchen,
wäre ja schade,wenn so ein Mäuslein flüchtet und meinem Kater zum Opfer fällt.

gruß,Saphyra
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Es gibt auch Käfige mit geringerem Gitterabstand, aber das sind dann meist so Mini-Mäuse/Hamsterkäfige die höchstens als Transportbox geeignet sind.
Bitte setze deine Mäuschen aber nicht lebenslänglich (also nur für Übergang) in ein Terrarium, da die Luftzufuhr zu gering ist.
Ich kenne die Mindestmaße von Farbmäusen nicht, aber du könntest ja auch einen Schrank umbauen. Viiel Arbeit ist das nicht.
Etagen sind evlt. ja schon drin (solange es unbehandelt ist oder Holz, das keine Blausäure enthält).
Dann solltest du nur die Ecken von innen mit Alluminium ..ähm wie sagt man...überdecken ;) , damit sie nicht ausbrechen (ich weiß nicht, wie sehr sie nagen) und in die Tür Gitter (Ich weiß nicht ob Kaninchendraht reich bzw. nagefest ist, müsste aber eigentlich.(?).

..
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Saphyra, das ist unterschiedlich, manche Mäuse sind regelrechte Ausbruchskünstler, andere kommen nicht mal raus, wenn der Käfig offen steht. Daher ist das vorher schwer abzuschätzen und ich würde an deiner Stelle eben sicher gehen wollen. Gerade wenn du einen Kater hast.
Soll der Käfig mit den Gitterstäben denn der Endkäfig sein? Oder nur als Zwischenstufe? Wie groß ist der denn?
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
durch die 10 mm kommen die durch, das garantier ich dir :D meine fette hanni kam durch 8 mm gitterstäbe durch und ich hab mich immer gefragt wie die das macht :mrgreen:
wenn der kopf durchpasst, geht der res auch.

ich hab meinen 80x50 käfig (durch den hanni und später auch alle andern) durchpasste, mit aluminiumfliegengitter überspannt. allerdings musste ich an der tür ein gitterabstand offen lassen zum öffnen und manche haben dann rausbekommen, da gehts raus und sind mir wieder abgehauen.

um ganz sicher zu gehen, vorallem bei jungtieren (mit 5 wochen sind die noch lange nicht ausgewachsen)solltest du dir wirklich überlegen dir einen eigenbau zu zulegen, dann kannst du die türen mit vierkantdraht verschließen und da passen die dann auch nicht durch.

den innenraum des holzkäfiges musst du übrigens nicht mit aluminium auskleiden, nur sabberlacken. das heißt anstreichen mit spielzeuglack. der hat die DIN norm: DIN EN 71-3 dann ist er vollkommen ungiftig da er auf wasserbasis ist.
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
Hallo,

Danke für eure Antworten,also der Gitterkäfig wäre noch nicht der Endkäfig.er ist nur etwa 30x50 und ca.60 cm hoch.
Und das Terrarium,wo die Mäuse jetzt drin sind,hat Doppelbelüftung,also fürn paar Wochen Übergangszeit wirds sicher gehen.
Da ich keinen Schrank zum Umbau übrig hab,werd ich mal nach Holz und engmaschigem Gitter aufm Baumarkt Ausschau halten.
Eine Frage hätt ich aber noch.Muß das mit dem Lackieren sein?
Wenn ich unbehandeltes Holz benutze und ab und an die beiden mittleren Einlegeböden wechsle,wenn sie zu vollgepullert sind,müßte doch auch gehen,oder?

Gruß,Saphyra
 
Emily22

Emily22

Registriert seit
16.11.2009
Beiträge
183
Reaktionen
0
nein,die saugen sich gleich an.ist doch viel praktischer als alle 2 wochen böden wechseln,oder?
wie groß ist denn das terrarium?
lg
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
Hallo,

das Terrarium ist 45x45 und 30 hoch,also nur was für kurze Zeit.
Man könnte mir jetzt schlechte Vorbereitung vorwerfen,aber die 1.Maus hab ich spontan von jemanden übernommen,der sich nicht mehr gut um sie gekümmert hat,und bevor sie einsam verkümmert,hab ich noch 3 weitere dazu gekauft...die machen auch nicht grad den Eindruck,als würd es ihnen schlecht gehen.
Gut,dann werd ich Holz und Lack kaufen,und mich mal handwerklich betätigen.

Gruß,Katrin
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
solang du in zukunft keine neuen mäuse mehr kaufen wirst, ist das noch mal ok, wenn man die umstände miteinbezieht.

in zukunft aber bitte keine mäuse mehr aus dem zooladen, im Tierheim warten genug ;)

böden wechseln geht sehr schnell ins geld und im übrigen musst du nicht nur die böden lackieren ich würde dir dringend raten dir durchsichtigen lack zu besorgen und alle einrichtungsgegenstände die aus holz sind, ebenfalls zu lackieren.
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
446
Reaktionen
0
in zukunft aber bitte keine mäuse mehr aus dem zooladen, im Tierheim warten genug ;)

.
eben nicht,ich hab mich in den Tierheimen,die sich in meinenr Nähe befinden und wo ich die Tiere auch hätte abholen können,erkundigt.
Zur Zeit keine Mäuse.
Aber wenn ich mal ne große Mausebehausung hab und meinen Bestand aufstocken will ,schau ich regelmäßig auf die Tierheimseiten,dann ist klar,das keine weitere Tierladenmaus geholt wird.

Gruß,Saphyra
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
man muss nur wissen wie, hab erst jetzt 2 mäuse aus lüneburg übernommen, die übers mäuseasyl vermittelt wurden und die frau fuhr mit dem zug zu mir nach ulm und dann weiter bis nach stuttgart. aber nun gut.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gitterabstand 10 mm,besteht Fluchtgefahr?