Rund ums Logieren, Wie machts ihr?

Diskutiere Rund ums Logieren, Wie machts ihr? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Leute=) Hab mal wieder ein Diskussionthema für euch *g* Und zwar geht es ums Logieren. Wir machen von 4.1 bis 6.1 einen Logierkurs bei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Hallo Leute=)

Hab mal wieder ein Diskussionthema für euch *g*

Und zwar geht es ums Logieren.

Wir machen von 4.1 bis 6.1 einen Logierkurs bei uns im Reitstall.
Nun wir lernen das Lonieren, wie meine RL (Michi) so schön sagt, á la Michi*g*
Also nicht 100% FN getreu sonder ein bissel abgewandelt, wie es eben die Pferde gewöhnt sind.
Trotzdem zeigt sie uns auch wie man es nach den
FN Regeln machen sollte und wir sollen uns selbst die beste Methode aneignen.
Nun hat sie uns sozusagen eine art Hausaufgabe gegeben.
Und zwar sollen wir zum einen darüber nachdenken wie es mit
Thema Hilfszügel aussieht--> Finden wir es gut, ja, nein wieso/ wieso nicht, was bringt es dem Pferd?

Zum anderen sollen wir uns noch überlegen wie man vll anderst Logieren kann.
Was man beim Logieren alles machen kann das es nicht nur so im Kreis rum rennt uswuswusw...

Nun wollte ich euch mal Fragen wie Logiert ihr?

  • Wie haltet ihr es für Richtig?
  • Mit Hilfszügel Ja/Nein?
  • Mit Kappzaum, Knotenhalfter, Trense?

Uswuswusw^^

Wir lernen es im mom mit Knötchenhalfter.
Wer aber mal mit Kappzaum Logieren will darf das bei eine Einstellerin und ihrem Pferd gerne mal ausprobieren.
Heute haben wir die Grundlagen nochmal durchgemacht.
Also wie Peitsche und Loge richtig halten? Wie sieht es mit der Körperhaltung aus? Wie bringe ich mein Pferd dazu locker zu gehen und unter zu treten.
In den nächsten 2 Tagen kommen dann Gymnastizierung vom Pferd und die Feinheiten dazu.


Würde gerne eure meinung darüber hören wie ihr das findet mit dem Kurs usw.

Sorry für den langen Text=) Freue mich schon auf eure Antworten=)
 
04.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
hasibecks

hasibecks

Registriert seit
17.05.2009
Beiträge
313
Reaktionen
0
Haaai..
Also ich persönlich finde es mit Kappzaum recht gut,dort wo ich reite benutzen wir es auch bei den Jungpferden weil so die Kraft nicht aufs Gebiss geht und die Pferde sich so ersteinmal ans Gebiss gewöhnen können.Sonst longieren wir mit Halfter oder Trense.Jenachdem wie die Bodenverhältnisse sind und wielange die Pferde nicht bewegt worden sind.
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Okey danke für die Antwort=)
Wir Logieren mit Trense garnicht.
Bei dem Stall wo ich früher war habe ich das Reiten aber auf einem Pferde gelernt das
mit Tresne logiert wurde ;-)
 
Arabie 96

Arabie 96

Registriert seit
10.11.2009
Beiträge
5.574
Reaktionen
0
Also ich longiere mit Halfter in einer Longierhalle ohne Longe ganz frei und es klappt super.
Meine RBs stellen sich super von alleine und verstehen jedes Komando. :D
 
LARiiSSA

LARiiSSA

Registriert seit
25.12.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
Ich longiere entweder nur mit Halfter oder mit Trense. Pony hat leider keinen Kappzaum... :?
Ich longiere eigentlich nicht mit Ausbindern. Damit bin ich aber auch so ziemlich die Einzigste in unserem Reitstall. Ich finde, dass ein gut ausgebildetes Pferd auch von alleine seinen Kopf runternehmen kann, ohne diese Ausbinder.
Vielleicht bei einem noch unerfahrenen Pferd würde ich mal Ausbinder nehmen.
 
Brändelman

Brändelman

Registriert seit
19.08.2009
Beiträge
1.669
Reaktionen
0
Brandy longiere ich auf Trense mit der Jungpferdeverschnallung ohne Hilfszügel.

Wenn er sich nur mal so bewegen soll, auch auf Halfter, nix mit Knotenhalfter und so...

Longierbrille, Hilfszügel und Co. sind in meinen Augen Krücken und eine Hilfe für den Menschen, das Pferd braucht sie nicht.

Wichtig finde ich, das die Longe in Trensenring und RH korrekt verschnallt wird.

Peitsche kann, muß aber nicht unbedingt.
 
nobody

nobody

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
219
Reaktionen
0
huhu
Ich longiere meine RB stets mit Trense auf einem Longierplatz. Wir haben hier zwar auch Kappzäume, aber die passen nicht auf den riesen Isikopf von Dufa. Da sie große Probleme mit ihrem Gleichgewicht hat und sich auch sonst schwer tut Anlehnung zu finden und den Kopf runter zu nehemn, longiere ich sie mit Hilfszügeln, aber fragt mich bloß nicht nach dem Namen.:eusa_doh: Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was eine einzige Longiereinheit bei ihr für Wunder bewirken kann....
 
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
Hallo ihr :)

Ich habe schon verschiedenste Methoden probiert und longiere momentan mit Dreiecksügeln, die ganz normal durch die trensenringe gehen...
Über die Trense leg ich noch ein Halfter und daran wird dann meine Longe fest gemacht
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Ich bin erstaunt das doch so viele von euch mit Trense logieren.
Ich finde es ist doch schon eine ziemlich scharfe Methode oder?
Wenn ich mir vosrtelle wie das Gebiss da im Maul wirkt....?!

Klar bei braven Pferden die locker laufen mag das schon gehen aber manche bocken ja auch rum und
das wir doch sau schmerzhaft oder?
Lasse mich ger eines besseren belehren :)

an sich viielen damk für die antworten=)
 
Arabie 96

Arabie 96

Registriert seit
10.11.2009
Beiträge
5.574
Reaktionen
0
Ich hab nur eine Peitsche, verzichte aber meistens darauf. Sie laufen völlig frei und stellen sich freiwillig super und verstehen jedes Komando.
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
na das sind ja Traumpferde :-D
Mit der stute mit der ich arbeite ist es leider nicht so :-D
Ich meine sie hört auch auf jeden komanndo ist auch ganz brav,
nur dann sie sich 1stens nicht stellen, schon garnicht von allein (sie hatt das nie gelernt, durch das arbeiten habe wir es zwar geschaft das sie jetzt zumindest im schritt
locker wird und den Hals abstreckt und ein wenig über den rücken läuft.
Aber Trab und galopp sind noch schrecklich.
Und faul ist sie auch :-D d.h. wenn man nicht konsequent treibt, läuft wie von hinten nicht mehr richtiig sonder latscht nur noch gemütlich :-D
 
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
Na, also wirklich auf Trense longiere ich nicht mehr...
Die Trense dient nur als Befestigungsmethode für meine Dreiecke, denn sonst läuft meiner mit dem kopf in der Luft und das führt zum falschen ergebnis.
Er soll ja ans Gebiss dran gehen..
Die Longe ist am Halfter fest, also gar nicht an der Trense, aber ich würde es auch nicht empfehlen bei bockigen Pferden auf Trense zu longieren.
Und bei Pferden die sowiso lieb sind kann man auch auf eine Trense verzichten...
 
Arabie 96

Arabie 96

Registriert seit
10.11.2009
Beiträge
5.574
Reaktionen
0
Der eine Araber Wallach den ich longiere und reite hat Kissing Spine http://www.reitmeister.com/index2.php?option=com_content&do_pdf=1&id=8. Da reiben die Dornvortsätze aneinnander. Er ist hinten immer im Galopp umgesprungen und hatte Schmerzen. Dann kam so ein Mann der hat ihn Eingerenkt (???) und seit dem läuft er wie eine 1.
(Die Tunierreiterinnen haben meiner Freundin Vorwürfe gemacht weil sie ihn weiter geritten ist, und jetzt staunen sie wie gut er läuft. :mrgreen:)
 
Brändelman

Brändelman

Registriert seit
19.08.2009
Beiträge
1.669
Reaktionen
0
Ich bin erstaunt das doch so viele von euch mit Trense logieren.
Ich finde es ist doch schon eine ziemlich scharfe Methode oder?
Wenn ich mir vosrtelle wie das Gebiss da im Maul wirkt....?!

Klar bei braven Pferden die locker laufen mag das schon gehen aber manche bocken ja auch rum und
das wir doch sau schmerzhaft oder?
Lasse mich ger eines besseren belehren :)

an sich viielen damk für die antworten=)
Hast du gelesen wie ich es mache?
NUR im Trensenring ist sicher grundverkehrt, da stimme ich dir zu.
Deshalb longiere ich NUR mit der sogenannten Jungpferdeverschnallung.
Hier mal ein paar Bilder.
Dabei wird die Longe durch Trensenring und Reithalfter geführt, der Zug würde zunächst also auf dem RH liegen und erst bei völligem " Abspacken " mit auf das Maul wirken.
In guten Reitschulen wird das eigentlich auch gelehrt und den Schülern so gezeigt.


Breites und gut gepolstertes Reithalfter natürlich ohne Sperrriemen.


Seine extra langen Spezialzügel mache ich entweder oben am Sattel fest oder wie hier an den Ringen des Longiergurtes. Er hat damit sehr viel Raum nach v/a.
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Sorry das mit der anderen verschnallung habe ich i.wie überlesen.
Ja klar da ist es wieder das anderes, da wird ja kaum drück auf s gebiss ausgeübt.
Ich hab nur schon oft mitbekommen die reiter die Longe sogar teilweise an nur einem Trensenring festgemacht
haben und das gebiss dann sozusagen quar durs gebiss gezogen haben.
Nicht schön...

Was sind das denn für spezialzügel?
 
Brändelman

Brändelman

Registriert seit
19.08.2009
Beiträge
1.669
Reaktionen
0
Hehe, die sind pro Seite um 20 cm verlängert worden, weil Sör Bränd doch so einen Giraffenhals hat mit seinen 1,80m...da ich zu faul bin die jedes Mal abzuschnallen, oder um den Hals zu wickeln, mache ich sie eben so fest wie oben beschrieben.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
Bitte keine OTs, macht zum Thema große Pferde im Reitstübchen ein Thema auf wenn euch das interessiert!
 
Danny1980

Danny1980

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
650
Reaktionen
0
ohje....also auch wenn hier gleich wieder nen rüffler von ganz ganz vielen reitern und pferdebesitzer bekomme, nur weil ich in alter und nicht gerne gesehener art und weise longiere, muss ich trotzdem sagen das ich damit sehr gut fahre und tomtom damit viel besser geht als mit kappzaum, halfter oder trense mit halfter....hab ich alles schon ausprobiert.

also meine methode, dreieckszügel oder schlaufis als solche gebunden, longe durch inneren trensenring übern kopf, andere seite einschnallen. oh ja....ich hör schon euer brummen.....aber ich hab wirklich viele arten ausprobiert und tomtom ist leider nen kandidat der an der longe gerne mal und viel rumspinnt, lossprintet oder im ganzen versucht sich der arbeit zu entziehen. Zudem ist es sehr schwer ihn an der Longe v/a zu kriegen aufgrund seines friesenbedingten unterhalses. da ist es so einfacher für tomtom und sich er auch für mich als longenführer.

meine alte stute hab ich pferdefreundlich (in euren augen) longieren können. die ist auch gut v/a nur mit halfter gelaufen.
ich hab von tomtom mal nen foto mit angehängt wie er an der longe läuft.
 

Anhänge

Skuld

Skuld

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
172
Reaktionen
0
Das Wichtigste beim Longieren ist:

*darauf zu achten das das Pferd im klaren Takt läuft

*genug Schubkraft aus der Hinterhand kommt
(bei manchen Pferden braucht man halt ne Peitsche)

*und sich dadurch das Pferd locker mit schwingendem Rücken bewegt.
Dadurch ist schon fast gewährleistet, dass das Pferd vorwärts abwärts gehen kann!

Ausbinder (wie Dreiecks-oder Wienerzügel) sind je nach Pferd unterschiedlich einsetzbar und sollten daher von erfahrenen Reitern eingesetzt werden. Es hat nichts mit Faulheit zu tun, sondern es ist ein Hilfszügel und dient dem Pferd (vorausgesezt nicht zu kurz und nicht zu lang, sondern dem jeweiligen Pferd angepasst). Auch die Höhe der Verschnallung am Sattel oder besser noch am Longiergurt hägt von den Problemen und der Arbeit des jeweiligen Pferd ab und muss auf alle Fälle korrekt verschnallt werden.

Kappzaun ist eine schöne Sache aber da es hier keine Hilfzügel geben sollte, muss man immer auf einen guten Takt und viel Schubkraft achten...

Ich könnte hier noch Arien schreiben...aber ich denke man könnte sich auch ein Buch kaufen oder einen Longierkurs mitmachen und dann einmal schauen was Richtig und Falsch ist, oder welche neuen Ansätze man in seine Arbeit verwenden kann.

WICHTIG ist nur: Pferdegerecht -soll heißen- auf das jeweilige Pferd abgestimmt!!
 
H

HüLotte

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

hier mal ein Link zu der Seite von Babette Teschen, die einen Longenkurs entwickelt hat, bei dem man auf Ausbinder verzichten kann:
http://www.wege-zum-pferd.de/

Wer sein Pferd nicht nur schleudern will, sonder ehrliches Interesse hat, es durch das korrekte Longieren sinnvoll zu gymnastizieren ohne ihm zu schaden, der ist dort richtig.
Wir longieren unsere Pferde nach Schöneich ( "Schiefentherapie" ), der Longenkurs ist aber sehr ähnlich und wesentlich günstiger.

Persönlich halte ich nichts von Ausbindern, schon allein, weil wenn das Pferd z.B. mal vor Schreck den Kopf hochreißt oder gar in der Ecke wegrutscht und hinfällt, sollte sich jeder vorstellen können, dass das Vertrauen zum Gebiß so nicht gefördert wird...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rund ums Logieren, Wie machts ihr?

Rund ums Logieren, Wie machts ihr? - Ähnliche Themen

  • Springen (alles rund ums springen..)

    Springen (alles rund ums springen..): Hallo, Also ich würde gerne an Springunterricht teilnehmen. Meine RL hat gesagt ja das kann ich mamachen nur ich sollte noch ein wenig das...
  • Stellung, Biegung, Schwerpunkt?

    Stellung, Biegung, Schwerpunkt?: Hallo ich hoffe ihr könnt mir bei einem Problem helfen.... erst mal kurz zu mir: ich habe als ich ungefähr 6 jahre alt war angefangen zu...
  • Berufe, Ausbildung und Studiengänge rund ums Pferd

    Berufe, Ausbildung und Studiengänge rund ums Pferd: Hallo ihr Lieben, da das Thema ja immer wieder aufkommt, dachte ich wir könnten hier mal einen Sammelthread machen der dann vielleicht...
  • wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht?

    wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht?: hallo! also ich habe einen mittlerweile fünfjährigen friesen/welsh mix, der nun seit über einem jahr (fast anderthalb) geritten wird. jedoch habe...
  • Suche Wanderreit-Unterricht rund um Dortmund

    Suche Wanderreit-Unterricht rund um Dortmund: Hallo Ihr, im Taunus gibt es Wanderreitworkhops, in denen man im Westernstil durch die Botanik reiten. Kennt jemand von Euch solche Anbieter...
  • Suche Wanderreit-Unterricht rund um Dortmund - Ähnliche Themen

  • Springen (alles rund ums springen..)

    Springen (alles rund ums springen..): Hallo, Also ich würde gerne an Springunterricht teilnehmen. Meine RL hat gesagt ja das kann ich mamachen nur ich sollte noch ein wenig das...
  • Stellung, Biegung, Schwerpunkt?

    Stellung, Biegung, Schwerpunkt?: Hallo ich hoffe ihr könnt mir bei einem Problem helfen.... erst mal kurz zu mir: ich habe als ich ungefähr 6 jahre alt war angefangen zu...
  • Berufe, Ausbildung und Studiengänge rund ums Pferd

    Berufe, Ausbildung und Studiengänge rund ums Pferd: Hallo ihr Lieben, da das Thema ja immer wieder aufkommt, dachte ich wir könnten hier mal einen Sammelthread machen der dann vielleicht...
  • wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht?

    wie bekomme ich es hinm, das er den hals rund macht und in der senkrechte geht?: hallo! also ich habe einen mittlerweile fünfjährigen friesen/welsh mix, der nun seit über einem jahr (fast anderthalb) geritten wird. jedoch habe...
  • Suche Wanderreit-Unterricht rund um Dortmund

    Suche Wanderreit-Unterricht rund um Dortmund: Hallo Ihr, im Taunus gibt es Wanderreitworkhops, in denen man im Westernstil durch die Botanik reiten. Kennt jemand von Euch solche Anbieter...