Schäferhund kaufen ANFÄNGER !

Diskutiere Schäferhund kaufen ANFÄNGER ! im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; mahlzeit! meine eltern sind am überlegen, das wir uns evtl ein hund anschaffen. jetzt sind aber tausende von fragen aufgekommen und ich hoffe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

icy

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
mahlzeit!


meine eltern sind am überlegen, das wir uns evtl ein hund anschaffen.
jetzt sind aber tausende von fragen aufgekommen und ich hoffe man kann mir hier helfen (kenn mich leider nur mit kaninchen und hasen
aus :D )

es sollte ein schäferhund werden, aber das ist auch noch nicht sicher.

ich suche jetzt nach eiuner internet seite, wo alles beschrieben ist, was man braucht für einen hund und was zu beachten ist.

zusätzliche kosten und zeitaufwand ist natürlich klar.
zudem ein zwinger, wo sich der hund aufhalten kann.
er sollte auch evtl. für unsere firma gedacht sein als wachhund.
meine eltern sind totale anfänger, jedoch kenne ich mich wohl mit hunden aus und deren erziehung. da ich viele freunde mit hunden habe und die hunde auch schon als welpen kannte etc. (sind immer sehr brav bislang ;-))



ich hoffe ihr könnt mir helfen!

lg
 
05.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Es gibt halt Leute die eine Zwingerhaltung für Ihren Hund bevorzugen, und wenn für ausreichend Kontakt und Bewegung gesorgt ist, ist es nicht schlimm wenn der Hund seine Ruhezeiten im Zwinger und nicht unter dem Ofen verbringt.
Für die Gesundheit ist es jedenfalls nicht von Nachteil, das gerade im Winter der Stress zwischen übeheizter Bude und eiseskälte draussen für den Hund nicht so arg ist.
Selbstverständlich braucht auch ein Zwingerhund einen geschützten, frostfreien aber nicht geheizten Raum.

Icy
Wenn deine Eltern absolut keine ahung von Hunden haben, und den Hund in erster Linie als Wachhund für die Firma möchten, währe es vielleicht sinnvoller einen Wachdienst zu engagieren, denn ein Hund ist nicht ein Wachhund nur weil er da ist, er muß auch sorgfälltig auf diese Aufgabe vorbereitet werden.
Die Schutzhundausbildung ist eine sehr anspruchsvolle Ausbildung die sehr viel Zeit beansprucht.
 
Ottis mom

Ottis mom

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
178
Reaktionen
0
Warum muss sich der Hund im Zwinger aufhalten? Verstehe ich nicht.
ich auch nicht-----unser Zwingerhund in den 1970-er Jahren hat sich nie an die Familie anpassen können. Geht das nicht irgendwie, das der hund tagsüber druassen ist ,und abends in der Familie ???????
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
@Ricalein

Dazu habe ich eine komplett andere Einstellung. Ab und zu Zwinger, mal ein paar Stunden, OK, alles andere finde ich daneben. HSH nehme ich da raus.

Wachdienst oder Alarmanlage wäre mein Tipp.
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
Also ich find das im Zwinger auch nicht so ideal. Ich mein Hunde sind rudeltiere und sie sollten schon bei ihrem Rudel sein ( die Menschen ). Du würdest ja hoffentlich auch kein Kaninchen alleine halten. oder ?! Naja aufjedenfall ist es nicht nur ein wachhund für die firma. Ich kann nur aus erfahrung sprechen das das meistens in die Hose geht. Unser nachbar hatte einen schäferhund der auch früher im zwinger lebte und der wurde später richtig agressiev, weil er nicht ausgelasstet war und nur als Wachhund rauskam wenn es dunkel war. Der hund wurde irre im Kopf. was ich ja auch verstehen kann. Also wenn ihr einen tollen netten hund haben wollt dann sollte er zumindest bei der familie leben oder wenn es nicht anders geht als im Zwinger sollte einer mit ihm geistige beschäftigung nachgehen.
Außerdem könnte der hund als welpe bei diesen temperaturen nicht im zwinger leben.
Ansonsten sind schäferhunde eigendlich ganz gute hunde.ihr bräuchtet aber eine gute hundeschule, wo der hund auch gut sozialisiert wird. sonst habt ihr später probleme mit anderen Hunden. Also ich würd den schäferhund jetzt nicht unbedingt als Anfängerhund abstempeln aber es ist machbar, wenn ihr in eine hundeschule geht und er ausgelasstet wird ( körperlich/ geistig ).
Wie auch die anderen schon sagten. wenn ihr angst um eure Firma habt, alamanlage oder wachdienst. ist sogar auf die dauer vielleicht noch günstiger ( keine steuern, versicherung, TA kosten, futter , die zeit die bei draufgeht ).
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich denke ein Hund kann durchaus seine Ruhezeit auch im Zwinger verbringen, allerdings gilt meiner Meinung nach für den Zwinger genau das Gleiche wie für die Wohnung, nämlich das der Hund nicht länger als 6-8 Stunden täglich allein sein sollte.

Ob der Hund nun aber während der Abwesenheit der Besitzer im Zwinger oder im Wohnzimmer wartet finde ich egal.

Ausschließlich Zwingerhaltung, schlimmstmöglich auch noch bei einem Einzelhund empfinde ich aber als Quälerei.
Ein Hund braucht Anschluss und auch Beschäftigung, bedenkt vor allem das Schäferhunde sehr klug und arbeitseifrig sind.
Das Schäferhunde seit Jahren die Beißstatistiken anführen liegt sicher nicht an deren naturgegebenen Aggressionen, sondern daran, das einfach viele Menschen den Anspruch eines solchen Hundes unterschätzen, ein Schäferhund möchte viel Beschäftigung und Aufgaben haben, sowohl körperlich als auch geistig um ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

Gerade als Anfänger sollte man das nicht unterschätzen, man hat einen Hund nicht einfach so, sondern da muss man viel Arbeit reinstecken.

Um eine Rasse auszuwählen wäre erstmal interessant was deine Eltern einem Hund bieten können/wollen, also wie der typische Tagesablauf aussehen würde.
Danach kann man dann entscheiden, wie anspruchsvoll die Rasse sein darf für die man sich entscheidet ;)

Auf jeden Fall darf ein Hund nicht zur lebendigen Alarmanlage verkommen die in Hof und Zwinger weitestgehend sich selbst überlassen wird.

Erzähl doch ein bisschen darüber wie sich deine Eltern den Alltag mit dem Hund vorgestellt haben, dann kann man die Lage sicher besser einschätzen.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,

also als Schäferhundhalter und Liebhaber...kann ich Euch nur den Tip geben vor dem Kauf in einen Euch nahegelegenen (Schäfer) Hunde Sportverein / Schule zu gehen.

Ihr werdet mit Sicherheit höflich und freundlich aufgenommen und vor Ort beraten. Ausserdem müsst ihr dort sowieso hin, egal ob als Anfänger oder als "Könner" einen Schäferhund AUSBILDEN ist ohne professionelle Hilfe sogut wie unmöglich.

Ich halte absolut nichts von Zwinger "Haltung" und selbst wenn der Hund "nur" nachts im großen Zwinger mit isolierter, warmer Hütte draußen wachen soll - dann doch bitte zu zweit.

Meine Schäfers haben alle Ausbildung, sind sehr sportlich und aktiv. Allerdings sind sie nur deshalb so gehorsam und wirklich auffallend arbeitswillig und aufmerksam, weil sie eine zutieft enge Bindung zu mir haben.

Rosi gilt draussen als Top Hund, benimmt sich so - und besser wie man es im allgemeinen von einem ausgebildeten Schäferhund erwartet - aber abends und Nachts ist sie eine Art mutierter Schoßteddybär, sie will Liebe Zuneigung, Wärme und ihren Menschen.

Nochmal, ich möchte keine Zwinger Ja/Nein Diskussion vom Zaune brechen - aber sagen mußte ich das.
 
I

icy

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
ich bräuchte halt nur mal ne page wo drauf steht was man besorgen muss bzw beantragen muss für einen hund.

der zwinger soll nur für nachts sein, damit der nicht abhaut :) tagsüber hat er natürlich unseren riesigen garten zur verfügung.

bzw. wenn auch noch total unangenehmes wetter ist, kann er im haus schlafen :)

lg
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
ich bräuchte halt nur mal ne page wo drauf steht was man besorgen muss bzw beantragen muss für einen hund.

der zwinger soll nur für nachts sein, damit der nicht abhaut :) tagsüber hat er natürlich unseren riesigen garten zur verfügung.

bzw. wenn auch noch total unangenehmes wetter ist, kann er im haus schlafen :)

lg
Und wie wird der Hund beschäftigt?
Soll er den ganzen Tag als Alleinunterhalter im Garten rumtoben?
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
ein hund gehört mit in die familie! auch nachts will er bei seinem rudel schlafen und das ist auch sein gutes recht!!
ein hund braucht, vor allem als einzeltier, das was suno schon gesagt hat! anschluss ans rudel, liebe, aber auch konsequente erziehung und beschäftigung! bedeutet erziehung, hundesport und und und.
einen hund im zwinger zu halten ist zum einen tierquälerei und zum anderen unterfordert es das tier. es kann unberechenbar werden und das auch zu recht! ich würd auch verrückt werden in nem zwinger.
zumal diese tiere meist nur "alarmanlage" spielen, weil sie angst haben!! --> sowas einem tier antun zu wollen, ist unzumutbar.

ich würde euch als züchter keinen hund verkaufen!

schönen gruß!
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,
also tagsüber "darf" er in den Garten (Langeweile, Einsamkeit, Unterforderung) - das hatte ich Eingangs nicht so verstanden....und Nachts wird er dann weggesperrt, draußen im Zwinger ( noch mehr Langeweile, Einsamkeit, Unterforderung)

Dieser Hund würde, wenn er sensibel ist sehr schnell eingehen und sterben. Wenn er härter drauf ist, wird er zum Beller und Beißer und landet bestenfalls im Tierheim.

Mit solchen Vorrausetztungen solltet ihr nicht einmal ansatzweise an eine Hunde"haltung" denken.

Das wird Tierquälerei! Seid sogut und entscheidet Euch für eine gescheite Security Firma oder eine gute elektronische Alarmanlage...

wenn ihr einbißchen Tierlieb seid und gesunden Menschenvertsand habt - bitte keinen Hund holen.
 
I

icy

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
........... ich merke schon, das ich in diesem forum hier falsch bin....

das selbe hatte ich bei unseren schlachthasen... ja warum schlachthasen etc. sind auch nur tiere, die haben recht auf leben etc...

man muss unterscheiden zwischen tierliebes halten von tieren und das NUTZEN von tieren, wobei das 2. hier im forum mfalsch ist.


aber trotzdem danke
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Du kannst von dem Hund "nutzen" ziehen und ihn trotzdem "tierlieb" halten. Haben Bekannte von uns auch gemacht. Die haben sich dann eben an professionelle Leute gewendet und den Hund als Wachhund für ihren Bauernhof eingesetzt und sich trotzdem noch nebenbei um ihn gekümmert. Da gehört halt ein bissl Arbeit zu. Wenn man sich darauf nicht einstellen will, sollte man sich halt keinen Hund holen, er brauch eben sein Rudel.
Die Foris sagen euch nur ihre Meinung dazu. Der Hund kann eben zum Beller/Beißer mutieren, das hat dann nicht mehr nur mit "nicht tierlieben" halten zu tun, sondern, dass ihr dann von dem Hund nicht mal mehr einen Nutzen habt.

Tut mir Leid, wenn du erwartet hast, dass wir hier Freudentänze aufführen.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
........... ich merke schon, das ich in diesem forum hier falsch bin....

das selbe hatte ich bei unseren schlachthasen... ja warum schlachthasen etc. sind auch nur tiere, die haben recht auf leben etc...

man muss unterscheiden zwischen tierliebes halten von tieren und das NUTZEN von tieren, wobei das 2. hier im forum mfalsch ist.


aber trotzdem danke
Ja auch Schlachthasen haben ein Recht auf artgerechte Unterbringung und ein Leben, bzw. Sterben in Würde!!! D.h. sie brauchen Platz (!), abwechslungsreiche Ernährung, Artgenossen und vielleicht ein wenig Zuneigung! Für mich ist da kein Unterschied! Man kann seine Tiere lieben, sie respektieren und ihnen alles bieten was sie brauchen und sie trotzdem schlachten! (die Frage ist nur die nach dem WIE)

Und auch einen Hund kann man "nutzen" und ihm trotzdem artgerechte Unterbringung, Auslastung und Pflege zukommen lassen, glaube mir!
Wenn für dich ein Tier, dass du "benutzt" für einen bestimmten Zweck, nur ein Ding, eine Sache ist, wie ein Rasenmäher, ja, dann bist du hier falsch!
 
E

Emblazoned

Guest
Du willst also nen NUTZhund oder wie versteh ich das?

Ein Schäferhund ist ein Powerpaket. Guck dir die Polizeihunde doch an oder die Hunde vom Wachdienst. Die absolvieren nen enormes Powertraining.
Schäferhunde sind zudem ziemlich intelligent und wollen gefordert werden. Wenn er im Zwinger schläft und ab und an mal in den Garten darf - ich glaub nicht dass ihm das reicht und dann kann das Ganze ins Negative umschlagen.
Ist nur nen gut gemeinter Ratschlag

LG
 
Namenlose

Namenlose

Registriert seit
26.11.2009
Beiträge
1.567
Reaktionen
0
wir hatten früher auch Zwingerhunde, auch Schäferhunde...
Der zwinger war aber riesen gross, die Hunde haben uns gesehen und waren auch dauernd auf der Hundeschule, Hundeplatz etc. und vorallem waren sie immer zu 4 bzw. nachdem die 2 alten (13 und 15 jahre glaube ich) gestorben sind, waren sie immer noch zu zweit!
Und NIE alleine, und wie gesagt, auch Hundeschule.
Also, wenn ein Hund genug beschäftigung hat, und einen Spielkameraden zum kuscheln, ist Zwingerhaltung ok, wenn sie nicht NUR im Zwinger sind!!
 
E

Emblazoned

Guest
Ja gegen die Zwingerhaltung an sich sag ich auch gar nix. Der Jagdhund von meinem Vater damals war auch im Zwinger, aber da war er nur für ein paar Std wenn sonst niemand da war und ansonsten war er frei bei uns im Garten oder im Haus und Papa ist mit ihm auf die Jagd gegangen und sowas - also er hat aktiv am Familienleben teil gehabt sozusagen.
Aber so wie sich das bei Icy anhört soll der Hund im Zwinger sein oder einfach so rumlaufen. Und das reicht für nen Schäferhund (oder generell nen Hund) nicht aus.

LG
 
Namenlose

Namenlose

Registriert seit
26.11.2009
Beiträge
1.567
Reaktionen
0
vllt. wurde ja auch was missverstanden?!

@Icy
Ich denke, du solltest mal einen Züchter besuchen und dich mit dem Unterhalten, und ihm von deiner Idee erzählen!?
Der kennt sich am besten mit der rasse aus, und kann dir da sicher auskunft und tips geben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schäferhund kaufen ANFÄNGER !

Schäferhund kaufen ANFÄNGER ! - Ähnliche Themen

  • Ein Deutscher Schäferhund zieht ein...einige Fragen!

    Ein Deutscher Schäferhund zieht ein...einige Fragen!: Hallo liebe Community, in wenigen Wochen wird bei uns eine Deutsche Schäferhündin aus dem Ausland einziehen, die von einer Tierschutzorganisation...
  • Border Collie x Deutscher Schäferhund Mix!

    Border Collie x Deutscher Schäferhund Mix!: Hallo Leute :), wir haben seit 2 Wochen einen Border Collie x Deutscher Schäferhund Mischling, Er ist inzwischen gute 10 Wochen alt. Im Internet...
  • Schäferhund Freund sucht Rat beim Kauf vom Hund

    Schäferhund Freund sucht Rat beim Kauf vom Hund: Hallo, gerade erst neu und auch schon mein erstes anliegen an euch :P Es geht mir halt darum, das ich schon seid einigen Monaten am Überlegen...
  • Weißer Schäferhund?

    Weißer Schäferhund?: Hallo Zusammen, ich und mein Lebensgefährte (beide 23 Jahre alt) überlegen schon seit längerem, uns einen Hund zu holen. Mein Freund hatte früher...
  • Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten?

    Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten?: Hallo, da wir dieses Jahr in eine größere Wohnung umziehen mit einem riesigen Park direkt um die Ecke und mein Freund sich nach 3 Jahren...
  • Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten? - Ähnliche Themen

  • Ein Deutscher Schäferhund zieht ein...einige Fragen!

    Ein Deutscher Schäferhund zieht ein...einige Fragen!: Hallo liebe Community, in wenigen Wochen wird bei uns eine Deutsche Schäferhündin aus dem Ausland einziehen, die von einer Tierschutzorganisation...
  • Border Collie x Deutscher Schäferhund Mix!

    Border Collie x Deutscher Schäferhund Mix!: Hallo Leute :), wir haben seit 2 Wochen einen Border Collie x Deutscher Schäferhund Mischling, Er ist inzwischen gute 10 Wochen alt. Im Internet...
  • Schäferhund Freund sucht Rat beim Kauf vom Hund

    Schäferhund Freund sucht Rat beim Kauf vom Hund: Hallo, gerade erst neu und auch schon mein erstes anliegen an euch :P Es geht mir halt darum, das ich schon seid einigen Monaten am Überlegen...
  • Weißer Schäferhund?

    Weißer Schäferhund?: Hallo Zusammen, ich und mein Lebensgefährte (beide 23 Jahre alt) überlegen schon seit längerem, uns einen Hund zu holen. Mein Freund hatte früher...
  • Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten?

    Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten?: Hallo, da wir dieses Jahr in eine größere Wohnung umziehen mit einem riesigen Park direkt um die Ecke und mein Freund sich nach 3 Jahren...