Katze frisst nach Impfung nicht mehr richtig

Diskutiere Katze frisst nach Impfung nicht mehr richtig im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe folgendes Problem mit meiner Katze. Ich war letzte Woche Mittwoch mit Ihr beim Tierarzt um sie gegen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

Iglu83

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
75
Reaktionen
0
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe folgendes Problem mit meiner Katze. Ich war letzte Woche Mittwoch mit Ihr beim Tierarzt um sie gegen Tollwut zu impfen. Seitdem isst sie weder Nass noch Trockenfutter mehr und heute
haben wir Dienstag. Trinken tut sie auch nur noch ganz wenig. Ich habe ihr jetzt Schweinefleisch gekocht, das isst sie ab und zu. Vorher hat Sie das Nassfutter regelrecht weggeschlungen. Musste ständig neues kaufen. Spielen tut sie aber wie gewohnt. Nur sie isst eben nicht mehr so gut. Was kann das sein? Immernoch wegen der Impfung? Eine blöde Frage am Rande; es kann doch nicht sein, dass sie durch die Impfung Tollwut erst bekommen hat, oder? Aber ich denke das kann nicht sein, dann müsste ja jedes Tier nach einer solchen Impfung eingesperrt werden. Ich bin Euch sehr dankbar über Eure Antworten! LG Iglu83
 
05.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze frisst nach Impfung nicht mehr richtig . Dort wird jeder fündig!
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Sehr merkwürdig, ich würde aber gleich nochmal zum Tierarzt fahren. Wenn sie nichts frisst und trinkt ist das doch sehr bedenklich! Würde auch lieber gekochtes Hühnchen geben anstatt Schwein, da kann man auch den Kochsud (ohne Salz und Gewürze kochen!!!) mitgeben zum Ausgleich des Wassermangels.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Iglu,

für eine normale Impfreaktion ist der Zeitrahmen schon etwas sehr lang. Nach einer Impfung können schon mal Abgeschlagenheit, Fressunlust und erhöhte Temperatur auftreten, jedoch sollten die Symptome innerhalb von 3 Tagen wieder abklingen.

Möglicherweise war das Immunsystem nicht ganz intakt als geimpft wurde.
Ich würde auch noch mal zum TA fahren, um Schlimmeres auszuschließen.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Möglicherweise war das Immunsystem nicht ganz intakt als geimpft wurde.
Ich würde auch noch mal zum TA fahren, um Schlimmeres auszuschließen.
Ich auch, besonders um ein Impfsarkom auszuschliessen, was ja leider immer wieder nach Impfungen auftreten kann:?
Ich hoffe, sowas ist es nicht!

Aber trotzdem muss das Mädel ja dringend zum TA.
Solange hungern kann ja lebensbedrohlich sein!

Alles Gute für die Maus!
 
I

Iglu83

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
75
Reaktionen
0
kann sich so ein Sarkom denn prompt entwickeln? Sie hatte das ja gleich am nächsten Tag. Fressen die Tiere dann auch nicht mehr? LG Iglu
 
I

Iglu83

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
75
Reaktionen
0
Impfsarkom

Wer weiß mehr zum Impfsarkom? Was für Symptome zeigen die Tiere dann? Wie schnell entwickelt sich das? Und gibt es Hilfe dafür?
Wie ich unter "Katze frisst nach Impfung nicht mehr so recht" schon geschrieben habe. Hat meine Katze nach der Tollwutimpfung am letzten Mittwoch mehr oder weniger das Fressen eingestellt. Sie trinkt nur noch ab und zu ein paar Schlucke und isst nur noch manchmal gekochtes Fleisch. Davor hat sie mir das Essen fast aus der Hand gerissen. Nun überlege ich ob ein Impfsarkom daran schuld sein kann. Danke für Eure Antworten! LG Iglu! ;)
 
Picolino

Picolino

Registriert seit
31.08.2009
Beiträge
898
Reaktionen
0
:shock:Hallo? Sorry aber deine Katze hat nu eine Woche nicht richtig gegessen, die fällt dir vom Fleisch wenn du nicht sofort mit ihr zum tierarzt gehst!
 
I

Iglu83

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
75
Reaktionen
0
Das Problem hat sich jetzt aufgeklärt. Ich war heute beim Tierarzt. Meine Katze bekommt neue Zähne und frisst deshalb nicht. Ich soll nun einfach abwarten. In drei Wochen ist es wieder ok. Ist ja noch ne junge Katze. Jetzt kann ich wieder beruhigt sein. Komischerweise hat sie die Probleme zeitgleich mit der Impfung. So habe ich es auf die Impfung geschoben. Naja aber zumindest nichts Schlimmes.
LG Iglu83
 
Zuletzt bearbeitet:
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Das Problem hat sich jetzt aufgeklärt. Ich war heute beim Tierarzt. Meine Katze bekommt neue Zähne und frisst deshalb nicht.

Öh des nur auf den Wachstum der Zähne schieben ist sehr sehr seltsam :eusa_think:

Ich würde schleunigst zu einem anderen TA , deine Katze ist im Wachstum
frisst und trinkt kaum und der TA schiebts auf die Zähne und sagt du sollst warten :shock:
Warten auf das sie zusammenbricht ??
Der Zahnwechsel bei Katzen ist nicht so schlimm wie bei Menschen , es kann sein das sie mehr auf Sachen rum kauen aber essen und trinken verweigern gibts nicht, vorallem trinken ist wichtig , deine Katze kann austrocknen wenn du noch weiter wartest :?
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Öh des nur auf den Wachstum der Zähne schieben ist sehr sehr seltsam :eusa_think:

Ich würde schleunigst zu einem anderen TA , deine Katze ist im Wachstum
frisst und trinkt kaum und der TA schiebts auf die Zähne und sagt du sollst warten :shock:
Warten auf das sie zusammenbricht ??
Der Zahnwechsel bei Katzen ist nicht so schlimm wie bei Menschen , es kann sein das sie mehr auf Sachen rum kauen aber essen und trinken verweigern gibts nicht, vorallem trinken ist wichtig , deine Katze kann austrocknen wenn du noch weiter wartest :?
Hab ich mir auch so gedacht! Die Arme Katze verhungert und das soll vom Zahnwachstum sein?! Wenn sie entzündet wären, OK, aber so? Ich würde auch nochmal woander hingehen!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Das Problem hat sich jetzt aufgeklärt. Ich war heute beim Tierarzt. Meine Katze bekommt neue Zähne und frisst deshalb nicht. Ich soll nun einfach abwarten.
Worauf sollst Du warten? Dass Deine Katze vertrocknet oder womöglich eine Fettleber bekommt und jämmerlich eingeht?:shock:

Vergiss diesen TA und gehe bitte zu einem anderen!!!! Und das möglichst schnell!!!
Eine Woche ohne Futter ist lebensbedrohlich!!!
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Ich auch, besonders um ein Impfsarkom auszuschliessen, was ja leider immer wieder nach Impfungen auftreten kann:?
Mal ne ganz blöde Frage: wie kommst du bei der Symptomatik auf ein Impfsarkom? Bis ein Tumor diese Symptomatik auslöst vergehen mindestens Monate, eher Jahre.

Öh des nur auf den Wachstum der Zähne schieben ist sehr sehr seltsam
Das ist nicht sehr seltsam, sondern das naheliegenste.

Ich würde schleunigst zu einem anderen TA , deine Katze ist im Wachstum frisst und trinkt kaum und der TA schiebts auf die Zähne und sagt du sollst warten :shock: Warten auf das sie zusammenbricht ??
Naja, das is mal ein wenig übertrieben. Das Lipomobilisationssyndrom geschieht kaum in der Wachstumsphase, gefährdet sind hier eher ältere, übergewichtige Katzen. Außerdem hat sie ja ein bisschen was gefressen, wie ich das verstanden habe.

Der Zahnwechsel bei Katzen ist nicht so schlimm wie bei Menschen , es kann sein das sie mehr auf Sachen rum kauen aber essen und trinken verweigern gibts nicht, vorallem trinken ist wichtig , deine Katze kann austrocknen wenn du noch weiter wartest :?
Warum kommt es dann so häufig vor? Wir hatten allein die letzten zwei Tage fünf Kätzchen in der Praxis die durch den Zahnwechsel ne Zahnfleischentzündung hatten und deswegen extremst schlecht gefressen.

@Iglu: wichtigste Frage: WILL sie fressen? Geht sie zum Napf und wendet sich dann ab? Oder nimmt sie einen Brocken und hört dann auf?
Wenn ja, dann versuchs mit ner Mischung aus Hackfleisch oder püriertem Putenfleisch, Frischkäse, Hüttenkäse, Quark oder ähnlichem oder zerdrück ihr das Feuchtfutter mit einer Gabel. Und biete ihr Katzenmilch an, damit bekommt sie einiges an Mineralstoffen rein.
Und biete ihr es vom Finger oder Löffel an. Viele Katzen mit Zahnfleischproblemen fürchten sich förmlich vorm Fressen und lassen sich durch diese Zuwendung zum Fressen überreden.
Wenn nein, dann geh zu nem andern Tierarzt und lass sie genauer durchchecken.

 
Zuletzt bearbeitet:
Hamsti010

Hamsti010

Registriert seit
06.01.2010
Beiträge
41
Reaktionen
0
ich glaube deine katze isst nach der impfung nicht mehr so viel wahl es ihr wehtut...
die spitze dringt ja nach innen in den muskeln und das tut dann weh beim impfen...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Mal ne ganz blöde Frage: wie kommst du bei der Symptomatik auf ein Impfsarkom? Bis ein Tumor diese Symptomatik auslöst vergehen mindestens Monate, eher Jahre.
Ich hab doch nie im Leben gesagt, dass ich ein Sarkom vermute!:roll:
Ich sagte nur, dass die Katze unbedingt zum TA muss, einfach um schlimmeres und eben auch um ein sich eventuell bildendes Sarkom auszuschliessen..

Ich "komme" darauf, weil ich es aus dem Bekanntenkreis weiss. Eine Katze der Freundin eines guten Freundes hatte einen "kleinen" Knubbel nach einer Impfung (war allerdings eine Leukose-Impfung, keine Tollwut-Impfung!). Die Frau hat es erst für eine Impfreaktion gehalten und als sie nach ein paar Wochen damit dann endlich zum TA ging, als der Knubbel immer größer wurde, war es schon zu spät..
Es war ein Sarkom und leider nicht mehr operabel.:(

Aber Du hast natürlich recht, nach einer Woche kann sich natürlich noch KEIN Sarkom gebildet haben! Aber nach Knubbeln an der Einstichstelle abtasten kann man trotzdem...

Aber die Frage stellt sich hier eigentlich gar nicht mehr. Die Katze frisst seit einer Woche nichts oder kaum. Das ist ja viel schlimmer...:(
Die MUSS zu einem TA, so oder so!
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Ich hab doch nie im Leben gesagt, dass ich ein Sarkom vermute!:roll:
Dann hab ich dich wohl falsch verstanden, als du gesagt hast, dass sie zum Tierarzt gehen soll, um ein Sarkom auszuschließen. Das hat sich nur so angehört, als ob du ein Sarkom für die Symptomatik verantwortlich machen würdest.

Ich "komme" darauf, weil ich es aus dem Bekanntenkreis weiss.
Ich wollte keinesfalls damit ausschließen, dass es unabhängig von der Symptomatik zu einem Impfsarkom kommen kann. Das ist mir schon vollkommen bewusst. Nur, nachdem hier nix von Knubbel oder ähnlichem erwähnt wurde und die beschriebene Symptomatik nicht vom Sarkom kommen kann, habe ich nicht verstanden, warum sie das jetzt ausschließen soll.

Aber nach Knubbeln an der Einstichstelle abtasten kann man trotzdem...
Das kann man aber pauschal nach jeder Impfung, nur wie gesagt, es hat nichts mit dem konkreten Fall hier zu tun. Außerdem ist nicht jeder Knubbel ein Sarkom, es kann auch ein Abszess oder Hämatom sein.

Die Katze frisst seit einer Woche nichts oder kaum. Das ist ja viel schlimmer...:(
Die MUSS zu einem TA, so oder so!
Sie war ja beim Tierarzt und der hat das Zahnen festgestellt. Und glaub mir, bei vielen jungen Katzen ist das ein Grund, warum sie nimmer fressen. Wie gesagt, hab grad in den letzten zwei Tagen ein paar zahnwechselnde Kätzchen erlebt.
Deswegen sag ich ja, dass das wichtigste erstmal ist: WILL sie fressen? Wenn nicht, dann steckt was anderes dahinter. Wenn schon, dann kann ein zweiter, dritter oder sogar vierter Tierarzt sie schlimmstenfalls nur krank untersuchen.
 
I

Iglu83

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
75
Reaktionen
0
Ja sie will fressen, probiert es auch, hört aber nach wenigen Bissen wieder auf oder riecht nur dran und geht dann weg. Aber ich denke es sind wirklich die Zähne. Ich habe es ja selbst gesehen, das Zahnfleisch ist ganz rot und geschwollen. Ich kann mir gut vorstellen dass das weh tut. Und ab und zu ringt sie sich ja auch dazu durch ein wenig zu fressen, aber eben nicht viel. Seltsam finde ich nur, dass es zeitgleich mit der Impfung passiert ist. Gleich am Tag nach der Impfung hörte sie auf zu fressen. Jetzt frage ich mich natürlich auch ob es vielleicht doch von der Impfung kommen könnte. Ich weiß es aber auch nicht besser, wie die Ärztin. Kann aber auch sein, dass sie es extra leugnet. Vielleicht hat es schon öfter solche Unverträglichkeitsreaktionen gegeben, was aber nicht an die Öffentlichkeit kommen soll, weil sonst niemand mehr zum Impfen geht und sie kein Geld mehr verdienen. Kann auch sein, so ist die Politik heutzutage, aber nun ich weiß es eben nicht besser. Und wenn das der Fall ist, was ich vermute, wird der nächste Arzt genauso verfahren. Also kann ich mir das Geld sparen. So also warte ich erstmal ab und sehe zu dass die Katze soviel isst, dass sie überleben kann und hoffe dass es bald besser wird. Das ist meine Meinung. Vielleicht weiß ja jemand mehr. Freue mich über Eure Meinungen!
LG Iglu83
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Und glaub mir, bei vielen jungen Katzen ist das ein Grund, warum sie nimmer fressen. Wie gesagt, hab grad in den letzten zwei Tagen ein paar zahnwechselnde Kätzchen erlebt.
Und was macht man dann in so einem Fall?
Ich habe keine Ahnung, meinen hat allesamt der Zahnwechsel bisher nichts ausgemacht..

Aber 3 Wochen abwarten, wie es dieser TA geraten hat, kann ja wohl nicht die Lösung sein:eusa_think:

Zumindest hätten dann ja ein paar Futtertipps oder wenigstens eine "Astronautenpaste" sein müssen...
Finde ich jedenfalls:?
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Ja sie will fressen, probiert es auch, hört aber nach wenigen Bissen wieder auf oder riecht nur dran und geht dann weg. Aber ich denke es sind wirklich die Zähne. Ich habe es ja selbst gesehen, das Zahnfleisch ist ganz rot und geschwollen. Ich kann mir gut vorstellen dass das weh tut. Und ab und zu ringt sie sich ja auch dazu durch ein wenig zu fressen, aber eben nicht viel.
Ja, dann sinds die Zähne. Dieses Verhalten ist ganz klassisch!

Seltsam finde ich nur, dass es zeitgleich mit der Impfung passiert ist. Gleich am Tag nach der Impfung hörte sie auf zu fressen.
Das ist gar nicht seltsam ;). Der Zahnwechsel geht aufs Immunsystem, die Impfung auch. Das überbeansprucht sie im Moment ein bisschen, ist aber wirklich kein Weltuntergang. Da mussten schon viele Katzen durch.

Ich weiß es aber auch nicht besser, wie die Ärztin. Kann aber auch sein, dass sie es extra leugnet.
Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Es gibt wirklich nur gaaaanz wenig schwarze Schafe, die Krankheiten verheimlichen, um an mehr Geld zu kommen. Man wird schließlich Tierarzt, um Tieren zu helfen, nicht um Geld zu verdienen. Wenn man zweiteres vorhätte, hätte man mit dem Studium in die Forschung gehen können. Da gibts Geld.
Eher doof war es von deiner Tierärztin, dass sie trotz des Zahnens geimpft hat. Aber da könnten wahrscheinlich Tierärzte stundenlang untereinander diskutieren, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass so eine starke Reaktion auftaucht und ob deswegen nicht oder schon geimpft werden soll.
Meine Erfahrung mit Tierärzten und Studenten ist übrigens, dass tagaus tagein diskutiert wird über diverse Themen diskutiert wird, um möglichst gut zu reagieren.

Das, was ich oben vorgeschlagen habe. Ich hat ja neulich dasselbe Problem mit dem faulen Zahn meiner Mietz. Und es ist schon ein wenig lästig, wenn man alles mit den Händen füttert, aber so bringt man halt was rein und das ist ja das wichtigste. Und wichtig ist v.a., dass man ein bisschen was reinbringt. Meine hatte z.B. per Handfütterung in vier Tagen 200g Nafu und 100g Trofu gefressen und sie is ne alte Katze und hatte trotzdem super Leberwerte. Protein war halt wie zu erwarten minimal zu niedrig, aber das kommt vom Hungern. Aber von Lipomobilisationssyndrom war nicht im entferntesten etwas zu sehen.
Stimmt schon, dass die Gefahr immer besteht und man muss es im Hinterkopf haben, ABER es passiert nicht so schnell wie es Tierärzte suggerieren. Als Tierarzt übertreibt man manchmal ein wenig, um dem Besitzer die Notwendigkeit der ein oder anderen Sache klar zu machen und tut dann gerne so als läuft das Tier Gefahr gleich tot umzufallen. Aber wie gesagt, so schnell gehts dann doch nicht ;)

Ich habe keine Ahnung, meinen hat allesamt der Zahnwechsel bisher nichts ausgemacht..
Ich denke, den meisten macht es auch nix aus. Aber es gibt halt doch immer wieder mal welche.

Aber 3 Wochen abwarten, wie es dieser TA geraten hat, kann ja wohl nicht die Lösung sein:eusa_think:
Ich finde komisch, dass sie eine Zeit gesagt hat. Sie hätte auch sagen können: is von den Zähnen, vergeht wieder. Aber Tierärzte neigen dazu Zeiten zu sagen, weil Besitzer das gerne hören.

Zumindest hätten dann ja ein paar Futtertipps oder wenigstens eine "Astronautenpaste" sein müssen... Finde ich jedenfalls:?
Stimmt schon, dass gar keine Fütterungstipps kamen, find ich auch schade. Aber ich hab jetzt welche gegeben ;).
 
Picolino

Picolino

Registriert seit
31.08.2009
Beiträge
898
Reaktionen
0
Hm also ehrlichgesagt, würde ich mich mit der Diagnose nicht zufriedenstellen! Also gut es mag sein das sie zahnt aber das soll jetzt heißen dass sie 3 weitere Wochen nicht viel fressen soll/kann? Hat dir die TÄ denn keine Vorschläge gemacht, wie du sie dann ersatzweise füttern kannst? Welches Futter gibtst du ihr???
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze frisst nach Impfung nicht mehr richtig

Katze frisst nach Impfung nicht mehr richtig - Ähnliche Themen

  • Kater frisst und trinkt nicht

    Kater frisst und trinkt nicht: Hallo, mein Kater (15 Jahre alt) frisst und trinkt nicht mehr. Ich war gestern bereits beim TA. Da bekam er eine Infusion. Er war dehydriert, weil...
  • Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(

    Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(: Hallo Leute, ich habe ein Anliegen, dass mich total verzweifeln lässt. Meine Katze mittlerweile 16 jährige Katze hat am Donnerstag den 14.09...
  • Katze frisst 2-3 Tage nicht

    Katze frisst 2-3 Tage nicht: Hallo, meine Katze wird nun 22 Jahre, seit 4-5 Wochen frisst sie nun manchmal 2-3 Tage nichts, gar nichts. Ist das normal ?
  • Katze frißt Einstreu

    Katze frißt Einstreu: Hallo an alle, habe ein Problem, meine Katze Rosi ist jetzt 18 Jahre und 4 Monate alt, ist eine Perser. Seit einiger Zeit frißt sie ihren Einstreu...
  • Main Coon Katzer frisst nicht

    Main Coon Katzer frisst nicht: Hallo ich mache mir riesige Sorgen um meinen Main Coon Katzer er ist 10,5 Jahre alt . Er hat gestern stark erbrochen wo ich auch am abend mit ihm...
  • Main Coon Katzer frisst nicht - Ähnliche Themen

  • Kater frisst und trinkt nicht

    Kater frisst und trinkt nicht: Hallo, mein Kater (15 Jahre alt) frisst und trinkt nicht mehr. Ich war gestern bereits beim TA. Da bekam er eine Infusion. Er war dehydriert, weil...
  • Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(

    Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(: Hallo Leute, ich habe ein Anliegen, dass mich total verzweifeln lässt. Meine Katze mittlerweile 16 jährige Katze hat am Donnerstag den 14.09...
  • Katze frisst 2-3 Tage nicht

    Katze frisst 2-3 Tage nicht: Hallo, meine Katze wird nun 22 Jahre, seit 4-5 Wochen frisst sie nun manchmal 2-3 Tage nichts, gar nichts. Ist das normal ?
  • Katze frißt Einstreu

    Katze frißt Einstreu: Hallo an alle, habe ein Problem, meine Katze Rosi ist jetzt 18 Jahre und 4 Monate alt, ist eine Perser. Seit einiger Zeit frißt sie ihren Einstreu...
  • Main Coon Katzer frisst nicht

    Main Coon Katzer frisst nicht: Hallo ich mache mir riesige Sorgen um meinen Main Coon Katzer er ist 10,5 Jahre alt . Er hat gestern stark erbrochen wo ich auch am abend mit ihm...