Peta?

Diskutiere Peta? im Tierhilfe Forum Forum im Bereich Tier Ecke; Habe grade in dem Fellabziehen Petition gelesen, firstdas Peta ja so doof ist. Was ist PETA und was ist daran auszusetzen ? Kommen die Sachen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
1.072
Reaktionen
0
Habe grade in dem Fellabziehen Petition gelesen,
das Peta ja so doof ist.

Was ist PETA und was ist daran auszusetzen ?
Kommen die Sachen nicht an oder so ?
 
08.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
411
Reaktionen
0
E

Emblazoned

Guest
PETA malt alles drastisch schlecht und schwarz und ich kann das "Gehetze" und das "Dramatische" in den Artikeln/Videos nicht ab. Neben PETA gibts für PETA nämlich nie ne andere Sichtweise.
Außerdem, wie Axo schon gepostet hat, "rettet" PETA soooooo viele arme Tiere und im Endeffekt werden sie dann doch umgebracht. Hurra.
Nicht falsch verstehen, ich hab nichts gegen Leute, die sich für Tierschutz einsetzen, aber dann bitte reflektiert und sachlich und nicht so "radikal"

LG
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
1.072
Reaktionen
0
Okey. Es gibt ja schon Haufenweise Threads zu PETA. [ Wenn ein Mod das Thema löschen will, kann ers machen, es hat schon soviele dazu (siehe AxoZombies Verlinkungen)]
Ok und Peta ist schlimm !!!
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
476
Reaktionen
0
Zu den links gibt es auch noch Gegendarstellungen.
Ist nicht einfach immer die richtigen Informationen zu finden um sich ein Bild zu machen wenn fleissige Lobbys dahinter stecken.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Peta-Anhänger:

-attakieren auch kleine Metzgereien und harmlose Fleischfachverkäuferinnen - natürlich machen diese mit Tierleid und MAssentierhaltung Geld, aber das ist kein grund, deren geschäfte, Autos etc. zu Beschädigen und sie wüst zu beschimpfen

- fordert vegane Ernährung auch für Hunde und KAtzen - was bei diesen Tieren eindeutlig gesundheitsschädlich bis tödlich ist

- verbietet nicht nur Pelz, sondern auch Leder - jetzt guckt mal in euren Schuhschrank. Leder ist nebenprodukt, bleibt also sowieso übrig.

- verbreitet nach wie vor erstunkene und erlogene Gerüchte, etwa als ein Futtermittelhersteller kurzzeitig das Futter bei einem anderen versuchsanbieter testen ließ, der nicht artgerechte Haltung hatte - der Futterhersteller kann jetzt machen was er will, jedes mal werden die alten Aufnahmen dieses Labors hervor geholt, das nur wenige Monate überhaupt den Auftrag hatte und mit dem geschäftsbeziehungen schleunigst abgebrochen wurden, als die dorte Haltung bekannt wurde - Tierquälerische Versuche sind auch nicht im Sinne der Futterhersteller.

- Peta befreit imer wieder Tiere aus Massentierhaltung und überlässt sie draußen dem tod. Hühner aus Legebatterien oder Chinchillas als Pelzfarmen sind nciht mehr inder Lage, in der Wildnis zu überleben.

- Tiere die Peta zur vermittlung anvertraut werden werden gar zu gern eingeschläfert.
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
838
Reaktionen
0
peta verteil in amerika an kinder zettel, das mütter ihre Tiere töten und sowas, An 6 jährige o_O

Sie töten Tiere -.-
Sie übertreiben auch sehr gerne

toller Tierschutz
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
1.072
Reaktionen
0
Leute, mir wurde grade ne Kttenmail (nicht hier in Tierforum !)weiter geschickt...

Ich denke die darf ich mal hier reinstellen, soll ja eh ne Kette aulösen

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: xxxxxxxxx
Gesendet: Sonntag, 28.02.2010 um 18:00 Uhr

Das Video ist grausam.
Bitte einfach Deinen Namen drunterschreiben und an Viele
weiterleiten! Am besten schaust du nur kurz rein, um zu wissen, um was es geht. Länger kann man das eh nicht ertragen.​

Ich bitte, dass keine Kinder in der Nähe sind, wenn ihr dieses Video
anschaut! Bitte macht es Kindern auf keinen Fall zugänglich!
_______________________________​

edit: Link und Kettenbriefaufruf entfernt.

In dem Viedeo/ auf der Seite gehts um Waschbären, ich glaub in ner Fellfarm.
Hab mal reingeschaut, nicht schön, aber man soll es ja an Peta schicken, also bin ich ans Zweifeln gekommen, die vielen anderen Leute, die nicht so ne Ahnung von Tierschutz haben, schicken dass nunmal weiter, denkes es wäre i-wie was ne gute Tat, aber cih bin mir jetzt nciht so sicher...​




Der Link nochmal:

auch hier: Link entfernt - gesperrte Links sind aus gutem Grund gesperrt!

Leerzeichen weglassen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
1.671
Reaktionen
0
Außerdem, wie Axo schon gepostet hat, "rettet" PETA soooooo viele arme Tiere und im Endeffekt werden sie dann doch umgebracht. Hurra
Wieso umgebracht? Dachte die sind dazu da Tiere zu retten?


Links schaue ich gleich an.

Edit: Aus den Links werde ich nisch schlau...sorry...:uups: Mein English ist nicht so toll.

Tiere die Peta zur vermittlung anvertraut werden werden gar zu gern eingeschläfert
?
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
1.072
Reaktionen
0
Nein, cih wollte den Kettenbrief hier ja auch nicht weiterschicken, sondern fragte mich nur, ob das jetz so ne miese Aktion ist von Peta, oder ob es was bringen sollte, wenn man das weiterschickt, oder schlussendlcih die Tiere was weiß ich... getötet werden, weil PETA was besseres zu tun hat, als sie auszusetzen...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Persönlich denke ich nicht, daß eine Kettenbriefaktion an PETA viel bringt. PETA ist ein eingeschliffenes Unternehmen (und ja, für meine Begriffe ist es ein Unternehmen, das viel Geld umsetzt), das durch spektakuläre Aktionen viele Anhänger hat. Ganz nach dem Motto 'schlechte Werbung ist auch Werbung' verschafft man ihnen durch solche Aktionen nur noch mehr Aufmerksamkeit...
 
E

Emblazoned

Guest
@ Wussel: Weil Peta nicht weiß wohin mit den Tieren. Einige Dinge hat Chipi ja schon angesprochen in diesem Thread https://www.tierforum.de/t75430-traurige-jahresbilanz-von-peta.html. Diese Seiten kann man sich, wenn du bei Google danach suchst, aber sicher auch übersetzen lassen.

Außerdem - ich frag mich manchmal wirklich ob Peta dazu das ist Tiere zu retten oder dazu, sich mit reißerischen Artikeln und Videos und radikalen Aktionen in den Vordergrund zu spielen.

LG
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
1.072
Reaktionen
0
Gut, also cih werde es nciht weiterkeiten, sondern allen schreiben, dass sie dass lassen sollen, da wir damit eine Organisation unterstützen würden, die die Tiere nicht unbedingt rettet.
So was ich jetz über Peta gehört habe, macht sie echt nur Werbung um grausame Dinge, um den Menschen ein bisschen Angst einzujagen und hintenrum dann alles entsorgen, mit genauso wenig schönen Mitteln.
 
E

Emblazoned

Guest
PETA hat sicherlich auch was gutes, dass die Leute eben wachgerüttelt werden und mal drauf achten. Aber wie Susanne C auch schon oben weiter beschrieben hat sind die Methoden von PETA unter aller Sau wenn man das mal so sagen darf (wird man eigentlich für Rufmord angeklagt wenn hier mal ein PETA-Anhänger reinliest ;)) und Unternehmen/Futtermittelhersteller/Metzgereien und noch viele mehr werden tierisch unter Druck gesetzt.

LG
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Natürlich ist es gut, die Menschen wachzurütteln - aber wenn man das mit so fragwürdigen Methoden tut, schadet man damit der Sache eigentlich mehr, als man ihr nutzt. Wenn man selber im Tierschutz aktiv ist, wird man allzu schnell mit derartigen Organisationen und Aktionen in einen Topf geworfen, und dann muß man erst mal dementieren, daß man selber eben nicht radikal ist sondern einen ganz unideologischen, pragmatischen Tierschutzgedanken verfolgt. Und dann stellt sich die Frage, ob 'Aufrütteln mit allen Mitteln' wirklich zielführend ist. Bei PETA kommt mir das immer mehr wie Selbstzweck vor - es scheint mehr darum zu gehen, präsent zu sein, als effektiv zu helfen.

Das ist aber nicht auf PETA alleine beschränkt - ich kann mich z.B. an diese Aktion beim G8 Gipfel erinnern, als Greenpeace-Aktivisten mit einem Schlauchboot eine Polizeisperre durchbrochen haben. Tatsache war, daß die Polizei explizit darauf hingewiesen hatte, daß diese Sperre besteht und auch aufrechterhalten wird, und Tatsache war ebenfalls, daß Greenpeace an anderen Stellen bereits durchaus medienwirksam protestiert hatte und eigentlich permanent in der Presse mit seinen Anliegen präsent war. Die spektakukläre Aktion (und hinterher wurde die Polizei an den Pranger gestellt, weil sie genau das taten, was angekündigt war, nämlich die Sperre zu verteidigen und alle abzufangen, die versuchen würden, sie zu durchbrechen, und dabei ist wohl ein Greenpeace-Mitarbeiter über Bord gegangen oder dergleichen) hatte also keinen tieferen Sinn außer den, sich darzustellen. Und mit genau solchen Aktionen kann ich mich nicht anfreuden - Protest als Selbstzweck, das kann es nicht sein, schon gar nicht, wenn man nach außen den Anspruch vertritt, etwas verbessern zu wollen.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
2.460
Reaktionen
16
PETA ist für mich auch so ein Dorn im Auge.
Erstens das mit den vielen Tieren die sie einschläfern, weil ja Geld Mangel herscht... Hallo? hat sich mal wer den Jahresverdienst dieser Orga angeschaut?
Da ist das wohl kein Argument mal.
Zumal ich aber auch manche der Stars schrecklich finde, die sich Nackt ablichten lassen und 2 Wochen später rennen sie im Nerz Mantel rum. :eusa_eh:

Diesen Kettenbrief hab ich auch bekommen und nur mit dem Link weitergeschickt, wo die schmutzigen Geheimnisse (Glaub die Seite heißt: *********-toetet-Tiere.de) von Peta stehen. Da waren die Leute erstmal baff
 
Vicy

Vicy

Registriert seit
12.12.2009
Beiträge
301
Reaktionen
0
PETA hat sehr gute Ansätze, aber protestiert nicht friedlich sondern aggressiv und übertreibt zb. auch bei Veganer Tierfütterung.

Schaue öfters mal dort vorbei, ist aber im ganzen zu aggressiv und wer NICHT der Meinung von PETA ist ist BÖSE.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Wieso umgebracht? Dachte die sind dazu da Tiere zu retten?
Peta ist ganz allgemein dagegen, haustiere zu halten, egal welche Art, sie sind gegen jede Form der Tierhaltung.

und wenn Du ein kaninchengehege von 5 Hektar hast, Peta ist dagegen weil die tiere in gefangenschaft leben - nein, muss man nciht verstehen.

Deswegen schläfern sie Tiere die ihnenüberlassenw erden ein, weil sie deren Tod als besser empfinden als ein leben in Gefangenschaft.

Ich habe versucht es so neutral wie möglich auszudrücken, finde es aber imemr noch unlogisch, sorry.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Peta?

Peta? - Ähnliche Themen

  • Peta

    Peta: Moin. Da ich gestern eine kleine Diskussion mit ein paar Peta-Mitgliedern hatte (selbst Schuld, hätte ja nicht stehen bleiben müssen), wollte ich...
  • PETA - Verbot von Exotenhaltung

    PETA - Verbot von Exotenhaltung: Hallo, weil diverse Aktionen gegen Exotenhaltung seitens Peta und anderen Organisationen immer häufiger zu werden scheinen, möchte ich aus...
  • Traurige Jahresbilanz von PETA

    Traurige Jahresbilanz von PETA: Daß PETA es mit seiner Auffassung von "Tierschutz" oft zu weit treibt, ist denke ich kein Geheimnis; aller guten Ansätze zum Trotz verfolgt PETA...
  • Traurige Jahresbilanz von PETA - Ähnliche Themen

  • Peta

    Peta: Moin. Da ich gestern eine kleine Diskussion mit ein paar Peta-Mitgliedern hatte (selbst Schuld, hätte ja nicht stehen bleiben müssen), wollte ich...
  • PETA - Verbot von Exotenhaltung

    PETA - Verbot von Exotenhaltung: Hallo, weil diverse Aktionen gegen Exotenhaltung seitens Peta und anderen Organisationen immer häufiger zu werden scheinen, möchte ich aus...
  • Traurige Jahresbilanz von PETA

    Traurige Jahresbilanz von PETA: Daß PETA es mit seiner Auffassung von "Tierschutz" oft zu weit treibt, ist denke ich kein Geheimnis; aller guten Ansätze zum Trotz verfolgt PETA...