besitzerwechsel /pferdepass

Diskutiere besitzerwechsel /pferdepass im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; hallo liebe pferdeleute, mich würde interessieren was es kostet, wenn man ein firstpferd kauft und dann den besitzernamen im equidenpass ändern...
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
hallo liebe pferdeleute,
mich würde interessieren was es kostet, wenn man ein
pferd kauft und dann den besitzernamen im equidenpass ändern will.
ist es überhaupt wichtig dass der richtige besitzername im e-pass steht oder ist dass mehr formsache bzw. ist das wichtigste der kaufvertrag.?
danke schonmal=)
 
10.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: besitzerwechsel /pferdepass . Dort wird jeder fündig!
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
Hallo,

Es ist nicht zwingend notwendig, dass du im Pferdepass als Besitzer eingetragen bist...
Allerdings solltest du gut auf die Besitzurkunde acht geben, denn wer diese hat, dem gehört das Pferd ;)
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hallo,
auf der Intenetseite Pferd-aktuell bekommst Du alle informationen zum Besitzerwechsel.
Du solltest Dich als Besitzer eintragen lassen denn es kann immer mal etwas passieren und dann hast Du ein Problem. Wenn Dein Pferd auf Turnier soll mußt Du ummelden!
Stell Dir mal vor:
- bei Dir brennt es/ wird eingebrochen und die Unterlagen vom Pferd (Eigentumsurkunde und Paß) verschwinden.
- Es gibt in einer Tierklinik eine wichtige Entscheidung zu treffen und Du mußt erstmal beweisen das Dein Pferd Dir gehört.
- Es taucht jemand auf und behauptet es wäre sein geklautes Pferd, das Datum im Kaufvertrag könnte dann manipuliert sein. Die FN- eintragung nicht.
- Dir passiert etwas, Deine Familie (Erben) kommen möglicherweise nicht ans Pferd dran. Weil jemand anderes als Besitzer eingetragen ist.

Die FN verdient natürlich an der Ummeldung, aber die müssen sich auch finanzieren und können nur bei eingetragenem Besitzer aktiv werden und dann auch mal neue Papiere ausstellen.
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
Die FN verdient natürlich an der Ummeldung
ich würde eben gerne wissen wieviel das kostet.

wegen der besitzurkunde....ich weiß gar nicht so genau was das ist.
das pferd hat davor meiner mum gehört( hatte davor aber noch nen anderen besitzer und der steht im e-pass). ich weiß gar nicht ob meine mum so eine besitzurkunde hat :/
kann man die, falls wir die nicht haben, noch nachträglich ausstellen??
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

edit.
mich beunruhigt das jetzt irgendwie...weil ich habe das gefühl gar nichts handfestes in der hand zu haben um zu beweisen dass es mein pferd ist :(
was braucht man denn jetzt wirklich. was ist das wichtigste??
kaufvertrag, e-pass??
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Tja, eigentlich sollte Dein Pferd einen roten oder grünen Paß haben und dabei einen Abstammungsnachweis. Das ist ein extra Blatt auf dem entweder viele Namen der Vorfahren stehen oder nur leere Fächer sind wo die Namen sonst wären.
Sollte Dein Pferd ein Vollblut sein gelten wieder andere Regeln, Dann hast Du einen grauen oder leicht braunen Paß. Da drin ist alles mögliche eingetragen, ob Rennen gelaufen und was für Rennen. Ob Springtest bestanden und wann welche Höhe usw.
Da muß der noch Eingetragene Besitzer ein Formular unterschreiben, dass muß nach Köln, Da ist der Verband für Rennpferde. Dann tragen die den Besitzerwechsel im Paß ein. Erst dann kannst Du Dein Pferd bei der FN als Freizeitpferd oder Turnierpferd eintragen lassen. Würde ich dann aber nur für ein Turnierpferd machen, ist tierisch teuer dann bei der FN.
Solltest Du jetzt nur einen Paß ohne Eigentumsurkunde haben, muß deine Mutter den Besitz des Pferdes nachweisen und bestätigen das sie die Eigentumsurkunde verloren hat. Oder der Vorbesitzer muß das bestätigen.
Am besten gehst du mal bei der FN auf die Internetseite: www.pferd-aktuell.de
ist glaube ich die korrekte Bezeichnung.
Da stehen Telefonnummern oder Kontaktmöglichkeiten per E-Mail, schildere denen Dein Problem ganz erlich, die sind dafür da.
So und für alle die das jetzt lesen und wieder anfangen zu maulen: Kauft oder hat ein Pferd ohne Paß, Hahaha ist die blöd!
Spart Euch die Kommentare, leider gibt es immer noch zu viele Pferde und Ponys ohne Paß und sehr viele Leute verlegen die Eigentumsurkunde ihres Pferdes so gut das die restlos verschwinden. Das nicht nur in der Freizeitreiterei, es werden immer wieder Pferdepässe auf den Turniermeldestellen abgegeben auch auf internationalen Turnieren. Da ist die Urkunde drin! Weil die achtlos da reingesteckt wurde, genauso schnell verschwindet die auch in irgendeiner Schublade.
Bei einem verkauf des Pferdes fehlt dann halt die Urkunde, der Verkäufer bestätigt das er die verloren hat und der Käufer bekommt eine neue.
Mir fällt grade noch ein das der Arzneimittelanhang in dem Paß deines Pferdes ausgefüllt sein muß, fahr mit dem Paß einfach mal zum Tierarzt, der kann den ausfüllen, kostet aber was.
Also mal schnell auf die Seite von der FN.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hm... Die Kosten würden mich auch interessieren mit dem Besitzerwechsel im Pferdepass umtragen...
Ich hatte da mal was von 50 Euro gehört?? Kann das stimmen??


--
Mir geht es eigentlich so ähnlich wie der Threadstellerin.

Hatte damals mein Pflegepferd von nem Pferdehof erhalten. Der grüne Pferdepass wurde mir ein halbes Jahr später nachgereicht, wo auch noch nach 8 Jahren der alte Besitzer drin steht und mein Name fehlt.
Eine Urkunde, etc. habe ich auch nie erhalten. Gibt es vermutlich auch gar nicht für mein Pferd? Oder wird das grundsätzlich gemacht? Auch bei 'Deckunfällen'? *grübel*

Das einzigste was ich nun habe ist eine sehr oberflächliche Rechnung und der Impfausweis, den sie erst bei mir erhalten hat.

Turniere oder Auslandsaufenthalte wird sie nie machen.

Was mir jetzt aber etwas bedenken macht, als ich den Thread hier gelesen habe...
Was ist, wenn mein Pferd wirklich mal in eine Klinik müsste? Bestehen die dort wirklich so sehr auf eine Nachweis, dass das Pferd mir gehört?
Weil das ist ja wirklich etwas, wo man keine Zeit hat noch lange irgendwelchen Papierkram zu erledigen... ? Hm...

Falls da jemand eine Antwort weiß - immer her damit! ^^
~§~
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
meine stute ist ein traber und ihr pass ist dunkelrot.
ich will mit híhr keine turniere gehen oder ähnliches.
ich möchte lediglich beweisen können dass es amein pferd ist.
aber wenn man die urkunde noch nachträglich ausstellen lassen kann, werde ich das vlt. tun.

kann mir jemand sagen was jetzt wirklich das ausschlaggebende ist um belegen zu können das pferd gehört mir??
im pass ändere ich es vlt. auch noch.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Was ist, wenn mein Pferd wirklich mal in eine Klinik müsste? Bestehen die dort wirklich so sehr auf eine Nachweis, dass das Pferd mir gehört?
sowas meine ich eben..oder, angenommen ein pferd wird geklaut...irgendsowas

im übrigen hat mein pferd auch einen abstammungsnachweis...der ist im e-pass
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Bei den Traber bin ich mir nicht ganz sicher,wie das geht.
Auf den ersten Seiten im Paß müßte stehen, welche Institution den Paß ausgestellt hat. An die mußt Du dich wenden.
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
@sandfloh:
ja, die institution ist der HVT, also der Hauptverband für Traberzucht- und rennen eV.
aber kann mir der HVT die besitzerurkunde ausstellen??
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
@sandfloh:
ja, die institution ist der HVT, also der Hauptverband für Traberzucht- und rennen eV.
aber kann mir der HVT die besitzerurkunde ausstellen??

Du solltest versuchen mit denen Kontakt, am besten per Telefon, aufzunehmen. Die Telefonauskunft kann Dir bestimmt eine Telefonnummer geben.
Da müßtest Du dann nachfragen wie die Besitzerverhältnisse geklärt werden können.
Versuch aber, wahrscheinlich mußt Du etwas hartnäkig sein, das die Dir irgendwie helfen als Besitzer eingetragen zu werden. Es kann sein das die Dich an die FN verweisen und das könnte teuer werden. Das hängt davon ab ob Dein Pferd als deutsches Pferd gilt und wie komplett die Unterlagen sind.
Wenn du bei den Traberleuten nicht weiterkommst, mußt Du die FN anrufen und Dir alle Preise geben lassen. Das ist aber je nach Situation so zwischen 30,- und 200,-€.
Da überall anrufen und fragen kostet aber nur die Telefongebühren.
Und laß Dir immer von allen Sachbearbeitern den Namen geben. Falls du da nochmal anrufen mußt, schilderst Du sonst alles nochmal von vorne.
Viel Glück, das haben schon andere geschafft.

Ach ja, und ob eine separate Eigentumsurkunde (die Kopie vom Abstammungnachweis ist immer im Paß) dazugehört steht vorne auf dem Paß. Dort steht dann - Dient nicht zum Nachweiß des Eigentums-
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
Jetzt hast Du da was verdreht.
Beim -normalen- Pferdepaß (von der FN) steht auf der ersten Seite: Dient nicht zum nachweis des Eigentums.
Im Paß ist ein Abstammungsnachweis und den selben gibt es nochmal auf der Eigentumsurkunde.
Bei Vollblütern (und Trabern ist das glaube ich auch so) steht der Besitzer nur im Paß und Eigentumsurkunde gibt es nicht.
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
219
Reaktionen
0
genügt dann also bei trabern der pass mit kaufvertrag als nachweis, dass es mein pferd ist??
Da mußt Du beim HVT nachfragen.
Nur was ist wenn Du die Unterlagen verlierst (Durch Brand/ Diebstahl oder Umzug). Dann wäre es besser noch einen Beweis zu haben.
Wenn Du bei beim HVT registriert bist ist es leichter.
Zudem mußt Du immer Paß und Kaufvertrag mithaben. Wenn du im Paß eingetragen bist brauchst Du nur den Paß.
 
N

nikki91

Registriert seit
06.12.2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
NEUE FRAGE!!!
also im equidenpass meines ponys steht noch der erste besitzer drin. der pass wurde in luxemburg ausgestellt. zwischenzeitlich gehörte das pony nem reitverein und dann nem reitlehrer in deutschland. die haben den besitzerwechsel aber nicht angezeigt.
soll ich nun den pass mit kauvvertag an die stelle in luxemburg schicken (dies ist kostenlos möglich aber mit nem hohen risiko verbunden finde ich da der pass ja ins ausland geht) oder soll ich das bei der FN machen und das Pony neu in Deutschland registrieren (das kostet dann ca 35 euro)?
 
Thema:

besitzerwechsel /pferdepass