Maus alleine halten um sie da raus zu holen?

Diskutiere Maus alleine halten um sie da raus zu holen? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallöchen, ich war gestern bei uns im Zoohandel um Streu zu kaufen. Ich guck dann immer nach den Tieren dort. Ich hab dort einen kleinen Mäusebock...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Hallöchen,
ich war gestern bei uns im Zoohandel um Streu zu kaufen. Ich guck dann immer nach den Tieren dort. Ich hab dort einen kleinen Mäusebock gesehen der total aphatisch(wenns so geschrieben wird) in seinem kleinen Terrarium gesessen hat. Das Terrarium war total blind an den Seiten und stand
fast in Bodenhöhe, heißt also er sieht den ganzen Tag nur Beine an sich vorbeirennen. Ich wollte ihn erst mitnehmen. Das Problem ist nur ich habe eine 5er Mädelsgruppe, d.h. ich kann ihn dort logischerweise nicht dazusetzen, müsste ihn also alleine setze da man ja auch unkastrierte böckchen nicht zusammensetzen kann.
Ich hab dann dran gedacht ihn in einer weile kastrieren zu lassen und dann zu integrieren aber meine mädels haben erst eine schwierige Inti hinter sich als Cookie und Brownie dazukamen. Ich weiß auch das es falsch ist die Maus aus nem Zooladen zu holen da weiß ich wie ihr alle dazu steht. aber mir tut der arme kleine so leid.
Soll ich ihn trotzdem holen und retten oder es lieber bleiben lassen. Alleine würde ich ihn ja auch erst mal quälen, aber er sah so verschreckt aus.
Danke schon mal für eure Meinungen.
 
13.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Das ist immer die knifflige Frage...
Natürlich tun einem die Tiere unendlich Leid.
Aber wenn Du ihn da rausholst, sitzt nächste Woche wahrscheinlich das nächste arme Kerlchen da und tut Dir total Leid :(
Ihn da rauszuholen, um ihn allein zu halten, wäre allerdings absolut falsch... Dann lieber dalassen, denn für das Kerlchen wäre wohl ein baldiges Ende als Schlangenfutter dann besser als ein Leben in Einzelhaft (das klingt hart, ich weiß....)
Wenn Du ihn also da rausholen willst, dann kann Dir das hier natürlich keiner ausreden oder verbieten - aber dann wirklich bitte nur, wenn Du ihn so bald wie möglich kastrieren lässt und ihn mit Mädels vergesellschaftest - ob das Deine sind oder andere, musst Du entscheiden, aber allein bleiben darf der arme Kerl auf keinen Fall! Und normalerweise sind VGs von Kastraten mit Mädels eigentlich die stressfreieste Variante ;)

LG, seven
 
irish-ink

irish-ink

Registriert seit
14.11.2009
Beiträge
98
Reaktionen
0
Des Problem ist eben dieses, dass du mit dem Kauf den Laden unterstüzt. Da die meisten Läden nur auf Profit aus sind, spielst du ihnen damit in die Hände.
Wenn sie sehen dass die Zahlen stimmen, werden sie auch nichts an der Vermarktung und den daraus resultierenden Haltungsbedingungen unternehmen. Erst wenn wirklich kein Mensch mehr in solchen Läden etwas kauft, dann werden sie vlt umdenken.

Klar die Tiere tun einem schrecklich Leid, aber man darf diese Läden einfach nicht weiter unterstützen.

Das sinnvollste was du machen kannst ist das Vet. Amt einzuschalten. Vorrausgesetzt natürlich es liegen genügend Verstöße vor.
Der Gang zum Amt ist mMn des beste was wir für die Tiere machen können.

Edit: Mist war wieder zu langsam. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Normalerweise hat dieser Zooladen keine männlichen Mäuse, deswegen hab ich mich halt auch gewundert das da auf einmal einer sitzt. Die haben noch nich mal männliche Ratten.
Normalerweis fand ich auch immer das die Tiere dort eigentlich auch ganz gut gehalten werden. die haben immer schöne große Terrarien normalerweise mit kleinen Grüppchen.

Mute ich meinen Mädels dann nich zu viel Stress zu wenn ich dann schon wieder einen neuen dazu setze? Ich hatte mal gelesen das man in einem Mäuseleben nur bis zu 2 Intis machen sollte um die Tiere nicht ständig an neue Umstände zu gewöhnen.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
schwierige situation....

aber andersrum gesehen, bring erst mal alle dazu dort nicht mehr zu kaufen, wird immer wleche geben die kaufen, vorallem in größeren geschäften..

und die maus lässt dafür ihr leben oder leidet.... wenn du das geld für die kastra hast, dann hol ihn da raus, klar seven hat auch recht, dann sitzt wohl bald eine neue maus drinn, aber hey, wenn der stirbt an einsamkeit kommt auch ne neue nach oder? und so hat er noch ein schönes leben. das geschöpf kann nichts für uns menschen.

EDIT: ist die VG schon abgeschossen? erst mal müstest du den kastrieren und dann 4 wochen ausstinken lassen, allein, dann is schon wieder über einen monat rum, das geht ok. und im übrigen sinds 3 mal in einem mäuseleben;)
 
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Ja die Vg is abgeschlossen. Gab ab und zu ma zickereien mit der Chefin der Bande aber selbst das is mittlerweile vorbei seit ca. 3 Wochen is alles abgeschlossen und friedlich.

Wieviel würde die Kastra bei so einer Maus denn kosten? Ich denk ma das Geld dazu hab ich auf jeden Fall. Mir gings hauptsächlich um den Stress meiner Mädels.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
@Summer: Und genau Deine Argumentation ist ein Grund, warum viele erst gar nicht versuchen, diese Kaufkette zu durchtrennen. Wenn man sich sagt: "Es wird immer Leute geben, die dort kaufen, also nützt es nichts, wenn ich nicht dort kaufe, also kaufe ich auch dort" - dann ändert sich natürlich nichts ;)

Ich sehe diesen Fall jetzt aber noch mit etwas anderen Augen, denn Steffi schreibt ja, dass dort normalerweise nie Kerlchen sitzen, und dass die Tiere dort offenbar normalerweise nach Geschlechtern getrennt sitzen bzw. es erst gar keine Kerlchen gibt.
Das ist jetzt natürlich kein Grund, zu jubeln und Hurra zu schreien, aber es ist besser als manches andere, und es lässt die Hoffnung aufkommen, dass das Kerlchen tatsächlich ein Einzelfall ist...

@Steffi: Das mit den 2 VGs pro Mäuseleben ist ein Richtwert, oder auch der Idealfall....
Wir hatten ja einen ganzen Haufen Mäuse, zeitweise 24 Stück gleichzeitig... da waren durchaus auch Mäuse bei, die 3 oder 4 VGs mitgemacht haben... Ist halt die Frage, was das kleinere Übel ist: Eine Maus in Einzelhaft oder zwei getrennte Gruppen in der Voli, die dann eben nur die Hälfte des Platzes haben - oder eine weitere VG...
Natürlich sollte man nicht auf Teufel komm raus immer wieder ein oder zwei neue Mäuse dazuholen, um einen VG-Rekord aufzustellen...
aber manchmal muss man halt abwägen, und in Deinem Fall wäre es ja so, dass das Kerlchen davon profitieren würde - und wie gesagt, die VG Kastraten-Mädels klappt normalerweise am problemlosesten...
Ich würde da also ein Auge zudrücken...
Wenn eines Deiner Mädels am Ende allein übrigbliebe, würdest Du es ja auch erneut vergesellschaften, auch wenn das dann schon die 4. VG wäre...
Ich sehe das nicht so eng... Man soll es natürlich nicht übertreiben, aber manchmal geht´s einfach nicht anders...

LG, seven

edit: Ach so - eine Kastra kostet je nach Tierarzt zwischen 20 und 70 Euro; im Schnitt kannst Du so mit 40-50 Euro rechnen...
 
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
@seven: ich fühle mich mit steffi jetzt einfach mal angesprochen=)Klar werde ich immer zusehen das nie eine alleine ist auch wenn sie dann in eine andere gruppe müsste wo sie nich mehr bei mir wäre

Ich werde nochmal mit meinen freund drüber reden, der soll schließlich auch davon in kenntnis gesetzt werden. dann denke ich werde ich den kleinen holen. warten bis er kastriert werden kann und dann vergesellschaften mit meinen mädels.

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich werde dann berichten wie es weiter geht ob ich Familienzuwachs bekomme oder nicht.

PS:Wäre es schlimm wenn der kleine eventuell dann in einem kleineren Käfig leben muss bis es soweit ist? Ich hätte dann nämlich noch einen.
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Als absoluter Nicht-Mäuse-Mensch meld ich mich auch mal zu Wort.
Off-Topic
ich weiß gar nicht, wieso dieser Thread überhaupt bei meinen neuen auftaucht...


Du schreibst ja, dass sie da normalerweise überhaupt keine Männchen haben in dem Laden. Dann scheint es ja zumindest nicht das schlimmste Geschäft zu sein.
Hast du denn mal nachgefragt, wieso der arme Kerl jetzt da sitzt? Vielleicht war das ein Versehen. Zwischen den "gelieferten" Mädels ein Kerlchen, oder jemand hat den abgegeben oder whatever...
Wenn die Erklärung für dich glaubwürdig ist und auch glaubwürdig ist, dass da nicht nächste Woche wieder einer sitzt, ist das m.M.n. ein Argument dafür, ihn da raus zu holen.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
@seven: das ist schon richtig was du da sagst, aber schau dir doch z.b. mal dehner oder fressnapf an, das sind riesen filialien, überall in deutschland, glaubst du wirklich, das ändert was, wenn man da jetzt keine maus aus mitleid kauft? klar man solls nich, wegen schwangerschaft, massenvermehrung und co. und das seh ich vollkommen ein und bin auch der gleichen meinung, aber das einzellne böckchen dort, das kann ja nix dafür, das die leute nur auf profit aus sind... und ich find jedes tier hat das recht auf ein schönes zuhause, selbst wenn es aus dem Zooladen kommt und ein mitleidskauf war. klar wir hier im forum denken so, das man nich im zooladen tiere kauft, aber ich bin so oft im fressnapf... wegen futter und einrichtung ich seh doch immer wieder, wie die leute die tiere kaufen und jetzt soll mir keiner fressnapf loben, wie toll die terarrien doch eingerichtet sind. ich hab mal gefragt die dürfen auf dene geschätzen 80x80 20 mäuse halten oO
einmal hab ich ein kleines mädchen gesehen, die mit ihrem vater eine einzellne ratte gekauft hat. super oder? -.-' und erst letztens an der kasse, war ein junger kerl hatte eine miniplastikbox, also sowas wo die mehlwürmer und so immer drinn sind und was saß da? eine kleine bini farbmaus, hat panisch versucht da raus zu kommen aus angst. war schlangenfutter. aber die hat doch auch das recht, davor wenigstens gut behandelt zu werden. auch wenn die schlange fressen muss.
 
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Also, leider muss der kleine weiterhin dort bleiben da mein freund keinen weiteren käfig duldet.:(
Hoffe er wird von jemandem gekauft der das gleiche vorhat und ihn nicht einzeln hält.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huch, wie komm´ ich denn auf Steffi? ;)

@Summer: Ich verstehe Dich absolut, das ist überhaupt keine Frage! Das ist ja das große Dilemma: Es hat jedes Tier das Recht auf ein schönes Leben. Eine Zooladenmaus genauso wie eine Tierheimmaus... Die Zooladenmaus kann ja nix dafür, dass sie eine Zooladenmaus ist...
Der Unterschied ist eben: Hole ich eine Tierheimmaus (die wahrscheinlich auch irgendwann mal eine Zooladenmaus war...), dann unterbreche ich diese Massenvermehrungskette.
Ich denke, dass es Farbmäuse und Farbratten immer in Zooläden geben wird, allein schon, weil die halt als Reptilienfutter nachgefragt werden...
Selbst Zooläden, die "offiziell" keine Haustiere verkaufen, verkaufen doch nicht selten Futtertiere, die sie hinter den Kulissen halten... hab´ ich in einem Fall auch schon selbst gesehen... Dagegen wird man wohl sicher nie ankommen, und man kann ja auch nicht von jedem Schlangenhalter verlangen, sich seine Mäuse selber zu züchten, das lohnt sich für die allermeisten auch gar nicht...
Aber Meerschweinchen, Kaninchen, Degus... müssen nicht im ZooLa sitzen...
Ich war mal in einer Fressnapf-Filiale, die zwar Tiere verkaufte (die wurden aber vergleichsweise sogar wirklich richtig gut gehalten - nur wenige Tiere in geräumigen Gehegen, Verkauf in manchen Fällen nur nach "Vorbestellung"...), aber es hing ein großes Schild am Eingang: "Wir verkaufen keine Kaninchen. In der örtlichen Kaninchenhilfe sitzen zahlreiche Notfälle. Bitte holen Sie sich Kaninchen von dort."
Da war ich total beeindruckt... Wenn sowas Schule machen würde, wäre das ein großer Schritt in die richtige Richtung. Und wenn die Zooläden dann gescheites Futter und gescheites Zubehör zu gescheiten Preisen anbieten würden, anstatt Tiere zu verscherbeln, könnten sie sicher genauso gut überleben....
Sicher, das wäre ein sehr weiter Weg.... aber der beginnt halt auch mit dem ersten Schritt...

LG, seven
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
1.829
Reaktionen
0
Ich war mal in einer Fressnapf-Filiale, die zwar Tiere verkaufte (die wurden aber vergleichsweise sogar wirklich richtig gut gehalten - nur wenige Tiere in geräumigen Gehegen, Verkauf in manchen Fällen nur nach "Vorbestellung"...), aber es hing ein großes Schild am Eingang: "Wir verkaufen keine Kaninchen. In der örtlichen Kaninchenhilfe sitzen zahlreiche Notfälle. Bitte holen Sie sich Kaninchen von dort."
!!!!! Wow!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus alleine halten um sie da raus zu holen?

Maus alleine halten um sie da raus zu holen? - Ähnliche Themen

  • Eine Maus alleine halten

    Eine Maus alleine halten: Hallo, heute ist unsere eine Mäuseoma (2,75) Jahre gestorben. :( Ihre Schwester ist nun alleine und scheint (noch) nicht den Eindruck zu machen...
  • Mäuse alleine lassen?

    Mäuse alleine lassen?: Hallo, ich wollte fragen, ob es eigentlich möglich wäre, meine 3 Nasen einmal (!) 3 Tage alleine zu lassen. Zur Zeit habe ich noch keine andere...
  • Maus alleine

    Maus alleine: Hallo Leute. Mein Paulo ist gestern gestorben ( https://www.tierforum.de/t79788-paulo-er-ging.html ) Und nun ist Sindy alleine...
  • 1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?

    1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?: Hallo ihr Lieben, Seit 1 1/2 Jahren haben mein kastrierter Mäuserich Momo und seine Freundin Flöckchen zusammen gewohnt (sie war wohl etwas älter...
  • Eine Maus(Mäuseproblem)kommt selten allein

    Eine Maus(Mäuseproblem)kommt selten allein: Hallöchen erstmal!!! Also ich hab mich vor ca nen Monat dazu entschieden mir Mäuse zu holen nachdem ich den passenden Käfig gefunden hatte und mir...
  • Ähnliche Themen
  • Eine Maus alleine halten

    Eine Maus alleine halten: Hallo, heute ist unsere eine Mäuseoma (2,75) Jahre gestorben. :( Ihre Schwester ist nun alleine und scheint (noch) nicht den Eindruck zu machen...
  • Mäuse alleine lassen?

    Mäuse alleine lassen?: Hallo, ich wollte fragen, ob es eigentlich möglich wäre, meine 3 Nasen einmal (!) 3 Tage alleine zu lassen. Zur Zeit habe ich noch keine andere...
  • Maus alleine

    Maus alleine: Hallo Leute. Mein Paulo ist gestern gestorben ( https://www.tierforum.de/t79788-paulo-er-ging.html ) Und nun ist Sindy alleine...
  • 1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?

    1 Maus gestorben, 1 alleine - und nun?: Hallo ihr Lieben, Seit 1 1/2 Jahren haben mein kastrierter Mäuserich Momo und seine Freundin Flöckchen zusammen gewohnt (sie war wohl etwas älter...
  • Eine Maus(Mäuseproblem)kommt selten allein

    Eine Maus(Mäuseproblem)kommt selten allein: Hallöchen erstmal!!! Also ich hab mich vor ca nen Monat dazu entschieden mir Mäuse zu holen nachdem ich den passenden Käfig gefunden hatte und mir...