Freigehege für Griechen

Diskutiere Freigehege für Griechen im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo, unsere Griechische Landschildkröte soll im Frühjahr/Sommer (je nachdem, wie schnell das klappt mit dem Umzug ins Häuschen ;)) sein...
Swanlake

Swanlake

Registriert seit
03.12.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo,

unsere Griechische Landschildkröte soll im Frühjahr/Sommer (je nachdem, wie schnell das klappt mit dem Umzug ins Häuschen ;)) sein Freigehege im Garten bekommen.
Wir haben ihn erst seit Kurzem. Da er diesen Winter partout nicht in die Starre gehen wollte (auch nicht, bevor er zu uns kam), verbringt er die kalten Monate in der Wohnung. Zunächst hatten wir ausschließlich ein Terrarium, jetzt haben wir - zugegeben, etwas provisorisch - eine Art Zimmergehege daraus gemacht. Das ist aber kein Dauerzustand, bzw. auf Dauer soll er ja sowieso ganz raus.

Ich finde im Netz, hier im Forum und in unseren Büchern so viele verschiedene Angaben über die Größe des Freigeheges, dass ich mittlerweile ganz schön verwirrt bin. Wir wollen das eben jetzt schon planen, damit wir das gleich schön groß (artgerecht) bauen können
und nicht später noch 10 mal etwas ändern müssen.
Deshalb hoffe ich, dass es ok ist, wenn ich hier meine Fragen in den Raum werfe. Die vielen verschiedenen Angaben überall sind total verwirrend. :?

1.) Er ist ca. 30 Jahre alt, ergo dürfte er nicht mehr (viel) wachsen. Wie viel qm sollte das komplette einzuzäunende Gehege haben? Ich meine keine "Mindestmaße", sondern "schöne Maße". Nicht übertrieben, aber eben so groß, dass wir wirklich ein gutes Gefühl haben können.

2.) Wie groß soll die Schutzhütte sein - Länge, Breite, Höhe? Wie tief muss sie in den Boden eingelassen werden? Gehört da nur Erde hinein oder anderes "Einstreu", wie Pinienrinde, Stroh, o.ä.?

3.) Die Tierärztin sagte uns, Schildkröten sehen Draht oder Glas nicht so gut und nehmen es nicht als Begrenzung wahr. Wir sollten unserem Kleinen zu Liebe eine deutlich sichtbare Einzäunung machen - wie tun wir das am Besten? Wäre behandeltes Holz in Ordnung? Schimmelt das nicht irgendwann, trotz Behandlung?

4.) Wie tief müsste die Bezäunung in den Boden gehen, damit er sich nicht freigräbt?

5.) UV-Licht bekommt er im Freien ja genug. Braucht er dann trotzdem noch eine Wärmelampe? Wie wohnen in Schleswig-Holstein, da ist es ja meist ziemlich kühl und windig... :eusa_think:
Wenn ja: Wärmelampe in die Schutzhütte integrieren oder draußen? In der Schutzhütte hätte doch den Nachteil, dass er dann kaum noch rausgeht und ihm UV-Licht fehlen würde, oder?
Und: Wärmelampe auch bei Freihaltung nach festen Zeiten (Zeitschaltuhr) oder nach Gefühl, wenn das Wetter nicht so gut ist?

6.) Ist bei Freihaltung eine Zufütterung nötig? Er hätte dann ja ein großes Stück Wiese, auf dem "Unkraut", wie Löwenzahn oder Spitzwegerich, selbstverständlich nicht entfernt würde (außer durch ihn :mrgreen:) und andere essbare Kräuter würden wir dort für ihn säen. Sepia- oder Eierschale und frisches Wasser bekäme er natürlich schon dazu, aber bräuchte er sonst noch Extrafutter?

7.) Wie groß sollte am Besten die Badestelle sein? Und wie macht man so etwas, mit Teichfolie vielleicht?

8.) Bräuchte die Einzäunung auch einen Schutz von oben, also einen "Deckel"? Ich glaube zwar nicht, dass er so gut klettern könnte (vielleicht unterschätze ich ihn da aber auch :lol:), aber ich denke da an Raubvögel, Marder, unsere Hunde, o.ä.


Das war es dann so weit erstmal...
Ich hoffe, jemand kann mir Antworten geben.


Liebe Grüße,
Swanlake

--------------------
edit: Achja - reicht bei Freilandhaltung auch eine Parasitenuntersuchung und evtl -behandlung einmal im Jahr oder müsste die da öfter erfolgen?
 
21.01.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Fester Panzer- Weiches Herz von Thorsten geworfen? Er hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit euopäischen Schildkröten und viele Ratschläge und Hinweise aus der Praxis zusammengefasst. Besonderen Fokus legt er auf die naturnahe Haltung. Er erläutert die Gestaltung von Freigehegen und stellt geeignete bzw. weniger geeignete Futterpflanzen vor. Weitere Themen sind: optimale Ernährung, Pflege von Schlüpflingen und Jungtieren, Winterstarre, Tiergesundheit, erfolgreiche Vermehrung, Artenschutz, aber auch Irrtümern in der Schildkrötenhaltung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,
na versuche ich einmal in deiner Reihenfolge:

  1. Ein Gehege von mindestens 20m² ist sehr schön zu gestalten. Dennoch zählt der Spruch: je größer, desto besser für das Tier (wenn das Gehege gut gestaltet ist - 100m² Wiese helfen einer europäischen Landschildkröte nicht wirklich weiter - dann lieber 20m² mit vielen Versteckmöglichkeiten und so weiter...)
  2. Am besten ist ein Gewächshaus oder ein großes Frühbeet. Die Größe ist nicht das wichtigste, sondern die Isolierung. Als Bodengrund eignet sich einfache Garterde am besten. Die Tiefe der Erde richtet sich danach, wo das Tier später die Winterruhe verbringt. Sollte das Fundament tief genug sein, dass der Boden frostfrei bleibt, spräche nichts gegen eine Überwinterng im Frühbeet/Gewächshaus)...
  3. Bei der Umrandung haben sic behandeltes Holz (muss jährlich nachbehandelt werden) oder Natursteinmauern bewährt...
  4. zwischen 30 und 50 cm Tiefe sollte ein Untergraben bei griechischen Landschildkröten verhindern...
  5. Eine Wärmelampe, insbesondere in der Übergangszeit (Herbst/FRühling) muss schon sein. Ich habe diese in den Gewächshäusern hängen. Sie sind über Zeitschaltuhr, bzw. über Thermotimer gesteuert (Thermotimer = eine Zeitschaltuhr, die zu bestimmten Uhrzeiten die Lampe anschalten, wenn die Temeratur unter eine bestimmte Gradzahl fällt). Da die Tiere ja freien Zugang nach Draußen haben, benötigen sie eigentlich keine zusätzliche UV-Quelle. GgF. in den Übergangszeiten (dann eine Brightsun oder eine Powersun verwenden - eine Osram Ultravitalux ca. 30 Minuten täglich würden die zuerst genannten lampen natürlich ersetzen. Eine zusätzliche UV-Strahlung ist wirklich nur dann nötig, wenn die Tiere längere Zeit nicht nach draußen kommen und das Frühbeet/Gewächshaus nicht aus UV-durchlässigen Material ["Alltop"-Verglasung von Plexiglas] bestehen sollte...
  6. Gwrade im Sommer sollte selbst gemachtes Kräuterheu gereicht werden. Sepiaschale für die kalziumversorgung sollte auch immer Gehege liegen. Wie lange die nahrung reicht, hängt ein wenig von der Gestaltung des Geheges ab...
  7. Ich verwende Blumenuntersetzer als Wasserschalen (40cm Durchmesser), sie sind leicht zu säubern - das ist gerade in den Sommermonaten wichtig...)
  8. Das Gehege sollte so gesichert sein, dass deine Schildkröte nicht zum Spielball für euren Hund wird (also Hundesicher) Das Schutzhaus muss von unten gegen Marder gesichert werden - insbesondere wenn die Schildkröte im Schutzhaus überwintern soll). Eine ausgewachsene griechische Landschildkröte sollte in unseren Breitengraden nicht das Beuteschema eines Raubvogels passen...
Ich hoffe, ich haben nichts vergessen....

Freundliche Grüße, Ralf (melkor)
 
Swanlake

Swanlake

Registriert seit
03.12.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hi,

wow, tausend Dank für die ausführliche Antwort! :)

Eine zusätzliche UV-Strahlung ist wirklich nur dann nötig, wenn die Tiere längere Zeit nicht nach draußen kommen und das Frühbeet/Gewächshaus nicht aus UV-durchlässigen Material ["Alltop"-Verglasung von Plexiglas] bestehen sollte...
Ist so ein UV-durchlässiges Plexiglas sehr teuer? Das wäre natürlich eine Überlegung, gleich so etwas zu nehmen...

Das Gehege sollte so gesichert sein, dass deine Schildkröte nicht zum Spielball für euren Hund wird (also Hundesicher) Das Schutzhaus muss von unten gegen Marder gesichert werden - insbesondere wenn die Schildkröte im Schutzhaus überwintern soll). Eine ausgewachsene griechische Landschildkröte sollte in unseren Breitengraden nicht das Beuteschema eines Raubvogels passen...
Überwinterung im Außengehege - da bin ich nach dem eiskalten Winter dieses Jahr seeehr skeptisch. Hier in Kiel haben wir nachts im Schnitt (!) -15°C, das Risiko von Erfrierungen, wenn er sich nicht tief genug eingräbt, möchte ich nicht eingehen. Für den Winter haben wir uns schon einen kleinen Zweitkühlschrank angeschafft.
Die Hunde zeigen keinerlei Aggressionen, sondern sind nur wahnsinnig neugierig. Sie beobachten ihn und schnuppern in seine Richtung, wollen zu ihm. Wir wollen da aber nicht das Risiko von Missverständnissen eingehen, deshalb würde der Zaun so hoch gebaut, dass die 2 nicht drüberkommen.
Sicherheit gegen Marder... da muss ich mich erstmal schlau machen, wie tief die denn graben können... das wäre auch wichtig zu wissen, da evtl. ein 2. Freigehege gebaut wird, um Kaninchen aus dem TH zu holen...

Danke erstmal für Deine Antworten, wirklich super! :)


Liebe Grüße,
Swanlake
 
Thema:

Freigehege für Griechen

Freigehege für Griechen - Ähnliche Themen

  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?

    Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?: In meinem Schildkrötengehege habe ich das Problem das Ameisen meiner Schildkröte zuschaffen machen Sie klettern bei der Schildkröte unter den...
  • Frühbeet + Freigehege

    Frühbeet + Freigehege: hi ihr lieben, ich habe eine frage, Meine zwei kleinen Schildkröte haben jetzt ihren ersten Frühling. Ich wollte ein Frühbeet und ein Freigehege...
  • futterpflanzen im freigehege

    futterpflanzen im freigehege: Hallo, ich habe 2 griechische Landschildkröten, die im Sommer im Aussengehege sind. Dort fressen sie hauptsächlich 3 Pflanzenarten, die dort...
  • welchen Untergrund für Freigehege

    welchen Untergrund für Freigehege: Hallo Leute wir kaufen uns bald landschildkröten aber sie sind erst 2 Jahre und noch sehr klein deshalb müssen wir für unser Freigehege...
  • 1. Versuch für Freigehege

    1. Versuch für Freigehege: Hallo, ich habe gestern von meiner Oma eine Landschildkröte geschenkt bekommen. Sie kann sich aus Altersgründen nicht mehr um sie kümmern, und...
  • 1. Versuch für Freigehege - Ähnliche Themen

  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?

    Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?: In meinem Schildkrötengehege habe ich das Problem das Ameisen meiner Schildkröte zuschaffen machen Sie klettern bei der Schildkröte unter den...
  • Frühbeet + Freigehege

    Frühbeet + Freigehege: hi ihr lieben, ich habe eine frage, Meine zwei kleinen Schildkröte haben jetzt ihren ersten Frühling. Ich wollte ein Frühbeet und ein Freigehege...
  • futterpflanzen im freigehege

    futterpflanzen im freigehege: Hallo, ich habe 2 griechische Landschildkröten, die im Sommer im Aussengehege sind. Dort fressen sie hauptsächlich 3 Pflanzenarten, die dort...
  • welchen Untergrund für Freigehege

    welchen Untergrund für Freigehege: Hallo Leute wir kaufen uns bald landschildkröten aber sie sind erst 2 Jahre und noch sehr klein deshalb müssen wir für unser Freigehege...
  • 1. Versuch für Freigehege

    1. Versuch für Freigehege: Hallo, ich habe gestern von meiner Oma eine Landschildkröte geschenkt bekommen. Sie kann sich aus Altersgründen nicht mehr um sie kümmern, und...