Katze alleine halten

Diskutiere Katze alleine halten im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebes Forum, bin neu hier und habe mich angemeldet auf Grund weil mein Freund und ich uns eine Russisch Blau Katze zulegen. Er wird am...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
RU-Girl

RU-Girl

Registriert seit
02.02.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,
bin neu hier und habe mich angemeldet auf Grund weil mein Freund und ich uns eine Russisch Blau Katze zulegen.
Er wird am Donnerstag 8 Wochen
alt und wir werden ihn anfang März im alter von 12 Wochen zu uns holen.
Jetzt aber meine Frage, da ich und mein Freund berufstätig sind (Ich von 7-15 Uhr) und mein Freund arbeitet 3 Schichtig, das heißt eine Woche früh, eine Woche Mittel und eine Woche Nachtschicht ob das für die Katze ok wäre, weil durch die Schichtarbeit ist immer Jemand Daheim.
Wollen es erst mal mit einer Katze versuchen, weil es für uns beide das erste mal mit einer Katze ist und falls es nicht klappt, noch eine zweite dazu holen.
Dadurch das es eine Rasse Katze ist, wird er kein Freigänger werden.

Wollte dazu einfach mal eure Meinung hören.
 
02.02.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze alleine halten . Dort wird jeder fündig!
G

Gini-Bieni

Registriert seit
03.01.2010
Beiträge
4.777
Reaktionen
0
wenn ihr oft nicht zuhaus seit und die katze drinnen ist wär eine zweite Katze des beste sonst fängt sie noch mit irgendwelchen Dummheiten an
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ganz ehrlich: zwei katzen sind erheblich einfacher zu halten als eine, gerade für Anfanger. zwei katzen machen eher weniger kaputt, und gerade einem baby tut ihr keinen Gefallen, wenn er gleich ganz alleine bleiben muss.

Auch wenn durch die Schichtarbeit oft jemand zu hause ist: Dein Freund will da ja auch eher schlafen und nicht den kater unterhalten, wenn er nachtschicht hat - ist der Kater aber alleine wird er den ganzen lieben langen tag im Schlafzimmer rumturnen und 10 mal über Deinen Freund drüber stiefeln, damit der mit ihm spielt.

irgendwann wirft Dein Freund ihn dann total entnervt aus dem Schlafzimmer, dann verlegt sich der Kater eben auf eine andere nette Beschäftigung die wahrscheinlich sehr viel mit euren Möbeln, seinen krallen, seiner Neugier auf den inhalt eures Mülleimers, den Klettermöglicheiten an Gardinen und dem Spaß, eine Zimmerpfelanze aus dem Topf zu holen zu tun hat. Irgendwann kommst Du vonder Arbeit oder Dein freund steht auf, und ihr findet ein Schlachtfeld - jeden Tag.

Sind es gleich zwei katzen werden sie zwar auch fangen spielen, auch mal aus versehen was runter werfen und testen, ob die gardinen die halten - aber es wird eben "mal" was kaputt gehen, und nicht jeden Tag die Wohnung komplett umgestaltet.

Vor allem wird Dein Freund ja auch nicht mehr allzu lange positiv eignestellt sein gegenüber dem kater, wenner ihn jedes mal wener nachtschicht hat überhaupt nicht schlafen lässt - irgendwann wird der Schlafmangel so weit gehen,d ass er lieber den kater wieder zurück bringen will und der vorschlag eine zweite katze zu holen ihn nicht besonders freuen wird.

Und natürlich ist es sehr viel schwieriger eienr Katze die sich an Zerstörungswut und Müll durchwühlen schon gewöhnt hat wieder das abzuerziehen - ggf. habt ihr pech und er bringt es stattdessen dem neuen Kumpel gleich bei und ist habt zwei müllwühler.
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Ich habe auch ne Müllwühlerin obwohl der Kater zu erst da war und das nicht gemacht hat. ;)

Eine Babykatze alleine würde ich nicht halten. Würde sofort am besten vielleicht ein Geschwisterchen dazu nehmen oder nach einer gleichaltrigen Mietz woanders (z.B. Tierheim) umschauen. Es kommt nicht unbedingt darauf an ob ihr da seit, es ist viel mehr die Beschäftigung und Kommunikation unter Artgenossen. Katzen reden, spielen und schmusen anders untereinander. Das kann ein Mensch ihr nicht geben. Vorallem aufs spielen bezogen, wollt ihr zerkratzte Arme haben mit bissspuren? Das könnte sehr gut später passieren, wenn er im Flegelalter ist. Dann werden Kräfte ausgetestet und ein Artgenosse kann da besser mitmachen.
Ich war auch Katzenanfänger, aber als ich Paulchen aufgenommen habe war mir sofort klar das da noch eine zweite hinzukommen muß. Wir wollten aus beruflichen Gründen nicht das er den ganzen Tag alleine ist. Zwei Katzen sind wirklich wesentlich einfacher und vielmehr kosten tun sie auch nicht als eine. Würde sagen sogar eher weniger, aufgrund das weniger kaputt geht. ;)
 
RU-Girl

RU-Girl

Registriert seit
02.02.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
Eine zweite kommt für uns halt im Moment erst mal nicht in Frage.
Deswegen werden es erst mal mit einer versuchen und wenn es halt wirklich nicht klappt, wird halt wohl doch eine zweite dazu müssen. Bevor er wirklich die ganze Wohnung zerstört.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Eine zweite kommt für uns halt im Moment erst mal nicht in Frage.
Darf ich fragen, warum nicht? ;)
Wie hier schon ausführlich gesagt wurde, 2 Katzen machen weniger "Arbeit" als eine, so unglaublich das auch klingt. Mal abgesehen davon, dass solche Zwerge spielen und toben wollen ohne Ende..Da wird die Kratzbäume raufgewetzt, "Schwanzfangen" gespielt, man rauft und beisst sich in die Ohren, man galloppiert im Schrägallop herum und probiert die Krallen aus...
Wenn das alles so ein Wirbelwind bei Euch macht und seine Kräfte ausprobiert (und das vorzugsweise nachts;)), können "Katzenanfänger" schnell ganz schön genervt sein.

Ich würde auf jeden Fall von Anfang an 2 Racker ins Haus holen, dann gibt es auch keine Probleme mit der Vergesellschaftung.

Ach ja, und noch einen Gedanken habe ich. Das Katerchen ist eine Russisch Blau schreibst Du. Also ganz was edles;). Ich hoffe, Du bist da an einen seriösen Züchter und nicht an einen "Vermehrer" geraten.. Mich wundert nämlich gerade ein wenig, dass ein Züchter ein Einzelkitten in Wohnungshaltung abgibt:?
Die meisten seriösen Züchter geben ihre Kitten nämlich nur paarweise, bzw. zu einer bereits vorhandenen Katze ab...und das aus gutem Grund.
 
Zuletzt bearbeitet:
CoonieMama

CoonieMama

Registriert seit
29.01.2010
Beiträge
109
Reaktionen
0
Oh, das Thema für mich.

Ich war vor einem Monat in der gleichen Situation wie du. Ein kleines Babykatzi in der Wohnung zum Liebhaben und pflegen, das ist toll! Seit 3 Wochen haben wir die Süße nun und sie macht uns glücklich. Sie kam immer zu uns kuscheln und schlief bei uns. Ich stehe morgens auf und fahre in die Uni, mein Freund ist momentan jeden Tag zu Hause. Vermeintlich ja super, ABER: Wir sind beide auch mal NICHT da, weil wir Bandprobe haben bis spät abends, mal bei Freunden sind, auch mal feiern gehen oder ähnliches. Jedes Mal, wenn wir die kleine allein lassen mussten, hat mein Herz geblutet. Und raus lassen wollen wir sie auch nicht, weil Halbrasse. Da blieb nur eins: Ein 2. Kätzchen. Seit Samstag wohnt nun auch die kleine Anni bei uns und das war das Beste, was wir für Myla tun konnten. Auch wenn die beiden sich manchmal noch anfauchen. Mittlerweile wird doch mehr gespielt als gefaucht und gebatscht . :) Myla kommt nicht mehr sooo oft kuscheln wie vorher, weil sie lieber mit Anni tobt, aber gerade das zeigt mir, dass ihr eine Spielkameradin gleicher Art gefehlt hat. Und 2 Babies beim Spielen zuzusehen ist viel toller. Wenn ich mit meiner jetzigen Erfahrung noch keine Katze hätte, würde ich von vornherein gleich 2 nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Eine zweite kommt für uns halt im Moment erst mal nicht in Frage.
Deswegen werden es erst mal mit einer versuchen und wenn es halt wirklich nicht klappt, wird halt wohl doch eine zweite dazu müssen. Bevor er wirklich die ganze Wohnung zerstört.
Wenn ihr nur eine wollt nehmt einen älteren Einzlegänger aber kein Kitten. Ein Kitten wird sich ohne Artgenossen in der Wohnung zu tote langweilen.
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Hallo RU -Girl

Was mich wundert ist , das du uns überhaupt fragst?!?

Eure Endscheidung scheint doch schon feszustehen....

Leider ist unser Tierschutz noch nicht so weit wie zb. in der Schweiz,denn da ist die Einzelhaltung verboten...vieleicht bringt dich das zum überlegen...

Tu deinem Kitten die Einzelhaltung nicht an, kannst du dir vostellen nur mit Katzen zu leben? keinen Menschlichen Freund mehr ,keine Familie nichts der gleichen....Ich verstehe solch einen Egoismuss nicht....
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Ich denke auch, junge Katzen brauchen kätzische Spielkameraden.
Da können wir Mensch überhaupt nicht mithalten.
Ich hatte immer ein schlechtes Gewissen wenn der Merlin mal ein paar Stunden alleine bleiben mußte. Jetzt hat er den Mogli und ich sehe wie gut ihm das tut:)

Also ich würde raten 2 Jungtiere oder gar Keines;)
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Eine zweite kommt für uns halt im Moment erst mal nicht in Frage.
Deswegen werden es erst mal mit einer versuchen und wenn es halt wirklich nicht klappt, wird halt wohl doch eine zweite dazu müssen. Bevor er wirklich die ganze Wohnung zerstört.
So haben wir auch angefangen vor fast 8 Jahren. Die Konsequenzen tragen wir immer noch mit unserer "Aggro-Katze" :(. Die Tips und Ratschläge hier sind bestimmt nicht als fiese Kritik zu werten, sondern absolut nur gut gemeint, sowohl für euch als natürlich auch für das Katzenkind. Kein Kitten sollte in Einzelhaltung vermittelt werden, schon gar nicht in der Wohnung. In meinen Augen disqualifiziert das den Züchter von vornherein, wenn ich ehrlich bin.
Wie meine Vorredner schon sagten: mit zwei Katzen hat man deutlich weniger Arbeit, die Wahrscheinlichkeit ein verhaltensgestörtes Tier heranzuziehen sinkt ohne Ende und es gibt nichts schöneres als 2 Katzen beim Spielen zu beobachten. Eine Katze von klein auf in Einzelhaltung zu packen ist einfach nicht artgerecht. Davon gibt es genug ältere Tiere in den Tierheimen, die alleine gehalten werden sollten (viele wahrscheinlich, weil sie eben so groß geworden sind).
Also denkt zum Wohl der zukünftigen Katze und auch zu euren eigenem noch mal gründlich darüber nach (eine verhaltensgestörte Katze ist wirklich nicht wünschenswert).
LG
Ina
 
RU-Girl

RU-Girl

Registriert seit
02.02.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
So haben jetzt nochmal gründlich drüber nachgedacht und sind zu dem Entschluss gekommen, das wir erst mal das eine Kitten zu uns nehmen und wenn dann wieder ein Wurf angekündigt ist (ca. 1/2 - 1 Jahr) werden wir noch eines dazu nehmen, da in dem Wurf nur 3 Kitten waren und die anderen 2 schon vergeben waren, haben wir uns für den kleinen entschieden.

Und was den Züchter angeht, es ist kein Züchter, ist eine Privatperson die selbst 3 RU-Blau Katzen und eine DE-Dogge hat und das ist ihr erster Wurf, waren auch selbst dort und haben uns alles angeschaut, also ich konnte dort nichts negatives feststellen, die Kitten, soweit ich das beurteilen kann, sahen alle super aus und hatten das ganze Haus zum herumtollen.
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Die Tatsache, dass sie ein Kitten in Einzelhaltung in der Wohnung abgeben ist schon ziemlich negativ :(.
Richtig, das ist ein Ausschlusskriterium für einen Züchter.

Katzen sind soziale Tiere, eine Haltung als Einzelkatze (wenn für begrenzte Zeit) ist bei einem Kitten nunmal keine artgerechte Haltung und würde streng genommen gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.
Ich verstehe nicht, wie man sowas wollen kann.
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Ehrlich. DAs ist das schlimmste was man so einer kleinen Katze antun kann. Ich habe auch 2 und die liegen den ganzen Tag zusammen im Körbchen und flitzen durch die Wohnung. Dann holt euch doch noch eine zweite aus dem Tierheim. Da gibt es genug Katzenelend. Das ist wie Einzelhaft im Gefängnis. Schlimm.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Wieso sucht ihr euch nicht noch woanders ein Kitten? Gibt ja mehr, auch in dieser Rasse, denn lange warten (und dann weiß man nicht, ob alle Babys im Wurf überleben oder vielleicht wieder alle reserviert sind bevor man recht guckt) ist immer noch wirklich traumatisch und sehr schlimm für den kleinen kater.

Hat er jetzt schon so was schlimmes verbrochen, dass er ein jahr Einzelhaft verdient hat? was anderes ist das eben nicht, ein Gefängnis ohne Kontakte mit Artgenossen.

Und normal sollten die leute wo ihr ihn her bekommt ja auch kontakt zu anderen züchtern haben, ihre Katzen werden ja auch nicht vom Himmel gefallen sein, die können euch doch bestimmt helfen.
 
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
also wegen einzelhaltung ist ja schon alles gesagt..wohnung zerstören würde er wenn dann GERADE deswegen weil er keinen spielgefährten hat. usw.

aba mich wundert, dass noch niemand was zum alter gesagt hat.
ich weiß es ja selber ned, aber sonst schreiben ja alle immer erst mit 13 wochen weil von der 11.-13. die "hauptsozialisierung" stattfindet...oder verwechsel ich da was? ich mein, vielleicht kommt es auf die eine woche ja auch nicht an, ich wollts nur mal anbringen hier.
 
XprincessX

XprincessX

Registriert seit
12.06.2009
Beiträge
1.140
Reaktionen
0
ja eh, darum mein ich ja, ich weiss nicht genau, aber es hieß ja immer "frühestens 13 wochen"...aber dann kommts vlt wirklich auf die eine woche nicht an.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze alleine halten

Katze alleine halten - Ähnliche Themen

  • Katze allein halten

    Katze allein halten: Hallo hatte vor jahren 2Geschwisterkatzen die mir die ganze wohnung vollgepieselt haben und alles zerkratzt haben,obwohl alles vorhanden war. Nun...
  • Anfänger in Katzenhaltung, bitte um Hilfe und Ratschläge

    Anfänger in Katzenhaltung, bitte um Hilfe und Ratschläge: Hallo, Mein Name ist Christian, ich wohne alleine und habe mich nun dazu entschieden mir eine kleine Katze anzuschaffen (wird so 12 Wochen alt...
  • Selten zuhause: Halte ich meine Katzen Artgerecht?

    Selten zuhause: Halte ich meine Katzen Artgerecht?: Hallo, ich würde mich gerne mit Kennern austauschen, da ich mir Sorgen mache, ob ich meinen Katzen auch alles biete, was sie brauchen. Ich wohne...
  • Katze alleine halten ?

    Katze alleine halten ?: Hallo, meine Freundin und ich haben uns am WE ein süßes BKH-Kitten gekauft (12Wochen). Wir haben eine große 90qm Wohnung im EG mit kleinen Garten...
  • Katze alleine halten

    Katze alleine halten: Hallo Zusammen, ich habe im Internet jetzt schon sehr oft gelesen, dass man eine Katze nicht alleine halten sollte. Ich wohne in einer 80 m²...
  • Katze alleine halten - Ähnliche Themen

  • Katze allein halten

    Katze allein halten: Hallo hatte vor jahren 2Geschwisterkatzen die mir die ganze wohnung vollgepieselt haben und alles zerkratzt haben,obwohl alles vorhanden war. Nun...
  • Anfänger in Katzenhaltung, bitte um Hilfe und Ratschläge

    Anfänger in Katzenhaltung, bitte um Hilfe und Ratschläge: Hallo, Mein Name ist Christian, ich wohne alleine und habe mich nun dazu entschieden mir eine kleine Katze anzuschaffen (wird so 12 Wochen alt...
  • Selten zuhause: Halte ich meine Katzen Artgerecht?

    Selten zuhause: Halte ich meine Katzen Artgerecht?: Hallo, ich würde mich gerne mit Kennern austauschen, da ich mir Sorgen mache, ob ich meinen Katzen auch alles biete, was sie brauchen. Ich wohne...
  • Katze alleine halten ?

    Katze alleine halten ?: Hallo, meine Freundin und ich haben uns am WE ein süßes BKH-Kitten gekauft (12Wochen). Wir haben eine große 90qm Wohnung im EG mit kleinen Garten...
  • Katze alleine halten

    Katze alleine halten: Hallo Zusammen, ich habe im Internet jetzt schon sehr oft gelesen, dass man eine Katze nicht alleine halten sollte. Ich wohne in einer 80 m²...