tagesrhytmus für mäuse

Diskutiere tagesrhytmus für mäuse im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; hallo, ich hab nochmal ne kurze frage zu meinen mäusen. ich habe jetzt oft gelesen das mäuse einen tagesrhythmus haben obwohl sie auch mehrphasig...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
minamirage

minamirage

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
158
Reaktionen
0
hallo,
ich hab nochmal ne kurze frage zu meinen mäusen.
ich habe jetzt oft gelesen das mäuse einen tagesrhythmus haben
obwohl sie auch mehrphasig aktiv sind.
bei meinen konnte ich nun beobachten das sie meistens dämmerungs
und hauptsächlich nachtaktiv sind, dass
seh ich meistens leider erst
am "umgeräumten" käfig und dem durchühlten futternapf, wirklich
so "aktiv" beobachten konne ich sie noch nicht:?

zu meiner frage, ich habe die mäuse bei mir im keller (kellerwohnung)
und da kommt über tag eher wenig licht bis sehr schummriges licht rein.
im prinzip ist für die also der ganze tag dämmrig bis dunkel, und ich weiß
nicht ob sie das vll auf ihrem rhythmus bringt?!

ich habe im käfig eine lampe mit eingebaut die auch nicht heiß wird
und für sie erreichbar ist, soll ich diese vll mit einer zeitschaltuhr
koppeln um für sie einen "tag" zu erzeugen, für 5 stunden bsp. licht
an und dann gegen abend licht aus?!

lg mina
 
07.02.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
5.660
Reaktionen
0
Das würde ich nicht machen. Eine Lampe macht ja auch kein natürliches Licht und stört sie dann vielleicht nur mehr. Ich meine, welchen Vorteil erwartest du dir denn davon?
Meine Mäuse sehe ich auch nur abends und ganz früh morgens. Ich denke, die haben einfach ihre innere Uhr....
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Hm ich bin mir nicht sicher, eigentlich sollte sowas nicht nötig sein.

Aber wenn es zu dunkel ist, kann sie das evtl. auch bisschen aus ihrem circadianem Rhythmus bringen. Wobei dir das Farbmäuse nicht so übel nehmen, wie andere Arten, wenn ich mich recht entsinne.

Wenn es allerdings darum geht, dass sie nur tagaktiver werden sollen, dann tue es bitte nicht, dieser Tagesrhythmus ist ok und da musst leider du dich an deine Mäuse anpassen, nicht anders herum.
Die bringt man mit veränderter Hell-Dunklel-Abfolge eher durcheinander.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Das ist eine interessante Frage...
Ich denke mal, dass minamirage das Licht nicht anmachen will, um die Mäuse zu Tagesaktivitäten zu animieren... sondern eben um den "normalen" Rhythmus zu simulieren - tagsüber hell, nachts dunkel...

Nun sehen Mäuse nicht wirklich gut... trotzdem ist es nicht toll, wenn sie quasi in permanentem Dunkel/Halbdunkel leben... Sie sollten schon den Kontrast von Tageslicht/Helligkeit und Dunkelheit haben - auch wenn sie die Helligkeit meist verschlafen...

Von daher finde ich die Idee mit der Zeitschaltuhr gar nicht so schlecht, wenn es sonst wirklich die gesamte Zeit über dämmrig-dunkel wäre...

Was anderes wäre es, wenn man die Mäuse aus ihrem Rhythmus bringen wollte, indem man tagsüber das Zimmer verdunkelt und nachts die Spots einschaltet. Da wäre ich absolut gegen, weil man dann die Mäuse zwangsweise aus ihrem Rhythmus brächte.... aber das hat die Threaderstellerin ja nicht vor, im Gegenteil.... ;)

LG, seven
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
5.660
Reaktionen
0
Ja, aber wenn die Lampe direkt im Käfig ist, glaube ich schon, dass es eher störend wahrgenommen wird. Die erreicht ja dann auch nicht alle Winkel und simuliert ja dann in dem Sinne auch kein Tageslicht. Wenn es um die Deckenlampe ginge, okay, dann könnte ich es eher nachvollziehen....
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ok, ich hab´ das kleine Wörtchen "im" überlesen.... ;)

Dennoch fände ich es sinnvoll, wenn man es irgendwie hinkriegen könnte, den Mäusen dennoch eine Art Tag-Nacht-Rhythmus zu simulieren...
Kein Lebewesen möchte gern 24 Stunden in Dunkelheit/Dämmerung leben... (ok, gewisse Fische vielleicht...) Aber europäische Säugetiere bleistiftsweise finden das nicht toll... auch wenn sie dämmerungs-/nachtaktiv sind....

LG, seven
 
minamirage

minamirage

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
158
Reaktionen
0
also aus dem rhythmus wollte ich sie auf keinen fall bringen,
ganz im gegenteil, wie seven schon sagte, eher nicht rausbringen.
da wo ich sie herhabe hat tasüber auch ein licht IN ihrer unterbringung
gebrannt, und da hatte ich angst das sie ihr jetziges quartier
komplett verwirrt:eusa_eh:

vll komm ich bzgl. dessen aber auch zu sehr von der aquaristik her orientiert,
da MUSS licht da sein, hauptsächlich wegen den pflanzen (die ich bei den mäusen nicht habe, ohje, werd selbst ganz kirre)

hab hier schon oft gelesen dass sie ihren ganz eigenwilligen rhythmus haben
und den dürfen sie bei mir auch haben, ich freu mich natürlich wenn ich sie
beobachten kann, aber ist auch okay wenn sie den ganzen spaß lieber ohne
mich haben, ganz wie sie wollen.

hier ist mal ein bild zu käfig und beleuchtung,
https://www.tierforum.de/t88902-farbmaus-neuling-braucht-hilfe.html#post1264572

falls man diese trotz blitz erkennen kann, der untere teil ist im halbdunkeln wenn die leuchte an ist, und heute kamen sie auch trotz beleuchtung kurz nach oben.
lichtsimulation dann ja oder nein?!

danke für die antworten!!
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Wenn es nur um die Nachstellung eines natürlichen Rhythmus geht, wäre der Spot schon sinnvoll, vor allem, wenn sie es so gewohnt waren, dürfe das Halbdunkel wirklich eher unzuträglich sein.

Ich hab nur ein leichtes Problem mit dem Spot im Käfig, außerhalb fände ich besser, da sie so mehr Rückzugsmöglichkeiten haben, falls ihnen das grelle Licht doch nicht passt.

Ich fände es auch natürlicher außerhalb, das sind ja sonst Lichtverhältnisse im Käfig wie in Äquatornähe.
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Irgendwie bin ich zu blöd - ich finde keine Fotos ;)
Ich wäre aber auch eher für eine Lichtquelle außerhalb des Käfigs...
Kann mir schon vorstellen, wie das als Aquarianer ist :D Aber für Mäuse ist so´n Licht im Käfig nicht so prickelnd, weil meist eigentlich viel zu grell ;)

LG, seven
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Ich würde das Licht auch eher außerhalb des Käfigs anbringen. Ich hab auf dem Käfig so Leuchten stehen, die leuchten nicht direkt rein und der untere Bereich ist auch immer recht dunkel. Das Licht ist aber immer nur abends an, tagsüber haben sie nur Tageslicht und das ist etwas dunkler als das küsntliche Licht. Trotzdem sind sie hauptsächlich nachts wach ;)
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Kein Lebewesen möchte gern 24 Stunden in Dunkelheit/Dämmerung leben... (ok, gewisse Fische vielleicht...) Aber europäische Säugetiere bleistiftsweise finden das nicht toll... auch wenn sie dämmerungs-/nachtaktiv sind....
Ich schmeiße jetzt mal eine kühne Behauptung in den Raum: Der Keller/Dachboden bzw. die Scheune ist der natürliche Lebensraum der Hausmaus.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
@ Sina
Da kommt doch auch Licht rein, sodass sie den Tag/Nacht-Unterschied merken und die Hausmaus ist diese Umgebung gewöhnt, die Tierchen sind wohl die Beleuchtung auch gewöhnt.

Aber ich seh das Argument durchaus ein ;).
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich schmeiße jetzt mal eine kühne Behauptung in den Raum: Der Keller/Dachboden bzw. die Scheune ist der natürliche Lebensraum der Hausmaus.
Joar, und ich schmeiße zurück: Die gemeine Farbmaus ist keine Hausmaus ;)

Es ist schon richtig, dass Farbmäuse dämmerungs- und nachtaktiv sind...
Trotzdem brauchen sie das Tageslicht....
Auch Hausmäuse, die in Kellern/Dachböden/Scheunen leben, holen sich ihr Maß an Tageslicht... die gehen ja zwischendurch auch mal raus und hocken nicht nur im dunklen Keller oder auf dem Dachboden...
Ich kann jedenfalls nur davon abraten, Farbmäuse ohne Tageslicht bzw. tageslichtähnliche Quellen zu halten....

LG, seven
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
@ Sina
Da kommt doch auch Licht rein, sodass sie den Tag/Nacht-Unterschied merken und die Hausmaus ist diese Umgebung gewöhnt, die Tierchen sind wohl die Beleuchtung auch gewöhnt.

Aber ich seh das Argument durchaus ein ;).
Ich habe ja jahrelang im Keller gewohnt und kann sagen: Da kommt durchaus auch etwas Tageslicht rein. Ich behaupte also, dass das den Mäusen nichts ausmacht.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Hm, ich muss mal die bösen Leute aus der Uni zitieren, die meinten ein ordentlicher Tag/Nacht-Rhythmus wäre schon wichtig, das kann die Tierchen sonst stressen.

Und da du die Hausmaus anführst, führ ich mal die verwandtschaftlich etwas weiter entfernte Stachelmaus an, die sich bei einem geringfügig gestörten Rhythmus schon den Schwanz blutig beißen kann.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich schließe mich faceless-man an...
Ich würde meine Mäuse auch nicht ohne gescheiten Tag-Nacht-Rhythmus halten wollen...
"Etwas Tageslicht" ist für mich zu wenig...
Wir haben in unserer Dachgeschosswohnung oft gedacht "Haben die Mäuschen auch genug Tageslicht?" - und das, obwohl sie ja dämmerungs- und nachtaktiv sind.... aber sie brauchen das Licht auch....sind ja keine Maulwürfe oder Nacktmulle oder so...
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Ich sage ja auch nicht, dass man Mäuse ganz ohne Licht halten kann. Aber auch in ein Kellerraum kommt Licht. Vor allem, wenn es ein Kellerraum ist, der dafür gedacht ist, ihn zu bewohnen. Da hat man ja eben nicht diese winzigen Kellerfenster, sondern schon etwas größere Fenster. Ich denke aber schon, dass man da von einem geregelten Tag- und Nachtrhythmus sprechen kann.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Sina, ich geb dir recht, aber ich glaube nicht, dass hier das Problem besteht, dass sie direkt zu wenig Licht bekommen.

Es geht für mich vorwiegend um die Umstellung der Lichtverhältnisse, wenn sie es mit Beleuchtung und nachgestellten Tag/Nacht-Wechsel kannten, ist das ein arger Einschnitt für sie, wenn die Lichtverhältnisse auf einmal total anders sind und das könnte sie wirklich stressen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Es geht für mich vorwiegend um die Umstellung der Lichtverhältnisse, wenn sie es mit Beleuchtung und nachgestellten Tag/Nacht-Wechsel kannten, ist das ein arger Einschnitt für sie, wenn die Lichtverhältnisse auf einmal total anders sind und das könnte sie wirklich stressen.
Umstellung bedeutet natürlich immer Stress, das sehe ich ein.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Na, ne direkte Umstellung soll´s ja auch nicht werden...
Die Frage ist ja wohl: Reicht das Tageslicht, das tagsüber in den Keller fällt, bzw. die zusätzliche Lichtunterstützung, um den Mäusen ihren regulären Tag-Nacht-Rhythmus zu simulieren.....

Ich geh jetzt aber mal meinen persönlichen Tag-Nacht-Rhythmus einhalten und verabschiede mich bis morgen ;)

LG und gute Nacht,
seven
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

tagesrhytmus für mäuse

tagesrhytmus für mäuse - Ähnliche Themen

  • Sinn und Unsinn von Farbmäusehaltung für Kinder?

    Sinn und Unsinn von Farbmäusehaltung für Kinder?: Hallo, ich habe seit ca 2 Jahren Farbmäuse, weil ich diese Tiere niedlich finde und mich gerne um sie kümmere. Auch meine Kinder haben ihren...
  • 8 € für eine Farbmaus?

    8 € für eine Farbmaus?: Hallo, habe mich letztens mal umgeschaut nach neuen mäusen um meine 5-köpfige mädelsgruppe zu erweitern. dabei bin ich auf einen züchter in der...
  • Käfig Größe für Farbmäuse

    Käfig Größe für Farbmäuse: Hallo zusammen, ich habe eine wichtige Frage an euch. Ich wollte mir zwei weibliche Farbmäuse zulegen... Aber wie soll der Käfig aussehen und wie...
  • Finde keinen passenden Schrank für den käfig

    Finde keinen passenden Schrank für den käfig: Hab folgendes Problem. Weiß aber nicht ob ich hier richtig bin mit meiner frage. Hoffe aber trotzdem auf hilfreiche Antworten. Also heut hab ich...
  • Was für eine Färbung ist das?

    Was für eine Färbung ist das?: Hallo ihr Lieben, habe das zwar schon in einem anderem Froum gefragt, aber ich denke wenn sich noch mehr Leute das anschauen, kann ja nichts...
  • Was für eine Färbung ist das? - Ähnliche Themen

  • Sinn und Unsinn von Farbmäusehaltung für Kinder?

    Sinn und Unsinn von Farbmäusehaltung für Kinder?: Hallo, ich habe seit ca 2 Jahren Farbmäuse, weil ich diese Tiere niedlich finde und mich gerne um sie kümmere. Auch meine Kinder haben ihren...
  • 8 € für eine Farbmaus?

    8 € für eine Farbmaus?: Hallo, habe mich letztens mal umgeschaut nach neuen mäusen um meine 5-köpfige mädelsgruppe zu erweitern. dabei bin ich auf einen züchter in der...
  • Käfig Größe für Farbmäuse

    Käfig Größe für Farbmäuse: Hallo zusammen, ich habe eine wichtige Frage an euch. Ich wollte mir zwei weibliche Farbmäuse zulegen... Aber wie soll der Käfig aussehen und wie...
  • Finde keinen passenden Schrank für den käfig

    Finde keinen passenden Schrank für den käfig: Hab folgendes Problem. Weiß aber nicht ob ich hier richtig bin mit meiner frage. Hoffe aber trotzdem auf hilfreiche Antworten. Also heut hab ich...
  • Was für eine Färbung ist das?

    Was für eine Färbung ist das?: Hallo ihr Lieben, habe das zwar schon in einem anderem Froum gefragt, aber ich denke wenn sich noch mehr Leute das anschauen, kann ja nichts...