Wie macht man Bodengrund grabfähig?

Diskutiere Wie macht man Bodengrund grabfähig? im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Schon wieder muss ich was fragen:mrgreen:. Und zwar lege firstich mir eine neue VS zu. Sehr wahrscheinlich wirds eine bodenbewohnende sein. Also...
Arachnid21

Arachnid21

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Schon wieder muss ich was fragen:mrgreen:. Und zwar lege
ich mir eine neue VS zu. Sehr wahrscheinlich wirds eine bodenbewohnende sein. Also wollte ich fragen: Wie macht man Bodengrund grabfähig oder gibt es einen schon geeigneten?
 
13.02.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber für Vogelspinnen von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Vogelspinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
G

goniie

Registriert seit
27.11.2008
Beiträge
472
Reaktionen
0
Hi, also nehme normale Blumenerde.
 
Arachnid21

Arachnid21

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Und die festdrücken oder locker lassen?
 
C

CoriSprotte

Registriert seit
12.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
@Goniie
Blumenerde?
Ich bin zwar nur ein Neuling, was Spinnen angeht, aber Blumenerde?
Hast du keine Angst vor den Sachen, die da totz "unbehandelt" drin sein könnten?
Für meine Archispirostreptus gigas (Terra war schon seit über 1 Jahr einzugsbereit) habe ich stinknormale Terraerde aus dem Zoohandel genommen.
Für meine Spinnen hatte ich dieses Cocos-Humuszeug zum aufquellen genommen. Im Frühjahr werde ich ich aber bei beiden Erde aus dem Park zuholen, welchen ich im Backofen backen werde.
Nur um unliebsame Mitbewohner auszuschliessen!

Im übrigen habe/werde ich die Erde nur leicht andrücken.
Den Rest müssen die Tiere machen!

Ciao,
Corinna
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Nur um unliebsame Mitbewohner auszuschliessen!
Nun man soll jetzt nicht da graben, wo ein Hund hingekackt oder der Gärtner gedüngt hat, aber durch das Backen vernichtest du das Leben in der Erde, das sich um Schimmel kümmern könnte...

Ich nehme Walderde, lass sie ggf. trocknen (weil sie von draussen lange Zeit sehr feucht sein kann) und drücke sie fest (!) im Terrarium an. Keine Angst, eine Spinne kann in fest angedrückter Erde immer noch graben.

Du kannst auch Lehmpulver kaufen und es dazumischen.
 
C

CoriSprotte

Registriert seit
12.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Lehmpulver kenne ich aus der Reptilienhaltung.
TEUER, aber als sehr gut empfunden.
Bei den Reptilien nahm ich aber 2/3 Kinderspielsand und 1/3 Lehmpulver!
Das Lehmpulver hatte ich übrigends in einem ÖKO-Bau-Markt gekauft!

Welche Erde sollte dann als Hauptbestandteil sein?
Und die Mischung ist natürlich auch anders! Welche?

Und Walderde werde ich trotzdem backen, denn nicht die Hundehaufen machen mir Sorgen, sondern die der Wildtiere!
UND auch die "nicht-willkomenen-extra-Bewohner" sind nicht erwünscht!

Ciao,
Corinna
 
Arachnid21

Arachnid21

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Naja so viel ich jetzt gelesen hab soll Walderde am besten sein... Da wäre aber noch das Problem das Winter ist und bei uns noch 30cm Schnee liegen also nimm ich lieber Blumenerde und drück sie fest:mrgreen:.
Danke für die Antworten ;)
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Ja, ich will auch schon seit Dezember Erde holen, aber der Schnee war ja nicht einmal weg. :mrgreen:
 
C

CoriSprotte

Registriert seit
12.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
@cybie:
Nö, die Erde für´s Terra die ich aus dem Wald hole, werde ich IMMER backen!
Ich möchte nur die Tiere haben wollen, die ins Terra gehören!
Hast du schon mal überlegt, das es Kleinstlebewesen gibt, die ein Terra-Tier auffressen oder mit Krankheiten kaputt machen können?
Daher......
Nachdenklichen lieben Gruss,
Corinna
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
mhh corinna mausi..die überlegung ist ja nicht schlecht aber wie ist es mit wilden spinnen?

wenn so viel ungeziefer was dennen gefährlich werden würde im boden ist dürften ja draussen die spinnen auch ruck zuck kaputt sein. :)
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Wie gesagt, man muss ja nicht neben dem nächsten Ameisenhügel graben, das versteh ich. ;) Nicht umsonst kann man Springschwänze & Co. extra für Erde kaufen, um sie bei der Spinne ins Terrarrium zu setzen. :)
 
C

CoriSprotte

Registriert seit
12.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Mausi-Schatzi-Herzi!
Wie schon geschrieben hatte und werde ich den hiesigen Bodengrund backen!
Daher.....
Was Spinnen angeht, kann ich doch nur von Büchern oder Erfahrungsberichten ausgehen!
Oder Fragen stellen!
Doch bei "ERDE" kann ich doch nur meine Erfahrungrn reinstellen!
ES wird oihne BACKEN immer ungewollte Mitbewohner geben!
Schiet auf die Spinnen oder Reptilien!
Es sind eigendlich Exoten, die mit unseren Kleinstorgismen nicht klar kommen!
Daher Backen!
Daher....
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Die Stadtwerke freut's. :mrgreen:
 
Schwarzer Witwer92

Schwarzer Witwer92

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
255
Reaktionen
0
Aber nein:)der einzige effeckt des backens ist,das dann die erde leichter schimmelt,die microorganismen kommen eh wieder rein,ganz nebenbei isses wurscht,ob du ungedüngte oder gedüngte blummenerde nimmst,mit dem einziegen nachteil für ungedüngte,das diese einen ph von 5 hatt,was trauermückenlarven gerne mögen und zur plage werden kann,während gedüngte blumenerde einen ph von 7 hatt,was die trauermückenlarven(teilweise) abtötet.
Es sind eigendlich Exoten, die mit unseren Kleinstorgismen nicht klar kommen
wo hast du denn das her:roll:
ich arbeite sehr viel mit microorganissmen,und kann dir sagen,ob die aus peru oder hinterdupfing in bayern sind,isst der spinne wurscht:mrgreen:
 
Arachnid21

Arachnid21

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Also ist auch gedüngte Blumerde für VS geeignet? Wär nicht schlecht weil dann müsste ich nicht extra welche kaufen:mrgreen:.
 
C

CoriSprotte

Registriert seit
12.02.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
@Schwarzer Witwer92
Leider steht im Kurzprofil nicht das Alter, denn ich bin 39 Jahre jung.
Und vielleicht habe ich einfach noch zuviele "alte Ansichten", die schon längst aus dem Weg geräumt worden sind?
Bei Blumenerde weiss ich einfach noch, das man nur, wenn überhaupt, unbehandelte Blumenerde nehmen sollte.
Waldboden sollte IMMER gebacken werden!
Siehst du, deswegen finde ich Foren auch gut: Frau lernt immer dazu!
Und es soll jetzt nicht nach Geiz klingen, aber die Variante Blumenerde, aber besser noch nichtgebackene Walderde hört sich für mich am allerbesten an!
Lach, wenn ich überlege, was ich an Sand und Erde schon gebacken hatte!
 
Lamia

Lamia

Registriert seit
02.03.2007
Beiträge
681
Reaktionen
0
Hallo,

ich nehme Blumenerde, Aussaaterde oder auch Waldboden (aus den Wald ohne sie danach zu behandeln) für meine Spinnenterrarien.
In der Natur läuft die Spinne ja auch nicht in einen Sterilen Bereich.
Und unter den erfahrenen Spinnenhaltern macht das jeder so. Selbst wenn kleine Tierchen in der Erde sind, die tun der Spinne nix. Und alles was groß genug das sie es sieht wird gefressen.


LG
 
Schwarzer Witwer92

Schwarzer Witwer92

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
255
Reaktionen
0
@arachnid jop,was ich so gehört habe schon,und ich verwende sie auch seit kurzem und hab noch keine ausfälle:D
@CoriSprotte ja das mag ich so am internet:) gerne;) also backen hatt nur den nachteil das du es anfällig für schimmel machst,den deren sporen sind A resistent und B als erste vor ort ohne konkurrenzdruck durch andere Mo:p lg Jonathan
hier mal einen link zu einem beitrag zu diesem thema von mir(heiße dort Latrodectus)
meldet euch doch auch an:)
http://forum.cybieweb.de/index.php?page=Thread&threadID=495
 
Thema:

Wie macht man Bodengrund grabfähig?