Weisse Flecken auf dem Röntgenbild (Lunge)

Diskutiere Weisse Flecken auf dem Röntgenbild (Lunge) im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Tierfreunde, wir haben ein großes Problem.Unser Tibetterrier Mosi hat wahrscheinlich Krebs. Das eigenartige dabei ist ,daß es ihm bie vor 2...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

mosifredi

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Tierfreunde, wir haben ein großes Problem.Unser Tibetterrier Mosi hat
wahrscheinlich Krebs. Das eigenartige dabei ist ,daß es ihm bie vor 2 Wochen noch sehr gut ging . Als Leckerli haben wir unseren 3 Hunden Tibetterriern , getrockneten Rinderschlund gegeben.Das haben die immer sehr gerne gefressen .Am Tag darauf hat Mosi und auch die anderen beiden gebrochen und es waren auch weisse Streifen im Kot und im Gebrochenen.
Wir nahmen an, daß dies Würmer seien und gingen zum TA um Wurmtabletten verabreichen zu lassen. Auf diese Wurmkur haben alle 3 Hunde gebrochen und es waren weiße Streifen im Kot und Gebrochenen,
die so hart waren, daß man diese nicht einmal mit einem
Messer schneiden konnte . Die TÄ konnte diese Art von Würmern nicht erkennen .Schließlich
hatten wir die Idee ,daß es sich um Knorpel der Rinderschlund handeln müßte ,was sich auch herausstellte. Die Untersuchung der sog. Würmer in einer UNI Pathalogie ergab ,daß es sich bei diesen Dingern mit Sicherheit um etwas Pflanzliches und zwar um grüne Bohnen handelt.So einen Blödsinn verzapfen die in einer UNI ! Weil unser Mosi nach der Entwurmung plötzlich sehr schlapp war und nichts mehr gefressen hat ,nahmen wir an ,daß die Wurmkur so geschlaucht hat .Die beiden anderen Hunde waren völlig OK !
Wir besuchten den TA Notdienst und dort wurde er geröntgt.Die TÄ stellte weisse Flecken auf der Lunge fest und diagnostizierte Lungenkrebs .Sie verabreichte eine Spritze gegen Schmerzen und eine Spritze Kortison.Darauf ging es ihm eigentlich wieder ganz normal 10 Tage bis heute.Am nächsten Tag konsultierten wir unsere vertraute TÄ in 50 KM Entfernung,wo wir früher wohnten.Eine Untersuchung und Röntgen ergab auch weisse Flecken auf der Lunge. Organisch und Blut keine Besonderheiten. Die TÄ gab uns den Rat ,um sicher zu gehen ,eine Untersuchung in Hofheim Tierklinik vorzunehmen. Gestern waren wir dort und man hat auch nichts wesentliches festgestellt . Allerdings wäre nach einer Punktion der Leber mehr zu sagen und man sollte auch die Lunge punktieren. Diese Punktion birgt allerdings das Risiko ,daß die Lunge zusammenfällt und der Hund dabei ersticken könnte.Als ich ablehnte ,meinen Freund noch zu schinden ,hat mir der Arzt gesagt ,es gäbe also noch eine weitere Möglichkeit (jedoch eine geringe ), daß es sich bei Mosi um eine starke Infektion handeln könnte.
Er gab mir Antibiotika Doxycyclin 50 mg ( 3 mal täglich).
Jetzt klammern wir uns natürlich wieder an diesen Strohhalm .Was halten Sie von einer Behandlung mit Melathonin ?Wir haben positives bei Krebsbehandlungen ( Hund und Pferden ) gelesen ?Wir sind für alle Erfahrungen diesbezüglich sehr dankbar .Wir lieben unseren Freund so sehr und möchten alles vesuchen um ihm zu helfen:
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe !

Manfred Schmid
 
20.02.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Also weisse flecken auf dem Röntgenbild heissen nicht immer Krebs. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen. Ich selber hatte weisse Flecken auf dem Röntgenbild. Dieses hatte mein Orthopäde gesehen und mich total wirr gemacht. DAchte schon das ich sterbe. Gleich in Krankhenhaus und CT gemacht. Ich hatte nur mal eine Lungenentzündung und das Gewebe hatte sich an der Stelle vernarbt. So etwas könnte es auch sein. Ihr könnt ein CT machen, da kann man das besser sehen. Ist aber auch sehr teuer. Ansonsten ist halt die Frage ob er gerade grosse Probleme hat ?
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Wurde ein Primärtumor gefunden? Lungentumore sind bei Hunden eigentlich nie Primärtumore, sondern nur Metastasen.
 
E

Emblazoned

Guest
Wollts grad sagen - eine Leberpunktion könnte! da evtl schon Aufschluss bringen, allerdings ebenfalls ein Ultraschall oder ein CT. An die Lunge müsst ihr da nicht dran.

LG
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Habt ihr die Röntgen Bilde gesehn? Oder mit bekommen?
 
M

mosifredi

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also weisse flecken auf dem Röntgenbild heissen nicht immer Krebs. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen. Ich selber hatte weisse Flecken auf dem Röntgenbild. Dieses hatte mein Orthopäde gesehen und mich total wirr gemacht. DAchte schon das ich sterbe. Gleich in Krankhenhaus und CT gemacht. Ich hatte nur mal eine Lungenentzündung und das Gewebe hatte sich an der Stelle vernarbt. So etwas könnte es auch sein. Ihr könnt ein CT machen, da kann man das besser sehen. Ist aber auch sehr teuer. Ansonsten ist halt die Frage ob er gerade grosse Probleme hat ?
Hallo Nicci ! Oh.......... DANKE !! für die Nachricht ! Das wäre ja toll. Wie in deinem Falle ( also die Vernarbungen ) ist mir das jetzt alles einleuchtend... Also, wir waren in der bekannten, uns empfohlenen Tierklinik in Hofheim/ Taunus. Die haben neben Ultraschall und der ganzen Palette, wie Blut nehmen, Röntgen alles untersucht. CT - was eigentlich alles abklären sollte, haben sie nicht gemacht. Sie wollten nur die Leber punktieren und danach die Lunge ( mit dem Risiko, eines - bei nichtgenau Treffen des Gewebes , die Lunge zusammenfallen kann und der Hund erstickt ). Wir haben diese Schinderei abgelehnt, weil die Diagnose wahrscheinlich Lungenkrebs ist. Nun haben sich die Ärzte aber beraten: Da der Hund nicht mehr blaß ist, das Blutbild eigentlich o.k. ist, könnten es auch sehr agressive Bakterien sein, weil die weißen Flecken großflächig auf dem Röntgenbild auf der Lunge zu sehen sind. Jetzt gaben sie uns ein Antibiotikum ( Doxycyclin 50 mg ) mit. Wir haben in diesem Forum schon gelesen, dass man Lungentumore ( falls es hier der Fall sein sollte ) sehr gut mit hochdosiertem Melatonin in den Griff bekommt. Vielleicht weiß jemand etwas darüber. Wir sind heute das erste Mal in einem Forum und kennen uns nicht so aus, deshalb weiß ich auch nicht, ob die anderen netten Menschen, die uns geantwortet haben, diesen Beitrag jetzt auch lesen können. Für alle, die uns geantwortet haben - Ganz herzlichen Dank !! Manfred und Patricia Schmid
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Wurde ein Primärtumor gefunden? Lungentumore sind bei Hunden eigentlich nie Primärtumore, sondern nur Metastasen.
Hallo, Apollo13 ! Ertsmal DANKE für die Antwort. Nein, es wurde kein Primärtumor gefunden, deshalb glauben wir die Sache nicht so ganz, aber du hast uns wieder Hoffnung gemacht ! Wir haben jetzt ein Antibiotikum ( Doxycyclin 50 mg ) bekommen, weil es sich evtl. auch um sehr agressive Bakterien handeln könnte. Mal abwarten. Trotzdem Herzlichen Dank - für den Trost !! Viele Grüße ! Manfred & Patricia Schmid
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Also wenn ihr die finanziellen Möglichkeiten habt, dann würde ich die CT machen lassen. Allerdings kostet es so um die 500 euro. Sind denn sonst keine weiteren Tumore beim Röntgen gefunden worden ? Wie alt ist denn euer Hund ?
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Alternativ könntet ihr eine BAL machen lassen, dann könnte man herausfinden, was er genau auf der Lunge hat und gezielter behandeln.
 
M

mosifredi

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Wollts grad sagen - eine Leberpunktion könnte! da evtl schon Aufschluss bringen, allerdings ebenfalls ein Ultraschall oder ein CT. An die Lunge müsst ihr da nicht dran.

LG
Hallo Emblazoned ! Danke für die schnelle Antwort ! Da wir Ultraschall, Röntgen, Blut alles durch hatten - die Leberpunktion wurde uns angeboten, aber alle Organe im Abdomen waren o.k. Nur die Leberwerte waren etwas erhöht. CT wurde nicht empfohlen, da diese keine sichere Antwort geben kann, ob es Krebs ist, oder nicht ( seltsam ... ) ? Dann wollten sie noch die Lunge punktieren ( großes Risiko des Zusammenfalls der Lunge ).
Außer den weißen Flecken auf der Lungenaufnahme haben wir keine Anhaltspunkte. Insgesamt ist das Verhalten unseres Hundes nicht besonders schlecht. Herzliche Grüße ! Patricia
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
BAL ? Was ist das ?
 
M

mosifredi

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also wenn ihr die finanziellen Möglichkeiten habt, dann würde ich die CT machen lassen. Allerdings kostet es so um die 500 euro. Sind denn sonst keine weiteren Tumore beim Röntgen gefunden worden ? Wie alt ist denn euer Hund ?
Hallo, Nicci ! Selbstverändlich würden wir das CT machen lassen, aber man hat uns nicht dazu geraten, da man das angeblich auch nicht genau feststellen kann ( seltsam... )! Wozu ist ein CT dann da? Wir sind 700 km gefahren und haben sogar danach gefragt... Unser Hund ist 9 1/2 Jahre alt, war noch nie krank und hat auch sonst keine Tumore irgendwo im Bauchraum. Sein Verhalten ist eigentlich nicht schlecht, er ist nur etwas kurzatmig und hat abgenommen ( ca. 1kg bei Normalgewicht 14 kg ). Danke, dass du dich so lieb um uns bemühst !!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Alternativ könntet ihr eine BAL machen lassen, dann könnte man herausfinden, was er genau auf der Lunge hat und gezielter behandeln.
BAL - noch nie davon gehört - aber Nicci hat gefragt, jetzt weiß ich es auch. DANKE !
 
Zuletzt bearbeitet:
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich möchte euch nicht den Mut rauben, aber mit dem schlapp sein und nichts mehr Fressen ging es auch bei meinem los! Nur das sein Blutbild ganz und gar nicht ok war!
Ich hoffe für euch das es nur eine Ifektion ist! Mißt bitte jeden Tg fieber und schreibt euch auf wie er frißt und wieviel! Allgemeinbefinden auch! So könnt ihr jede kleinste Veränderung gleich bemerken! Ach ja und die Temperatur am besten auch gleich mit aufschreiben!
Schön mit datum und co!
Worde er denn abgehört ob er vieleicht Flüssigkeit in der Lunge hat??? Oder war da alles ok???

Ich drücke euch die Daumen das alles wieder gut wird!

Lg Yvi
 
M

mosifredi

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich möchte euch nicht den Mut rauben, aber mit dem schlapp sein und nichts mehr Fressen ging es auch bei meinem los! Nur das sein Blutbild ganz und gar nicht ok war!
Ich hoffe für euch das es nur eine Ifektion ist! Mißt bitte jeden Tg fieber und schreibt euch auf wie er frißt und wieviel! Allgemeinbefinden auch! So könnt ihr jede kleinste Veränderung gleich bemerken! Ach ja und die Temperatur am besten auch gleich mit aufschreiben!
Schön mit datum und co!
Worde er denn abgehört ob er vieleicht Flüssigkeit in der Lunge hat??? Oder war da alles ok???

Ich drücke euch die Daumen das alles wieder gut wird!

Lg Yvi
Hallo, Ivy ! Danke für den Tipp ! Werde ich alles so machen. Also es ist kein Wasser in der Lunge - alles wurde getestet - . War es bei deinem Hund Lungenkrebs? Hatte er Fieber ? Meiner hat Gewicht verloren und ist kurzatmig. Was hat du ihm an Medikamenten gegeben ? Danke für die Antwort ! LG ! Patricia
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich vor nem halben Jahr auch das erste Mal ;).

Und Lungenröntgen beurteilen sollte man wirklich einem erfahrenen Tierarzt überlassen, weil das ist DIE Königsdisziplin in der Radiologie.
Ich muß mal kurz etwas zwischenfragen, bin das erste Mal in einem Forum. Wenn ich dir direkt antworte, können das auch die anderen lesen ? Wäre ja umständlich, wenn ich jedem immer dasselbe schreibe, wenn es alle lesen könnten, ist doch viel einfacher... Ich war in der bekannten Tierklinik in Hofheim / Taunus. Die meinen, dass man weder am Röntgenbild, noch auf der CT !!! ( seltsam ) dirket Krebs erkennen kann - nur bei der Biopsie ( mit dem Risiko, dass die Lunge zusammenfällt... ). Das wollten wir unserem Hund nun doch nicht zumuten. Ich hatte vorher einen PON, den habe ich 5 Jahre lang Insulin gespritzt, dann hatte er noch Krebs - ich weiß, wann die Grenze des Erträglichen überschritten wird und habe mir geschworen, nie mehr ein Tier leiden zu lassen. LG !! Patricia
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Nicht nur in der Tiermedizin. Verstehe ich nicht warum man das auf dem CT nicht sehen soll. Zumindest kann man ja sehen ob es sich um vernarbungen oder um zysten oder ähnliches handelt. Zumindest ist es in der Humanmedizin so. Kann mir nicht vorstellen das es bei Tieren anders sein soll. Bei mir wurde auch ein ct gemacht.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Es ging alles innerhalb von 2 Wochen vorher war echt fit! Fing an mit Kurzatmigkeit, Quitschen halt lautes Atem! Bin dann erst zum Dc der nur kurz abgehört und meinte es wären die Bronchen hat ein Antibiotiker bekommen und wieder weg!
Dann Taumelte er Abends! Wir zum Notfallteirarzt und er sagte das er massig an Wasser in der Lunge haben muß!
Hat dann was zur entwässerung bekommen! Dann was damit er besser pipi machen konnte und was zur Stärkung!
Am nächsten Tag Blutabnahme und Röngten! Die lunge war weiß auf dem Bild! Wir haben dann Tabletten bekommen zur Entwässerung und nochmal 4 Spritzen zum Aufbau der Abwehrkräfte usw!
Am Nächsten Tag mußten wir wieder hin!
Es hieß eine schwere Form von Lungenentzündung!Die die roten Blutkörper mit zerstört! Er hat sehr starke Antibiotiker bekommen welche es waren weiß ich nicht mehr, noch Tropfen zur Stärkung der Bronichen! Spritzen zur Bildung von neuen roten Blutkörpern! Seine Leukozahl war auch um das min 5 fache erhöht Fieber hatte er keins komischer Weise!
Aber es worde nicht besser! Ich noch fast jeden 2 Tag da besonders immer Freitags!
Es ging ihm eigentlich immer schlechter, konnte sich kaum mehr auf den Beinen halten! Zum geschäfte machen mußte ich ihn halten!
Eines Morgens hab ich halt bemerkt das er nicht aufstehen wollte und bin sofort zum Doc!
Hat dann gemerkt das es nicht wirklich besser war mit der Lunge und das Herz zwar noch normalen schlägt aber nicht mehr so Kraftig! Er hat dann ein Tropf bekommen und worde nochmal geröngt dann worde das ganze Ausmaß sichtbar! Er war voll mit Krebs:(!
Hab sofort gesagt das er erlöst werden soll weil er keine scherzen haben soll!
Sein geist war noch stark aber der Körper konnte nicht mehr!
hab mit ihm die ganze zeit geredet und gesagt das alles gleich wieder gut ist!
Meiner worde 12 Jahre!
Wie gesagt was er alles bekommen hat weiß ich nicht mehr leider!
Aber ich denke wenn das Blutbild ok ist bei deinem das es das nicht ist! Bzw nicht so heftig wie bei meinem er war ja voll man konnte es nur nicht sehen wegem dem ganzen Wasser!
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Achso, theretich könnten es ja auch zysten sein die im Lungengewebe sitzen. Die können natürlich bösartig oder gutartig sein. Aber man kann doch zumindest sehen ob es eben wucherungen oder aber vernarbungen sind. So war es nämlich bei mir. Der Orthopäde meinte auch das bei mir knoten zu sehen sind. Mein Hausarzt meinte für ihn sieh es nach Staub auf dem Film aus und der Facharzt meinte er sieht das überhaupt garnichts. Und hat ein Röntgenbild gemacht. Nichts zu sehen. Zur Sicherheit noch einmal ein CT. Auch dieses ohne Befund. Seit wann ist denn euer Hund kurzatmig ? Ich frage deshalb, ob es nicht auch eine Einbildung sein kann. Ich habe mir nach der falschen Diagnose nämlich auch sehr viel eingebildet.
 
J

Jessy_xxx

Registriert seit
29.03.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo, unsere 12 J.Labradorhündin hat einen Primär Lungentumor.
Diese Diagnose wurde vor 3 Wochen festgestellt, bis her geht es ihr sehr gut. den schlimmen Husten haben wir mit einer Kortisonspritze und Hustentropfen wegbekommen.
Also Kopf hoch, ein Primärtumor bedeutet nciht gleich, dass dein Hund sofort stirbt.
Alles Gute und weiterhin viel Freude mit deinem Hund.
Grüße aus Düsseldorf
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Weisse Flecken auf dem Röntgenbild (Lunge)

Weisse Flecken auf dem Röntgenbild (Lunge) - Ähnliche Themen

  • weisse flecken!

    weisse flecken!: hallo tierfreunde! meine huendin hat weisse flecken auf dem bauch seit etwa 6 monaten ist es mir aufgefallen ich war schon beim TA der meinte das...
  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Stellt meine Schäferhündin noch ihre Ohren?

    Stellt meine Schäferhündin noch ihre Ohren?: Hallo liebe Community, ich habe hier eine 12 Wochen alte Weiße Schäferhündin, die noch nicht ihre Ohren gestellt hat. Ihre Geschwister haben alle...
  • Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..

    Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..: Mein Rüde hat vor 4 Wochen auf einmal nachts angefangen sich zu übergeben.. Es wurde immer schlimmer so das wir um 5 Uhr morgens zum TA gefahren...
  • Weiß mir echt keinen Rat

    Weiß mir echt keinen Rat: Hallo,ihr lieben Ich hab mich hier mal angemeldet,weil ich auf eure Ratschläge und Hilfe hoffe. Natürlich geh ich auch heut Nachmittag mit Wufi...
  • Ähnliche Themen
  • weisse flecken!

    weisse flecken!: hallo tierfreunde! meine huendin hat weisse flecken auf dem bauch seit etwa 6 monaten ist es mir aufgefallen ich war schon beim TA der meinte das...
  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Stellt meine Schäferhündin noch ihre Ohren?

    Stellt meine Schäferhündin noch ihre Ohren?: Hallo liebe Community, ich habe hier eine 12 Wochen alte Weiße Schäferhündin, die noch nicht ihre Ohren gestellt hat. Ihre Geschwister haben alle...
  • Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..

    Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..: Mein Rüde hat vor 4 Wochen auf einmal nachts angefangen sich zu übergeben.. Es wurde immer schlimmer so das wir um 5 Uhr morgens zum TA gefahren...
  • Weiß mir echt keinen Rat

    Weiß mir echt keinen Rat: Hallo,ihr lieben Ich hab mich hier mal angemeldet,weil ich auf eure Ratschläge und Hilfe hoffe. Natürlich geh ich auch heut Nachmittag mit Wufi...