Meerschweinchen -Gewöhnung an Menschen

Diskutiere Meerschweinchen -Gewöhnung an Menschen im Meerschweinchen Haltung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, ich habe eine Frage zur Gewöhnung eines neuen Meerschweinchens an einen Menschen. Also zurzeit habe ich nur ein Meerschweinchen und...
J

Jenny91

Registriert seit
23.02.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe eine Frage zur Gewöhnung eines neuen Meerschweinchens an einen Menschen.
Also zurzeit habe ich nur ein Meerschweinchen und möchte unbedingt, und so schnell wie möglich eine Kumpeline für sie kaufen. Damit sie sich unterhalten kann und auch spielen kann und sich halt wohler und besser fühlt!
Nun, wie sich Meerschweinchen aneinander
gewöhnen da habe ich schon vieles drüber gelesen.
Nun ist aber meine Frage, wie gewöhne ich das neue Meerschweinchen an mich und meinen Freund. Unsere jetzige hat sich schon an uns gewöhnt (so fern man das sagen kann nach 4/5 Monaten)
Naja, sie ist halt nicht mehr schreckhaft und nur im Haus wie in den Anfangswochen.

Es geht darum ob ich das neue Meerschweinchen nachdem ich sie mit dem jetzigen bekannt gemacht habe, auch nebenbei sich an uns gewöhnen soll, oder erst danach. Oder wie macht man das am besten?
Ich möchte ja nicht das es immer schreckhaft bleibt und sich nicht an uns gewöhnt, falls dies auch der Fall sein sollte.

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Hilfe. Und hoffentlich könnt ihr mir Tips geben und wie man dies am besten anstellen könnte.

PS: Ich hoffe inständig das es dieses Thema noch nicht gab, ich hab es gesucht aber nicht so gefunden. Vielen Dank :D

Mfg
Jenny
 
23.02.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
1.226
Reaktionen
0
Huhu Jenny!

Ich denke das sich das zweite Schwein alleine schon schneller an euch gewöhnt, wenn es sieht, dass das erste kaum oder keine Angst hat.

Darf ich fragen wieso euer Schweinchen alleine lebt?

Liebe Grüße,

Nicole
 
E

Emblazoned

Guest
Hi,
also ich würd dir raten nicht unbedingt ein Weibchen dazuzusetzen - das kann zwar gut gehen, aber die Damen untereinander sind durchaus mal zickig, daher keine Garantie dafür dass das funktioniert. Mit einem Kastraten klappt das meist besser.
Vielleicht findest du ja den passenden Partner im TH?
Die Tierheimschweinchen sind meist auch schon an Menschen gewöhnt.

Ansonsten - ich hab bei meinen Dicken gar nix gemacht. Einfach ganz normal nebenher gelebt und sie haben sich an mich gewöhnt. Da dein jetziges Meerli das Treiben um sich herum schon kennt, wird es ja ruhig bleiben. Ich denke dass sich das neue das relativ schnell abgucken wird.

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Das wichtigste ist ein meerschwein-Partner - zu zweit haben sie nämlich sehr viel weniger Ansgt, sondern trauen sich inder Gruppe mit Artgenossen viel mehr zu, auch auf den menschen zuzugehen. Und was soll ein Einzeltier schon draußen - gibt ja doch niemand zum reden, niemand, hinter dem man her laufen kann, niemand, der für einen da ist. Nur komische Riesen,die nicht mal muigen können.

Die ideale haltung wäre ein kastrierter Bock mit mehreren Weibchen.
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
1.226
Reaktionen
0
Wobei ich früher immer Weibergruppen hatte und keinerlei Probleme, aber es kommt auf die Tiere und den Platz an.
 
J

Jenny91

Registriert seit
23.02.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Darf ich fragen wieso euer Schweinchen alleine lebt?
Ja natürlich darfst du Fragen. Also mein Freund hatte früher auch ein Meerschweinchen als er klein war, deshalb dachten wir es würde so gehen mit einem. Aber wir sehen das jetzt auch anders, wir hätten schon letztes Jahr ein neues kleines kaufen können, nur wir brauchen auch einen neuen Käfig. Da habe ich mich schon umgesehen, sind ja nun auch nicht billig wenn man einen schönen großen haben möchte.
Ich spar zwar zurzeit auf was anderes aber das Wohl meines Meeries ist mir lieber, also wollte ich im März auf jeden Fall den neuen Käfig kaufen. Daher ist sie noch alleine. Ich freu mich schon auf den Moment wenn sie endlich einen Artgenossen hat :)


Hi, also ich würd dir raten nicht unbedingt ein Weibchen dazuzusetzen...

Vielleicht findest du ja den passenden Partner im TH? Die Tierheimschweinchen sind meist auch schon an Menschen gewöhnt.

Würde es mit einem neuen Weibchen wirklich nicht so gut funktionieren? (Ich denke mal das wir mit der Zeit auch ein Bock dazu holen, nur erstmal wollten wir ein weibchen)

Wir haben in der Nähe kein Tierheim, es ist weiter weg, aber so viel ich weiß sind dort auch so gut wie keine Meeries. Wir haben einen Zoo-Laden und dort gibt es kleine Meeries, die sind denn aber noch nicht kastriert, und das würde auch wieder einiges Kosten denke ich, oder?


Und vielen vielen Dank für die schnellen Antworten :D


Lg
Jenny
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
1.226
Reaktionen
0
Es gibt genug Tiere in Notstationen und sowas.

Weißt du das es kaum einen Käfig gibt, der groß genug ist? Magst du vielleicht selber was bauen?
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
1.671
Reaktionen
0
Da habe ich mich schon umgesehen, sind ja nun auch nicht billig wenn man einen schönen großen haben möchte.
Warum immer so kompliziert?

Ich bin in den Baumarkt habe ein paar Bretter geauft zusammengenagelt und fertig, Hat nicht mal 40 euro gekostet. Klar mit Zubahör wird es etwas mehr,aber immer noch weniger als wenn man diese fertig Käfige kauft. Schau mal das ist doch viel schöner als so ein Käfig und man hat besseren Kondakt mit den Schweinen finde ich und wenn es wirklich so ein Käfig (Doppelstöckig) sein soll, dann schau bei Ebay mal vorbei ---> http://www.diebrain.de/I-klappgehege.html


Wir haben in der Nähe kein Tierheim, es ist weiter weg, aber so viel ich weiß sind dort auch so gut wie keine Meeries. Wir haben einen Zoo-Laden und dort gibt es kleine Meeries, die sind denn aber noch nicht kastriert, und das würde auch wieder einiges Kosten denke ich, oder?
Tierheime vermitteln auch über regional. Schau dich mal in Städten in deiner Näheum via Internet, anrufenund nachfragen kann nicht schaden.

Da fallen mir das ein: http://www.dasheimtierforum.de/thread,threadid-4698.html

http://www.tiervermittlung.de/Cat/Nagetiere/Meerschweinchen/Meerschweinchen.html


Und wegen den Transport da kann man auch Mitfahrgelegenheit machen, wenn amn flexibel ist und ein wenig rumtelefoniert, die meisten stellen so eine Box dann zwischen den hinteren Mitfahrern ->
http://www.mitfahrgelegenheit.de/


Bitte nicht aus der Zoohandlung..bitte bitte nicht....schau mal hier: Mäuse,Meerschweine,Kaninchen, Hamster...so sieht es aus wenn Zoohandlungen ihre Tierebekommen. In Miniboxen in einer Lagerhalle warten sie darauf verkauft zu werden bitte unterstütze sowas nicht: ---> https://www.tierforum.de/t23119-p3-kauft-keine-maeuse-in-tierhandlungen.html (bitte nach unten scrollen da sieht man ein Foto von der Lagerhaltung)

https://www.tierforum.de/t23119-p3-kauft-keine-maeuse-in-tierhandlungen.html

.
.
.
.
.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Ich würde auch imemr zum selber bauen Raten.

Und glaub mir, auch wenn man 50km weit fahren muss um ein Meerschwein zu holen lohnt sichdas. Die aus Zooläden sind gar zu oft schon beim kauf krank oder trächtig und haben durch die extrem schlechten Bedingungen unter denen sie aufgewachsen sind nicht selten verhaltensstörungen.

Außerdem unterstütz man damit einfach ein System bei dem mit dem leid von tieren geld verdient wird - auch wenn der einzelne Laden gar nicht so schlecht ist, sie kaufen eben doch die tiere bei massenvermehrungen.

Reine Weibchengruppen sind wirklich nicht gut, meistens sind sie nicht besonders harmonisch,gerade wenn sie nur zu zweit sind.. Jetzt hast Dud as arme Tier schon so lange alleine gehalten,gerade als Baby - dann versuch Doch jetzt, es so gut wie irgend möglich zu machen.
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
1.226
Reaktionen
0
IDie aus Zooläden sind gar zu oft schon beim kauf krank oder trächtig und haben durch die extrem schlechten Bedingungen unter denen sie aufgewachsen sind nicht selten verhaltensstörungen.
Da muss ich mal wieder einwerfen, so kann man das nicht stehen lassen. Die meisten Notfellchen im Tierheim oder bei den Notstationen sind doch aus dem Zoohandel und wenn man schreibt sie sind schneller krank, Verhaltensgestört und sowas, gehen die Leute eher zu einem Züchter, um sowas zu umgehen, als wirklich in Notstationen und Co.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.158
Reaktionen
14
Ich würde dir auch zum Selber bauen raten. Wir haben ein 2 qm Gehege für 55 Euro gebaut.

Wenn wirklich kein Tierheim in der Nähe ist (wobei das nächste bei uns auch 25 km weg ist und ich für mein eines Kaninchen 80 km gefahren bin...), dann guck doch mal hier: http://www.meerschweinchenhilfe.de/
Vielleicht ist davon eins in deiner Nähe o. ihr könnt euch auf dem halben Weg treffen oder so...
 
E

Emblazoned

Guest
Da muss ich mal wieder einwerfen, so kann man das nicht stehen lassen. Die meisten Notfellchen im Tierheim oder bei den Notstationen sind doch aus dem Zoohandel und wenn man schreibt sie sind schneller krank, Verhaltensgestört und sowas, gehen die Leute eher zu einem Züchter, um sowas zu umgehen, als wirklich in Notstationen und Co.
Ja aber die Tiere im TH sind medizinisch versorgt und gesund (es sei denn es ist was "unheilbares" aber dann wird, im Gegensatz zur Zoohandlung, drauf hingewiesen.
Zum Züchter dürfen sie ja auch gern gehen, ist doch vernünftiger als in den Zoofachhandel.
Ich finde beide Alternativen (TH und Züchter) ok.

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Also wenn jemand Tiere haben will, die mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein super tolles Immunsystem haben, ist er wirklich beim Züchter am besten aufgehoben - aber bei einem richtig guten züchter, und normal erwischt man 3 richtig schlechte und 5 Mittelmäßige Züchter, bevor man einen richtig guten findet. Wer da sucht sollte sich vorher sehr eingehend informieren, rumfragen, die Homepage anschauen und die Haltung inspizieren, bevor er sich wirklich entscheidet. Und ggf. 5 leute fragen, bevor er wirklich zusagt.

Im Tierheim kommt es sehr drauf an, was man erwischt, die beste gesundheitliche Überwachung findet man in spezialisierten notstationen, die eben mit genau dieser tierart richtig viel Erfahrung haben. in tierhiemen sind so viele tiere mit so unterschiedlichen bedürfnissen,d ass eben manchmal die Details unter die Räder geraten.

Bei Zooläden: die Tiere stammen meistens von massenvermehrungen im ganz großen Stil, viele hundert Tiere pro jahr, auf kleinstem raum mit billigstem Futter, damit man damit gewinn macht.
Wenn der zooladen dann bestellt wird einfach mal eingesammelt, was altersmäßig halbwegs passt, es sind aber öfter auch welche dabei die noch zu jung sind - oder welche, die alt genug sind, um im transportkarton von ihren brüdern gedeckt zu werden. Einfach weil da ein wenig die sorgfalt fehlt, das kostet ja geld. zwei akrtons sind eben teurer als einer...
Dann wird das ganze verschickt, es gibt extra Speditionen, die auf das VErsenden von Kleintieren und Aquarienfischen Spezialisiert sind, die Tiere sind dabei meist um die 24 Stunden in irgendeinem Sprinter unterwegs. natürlich fällt da auch mal ein karton runter, aber das zahlt ja die versicherung.

Erst der Laden trennt dann nach geschlechtern, und setzt sie zu den noch vorhanden Tieren einfach mit rein - was oft zu kleinen Reibereien führt, schließlich sind die Gehege mit Meerschweinchen und kaninchen ohnehin schon ziemlich überbelegt.

Noch dazu wird zwischendrin nciht desinfiziert und gemistet - hatte der laden also irgendwann mal kaninchen mit Kokzidien oder Giardien, werden sich alle folgenden meerschweinchen und kaninchen immer wieder anstecken, die Gehege sind ja nie mal leer, dass man richtig desinfizieren könnte, und dann erst wieder saubere Tiere rein setzen. Diese Krankheiten führen zu schlimmstem Durchfall bis zu lebensbedrohlichen zuständen.

Dass die tiere sich im Zooladen meistens mit haarlingen, Milben doer Pilzen anstecken, ist ja nicht mal so schlimm, damit wird man ja noch fertig, aber zusatzkosten kann man erwarten. Schwerwiegender ist die frage des Alters, manchmal erwischt man eben wirklich noch babys, die eigentlich noch muttermilch brauchen und schon alleine durch die viel zu frühe Trennung sich nciht normal entwickeln, und ein anderes mal erwischt man mädels, die dafür 8 Wochen später babys bekommen - und dank der frühen trächtigkeit weder so groß noch so gesund wie andere werden.
 
Bögi

Bögi

Registriert seit
18.07.2008
Beiträge
217
Reaktionen
0
Ich würde dir auch zum Selber bauen raten. Wir haben ein 2 qm Gehege für 55 Euro gebaut.

Wenn wirklich kein Tierheim in der Nähe ist (wobei das nächste bei uns auch 25 km weg ist und ich für mein eines Kaninchen 80 km gefahren bin...), dann guck doch mal hier: http://www.meerschweinchenhilfe.de/
Vielleicht ist davon eins in deiner Nähe o. ihr könnt euch auf dem halben Weg treffen oder so...
Das ist lieb, dass du uns erwähnst, aber so wie ich gesehen habe, wohnt die TE bei Rostock und wir von der Meerschweinchenhilfe vermitteln nur im Kreis Stuttgart/ Karlsruhe

Aber ich denke es gibt doch sicher Tierheime oder auch Notstationen/Tierschutz in der Nähe von Güstrow, oder? Vielleicht mag jemand mal ne Liste weitergeben mit Notstationen in ihrer Nähe.
Hier z.B. das TH in Rostock http://www.tierheim-rostock.de/

LG Bögi
PS: Mein Kaninchenkastrat kam auch per MFG von Hannover bis zu mir nach Stuttgart, das war gar kein Problem.
 
J

Jenny91

Registriert seit
23.02.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Das ist eine sehr gut Idee! Wir haben uns auch dafür entschieden das wir uns eins selber bauen werden, auch wenn wir beide 2 linke Hände haben, das kriegen wir schon hin :)

Uuund ich habe mich an ein Tierheim erinnert wo wir mal waren als ich noch klein war. Dort gibt es Meerschweinchen, und ich hab dort gerade eine E-Mail hingeschickt ob sie auch einen kastrierten Bock, ungefähr in Ihrem Alter, haben. Wenn ich darauf keine Antwort bekomme, rufe ich ebend an. Aber unseren Hund den wir von dort hatten, da war alles in Ordnung, und ich habe es auch so in Erinnerung das es dort alles Artgerecht war (so wie ich das als Kind beurteilen konnte und noch in Erinnerung habe). Aber wenn wir dort hinfahren, denn schaue ich natürlich auch genauer hin, doch es ist eine bessere Lösung als zum Zoo-Laden wieder zu gehen.

Somit habe ich im Prinzip erstmal alles zusammen was ich brauche für meine Wuscheline :D Ich hoffe sie fühlt sich dann wohler. Auch in dem neuen Gehege was sie denn bekommt :) Schön grooß, und mit einem neuen Kameraden. Hoffe das sie sich auch verstehen werden. Ich bin da gute Dinge denke ich.


Und wegen dem Zoo-Laden, das kann gut stimmen, sicher. Nur ich bin denn froh das wir unsere süße da raus geholt haben. Aber soweit zeigt sie keine Verhaltensstörungen oder Krankheiten o.ä.
Zum Glück, sie wirkt munter und lebendig. :D

Und nochmals, danke für die Antworten. Bin begeistert über die Hilfsbereitschaft hier ;) Um diesen Thread von mir aus abzuschließen werde ich dann das Endergebnis noch reinschreiben, denke mal das wir nächste Woche alles Regeln werden :)

Ahhh danke, das ist auch noch eine Idee, das ist sehr schön. Danke für die Hilfe. Ehrlich gesagt hab ich an Rostock garnicht gedacht gehabt ^^

LG
Jenny
 
J

Jenny91

Registriert seit
23.02.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
So, nun haben mein Freund und ich ein neues zu Hause gebastelt für unsere kleinen! Ist wirklich sehr schön, da können sie sich richtig wohl fühlen.

Und ein zweites Meerie haben wir uns auch geholt (ist ein weibchen).
Wir überlegen noch einen Kastrat vielleicht zu holen, der soll ja wohl immer Ruhe zwischen weibchen reinbringen nicht wahr? Unsere neue kleine ist jetzt erst 6 Wochen alt und unsere andere ca ein halbes Jahr. Das sieht immer so aus als wenn die große die kleine verstößt. Z. Bsp. beim Essen, wir haben einen großen Futternapf und wenn die kleine da dran ist denn kommt die große und scheucht die kleine weg. Oder beim Essen mit frischen Sachen (wie Kraut, Salat,...) wenn die kleine der großen zu nahe kommt denn dreht die sich immer blitzschnell um und scheucht die kleine weg. Ist das jetzt noch das ausrangeln der Rangordnung? (die neue ist seit Dienstag bei uns) Oder sollten wir die kleine getrennt halten bis sie etwas größer ist und sich nicht mehr so leicht verscheuchen lässt?

Das wäre mehr oder weniger mein erstmal letztes anliegen, ich möchte ja nicht das die kleine vor der großen Angst hat o. ä.

Ich danke schonmal im voraus :)

LG Jenny
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Ein Kastrat ist immer das beste für die Mädels und auch gesundheitlich sehr empfehlenswert! Am besten eienr, der ein kleines bisschen älter ist als die beiden.

Futternapf: das problem ist der Napf, nicht die tiere. Spar Dir den napf, verteile das Futter locker am boden. Lieber etwas paniert als dass eines meint "seinen Napf" verteidigen zu müssen und es am ende noch Schrammen gibt.

lass sie zusammen, Futterneid ist völlig normal und gehört bei Meerschweinen einfach dazu - meine sind seit vielen jahren zusammen, und dennoch würde es ziemlich viel geschubse geben an einem napf - da verteile ich doch lieber das Futter überall und hab keinen ärger.
 
Thema:

Meerschweinchen -Gewöhnung an Menschen

Meerschweinchen -Gewöhnung an Menschen - Ähnliche Themen

  • Meerschweinchen Käfig

    Meerschweinchen Käfig: Hallo Zusammen. Ich habe einen Käfig mit den Maßen 210 x 65cm (1,36qm) er ist sehr hoch und ich wollte gerne noch eine 2. Und darunter sogar eine...
  • Kann ich meine Meerschweinchen schon raus setzen?

    Kann ich meine Meerschweinchen schon raus setzen?: Hallo, Ich habe 2 Meerschweinchen diese haben den Winter über im Keller gewohnt. Ich würde sie gerne wieder nach draußen Umquartieren. Bei uns...
  • Wie kann ich Meerschweinchen an Außenhaltung gewöhnen ?

    Wie kann ich Meerschweinchen an Außenhaltung gewöhnen ?: Das ist zur Zeit der Käfig für meine zwei Damen : ) Ich bin nun umgezogen und habe nun am Haus einen Garten zur Verfügung. Meine Frage ist ob...
  • Neues Meerschweinchen gewöhnen

    Neues Meerschweinchen gewöhnen: Hallo Mein kleiner Gustav ist gestorben im Alter von 5 Jahren,und der hat einen traurigen Meeribruder namens Gary zurückgelassen. Nach einer...
  • Wie können sich meine Merlis an mich und die neue Umgebung gewöhnen?

    Wie können sich meine Merlis an mich und die neue Umgebung gewöhnen?: hallo ihr Lieben seit gestern habe ich 2 kleine merlis. (Balu&Monty) Sie sind noch sehr ängstlich, was ich verstehen kann, weil das alles so neu...
  • Wie können sich meine Merlis an mich und die neue Umgebung gewöhnen? - Ähnliche Themen

  • Meerschweinchen Käfig

    Meerschweinchen Käfig: Hallo Zusammen. Ich habe einen Käfig mit den Maßen 210 x 65cm (1,36qm) er ist sehr hoch und ich wollte gerne noch eine 2. Und darunter sogar eine...
  • Kann ich meine Meerschweinchen schon raus setzen?

    Kann ich meine Meerschweinchen schon raus setzen?: Hallo, Ich habe 2 Meerschweinchen diese haben den Winter über im Keller gewohnt. Ich würde sie gerne wieder nach draußen Umquartieren. Bei uns...
  • Wie kann ich Meerschweinchen an Außenhaltung gewöhnen ?

    Wie kann ich Meerschweinchen an Außenhaltung gewöhnen ?: Das ist zur Zeit der Käfig für meine zwei Damen : ) Ich bin nun umgezogen und habe nun am Haus einen Garten zur Verfügung. Meine Frage ist ob...
  • Neues Meerschweinchen gewöhnen

    Neues Meerschweinchen gewöhnen: Hallo Mein kleiner Gustav ist gestorben im Alter von 5 Jahren,und der hat einen traurigen Meeribruder namens Gary zurückgelassen. Nach einer...
  • Wie können sich meine Merlis an mich und die neue Umgebung gewöhnen?

    Wie können sich meine Merlis an mich und die neue Umgebung gewöhnen?: hallo ihr Lieben seit gestern habe ich 2 kleine merlis. (Balu&Monty) Sie sind noch sehr ängstlich, was ich verstehen kann, weil das alles so neu...