Starthilfe

Diskutiere Starthilfe im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallöchen, Hatte gerade einen Termin bei meinem Vogelzüchter und habe mich nun bei euch Angemedelt. Meine Frage an euch wäre: Mit welcher Vogelart...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Hallöchen,
Hatte gerade einen Termin bei meinem Vogelzüchter und habe mich nun bei euch Angemedelt.
Meine Frage an euch wäre:
Mit welcher Vogelart sollte ich Anfangen?
Wohne mit meinem Eltern
in einem Großen Haus mit Grundstück. Also an Platz fehlt es uns nicht.
Einen Käfig bzw. eine Voliere habe ich mir noch nicht zugelegt also habe ich noch die freie Auswahl.
Am meisten Interesse hätte ich an einem Graupapagei (also an einem Paar).
Jedoch weiß ich nicht ob es der richtige Vogel für mich wäre. Ich hatte als Kind immer Wellensittiche und würde mich nun gerne an etwas Größeres trauen aber an was?
Ich freue mich auf eure Antworten.
Lg Francie
 
28.02.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Erstmal solltest du bedenken, dass die Anschaffung von Großpapageien immer mit erheblichen Kosten verbunden ist. Dabei sind die reinen Anschaffungskosten immer noch das günstigste. Eine entsprechende Voliere kostet dann auch nochmal ein paar Hundert Euro. Die Mindestmaße kannst du hier nachlesen. Die Tierarzkosten sind auch nicht gerade günstig usw.

Auch solltest du bedenken, dass du irgendwann von zu Hause ausziehst und du dann evtl. nicht mehr die erforderlichen Haltungsbedingungen erfüllen kannst.

Es gibt auch sehr viele kleinere Papageienarten oder auch andere Sitticharten, mit denen man sicher besser planen kann. Vorallem wenn man noch nicht weiß wie sich die Wohnsituation in den nächsten Jahren verändern kann. Kleinere Arten haben ja auch weniger Platzansprüche, daher kann man sie auch einfacher in kleinere Wohnungen halten.

Ein weiterer Punkt könnte auch die Lautstärke werden, wenn du mal zu Hause ausziehst. Aber es ist schwer pauschal was zu empfehlen. Die Auswahl ist einfach riesig.
 
E

Emblazoned

Guest
Die Vögel können mit ihrem Schnabel auch ziemlich viel in der Wohnung kaputt machen ;) Wenn du sie in der Mindestmaßvoliere hältst, brauchen sie Freiflug. Und da sie sehr neugierig sind, untersuchen sie erstmal alles. Am Besten wäre es also, wenn ihr ihnen ein komplettes Zimmer widmen könntet. Ist die Frage ob deine Eltern das mitmachen.
Wie siehts denn mit kleineren Papageien/Sittichen aus? Ziegensittiche zB? Dazu kann dir BKlitz sicher mehr erzählen.

Bei was für einem Vogelzüchter warst du denn?

LG
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Also muss ich euch gleich einmal sagen das ich zuhause wohn bleibe und oben 2 Etagen für mich und die Vögel hätte. Von den Preislichen Sachen weiß ich auch bescheid. Das wäre ja kein Problem da ja nicht nur ich sondern auch meine Eltern die Vögel möchten. Ich war bei einem wirklich guten Vogelzüchter. Schliesslich ist er ja Vorsitzender im Vogelzuchtverein in Leipzig. Er würde mir auch in 4-5 Wochen einen Graupapageien geben. Allerdings bin ich mir halt nicht sicher und wollte mich dadurch noch über andere Vogelarten informieren.
 
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
407
Reaktionen
0
Erst einmal herzlich Willkommen bei uns! :)

Ich würde von der Haltung von Graupapageien abraten, vorallem als "Anfänger". Graupapageien sind äußerst intelligente und sensible Papageien und können schnell Verhaltensstörungen entwickeln. Diese Störungen können von beißen, schreien über rupfen reichen. Außerdem sind sie in der Haltung ziemlich aufwendig. Ich habe zwar selber zwei, aber hätte ich diese nicht vererbt bekommen, hätte ich mir nie welche angeschafft.

Ich würde mich an deiner Stelle am Anfang für eine kleine Papageienart tendieren. Ich würde aber auf jeden Fall nichts überstürzen.

Was für Ansprüche hast du an die Vögel?

VLG
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Am liebsten möchte ich einen Vogel der zahm wird und mit viel Glück sprechen lernt. Ich weiß ja das es nicht einfach ist einen Vogel zahm zubekommen und es auch Graupapageien gibt die nie Sprechen werden aber ich fand sie einfach mit am schönsten. Was ich dann bsp. auch noch schön finden würde wären Blaustirnamazonen. Aber wie gesagt eure Tips sind mir da noch mit am liebsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Emblazoned

Guest
Da haben wirs doch schon - der Züchter würde die EINEN Graupapagei geben. Womit du dann schon wieder das Problem hast dass du den vergesellschaften musst. Bedenke auch bitte, das zB handaufgezogene Papageien nicht zahm, sondern fehlgeprägt sind.
Wenn du dir 2 Papageien anschaffst, dann haben sie sich gegenseitig und es kann dir durchaus passieren dass sie nicht so "zahm" werden wie ein Einzeltier - aber sich mit dem Vorsatz einen Vogel anzuschaffen er soll zahm werden ist sowieso schon mal die falsche Richtung ;) - nur mal so allgemein.
Wie schon gesagt wurde sind Graupapageien sehr sensibel. Ich würd mich da nicht an ein Einzeltier "rantrauen". Wir haben bei uns in der Vogelklinik ne ganze Voliere voll "abgeschobener" Graupapageien, die meisten aus Einzelhaltung. Ein, zwei Paare haben sich gefunden. Aber der Rest lebt so nebeneinander her weil sie nichts miteinander anfangen können, sind aggressiv (beißen) oder rupfen sich weil sie nicht den Menschenkontakt haben den sie bräuchten.
Und als Mensch kann man niemals ein Partnertier ersetzen. Jedesmal wenn du nicht zuhause bist ist der Vogel einsam. Darum bitte kein Einzeltier nehmen.

LG
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Also entschuldigt ich habs falsch geschrieben. Es wären Zwei. Ich will sie ja schliesslich Artgerecht halten. Aber wo wir ja immer noch bei dem Problem sind ich weiß ja gar nicht ob ich die Grauen nehme! Ich möchte auserdem die Tiere nicht weil sie zahm werden sollen sondern weil ich sie toll finde. Klar möchte ich das sie später nunmal so viel vertrauen zu mir haben das sie auch mal zu mir kommen. Aber das war ja auch auf die frage gestellt was ich für ansprüche hätte. Der Züchter würde mir auserdem gar nicht nur einen Vogel geben. Er sagt selbst das sie immer zu zweit gehalten werden müssen (mindestens). Eigentlich ist das ja auch gar nicht das Thema ich wollte ja eigentlich ehr wissen was ihr mir als "Anfänger" ehr ratet.
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Sie hat doch schon geschrieben das sie zwei möchte. ;) Und das ein Züchter einen einzelnen Papageien abgibt ist auch nicht verwerflich, der Züchter ist schließlich nicht verantwortlich dafür das der Halter einen zweiten Papageien hält. Es kommen ja beim Züchter nicht nur blutfremde gegengeschlechtliche Paare vor. Solange schon bald ein zweiter von einem anderen Züchter hinzugeholt wird ist das doch kein Problem.

Die Vergesellschaftung wird auch nicht garantiert, wenn du die direkt als Paar von einem Züchter bekommst.

Edit:Wenn man sich sehr gründlich im Vorfeld informiert, gibt es keine typischen Anfängervögel. Man muss halt nur genau wissen, was auf einem zu kommmt und ob man bereit ist auch mit den Schattenseitenseiten der Papageienhaltung zu leben. Und die sind gerade bei Großpapageien nicht ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
schön das du das jetzt genauso mitbekommen hast :D
aber mit was für Vögeln habt ihr den Angefangen?
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Womit ich angefangen habe, wird dir sicher nicht helfen. :D

Aber mein Einstieg in die Vogelwelt begann mit Reisfinken. Hier mal ein paar alte Bilder. Leider habe ich die nicht mehr, waren sehr schöne Pieper. Mal sehen wenn ich irgendwann mal mehr Platz habe. :uups:





Dazu hatte ich noch Wellis und dann kamen irgendwann die ersten Sperlingspapageien hinzu. Letztes Jahr waren die letzen Neuzugänge (als Art) meine Agas .
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Habe jetzt gerade noch einwenig gegoogelt und hab nun noch sperlingspapageien gefunden. Die sind ja richtig tollig. Leider hab ich nur noch keine Ahnung was ich für die kleinen Pieper alles bräuchte.
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Eigentlich brauchst du für die Sperlinge nicht viel anderes, als wie für andere Papageien auch. :D

Eine Voliere mit den Mindestmaßen von 1,00*0,50*0,50m lbh + Freiflug
Sperlingsfuttermischung aus dem Fachhandel
Wasser
Natursitzstangen
Spielzeug/Schredderzeugs (Weidenkugeln, Kork und alles was sonst noch mit dem Schnabel klein machen kann.
UV-Licht
Vogelgrit
Einstreu

Du kannst ja mal auf den folgenden Seiten schauen, dort findest du viele Infos zu Sperlingen. (Hoffe die Links stellen keinen Regelverstoß dar, sonst einfach löschen)

Blaunacken
Farbschläge

Hier kannst du dir meine mal in Aktion ansehen.

[YOUTUBE]<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/-Xvvs3sDDcI&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/-Xvvs3sDDcI&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>[/YOUTUBE]
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
will jetzt mal eine doofe frage stellen für was brauchen die kleinen den UVLicht ?
Dein Video mit deinen Piepsern ist klasse. Die haben es wirklich sehr gut bei dir.
Bin jetzt noch mehr am überlegen was ich für ein Piepser nehmen soll
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Das UV-Licht brauchen die kleinen dafür das sie ihre Umgebung richtig wahrnehmen können. Fensterglas filtert die UV-Strahlen der Sonne. Sie sind auch deutlich aktiver, als wenn sie dieses Licht nicht haben. Das ist im Grunde ähnlich wie bei uns Menschen, wenn wir nicht ausreichend Sonnenlicht bekommen (Herbst, Winter) sind wir ja auch nicht so aktiv und manche fallen ja dann sogar in eine leicht depressive Phase.

Was noch bei Sperlingen zu beachten ist, ist das die Temperatur nicht unter +15° fallen sollte
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Ok das würde bedeuten das über dem Käfig eine Uv Lampe angebracht werden müsste?
Ich meine ich hab zwar ein extrem Helles zimmer aber damit kenne ich mich jetzt noch gar nicht aus. +15C. ist eigentlich kein Problem ich Frirre auch schnell ;D.
 
Ezilie.

Ezilie.

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
407
Reaktionen
0
Naja, aber Heizungsluft ist für Vögelchen auch nicht sonderlich gesund, da diese die Schleimhäute austrocknet. Es wäre für den Winter besser, wenn so wenig wie möglich geheizt wird. Grundsätzlich könnte man Vögelchen mit entsprechendem Schutzraum draußen halten. :)

Jah, eine UV-Lampe ist für die Gesundheit der Vögelchen förderlich. Ich kann das nur empfehlen. :)

VLG
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Grundsätzlich könnte man Vögelchen mit entsprechendem Schutzraum draußen halten. :)
Sperlinge sind nicht für die AV-Haltung geeignet. Wie gesagt die Temperaturen dürfen auch im Frühjahr oder Sommer nicht unter +15° fallen. Sperlinge sind da relativ empfindlich.

Bei einem gut Isoliertem Haus sollte es aber auch kein Problem sein die erforderliche Temperatur ohne Heizung zu halten.
 
Schuttengel

Schuttengel

Registriert seit
22.05.2007
Beiträge
885
Reaktionen
0
Also ich wollte mir Agaporniden anfangen. Tolle Tiere, einen tick größer als Sperlis und auch in vieeeelen Farben zu haben (google einfach mal :)).
Wichtig war mir bei meiner Wahl auch dass ich den "Sound" der Vögel mag (dazu mal Youtube alles anhören oder direkt zu den Züchtern fahren). Die verschiedenen Vögel haben seeeehr unterschiedliche Arten sich zu 'unterhalten' - sowas muss man mögen.

Super ist bei dir dass du noch absolut 'frei' bist weil du 1. noch keine Voli hat und 2. uneingeschränkt Platz :) Klasse!

Das mit der Lampe und Heizung unterschreib ich, hab dazu extrem viel recherchiert (meine Voli wäre relativ nahe an der Heizung gestanden - da muss man dann wirklich höllisch aufpassen), das kann böse ins Auge gehen.

Wichtig wäre noch herauszufinden ob du einen TA in der Nähe hast der sich mit Vögeln auskennt, bei uns in der Gegend sind viele TAs aber wenige die sich die Behandlung von Vögeln zutrauen.

Lass dir am besten ausreichend Zeit und denk da wirklich lang drüber nach, die Tiere können sehr alt werden (Agas werden 15 - 25 Jahre) und da muss man wirklich langfristig planen. Am besten nochmal 2 Monate gewartet als irgendwas überstürzt und dann unglücklich - was nun nicht heißt dass du so jemand bist - soll nur ein Denkanstoß sein.

Off-Topic
Ohhh Bastian, so toll das Video!
 
Francie

Francie

Registriert seit
28.02.2010
Beiträge
136
Reaktionen
0
Hey Schuttengel, danke erstmal für deine Antwort. Also ich muss sagen ich überleg schon zeit cirka. 2 Monaten ob ich mir zwei piepserschen hole oder ob ich es lassen soll aber ich komme einfach nicht von dem Gedanken weg. :D Ich muss sagen das mir die Agaporniden auch sehr gut gefallen und die gibt es auch beim Züchter zukaufen. Aber etwas anderes ist es ein ehr Lautes "singen" oder eine angenehme laut stärke? Also ich find es herrlich wenn sie singen aber es sollte halt nicht zu laut sein.
Ps: Wir haben in Leipzig eine Große Tierklink wo es einen "Vogelarzt" geben würde. Hab ich mich auch schon drüber Informiert.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Starthilfe

Starthilfe - Ähnliche Themen

  • Komplett ahnungslos - suche Starthilfe

    Komplett ahnungslos - suche Starthilfe: Hallo zusammen, ich möchte mir schon sehr lange Vögel anschaffen, bin aber sehr ahnungslos. Bevor ich mich aber im Detail verliere, suche ich...
  • Komplett ahnungslos - suche Starthilfe - Ähnliche Themen

  • Komplett ahnungslos - suche Starthilfe

    Komplett ahnungslos - suche Starthilfe: Hallo zusammen, ich möchte mir schon sehr lange Vögel anschaffen, bin aber sehr ahnungslos. Bevor ich mich aber im Detail verliere, suche ich...