wieviel geld für tierarzt zurück gelegt?

Diskutiere wieviel geld für tierarzt zurück gelegt? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; hey foris..hier wollen wir mal wissen,wie viel geld denn jeder firstwirklich zurück gelegt hat,da das hier imemr öfter diskussionsthema wird...

wie viel geld für tierarzt weggelegt?

  • keins/hoffe auf ratenzahlung

    Stimmen: 7 13,5%
  • 0-300 euro

    Stimmen: 14 26,9%
  • 300-500 euro

    Stimmen: 6 11,5%
  • 500-1000 euro

    Stimmen: 10 19,2%
  • 1000-2000 euro

    Stimmen: 5 9,6%
  • über 2000 euro

    Stimmen: 10 19,2%

  • Teilnehmer
    52
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
hey foris..hier wollen wir mal wissen,wie viel geld denn jeder
wirklich zurück gelegt hat,da das hier imemr öfter diskussionsthema wird. bitte ehrlich antworten,sonst bringt der ganze zauber ja nix.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ich glaube ich habe anonyme umfrage hinbekommen,also muss keiner angst haben .. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
02.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
A

Alina1

Guest
Ich hab grad ca. 600 euro in meiner Hundedose.Bei uns ist es so,dass wir immer das Geld das übrigbleibt vom Monat in die Dose reinmachen.Wenn es zu einer teueren Operation kommen würde,haben wir immer jemanden der Geld leihen würde.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
finde ich völlig okay,wenn man weis,das man was geliehen bekommt...
 
A

Alina1

Guest
Ich find es schon wichtig das man wenigstens einbisschen was hat.Bei einem Notfall,hätte ich keine Lust einen TA zu suchen,der Ratenzahlung macht.Ich glaube auch nicht das viele Ratenzahlung zulassen.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
is garnich so schwer ;)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wenn man vielleicht schon lange bei dem ta ist..aber wenn ich dann zu nem spezialisten geh,der mich noch nie gesehn hat...kann ich mir auch net vorstellen,das der ratenzahlung macht
 
Zuletzt bearbeitet:
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Also ich habe einen Betrag im 4-stelligen Bereich. Allerdings ist das mein allg. Notgroschen, gilt also nicht nur wenn den Tieren was passiert. Allerdings besitze ich eigentlich nichts, was eine Reparatur von x000 Euro verlangt wie beispielsweise ein Auto. Von daher ist es dann schon eher für meine beiden gedacht.
Meine Eltern besitzen ähnlichen Betrag, aber auch der ist eher allg. Notgroschen.

Wenns ganz hart kommen sollte, haben wir einen enorm tierlieben Bekannten-Freundes- und Familienkreis der uns jederzeit aushelfen könnte. Meine Familie ist zwar eher widerwillig beim ver- und ausleihen von Geld, aber den Rückhalt zu haben, beruhigt dann schon.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Ich lege MINDESTENS 50,00 Euronen im Monat zurück. Eher mehr.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Ich habe auch einen Betrag im vierstelligen Bereich zurückliegen. Hunde sind teuer, Tierärzte kosten Geld.
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Ich habe nix zurückgelegt,da ich seit 16 jahren zu ein und der selben TÄ gehe und wenn dort größere OP´s anstehen kann ich immer in 2-3 mal zahlen.
Wenn wir dann mal in eine Tierklinik gehen müssen habe ich immer ein Törchen offen wo ich schnell Geld her bekomme.
was ich aber bis jetzt bei Gizmo gott sei Dank nicht brauchte.
Habe es aber bei meinen anderen Hunden gehabt.
Bei Cara gingen die Beträge dann auch in den 4-stelligen Betrag und wir haben es immer wieder geschafft Geld zu besorgen.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
@Caramia

Indiskrete Frage. Du sagst, Du kannst bei Deinem TA auf Raten bezahlen. Da musste doch auch was zurückzahlen und wenn Du Dir für Tierkliniken was leihst, musst Du auch zurückzahlen. Warum nicht direkt sparen?
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Weil direkt Sparen bei uns leider nicht so klappt wie ich es gerne hätte.
Bei uns ist immoment einfach zuviel los was Finanziell angeht.
Wir sparen,aber es ist halt nicht wirklich viel und wir haben noch ausstände die wichtiger sind immoment.
Ich hoffe immoment einfach das nichts größeres kommt und ich schnell einen Besser bezahlten Job bekomme.
Dann wird auch extra für meinen Gizmo schatz gespart,weil es nervt schon gewaltig nichts hinten liegen zu haben für ihn wenn mal was ist.:?

Bei Cara damals haben wir uns leider 6500€ von der Bank geben lassen müssen und zahlen da heute noch dran und cara ist jetz 1 jahr tod!:(

Und das will ich halt nicht mehr haben,aber es geht halt nicht alles aufeinmal.
Wir arbeiten aber ganz dolle Dran.;)
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Ich verstehe Dich absolut. Nicht immer läuft im Leben alles stromlinienförmig. Wenn Ihr einen Tierarzt habt, der Ratenzahlung gestattet und Verwandte/Bekannte, die in Vorlage treten, ist es OK.
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Ich habe gleich mit der Anschaffung von Sammy für ihn ein Sparbuch eingerichtet, wo monatliche Beträge eingezahlt werden. Zwischenzeitlich hat sich da ein hübsches Sümmchen angesammelt (wir zwei haben Ostern unser 8-jähriges:D ). Ist auf jeden Fall eine gute Sache, da wir letztes Jahr einiges an Euros lassen mussten wegen der Goldimplantate und der damit verbundenen Voruntersuchungen (Kernspin etc.). Es tut gut im Hinterkopf zu haben, dass man im Zweifelsfall nicht hinterfragen muss, kann ich mir die OP für meinen Hund leisten oder nicht, sondern das man sofort sagen kann, ok, machen wir.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
ich habe ca. 4000 euro auf meinem hundesparbuch liegen. dieses geld ist aber ausschließlich für evt. tierarztbesuche gedacht. versicherung, steuer, futter etc. gehen bei mir vom laufenden konto ab.

ich habe immer angst vor hd gehabt, und zwei neue hüftgelenke kosten beim großen hund ca. 3000 euro. in etwa. daher habe ich angefangen, diesen betrag zusammenzusparen, damit ich ihn notfalls habe.

ich finde einfach, dass sowas sehr wichtig ist. ich bin generell kein ratenzahlungstyp und würde mich nie darauf verlassen wollen, dass irgendein tierarzt schon ratenzlg. anbieten wird.
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Ich habe gleich mit der Anschaffung von Sammy für ihn ein Sparbuch eingerichtet, wo monatliche Beträge eingezahlt werden. Zwischenzeitlich hat sich da ein hübsches Sümmchen angesammelt (wir zwei haben Ostern unser 8-jähriges:D ). Ist auf jeden Fall eine gute Sache, da wir letztes Jahr einiges an Euros lassen mussten wegen der Goldimplantate und der damit verbundenen Voruntersuchungen (Kernspin etc.). Es tut gut im Hinterkopf zu haben, dass man im Zweifelsfall nicht hinterfragen muss, kann ich mir die OP für meinen Hund leisten oder nicht, sondern das man sofort sagen kann, ok, machen wir.
Das hätte ich auch gerne gemacht,aber leider klappt dies einfach immoment nicht.
Ich werde dies aber ganz sicher in nächster Zeit machen damit ich auch wieder beruhigt sagen kan beim TA ja machen wir egal was es kostet.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich verstehe Dich absolut. Nicht immer läuft im Leben alles stromlinienförmig. Wenn Ihr einen Tierarzt habt, der Ratenzahlung gestattet und Verwandte/Bekannte, die in Vorlage treten, ist es OK.
Du glaubst garnicht wie unangenehm sowas ist,wenn man zum TA muss und genau weiß diese Sachen kann man nicht aufeinmal zahlen.Ich würde am Liebesten im Boden versinken.
Ich bin meiner TÄ auch Dankbar für alles was sie die letzten Jahren für uns getan hat und auch weiter tun wird.
Ich ruhe mich aber jetzt nicht darauf aus,nicht das du das denkst,ich werde es ändern in nächster Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
Wieviel Geld sollte man zurücklegen wenn man zwei oder mehr Hunde hat?
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
ich habe ca. 4000 euro auf meinem hundesparbuch liegen. dieses geld ist aber ausschließlich für evt. tierarztbesuche gedacht. versicherung, steuer, futter etc. gehen bei mir vom laufenden konto ab.

ich habe immer angst vor hd gehabt, und zwei neue hüftgelenke kosten beim großen hund ca. 3000 euro. in etwa. daher habe ich angefangen, diesen betrag zusammenzusparen, damit ich ihn notfalls habe.

ich finde einfach, dass sowas sehr wichtig ist. ich bin generell kein ratenzahlungstyp und würde mich nie darauf verlassen wollen, dass irgendein tierarzt schon ratenzlg. anbieten wird.
Genau das war auch immer meine Panik - Sammy ist ja ein Schäferhundmix:) Und da kommt sowas ja leider im alter recht häufig vor. Und kurz nach seinem 7. Geburtstag war´s ja dann auch soweit:eusa_think: HD, ED, Spondylosen, Athrosen, Cauda-Equina-Syndrom etc. pp - das ganze Programm eben. Gott sei Dank war der Sparstrumpf da und zur Not genug Knete um dem Lord zwei neue Hüften, ne Rücken-OP und Gold einsetzen zu lassen. Aber die GI war ja bei ihm super erfolgreich und die künstlichen Hüften sind in weite Ferne gerückt:clap:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@Flixilotte: Ich denke, dass man auf jeden Fall soviel Geld zurücklegen sollte, dass zumindest pro Hund eine OP leicht bezahlt werden kann oder zumindest zum großen Teil, so dass nur noch geringe Restbeträge zu zahlen wären. Betraglich festmachen kann man das nicht, kommt ja auch auf den Hund an (groß, klein, etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
5.525
Reaktionen
0
@Caramia

Das Unwohlsein kann ich mir absolut vorstellen. Schlimmer Gedanke.

@Kasimir

Stimmt. Ich bin Rottweiler gewöhnt und deshalb vielleicht noch etwas vorsichtiger. Wobei auch bei einem kleineren Hund die Kosten hoch sein können. Deshalb habe ich, als vorsichtiger Finanzmensch, etwas mehr zurückliegen.
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
619
Reaktionen
0
Also wir überlegen für unsere Dame eine OP-Versicherung bzw. Krankenversicherung zu machen, die kostet im Monat 15 € :?
die zahlen auch bei Unfällen OP´s bis 4.000 € pro Versicherungsfall und die Vor- und Nachbehandlung sowie die Medikamente...
Sind echt am Überlegen ob wir so was machen sollten... Hat jemand von euch sowas?

LG Veri
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Ja wir haben eine Op-Versicherung für Gizmo.
Bei der Uelzener.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wieviel geld für tierarzt zurück gelegt?

wieviel geld für tierarzt zurück gelegt? - Ähnliche Themen

  • Wieviel Entwurmung ist schaedlich?

    Wieviel Entwurmung ist schaedlich?: Hallo Foris, ich haette da nochmal eine Frage. Hazel hat schon wieder Wuermer. Nun hab ich aber erst im August etwas dagegen bekommen und musste...
  • wieviel sollte ein Labrador x Beagle wiegen?

    wieviel sollte ein Labrador x Beagle wiegen?: Hallo, Mein Benny ist 10 Monate alt und hatte heute beim Tierarzt 14kg. Vor 4 Wochen waren es noch 15 kg. Wieviel sollte er denn ungefähr wiegen...
  • Wieviel toben ist erlaubt?

    Wieviel toben ist erlaubt?: Unsere Lotta ist jetzt 5 1/2 Monate alt und tobt liebend gerne mit unseren Kindern durch den Wald. Sie springt da hin und wieder über umgekippte...
  • Wieviel darf sie wiegen?

    Wieviel darf sie wiegen?: Hallo, ich weiß nicht, ob das hier rein passt, aber ich hätte eine dringende Frage: Wieviel darf meine Goldie-Hündin wiegen? Erst mal ein...
  • Wieviel Ei?

    Wieviel Ei?: Hallo ich wollte mal fragen wie oft man einem Boxer ein Ei geben darf? Ein guter Freund von mir hat nämlich einen und möchte ihm jeden Tag ein Ei...
  • Ähnliche Themen
  • Wieviel Entwurmung ist schaedlich?

    Wieviel Entwurmung ist schaedlich?: Hallo Foris, ich haette da nochmal eine Frage. Hazel hat schon wieder Wuermer. Nun hab ich aber erst im August etwas dagegen bekommen und musste...
  • wieviel sollte ein Labrador x Beagle wiegen?

    wieviel sollte ein Labrador x Beagle wiegen?: Hallo, Mein Benny ist 10 Monate alt und hatte heute beim Tierarzt 14kg. Vor 4 Wochen waren es noch 15 kg. Wieviel sollte er denn ungefähr wiegen...
  • Wieviel toben ist erlaubt?

    Wieviel toben ist erlaubt?: Unsere Lotta ist jetzt 5 1/2 Monate alt und tobt liebend gerne mit unseren Kindern durch den Wald. Sie springt da hin und wieder über umgekippte...
  • Wieviel darf sie wiegen?

    Wieviel darf sie wiegen?: Hallo, ich weiß nicht, ob das hier rein passt, aber ich hätte eine dringende Frage: Wieviel darf meine Goldie-Hündin wiegen? Erst mal ein...
  • Wieviel Ei?

    Wieviel Ei?: Hallo ich wollte mal fragen wie oft man einem Boxer ein Ei geben darf? Ein guter Freund von mir hat nämlich einen und möchte ihm jeden Tag ein Ei...