Tod meiner Hündin ohne Abschied

Diskutiere Tod meiner Hündin ohne Abschied im Regenbogenbrücke Forum im Bereich Tier Ecke; Ich möchte hier meine Geschichte schreiben,vielleicht hilft es mir. Im Dezember 1997 bekam ich einen Hund,weil man sie mit drei Monaten noch töten...
luisalane

luisalane

Registriert seit
04.03.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich möchte hier meine Geschichte schreiben,vielleicht hilft es mir.
Im Dezember 1997 bekam ich einen Hund,weil man sie mit drei Monaten noch töten wollte. Eigentlich wollte ich keinen Hund, die Verantwortung u.s.w..Dachte mir,schaue mal, wie es wird. Ich brauchte meine Zeit um den Weg zu finden mit den Hund,sie war mein erster Hund. Ich nahm sie überall mit, sie war nie alleine. Welch ein fataler Fehler. Ich habs nicht besser gewusst. Dann musste sie alleine daheim bleiben, das Ende vom Lied:der Hund machte viele Sachen kaputt.Ich habe mich geärgert und sie litt stark unter Trennungsängste,sie jaulte laut und anhaltend. Training brachte nichts mehr. Aus Unwissenheit habe ich
den Hund mehr geschadet,als alles andere. Aber sie war meine Babsi, Ich habe sie geliebt also blieb sie bei mir.Ich erfuhr später,dass sie durch einige Hände als Welpe gegangen ist. Sie dankte es mir durch ihre Liebe und Treue. Ohne es ihr antrainieren zu müssen, ging sie mit keinen mit,außer mein Sohn. Es durfte mir auch keiner zu nahe kommen oder mich anschreien,sie hat mich beschützen wollen aber trotzdem war sie ein ängstlicher Hund.Im Dezember 2009 nahm mein Sohn sie mit nach Berlin, ich musste arbeiten und alleine lassen ging nicht.Am 30.Dezember 09 rief mein Sohn mich morgens gegen 4 Uhr an: Mutti der Hund hat einen Schlaganfall,wir fahren zum Tierarzt. Die Zeit verging nicht und kein Anruf von meinen Sohn.Kurz vor 5 Uhr morgens kam eine SMS: sie hat einen Tumor und wird eingeschläfert.Ich saß auf meiner Couch und hab gedacht,ich bin im verkehrten Film. Ich habe nichts gefühlt,ich war im inneren leer. Das konnte nicht sein. Dann rief ich meinen Sohn an,ich wollte die TÄ sprechen,,sie sagte mir,dass der Hund einen Milztumor hat und dieser geplatzt ist,der Bauchraum voller Blut,sie hat mir geraten,den Hund einzuschläfern. Ich hier und der Hund über 200Km weit weg von mir.Ich musste doch bei ihr sein. Es wäre meine Pflicht gewesen, ich wollte auch nochmal danke sagen,für die schönen 12 Jahre,ich hätte sie so gerne nochmal streicheln wollen,sagen wollen,dass ich sie lieb habe, einfach nur an ihrer Seite sein wollen,wenn sie geht, um sie in meinen Arm halten zu dürfen.So hatte ich es mir auch vorgestellt,wenn sie mal gehen muss. Nichts von dem durfte ich. Das Gespräch war beendet und gegen halb 6 morgens,30.12.2009,telefonierte ich nochmal mit meinen Sohn,seine Worte waren: Mama sie ist tot,er hat geweint.Ich konnte nichts machen.Ich war zu weit weg.Mein Sohn hat es gut verkraftet aber mir fehlt sie so unendlich,ich kann es nicht in Worte fassen. Ich habe Probleme damit,wenn ich andere Hunde sehe. Entschuldigt,weil der Text lang geworden ist.
 
04.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
peiweket

peiweket

Registriert seit
25.01.2010
Beiträge
843
Reaktionen
0
Was soll ich sagen mien Hund ist am 31.07.2002 an meinem Geburtstag von mir gegangen! Sie hieß Kim und war ein Mischling ich konnte mich auch nicht verabschieden! da ich bei einer Freundin war! habe es dann von meiner mama erfahren als ich heim kam! sie meinte nur ich muss dir was erzählen was schlechtes! ich bin sofort in tränen ausgebrochen! das war sos chlimm für mich ich kannte sie seitdem ich ein babay war! leider musste sie eingeschläfert werden! sie konnte nicht mehr laufen hatte nichts mehr gefressen! Schade umd ie Hunde! aber die sind jetzt an einem besseren Ort!
 
P

pinkyfly

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
274
Reaktionen
0
Das tut mir leid, für dich. Mein beileid und fphle dich gedrückt. So ähnlich ging es mir mit meiner Mietze. ich war im urlaub und sie ist überfahren wurde, keiner konnte ihr mehr helfen. Sie hatte starke inner Verletzungen.
Irgendwann wird es leichter und vielleicht holst du dir ja wieder einen Hud irgendwann wenn die wunden verheilt sind.
 
luisalane

luisalane

Registriert seit
04.03.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich danke euch für die Worte. Es fällt immer schwer loszulassen.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.285
Reaktionen
6
Das tut mir wahnsinnig leid für Dich.
Irgendwie kommen mir Anfang und Ende Deiner Geschichte sehr bekannt vor. Auch ich wollte wegen Verantwortung usw. eigentlich keinen Hund und stand eines Tages mit einer Hündin da und auch ich habe sie verloren an einen geplatzten Milztumor.

Fühl Dich gedrückt und ich wünsche Dir alle Stärke dieser Welt!
 
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Das tut mir leid für Dich, fühl dich ganz doll gedrückt.
Mir ging es so mit meinem 1. Kater, war ne Woche verschwunden und dann als er wieder auftauchte schrie er wohl vor Schmerzen und meine Eltern sind mit ihm zum TA, der konnte ihn nur noch einschläfern da seine Nieren versagt haben und nix mehr zu machen war.
Wünsch Dir ganz viel Kraft
 
peiweket

peiweket

Registriert seit
25.01.2010
Beiträge
843
Reaktionen
0
@Haeschen: Dir auch mein Beileid wünsch! dich fest in arm nehme! Aber sie sind an einem besser ort!
 
Thema:

Tod meiner Hündin ohne Abschied

Tod meiner Hündin ohne Abschied - Ähnliche Themen

  • HILFE mein Hund ist Tod :-(

    HILFE mein Hund ist Tod :-(: Hallo zusammen, mein Hund wurde am Sonntag im Wald Tod gebissen :-(. Er war grade mal 3 Jahre alt und hatte doch sein ganzes Leben noch vor sich...
  • Trauer um meine Katze

    Trauer um meine Katze: Hallo an Alle hier. Wie geht ihr mit Verlust eines Tieres um?. Was hilft da? Meine TARA ist tot. ganz plötzlich. sie war auch Freigänger und kam...
  • R.I.P Yuki

    R.I.P Yuki: Gestern ist unser Kaninchenopa Yuki von uns gegangen. Er bekam über die Feiertage Durchfall und verweigertete das Fressen. Trotz Untersuchung...
  • Unser Bobi ist gestern verstorben - eine echte Familientragödie

    Unser Bobi ist gestern verstorben - eine echte Familientragödie: Die Geschichte eines außergewöhnlichen Zwergkaninchens Es sollte nur eine Routineuntersuchung sein. Krallen schneiden, Impfung, Zähnchen...
  • Die Liebe bleibt - Hündin Bella ♥

    Die Liebe bleibt - Hündin Bella ♥: Hallo miteinander, monatelang war ich in anderen Foren unterwegs - heute möchte ich auch euch hier unsere Geschichte erzählen. Angefangen hat...
  • Die Liebe bleibt - Hündin Bella ♥ - Ähnliche Themen

  • HILFE mein Hund ist Tod :-(

    HILFE mein Hund ist Tod :-(: Hallo zusammen, mein Hund wurde am Sonntag im Wald Tod gebissen :-(. Er war grade mal 3 Jahre alt und hatte doch sein ganzes Leben noch vor sich...
  • Trauer um meine Katze

    Trauer um meine Katze: Hallo an Alle hier. Wie geht ihr mit Verlust eines Tieres um?. Was hilft da? Meine TARA ist tot. ganz plötzlich. sie war auch Freigänger und kam...
  • R.I.P Yuki

    R.I.P Yuki: Gestern ist unser Kaninchenopa Yuki von uns gegangen. Er bekam über die Feiertage Durchfall und verweigertete das Fressen. Trotz Untersuchung...
  • Unser Bobi ist gestern verstorben - eine echte Familientragödie

    Unser Bobi ist gestern verstorben - eine echte Familientragödie: Die Geschichte eines außergewöhnlichen Zwergkaninchens Es sollte nur eine Routineuntersuchung sein. Krallen schneiden, Impfung, Zähnchen...
  • Die Liebe bleibt - Hündin Bella ♥

    Die Liebe bleibt - Hündin Bella ♥: Hallo miteinander, monatelang war ich in anderen Foren unterwegs - heute möchte ich auch euch hier unsere Geschichte erzählen. Angefangen hat...