Wie hebt man einen Igel am besten auf?

Diskutiere Wie hebt man einen Igel am besten auf? im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; als ich heute mit meiner schwester auf dem weg nachhause war, lief ein igel quer über eine stark befahrene straße. ich hab das auto schnell an...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
PüPP

PüPP

Registriert seit
19.09.2006
Beiträge
1.002
Reaktionen
0
als ich heute mit meiner schwester auf dem weg nachhause war, lief ein igel quer über eine stark befahrene straße.
ich hab das auto schnell an einer bushaltestelle geparkt und bin zum igel gelaufen, weil im gegenverkehr viele
lkws kamen...die hätten ihn auf alle fälle übersehen :shock:

naja, mitten auf der straße stand ich nun mit dem igel und hab versucht ihn aufzuheben, nur wegen seinen stacheln ist mir das irgendwie nicht gelungen.. ich wusste gar nicht wie ich ihn packen sollte...ich wollte ihm ja nicht wehtun. ich habs irgendwie geschafft ihn zu greifen und auf ne große wiese abzusetzten, nur wars alles ziemlich unsicher ich hatte das gefühl, dass er mir jeden moment abrutscht also ich denke dem igel wars auch nicht gerade angenehm ich hoffe ich hab ihm nicht weh getan.
deswegen meine frage: wie hebt man ein igel am besten in so einer situation auf?
 
24.08.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
HamstiMama

HamstiMama

Registriert seit
06.04.2005
Beiträge
1.046
Reaktionen
0
mhhz ish hätte einfach ne jacke oder irgendwas genommen bissi rumgewickelt un drumgefasst un dann stachelts shon nemmer sooo
 
PüPP

PüPP

Registriert seit
19.09.2006
Beiträge
1.002
Reaktionen
0
naja ich hatte nur nen t shirt an und keine jacke dabei :mrgreen:

also die stacheln haben eigentlich nicht so sehr wehgetan nur man kann ja nicht wie bei nem meerschweinchen um den bauch fassen und hoch heben. da hindern die stacheln ja dran...und irgendwie findet man da kein halt das war das problem....xD ich hoffe man kann mich verstehen lül
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Mir is mal was ähnliches passiert. Ich hab den Igel zu spät gesehen und konnte das Auto gerade noch so lenken, dass er zwischen meinen beiden Vorderreifen war, als ich drübergefahren bin. Dann hab ich sofort rechts angehalten und bin raus und stand da mit demselben Problem. Zum Glück hat ich noch nen alten Lederreithandschuh im Auto. Den hab ich dann angezogen und als ich zu dem Igel hin bin, war der total geschockt. Kein Wunder bin ja ein paar Sekunden vorher noch über ihn drüber gerauscht. Er hat sich dann sofort zusammengerollt und dann hab ich meine Hand unter ihn geschoben und hab so die Kugel hochgehoben und jongliert. Ich hab allerdings einen gewissen Druck auf den Körper ausgeübt, damit er mir nicht aus der Hand fällt. In dem Moment hab ich mir nur gedacht, dass ein paar blaue Flecke bestimmt besser sind als in die erste Teerdecke integriert zu sein...
Gruß Apollo
 
bobatte

bobatte

Registriert seit
01.08.2006
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo,

na ja, glaub ich auch, besser nie ohne Handschuhe oder was anderes anfassen..
Bei uns hatten wir nicht son Glück, kamen mal vom Kino, gerade vorher muss ein Auto den Igel erwischt haben, wir wollten ihm auch nachts über die Straße helfen, da sah mein Freund, dass der Igelhintern völlig abgefahren war, blutete, ..., und er sich mit den Vorderpfoten nach vorne über die Straße zog.
Mein Freund und ich konnten ihm nicht mehr helfen, als ihn schnell zu töten. Der Arme. Haben dann erst mal Tränen vergossen.. Könnt heut noch heulen. :,((
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Mein Freund und ich konnten ihm nicht mehr helfen, als ihn schnell zu töten. Der Arme. Haben dann erst mal Tränen vergossen..
Trotzdem gut, dass ihr es gemacht habt! Ich könnt immer fast verzweifeln wenn ich Leute seh, die ein schwerst verletztes Tier nicht töten können. Klar, ich kanns verstehen!!!! Keine Frage!!! Ich hab auch ewig gebraucht bis ich Tiere töten konnte...
 
bobatte

bobatte

Registriert seit
01.08.2006
Beiträge
162
Reaktionen
0
Ich hab auch ewig gebraucht bis ich Tiere töten konnte...

Was meinsten damit? Musstest du dich überwinden, um den Tieren zu helfen?
Aber klar ist es schwer. Aber elend zu Grunde gehen, nee!
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Ich hab auch ewig gebraucht bis ich Tiere töten konnte...

Was meinsten damit? Musstest du dich überwinden, um den Tieren zu helfen?
Aber klar ist es schwer. Aber elend zu Grunde gehen, nee!
Natürlich! Nicht, dass ich munter durch die Gegend zieh und wahllos Tiere umbring!
Meine Katze schleppt manchmal halbtote Tiere an, die sie erst fängt, dann total aufschlitzt und dann aber liegen lässt. Naja, bevor die dann vor sich hinsiechen, ists halt doch besser das ganze zu beschleunigen... Oder bei uns im Stall fallen öfter ganz kleine Küken aus dem Nest. Also noch nackte ohne Federn und alles. Und da hab ich echt lang gebraucht, bis ich sowas hinbekommen hab.
Gruß Apollo
 
Ashiama

Ashiama

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
25
Reaktionen
0
Habe gehört, dass Igel sich ausrollen, wenn sie nass werden... (Füchse pinkeln drauf...)
Meine habe ich immer mit Zeitungspapier, Handschuhen oder Kleidungsstücken ergriffen - d.h. bis sie zu zahm waren um sich einzurollen. Dann hieß es immer nur nie gegen den Strich greifen.

LG Ashiama
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie hebt man einen Igel am besten auf?