Rohe Eier?

Diskutiere Rohe Eier? im Frettchen Ernährung Forum im Bereich Frettchen Forum; Soo, nach langer zeit lunger ich mal wieder im Frittenforum herum :D Aalso.. Meine 2 Fragen, ich weiß nicht ob es diesen Thread diesbezüglich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Soo, nach langer zeit lunger ich mal wieder im Frittenforum herum :D
Aalso.. Meine 2 Fragen, ich weiß nicht ob es diesen Thread diesbezüglich schon gibt, wenn ja dann
sorry xD

Also: 1. Ich hab hier ja oft schon gelesen das man den Fritten ja rohe Eier geben kann, das weiß ich ja. Nur was mir nicht so klar ist, MIT schale oder ohne? obwohl ich mir eher denken kann mit, da sie in der Natur die Schale ja auch aufknacken müssten xD

Meine 2te Frage.. Achja, wie groß werden Fritten? Ich glaub das wurde mir mal gesagt, aber ich habs vergessen x_x
Bitte in CM-angabe <3 zb: Männchen werden soundso viele cm lang usw.

Lg Bijou :D
 
08.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Frettch von Kim geschaut? Sie hat dort geschrieben, worauf bei der Auswahl und Pflege zu achten ist. Sie gibt zahlreiche Tipps rund um Behausung, Ernährung, Gesundheit und Erziehung, und erläutert, wie die Wohnung Frettchen-freundlich gestaltet wird. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hallo!
Wie GROSS die werden, in cm, echt jetzt? :lol:
Also das ist sehr unterschiedlich und ehrlich gesagt, wiege ich meine Monster auch eher, als daß ich sie an ein Maßband halte... Aber ich hab tatsächlich mal ihre Länge gemessen! ;)
Ich glaube, meine kleinste Fähe war (ohne Schwanz) ca. 25 cm, mein größter Rüde ca. 60 cm lang (auch ohne Schwanz). Beide natürlich ausgewachsen.

Und Eier würde ich immer aufgeschlagen in einem Napf geben, denn alles andere wäre nur Schweinerei. Wenn sie die Eier durch die Gegend schießen, gehen sie nachher ganz woanders kaputt und man hat den Glibber überall da, wo er nicht hinsollte. Außerdem soll man bitte sparsam mit den Eiweiß sein, da es Stoffe enthält, die die Aufnahme, bzw. Verwertung einiger Vitamine vermindern. Mehr als ein Ei pro Woche je Frettchen ist nicht gut.

LG Tina
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hallo Frettchentina, und danke für die schnelle Antwort.
Jaa, ich dachte so n 'grundmaß' wie groß Frettchen so sind.. allgemein halt. :lol:
Natürlich gibt es große Individiuums (richtig geschrieben? x) und halt kleinere. xD

Und ja, je mehr ich darüber nachdenke.. hast du recht. Der Gedanke gruselt mich irgendwann mal ein halb aufgeschlagenes Eiermatschteil in meinem Bett zu finden oder so, oder da wo ich es nich vermute und am ende noch verschimmelt und sonstwelche Kreaturen anlockt -schauder-

Ich glaube ich kann ich gleich noch ein paar Fragen stellen, wenns dir nichts ausmacht. ich will nämlich nicht hier das ganze Forum zuposten weil mir immer mehr Fragen einfallen xD

Also ich würde dich (Und natürlich alle Mitleser hier) gerne um eine Meinung fragen.. ob Fritten überhaupt.. 'geeignet' für mich wären. Ich stell jetz einfach ma ein paar Stichpunkte auf was ich den kleinen bieten könnte, und wie ich mir das vorstelle:

Also:

1. Mein zimmer ist knapp 22qm groß, laufläche für die Fritten.. öh.. schätzungsweise 18. Ich würde die Ferrets eig den ganzen Tag im Zimmer laufen lassen, halt zum schlafen un fressen einen kleineren Käfig aufstellen. Ich würde natürlich auch alles Frittensicher umbauen. Aber noch dauert es ja, weil ich ja Ratten hab, und erst wenn ich keine mehr habe würde ich mir welche von der Frittenhilfe holen.

2. Wegen dem Futter, ich würde ihnen jeden Tag eine Maus geben, oder halt Küken manchmal, dann nebenbei hochwertiges KatzenTroFu (bekommen meine Katzen ja auch) und vllt noch mit anderen Sorten mischen, das die nich so auf eine Sorte festgelegt sind.

3. Ich bin eig den ganzen tag zu hause, außer halt Schule und könnte mich viele stunden am Tag mit den Fritten beschäftigen, jedenfalls solange sie wach sind.

Naja mehrere Wichtige Faktoren habe ich eigentlich nicht aufzuzählen, wenn dir noch fragen einfallen was wichtig wäre zur Haltung, nur zu :D

Sorry für den langen Post, aber ich hoffe du liest dir alles durch und antwortest x]

Lg Bijou
 
Zuletzt bearbeitet:
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hi, ich hoffe es stört nicht, wenn ich antworte :mrgreen:

Wenn du rohe Eier geben möchtest, dann - wie schon gesagt - nur das Eigelb. Das Eiweiß zerstört das im Körper enthaltene Biotin und verhindert die Aufnahme von neuem Biotin (im Eigelb enthalten). So, ich hoff das war jetzt irgendwie logisch :lol:
Wenn du allerdings Küken füttern möchtest, brauchst du nicht noch extra Eier füttern, da im Eintagsküken ja noch der Dottersack ist ;)

2. Weißt du denn schon, woher du die Mäuse bekommst? Ich hab mir das nämlich leichter vorgestellt *gg* Also jeden Tag eine Maus ist nicht so ideal. Das ist etwas eintönig. Gibt ja noch genug anderes, was du füttern kannst (Wachteln, Mäuse, Küken, diverse Fleisch"sorten") und eben hochwertiges KatzenNaFu. TroFu sollte immer zur Verfügung stehen. ;)

1. Das Zimmer ist sicher groß genug. Hätten sie den die Möglichkeit auch im Rest der Wohnung zu laufen? Wenn der Käfig nur als Schlaf- und Futterplatz dient, dann muss er auch nicht allzu groß sein.

ICh finde, das hört sich bei dir alles ganz gut an =]
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Hallo Bijou,

ich übernehm hier mal und geb dir ein paar Antworten auf deine Fragen! ;)

1.) 18 qm sind mehr als ausreichend für ein Frettchenpäärchen. Allerdings solltest du dir gut überlegen, ob du die Frettchen wirklich in deinem "Schlafzimmer" halten möchtest. Ich hab meine Stinker unheimlich gern und mich stört auch der typische Eigengeruch nicht, aber neben dem Bett wollte ich sie dann doch nicht haben. Zudem wird es relativ schwierig dein Zimmer so zu gestalten, das es Frettchensicher ist, bzw. das dein Mobiliar keins auf die Mütze bekommt. Frettchen sind ausgezeichnete Kletterer, sie erklimmen so ziemlich alles, räumen um und aus, wie sie es gerne möchten und sind daher Meister des Chaos. Willst du das wirklich in deinem Bereich haben?

2.)Katzentrockenfutter ist für Frettchen eher ungeeignet. Man kann hochwertige Sorten zwar mit guten Frettchenfutter mischen, aber die Grundlage sollte aus zweiterem bestehen. Marken wären hier: TotallyFerret, Frettchen4you, KennelNutritionsFerret, usw... 1-2x pro Tag sollte dann Frischfutter gereicht werden. Fleisch, Futtertiere, Katzennassfutter, usw... Mäuse und Küken sollten zwar auf dem Speiseplan stehen, müssen aber nicht jeden Tag gereicht werden. Die Mischung machts... ;)

3.)Denk bitte daran, dass Frettchen sehr lange leben können. Du gehst jetzt noch zur Schule, aber was passiert, wenn du in die Ausbildung gehst oder von Zuhause ausziehst? Kannst du auch dann noch für sie sorgen?

Zudem solltest du dir die Frage nach dem Geld stellen. Frettchen sind nicht nur sehr Zeitintensiv sondern kosten auch eine Menge an Geld. Hast du Unterstützung von deinen Eltern oder einen Verdienst?

Liebe Grüße
Sabrina
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

huch, andie war schneller... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Edit: Zu punkt 2. Alle zwei Tage würde ich den Ferrets Tiere zum futtern geben, ansonsten halt NaFu. und halt nebenbei immer TroFu (hatte ich ganz vergessen das mit dem NaFu xD)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ouh, da haben sich ja schon 2 vor meinem Edit gemeldet. xD Moment. -erstmal Durchles alles-
 
Zuletzt bearbeitet:
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hi,

mir fehlt hier etwas das Frischfleisch :eusa_think:
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Sooo..

Erstmal zu Andie: Nein, ist überhaupt kein Problem das du antwortest xD
Und ja, das klingt Logisch mit dem Eigelb usw. Ich hab ja in meinem verspäteten Edit ja geschrieben das ich ja das NaFu vergessen hab, die Maus war ja nur ein Beispiel, natürlich gibt es noch Tauben, Wachteln, Küken, Ratten (ok, DAS würde ich glaub ich nicht übers herz bringen) und so weiter.

Und durch die Wohnung laufen weiß ich nich ganz. Weil wir ja noch n Hund und 2 Katzen haben (die auch im zimmer rumlaufen werden wenn das mit der 'vergesellschaftung' klappt) Und meine Eltern das glaube ich nicht so tolerieren die komplette Wohnung noch Frettchensicher zu gestalten xD


und nun erstmal hallo, Kasary und danke auch für deine Antwort :D
Also zu deinem 1Punkt, JA sie müssten in mein Zimmer, da wir nur eine 2Zimmerwohnung haben und im Wohnzimmer das meine Eltern nicht Tolerieren, und hier könnten sie halt überall rumlaufen, also mich stört das nicht. Meine Katzen schlafen ja auch immer bei mir im Bett und lungern hier herum, meine Rattis sind ja auch 'etwas' geruchsintensiv, daher macht das nichts. (solang meine Oma hier nicht reinkommt und sich beschwert gehts ja xD)

Punkt 2: ich hätte auch kein Problem damit jetzt FrettchenTroFu zu kaufen, also Preislich spielt das bei mir nicht so eine große Rolle, da ich ja genau weiß das Fritten sehr kostspielig sind.

punkt 3: Ich habe ja vor mir die Fritten erst zu holen wenn meine Ratten nicht mehr leben, also in 2/3 Jahren, und DANN gehe ich ja in ausbildung, ect. und ich will erstmal schauen wie das da so abläuft, wann ich zuhause bin und wieviel zeit ich investieren kann hier. DAS ist halt der Grundbaustein für meine Entscheidung für oder gegen Frettchen, wenn das mit der ausbildung klappt unso dann klappt das auch mit den Ferrets.

Und meine Eltern werden mich finanziell unterstützen, außerdem hab ich einen kleinen nebenverdienst, also dürfte das nicht so das problem sein.

LG bijou
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Und nochmal zu dir Andie, wie meinst du das mit dem Frischfleisch? :0 Oder haben sich mit meinem obrigen post alle unklarheiten nun aufgelöst?

Lg Bijou
 
Zuletzt bearbeitet:
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
@Bihou: Andie meint damit, das normales "Frischfleisch" auf deinem Beispielspeiseplan fehlt. Frettchen fressen zwar auch Katzennassfutter und Futtertiere, aber auch normales Fleisch. Hühnchen, Rindfleisch, Innereien wie Mägen oder Herzen, Kaninchenfleisch, usw... ;)
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Achsooo.. Danke Kasy. (Ich nenn dich jetzt einfach mal so xD)
Also jetz rohes Rindfleisch oder wie ? Und innereien weiß ich ja auch, zb Hühnerherzen, die bekommt mein Hund auch manchmal als leckerbissen :]
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

mit Frischfleisch mein ich ganz normales Fleisch (wie du es vielleicht auch isst). Bei uns ist Fleisch ein Hauptbestandteil der Nahrung. Natürlich mit diversen Zusätzen, damit es nicht zu einer Mangelernährung kommt ;) An Frischfleisch kannst du alles füttern, was du bekommen kannst: Pute, Rind, Wild, Kaninchen,.... Eben alles außer rohes Schweinefleisch, aber das wirst du ja von den Katzen kennen ;)

EDIT: zu langsam

Ich mische immer das ganze TroFu in einer Tonne zusammen und das ist hauptsächlich KatzenTroFu. Das TroFu steht ja nicht da, damit sie es fressen (was für eine Logik *gg*), sondern nur für den "Notfall".
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
@ Ama: Hier findest zu 2 "Rezepte", wie so eine Fleischmahlzeit aussehen könnte. Auch sonst ist diese Seite sehr informativ ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Danke Andie ;3
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Aah, jetzt versteh ich. Also so.. ok, der vergleich is etwas doof, aber wie halt bei den Typen die die Raubtiere in den Zoos füttern. einfach das Rohe fleisch da reingeschmissen xD
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achja, die Seite hab ich gespeichert, die klingt wirklich gut +.+ ich werd sie solange auf dem Pc haben bis ich selbst i-wann fritten bekomm und mich daran orientieren xD
 
Zuletzt bearbeitet:
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Das TroFu steht ja nicht da, damit sie es fressen (was für eine Logik *gg*), sondern nur für den "Notfall".
Hä? Das ist wirklich ne merkwürdige Logik!
Also ich hab sogar Spezialisten, die mehr Trockenfutter fressen als alles andere. ;)

@Bijou: Frettchen haben ein sehr schnelles Verdauungssystem. Sie fressen und scheissen ca. alle 3 Std weshalb ihnen logischerweise auch im gleichen Zeitraum immer etwas zum futtern zur Verfügung stehen muss. Da man als Halter natürlich in den seltensten Fällen alle 3 Std parat stehen kann, sollte immer Trockenfutter in Reichweite sein. Morgens und Abends gibts dann die Frischmahlzeit, die sich aus Futtertieren, Dosenfutter aber eben auch rohem Fleisch zusammen setzen kann. Normalerweise sind Frettchen sehr "sparsam" mit ihrem Futter, d.h. sie fressen die erste Ration und bunkern dann einen Teil um ihn später zu verzehren. Dennoch ist Trockenfutter ein wichtiges Element um den Nährstoffhaushalt der Kobolde auszufüllen.
Es gibt auch Vertreter von totaler Barfernährung (d.h nur Fleisch und Futtertiere) aber da bin ich nicht so wirklich von überzeugt. Der Großteil der Frettchenhalter hält es daher wie oben genannt:

Frettchenfutter steht immer parat und zusätzlich gibts 1-2x am Tag etwas "Frisches". ;)

Liebe Grüße
Sabrina
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
ähm ja sorry hab mich etwas doof ausgedrückt :mrgreen: Also ich mein: Meine fressen eigentlich fast kein TroFu. Es steht trotzdem immer parat. Wenn sie mal mehr Hunger haben oder ich ihnen zu wenig geb oder so, dann ist das TroFu da. Aber eben wirklich nur, wenn das Fleisch/NaFu schon aufgefuttert ist. ISt das jetzt logischer? :eusa_eh:
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Ja, ich habs mir ja gedacht, aber es klingt trotzdem witzig... ;)
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Ah ja, okay, danke für die Tipps nochmal. <3 Achja, frage an euch nochmal:
Wieviel im Monat gebt ihr eig für eure Stinker aus? Ich glaube du andie, hast mir das schonmal gesagt, bin mir da aber nicht so sicher. Und das ist ja auch nich einfac, weil bei mir die preise nur für 2 Frettchen wären monatlich, und bei euch sinds ja für.. 5 oder so?
Lg bijou
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Halla Bijou,

so einfach kann man darüber leider keine Auskunft geben. Oftmals summieren sich die Kosten im einen Monat und einen Monat später ist es wieder weniger.
Wenn man davon ausgeht, das man mal den Durchschittspreis nimmt, würde ich sagen, 2 Frettchen kosten in etwa 40,-€.

Hier mal ein Überblick was ich so an Kosten für meine 5 habe:

*Einstreu: 12l = ~12,-€
*Trockenfutter: 10kg = ~40,-€
*Fleisch: ~15,-€
*NF: 10 Dosen: ~5,-€
*Spielzeug: ~2,-€
*Wäsche/Strom/Wasser: ~10,-€

Natürlich hält das Futter wesentlich länger als nur 1 Monat und Spielzeug kaufe ich auch nicht immer neu, aber man sollte schon ein wenig Polster haben. Zudem kommen ja noch die jährlichen Impfkosten, evtl. ne Kastra und wenn man Pech hat, allerlei kleine Problemchen (Ohrmilben, Erkältung, usw...)

Frettchenhaltung ist also nicht günstig. Du musst bedenken, da da eine Menge Arbeit und Kosten auf dich zukommen. Aber natürlich lohnt es sich für einen eingefleischten Koboldsklaven 100x und das was einem die Tiere zurückgeben, ist sowieso unbezahlbar. ;)

Liebe Grüße
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hay Kasy~

Ja, das konnte ich mir schon denken, das es nicht so einfach ist. Aber man kann ja so uuungefähr was sagen, damit ich so eine Vorstellung hab was ca. auf mich zukommt :D

Das mit den Jährlichen Impfkosten kann ich mir auch schon denken, aber da ich mir die Fritten aus einer Frettchenhilfe holen werde, bleiben wenigstens die Kastrakosten weg, für meine Tiere (2 Katzen, 1 Hund) bezahlen wir ja auch insgesamt öh.. 80€, ich weiß es nich so genau, da meine ELtern alles bezahlen. Aber mit den Frettchen werd ich dann auch was selber dazulegen, muss ich ja auch bald mal lernen xD

Ich hätt da noch eine Frage.. Ich will meine Fritten ja dann im Zimmer halten, aber die sind ja nicht so 100% Stubenrein, aber ich hab nen Teppichboden, und irgendwie will ich auch nicht das die ins Bett machen oder so x.x
Oder sind Frettchen so, das sie NUR in der nähe 'ihrer' Kloecke hinmachen? Oder auch mal da wo sie schlafen, wenn sie zu müde sind zum klo zu laufen zb? Weil bei meinen Ratten ist es so, die pieseln sogar übereinander wenn sie schlafen, weil sie zu faul in dem moment sind zum klo zu laufen xD Ist das bei euren frettchen auch so, oder machen die wirklich nur im umkreis ihrer 'Kloecke' ? Würde mich mal interessieren.

Lg Bijou
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo,

also ich hab ja auch "nur" 4 Stinker, da kann man das ja ungefähr die Hälfte nehmen (wegen den Kosten), aber das wesentliche hat Kasary ja schon geschrieben. Mit Streu und Futter ist immer etwas schwer, weil das ja für die Katzen auch ist :? Außerdem zahlt das Streu mein Vater :mrgreen:

Also viele Frettchen kann man schon ziemlich stubenrein bekommen. Neben dem Schlafplatz sollte ein Kisterl stehen, weil sie nach dem Aufstehen gleich mal auf's Kisterl gehen. Wie gut die Frettchen ins Kisterl gehen, wirst du dann eh sehen. Da die meisten nicht auf ihre Kuscheldecken machen, kann man sich ganz gut helfen, wenn man eben viele Decken auflegt. Auch an Stellen, wo sie gerne hinmachen, aber kein Kisterl hinpasst, aknnst du ein Kuschelhäuschen oder so hinstellen ;)
In der Wohnung (also beim Freilauf) sollte in jedem Zimmer ein Kisterl stehen, normal sagt man so alle 4 m ca. ;)
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Off-Topic
"Kisterl" klingt irgendwie süß.... Ich mag das Wort...:D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rohe Eier?

Rohe Eier? - Ähnliche Themen

  • frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?

    frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?: tip für alle frettchen die kein fleisch fressen hallo habe schon des öfteren die aussage von frettchenhaltern gehört "meine Frettchen fressen...
  • frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun? - Ähnliche Themen

  • frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?

    frettchen frisst kein rohes fleisch ! was tun?: tip für alle frettchen die kein fleisch fressen hallo habe schon des öfteren die aussage von frettchenhaltern gehört "meine Frettchen fressen...