Ratte mit grosser Wunde - Abzeß geplatzt

Diskutiere Ratte mit grosser Wunde - Abzeß geplatzt im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Ich habe ein grosses Problem mit meinem Frodo und fühle mich (mal wieder) vom TA nicht zufriedenstellend beraten, deshalb frage ich hier auch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
Ich habe ein grosses Problem mit meinem Frodo und fühle mich (mal wieder) vom TA nicht zufriedenstellend beraten, deshalb frage ich hier auch nochmal nach:

Am vorletzten Freitag sollte Frodo operiert werden, weil er eine grosse Geschwulst hintem am Rücken hatte. Angeblich ein Tumor, aber: Am Tag vor der OP war die Geschwulst weg und an ihrer Stelle war eine echt riesige offene Stelle - blutig, fleischig, riesengross.

Ihm schien es zwar ansonsten gut zu gehen, aber ich hatte die totale Panik und bin gleich mit ihm zum Arzt - allerdings nicht zu dem gleichen, sondern zu dem bei mir an der Ecke (zu dem ich eigentlich nicht mehr wollte, aber das war mir in dem Augenblick auch egal - es sollte ja vor allem schnell gehen).

Dieser Arzt meinte
dann, es wäre kein Tumor gewesen, sondern ein Abzeß und der sei jetzt halt geplatzt. Er meinte, das wäre im Grunde halb so schlimm, wie es ausschaut und hat die Wunde mit so einem "Wasserflasche-mit-Stohalm-Look-A-Like-Ding" abgespühlt. Er meinte, es wäre wichtig darauf zu achten, dass keine Entzündung entsteht, aber die Wunde würde von allein heilen. Unterstützend habe ich noch so eine braune-honigartige Salbe in einer Spritze mitbekommen, die ich 1x am Tag auf die Wunde tun soll.

Nun war es dann so, dass am nächsten Tag (den OP Termin beim anderen Arzt hatte ich natürlich sausen lassen - nun will ich mal dahingestellt lassen, ob der wirklich den Unterschied zwischen Abzeß und Tumor nicht erkannt hat, oder einfach nur einen Abzeß aufmachen und für OP abkassieren wollte...na ja, wie auch immer) auf der kompletten Wundfläche eine Kruste gebildet worden war.

Ich habe dann abends die Salbe draufgegeben, aber die muss er sich wohl später mit Nachdruck versucht haben wegzumachen, denn am nächsten Morgen war die komplette Kruste ab und die Wunde sah wieder sehr blutig/matschig aus.

Ich habe dann Wasser abgekocht, auf lauwarm abkühlen lassen und vorsichtig selbst die Wunde so gut es ging abgespühlt. Danach sah die Wunde wieder aus, wie nach dem TA-Besuch.

Diesmal hat sich keine Kruste gebildet - ich habe aber auch nicht wieder die Salbe draufgemacht, weil ich Angst hatte, das würde ihn dazu animieren, wieder dran rumzukratzen.

Die Wunde ging aber nicht zu, also bin ich am letzten Mittwoch noch einmal zum Doc, aber der Meinte, das wäre normal und bräuchte halt seine Zeit.

Nun ist es aber inzwischen so, daß das schon ganze 2 Wochen sind und es müsste doch zumindest schon irgendwie irgenwas an Besserung zu sehen sein, oder?

Es ist wirklich so eine grosse Fläche - ein bischen grösser, als würde man mit Daumen und Zeigefinger ein Oval formen. Und auf der kompletten Fläche ist keine Haut. Es schaut genau so aus, wie ein rohes Stück Putenschnitzel - manchmal trockener, manchmal leicht feucht.

Gibt es nicht irgendwas, das ich unterstützend noch tun kann, oder was die Heilung beschleunigt? Wenn man bedenkt, wie gross die Wunde und wie klein der Frodo (im Vergleich zum Mensch) ist, wäre das wohl vom Flächenvergleich so, als würde einem ein Lungenflügelgrosses Stück Haut am Rücken fehlen - man merkt ihm zwar nichts an, aber das muss doch weh tun :(
 
12.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
1.333
Reaktionen
0
Guten Morgen

also du hast ja echt Pech , mensch :(

Ganz wichtig der Abzess muß von innen raus heilen , sonst kann es passieren das es wieder eitert und sich noch mehr entzündet.
Hat der Arzt dir AB mitgegeben ? Mayo hatte das damals vorbeugend bekommen. Bei ihr wurde damals gespült und Salbe(?) reingemacht in die Wunde.

Warte am besten auf Chipi , sie kann dir da am besten sagen was man machen kann
 
P

pinkyfly

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
169
Reaktionen
0
Hallo!!!

Mein Charly hatte das auch gehabt und zwar unten am Bauch. Erst hieß es es sei ein Tumor, zu groß um zu operieren.
Dann ist dieses Ding aufgeplatzt, der arme hatte eine offene Wunde am Bauch, die auch ziemlich groß war.
Hat die Wunde bei deiner Ratte nach eiter gestunken? Wenn ja wars wohl ein Abtess, hätte man aber bei einer Punktierung rausfinden können.
Da hast du aber glück, dass der TA ihn nicht gleich einschläfern lassen wollte, mein Dicker war schon kurz davor die Spritze zu kriegen ( Obwohl auch sein Allgemeinzustand Tip Top war).

Ich hab damals, ein Hautdesinfektionsmittel bekommen und ein lokal aufsrühbares AB. Wichtig ist das die Wunde sich nicht entzündet... .
Wenn du die Salbe auftragen tust, ist es wichtig das du ihn daran hinterst zu lecken, ich hab Charly damals immer mind.30 hinterher draußen gehabt und ihn abgelenkt.
Wichtig ist auch das kein Einstreu im Käfig ist, da kann sich die Wunde auch entzünden ( Bei den anderen Ratten habe ich ihn dennoch gelassen, das hat ihn bissel von seinen Elend abgelenkt, musste du aber beobachten ob sie an die Wunde rangehen).

Der TA hat recht das dauert seine Zeit, bei Charly hat es knapp 4 Wochen gedauert, bis nichts mehr zusehen war, die Kruste ist auch bei ihm ständig abgefallen.
Vielleicht redest du nochmal mit einen anderen TA, wenn gar nicht besser wird, dass er die Wunde näht oder so?
Was anderes fällt mir jetzt leider auch nicht ein.
Hast du ein Schmerzmittel bekommen oder sowas, falls er Schmerzen hat? Sowas kann nämlich auch richtig weh tun für die Ratte.
 
__x3-darliinq

__x3-darliinq

Registriert seit
12.11.2009
Beiträge
226
Reaktionen
0
Also als meine Ratte ein Abzess hatte, hatte mein TA zum glück gesehn weil hatte erst angst wär nen Tumor
hat sie den Ausgedrückt und dann war am Bauch auch ne offene Wunde zwar nicht soo riesig wie deine bestimmt hat aber auch offen sie hat dann antibiotikum gespritzt und das sollte ich ihm noch glaube ne woche weiter geben
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Ein Tumor kann niemals so platzen, wie ein Abszess das kann, der Beschreibung nach war das ein Abszess.

nun will ich mal dahingestellt lassen, ob der wirklich den Unterschied zwischen Abzeß und Tumor nicht erkannt hat, oder einfach nur einen Abzeß aufmachen und für OP abkassieren wollte
Je nach Haptik kann jeder TA sich auch mal irren und einen Abszess für einen Tumor halten, das ist auch meiner (sehr rattenerfahrenen) TÄ schon mal passiert, als sie eben statt eines Tumors einen verkapselten Abszess entfernt hatte. Raus musste das Ding aber sowieso, insofern...

Vielleicht redest du nochmal mit einen anderen TA, wenn gar nicht besser wird, dass er die Wunde näht oder so?
Bitte keinesfalls wenn es ein sauber offener Abszess ist!
Die Abszesskapsel muß offen bleiben, um von innen heraus abheilen zu können, oberflächliche Verkrustungen müssten entfernt werden, da sich sonst in der Abszesskapsel wieder neuer Eiter bilden kann. In tief liegende Abszesse können auch Leukasekegel eingesetzt werden, aber ein Abszess an der Oberfläche heilt am besten, wenn er offen bleiben kann. Wenn nötig kann man die Wunde 1-2mal täglich mit NaCl spülen und so sauberhalten.
 
R

RattenWG

Registriert seit
16.11.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi!

Mein Ratterich (Bela) blutet seit knapp drei Tagen ebenfalls wegen eines Abzess. Sein Onkel Doktor meinte vor etwa zwei Monaten, dass diese "Beule" die an seinem rechten, hinteren Schänkel langsam wuchs, dass es ein Tumor sei. Gut, er ist mittlerweile auch schon anderthalb Jahre, und darauf eingestellt habe ich mich sowieso,! und solange er noch der KING im Käfig ist, und gut gelaunt, wollte ich weder an ihm rum schnibbeln lassen, noch ihn "ERLÖSEN" !
Doch wie erwähnt ist sein dickes Handicap vor ein paar Tagen aufgeplatzt!
Das geschah mitten in der Nacht! Am Morgen sah ich dann, wie die Etagen im Käfig voller blut waren. Also putzte ich wie wild in deren Zuhause, wechselte die Schuhkartons aus, und glaubte meine kleine dicke Schneekugel hätte es überstanden! Denn auch sein Abzess war über Nacht ( logischer Weise) geschrumpft!
So, doch am folgenden Morgen begrüßten mich meine vier racker in einer weiteren Blutlache sitzend!
Wieder säuberte ich alles, und beobachtete dabei Bela. Der wie immer freundlich und quitsch fidiel kuscheln, fressen und schlafen wollte.
Heute komme ich ( ohne Hoffnung darauf, den Käfig in einem Hygienischen Zustand wiederzufinden) in das Rattenzimmer, und abermals war ein weiterer schöner Karton, zu einem schmückenden Accessoires für den nächsten Halloween Streifen mutiert! (Entschuldigt mein Humor!)
Außerdem waren zwei, von drei weiteren Ratten auch vollgeblutet und jetzt habe ich den Patienten in "Quarantäne" also in einen anderen, kleineren "Ersatz" Käfig, zusammen mit seinem Bruder gesteckt.
Nun meine Frage? Was muss ich übergangshalber tun, damit es sich NICHT entzündet usw? denn durch einen Krankheitsfall in meiner Familie, komme ich bis spätestems Ende nächster Woche mit meiner Ratte nicht zu der TÄ! Der Weg wäre einfach zu weit! Und könnte der kleine Kerl verbluten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
1.333
Reaktionen
0
Geh bitte sofort zum TA !!

Du musst da irgendwie hinkommen
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Und könnte es der kleine Kerl verbluten?
Ja! Er kann verbluten oder an einer Blutvergiftung sterben. Es ist keine Option, bis Ende nächster Woche mit dem TA-Besuch zu warten. Wenn du nicht gehen kannst, such dir bitte dringend jemanden, der es kann, und das noch heute, spätestens morgen.
 
R

RattenWG

Registriert seit
16.11.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Und was wird dann mit ihm gemacht?
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
1.333
Reaktionen
0
Er wird AB bekommen und die Wunde wird professionell versorgt
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.656
Reaktionen
66
Die Wunde wird definitiv gruendlich gereinigt und desinfiziert, evtl bekommt er ein AB und Schmerzmittel, vllt wird ein Leukasekegel eingenaeht oder es muss regelmaessig gespuelt werden - kommt auf die Wunde an, Vitamin K waere auch nicht schlecht, um die Blutung zu stillen .. Das wird aber der TA individuell auf den Fall bezogen entscheiden.
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
Erstmal danke für die ganzen Antworten. Ich war gestern noch einmal beim Arzt, der hat noch einmal alles sauber gespült, aber ansonsten scheint (aus seiner Sicht) soweit alles normal.

Nachdem einige hier gesagt haben, sie hätten in ähnlichen Fällen vorbeugend Antibiotika bekommen, habe ich auch danach gefragt, aber der Arzt meinte, das wäre nicht nötig, also habe ich auch nicht drauf bestanden (ich bin auch irgendwie immer so gar nicht schlagfertig, wenn ich dann da stehe, aber ich hoffe jetzt einfach mal, er liegt richtig).

Trotzdem höre ich irgendwie nicht auf, mich zu sorgen. An den Wundrändern scheint tatsächlich langsam wieder neue Haut zu wachsen, aber die Wunde ist trotzdem immer noch so gross, als läge man 2 1-Euro Stücke nebeneinander. Ausserdem riecht sie leicht seltsam, wenn man näher drankommt (das war mir zuvor so nicht aufgefallen).

Dazu kommt, dass die Wunde auch immer mal wieder blutig ist. Ich weiss nicht, ob er sich selbst daran kratzt, oder es vielleicht passiert, wenn sie alle so auf einem Haufen dösen und übereinander wegkrabbeln...aber ich möchte ihn eigentlich auch nicht von den anderen wegnehmen um es herauszufinden.

Und sorry, wenn ich so doof daherfrage, aber was ist die Abzesskapsel? Weiter oben wurde geschrieben, dass diese von innen heilen soll. Beim Frodo ist aber kein tiefes loch, sondern es schaut eher so aus, als wäre ihm die Haut abgezogen worden...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Antibiotika sind nicht zwingend nötig, v.a. wenn die Abszesskapsel nur nach außen aufgegangen ist, dann ist es ja keine komplett offene Wunde, und es sollte nach innen keine Entzündungen geben.

Es kann Wochen dauern, bis so ein großer Abszess wieder komplett verheilt ist, und es ist auch ok wenn er sich beim Putzen Verkrustungen entfernt.
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
O.K., danke...wahrscheinlich mache ich mir einfach nur wieder zuviele Sorgen. Würde trotzdem gern nochmal versuchen, nachher ein Foto davon zu machen und hier einzustellen, nur um nochmal ganz ganz sicher zu sein, dass wirklich alles normal verheilt.

Kann ich hier ein ganz normales jpg hochladen (wie z.B. in den Fotoalben)? Wenn ich auf "Grafik einfügen" klicke, will der PC eine Url haben...von sowas habe ich ehrlich gesagt keinen Schimmer.
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
314
Reaktionen
0
Ja, prima, danke für den Link - so werde ich´s machen.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):




So, hat einigermasen geklappt mit den Fotos. Heute ist die Wunde wieder ziemlich feucht und an den Rändern bildet sich etwas gelbliches (kann man glaube ich ganz gut auf Bild 1 erkennen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratte mit grosser Wunde - Abzeß geplatzt

Ratte mit grosser Wunde - Abzeß geplatzt - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Alte Ratte hat große Wunden

    Alte Ratte hat große Wunden: Guten Tag, meine Ratte ist nun schon ca 3 1/2 Jahre alt, allerdings noch fit, turnt rum, frisst und trinkt ordentlich. Sie sitzt mit 3 jüngeren...
  • Ratte hat zwei große Tumore

    Ratte hat zwei große Tumore: Hallo! Meine Rattendame hat leider zwei mittlerweile schon sehr große Tumore. Einen hat sie bei der vorderen linken Achselhöhle, den anderen...
  • Ratte hat Haselnuss große "Beule" an der rechten Pforderfote

    Ratte hat Haselnuss große "Beule" an der rechten Pforderfote: Habe eine 3/4 jahre alte Ratte die seit ungefähr einem Tag eine Beule an der rechten Pforderfote habe einmal nachgefragt aber mir wurde gesagt das...
  • Gewicht und Größe eurer Ratten :)

    Gewicht und Größe eurer Ratten :): hallo wollte mal fragen wie viel eure Ratten im moment wiegen?! würde mich auf viele antworten freuen. Eure Christin;)
  • Gewicht und Größe eurer Ratten :) - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Alte Ratte hat große Wunden

    Alte Ratte hat große Wunden: Guten Tag, meine Ratte ist nun schon ca 3 1/2 Jahre alt, allerdings noch fit, turnt rum, frisst und trinkt ordentlich. Sie sitzt mit 3 jüngeren...
  • Ratte hat zwei große Tumore

    Ratte hat zwei große Tumore: Hallo! Meine Rattendame hat leider zwei mittlerweile schon sehr große Tumore. Einen hat sie bei der vorderen linken Achselhöhle, den anderen...
  • Ratte hat Haselnuss große "Beule" an der rechten Pforderfote

    Ratte hat Haselnuss große "Beule" an der rechten Pforderfote: Habe eine 3/4 jahre alte Ratte die seit ungefähr einem Tag eine Beule an der rechten Pforderfote habe einmal nachgefragt aber mir wurde gesagt das...
  • Gewicht und Größe eurer Ratten :)

    Gewicht und Größe eurer Ratten :): hallo wollte mal fragen wie viel eure Ratten im moment wiegen?! würde mich auf viele antworten freuen. Eure Christin;)