Was kostet eine kastration??

Diskutiere Was kostet eine kastration?? im Degu Gesundheit Forum im Bereich Degu Forum; Hallo, ich wollt mal wissen was eine kastraion kosted, da ich mir gerne zu meinen 2 männchen firstspäter mal ein weibchen kaufen möchte und sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

goldilein

Registriert seit
17.07.2009
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollt mal wissen was eine kastraion kosted, da ich mir gerne zu meinen 2 männchen
später mal ein weibchen kaufen möchte und sie einmal junge bekommen lassen möchte, danach müssen aber meine herren und auch die nachwuchsherren daran glauben, allerdings würde ich vorher gerne wissen was das kosted, und in welchem alter ich eine dame am besten in die gruppe integriern kann.

Liebe grüße:D
 
13.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo goldilein,

ich kann dir nur ganz dringend von deinem Vorhaben abraten.

Zur Vermehrung sei nur soviel gesagt: Du müsstest unbedingt auch einiges über die jeweiligen Elternteile der verpaarten Degus wissen, um Erbkrankheiten ausschließen zu können. (Augenprobleme, Diabetes sind bei Degus weit verbreitet).
Da Zucht/Vermehrung lt. unseren Forenregeln nicht unterstützt wird, wird auch nicht weiter auf das Thema eingegangen.

Zusätzlich denke ich, dass es auch zuviel Stress mit der VG geben würde. Eine Konstellation von 2 Männchen und 1 Weibchen wird wahrscheinlich gar nicht gutgehen, da in ihrem natürlichen Lebensumfeld immer der weibliche Anteil höher ist. In freier Natur besteht eine Degugruppe meist nur aus einem männlichen und mehreren weiblichen Degus. Selbst nach der Kastra wird das nicht möglich sein. Die Männchen werden sich dann höchst wahrscheinlich nicht vertragen.

Kastrationen bei Degus sind zudem sehr kompliziert und nur wenige Tierärzte kennen sich wirklich aus. Mein TA rät auf jeden Fall von einer Kastra ab (ich hatte mich mal erkundigt, weil ich die Hoffnung hatte, ein Dominanzproblem in meiner Gruppe damit lösen zu können). Kostenfaktor ca. 50 - 60 € pro Tier.
Das Risiko würde ich der Gesundheit der Degus zuliebe nicht in Kauf nehmen.

Du kannst doch einer etwas größeren Gruppe, die sich bereits kennt, ein neues Zuhause geben. Wie groß ist dein Käfig?
 
G

goldilein

Registriert seit
17.07.2009
Beiträge
18
Reaktionen
0
mein käfig ist ca. 120 lang 120 hoch und 140 breit muss aber erst genau messen.
ich wusst nicht das vermehrungen nicht "erlaubt" sind...

die 2 die ich jetzt habe verstehen sich sehr gut miteinander sind auch brüder , aber der eine ist einiges kleiner und dünner als der andere , ist das denn normal??
 
fna187

fna187

Registriert seit
02.02.2010
Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo Goldilein,

ich weiß jetzt von meiner Freundin, das bei ihr ne Kastration kein Problem war.
Sie hat sich damals auch ein Pärchen gekauft und den ersen Wurf abgewartet und dann das Männchen kastriert.(Kosten: 60EUR) Da gab es absolut keine Probleme. Von dem Wurf hab ich dann 3 Männchen bekommen, und das 4 Männchen und ein Weibchen hat sie dann behalten. Anschließend hat sie auch das Jungtier kastrieren lassen, ebenfalls gab es keine Probleme.

Ich denk, es kommt auch einfach auf den Zustand des Tieres an und wie gut sich der Tierarzt sich damit aus kennt.

Zu deiner letzten Frage. Wie gesagt, meine Männchen sind auch Brüder, bei ihnen ist es auch so, das sie auch unterschiedlich kräftig gebaut sind. Hängt auch damit zusammen, wer der Rang höhere ist. Unser "Fetti" ist der Kräftigste und Ranghöchste und "Speedy" eher schmächtig weil er ganz unten in der Rangordnung steht.

Grüße
Natascha
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Ich will jetzt mal nicht auf deine (verantwortungslose) vermehrung eingehen. Aber diese frage hat sich eigentlich erledigt wenn man sich auch nur eine halbe stunde über degus informiert hat:roll:

Eine Kastra ist bei degus sehr risikoreich. Ich würde eine kastra auf gar keinen fall empfehlen! Oft wird die narkose nicht vertragen und die degus sterben schon vor oder während der op.

2 Männer und ein Weibchen kannst du sowieso nicht halten. Männer gruppen funktionieren nur wenn keine weibchen dabei sind. Wenn man ganz viel glück hat funktioniert es auch wenn es zwei männer und viele weibchen sind

Aber da das mit dem vermehren sowieso eine schnappsidee ist ist das ja eigentlich auch kein thema mehr.

Ich würde dir trotzdem empfehlen deine gruppe zu vergrößern. Ich bin dafür, dass Degus min zu dritt gehalten werden sollten.
1. Weil das ihren natürlichen lebensbedingungen näher kommt
2. weil es sehr soziale tiere sind
3. sollte einer sterben ist der andere nicht allein
4. Gruppen mit 3-6 tieren sind einfach viiiieeel toller zu beobachten

Schau doch mal in den Ths in deiner umgebung ob es dort Deguböckchen gibt. Vll findest du dort sogar jungtiere dann hast du nichtz nur nicht sinnlos degus produziert sondern auch noch anderen zu einem vl besseren leben verholfen.
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
619
Reaktionen
0
Ich kann mich Nudl nur anschließen. Es gibt soooo viele Degus in Tierheimen und bei den verschiedenen Deguhilfen und Auffangstationen dass wirklich nich noch gewollt für Nachwuches gesorgt werden sollte. :evil:
Männchen und Weibchen zusammen zu halten ist totaler Irrsinn! Gleichgeschlechtliche Gruppen sind gut zu halten gemischte Gruppen ist einfach nur Streß für die Tiere.
Eine Kastration ist extrem risikoreich und steht in keinem Verhältniss da sich am Verhalten des Tieres nichts aber rein gar nichts ändert..Jeder vernünftigte TA wird dir davon abraten, viele Degus vertragen die Narkose sehr schlecht und die kleinen Körper kühlen sehr schnell aus.
Der Kerl ist nur nicht mehr zeugunsfähig sein Verhalten gegenüber Weibchen bleibt gleich!

Hol dir 1-2 gleichaltrige Männchen zu deinen 2 und lass den Blödsinn mit der Kastra und dem Nachwuchs. BITTE

LG Veri
 
A

Alesa

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo....

Also ich habe einen meiner Böcke kastrieren lassen und es hat 50 € gekostet.
Wenn du einen guten TA hast der sie richtig auskennt ist das Risiko nicht so hoch. Das Problem bei Degus ist nur das deren Hoden innen liegen und so der Eingriff kompliziert wird. Der Degu muss auch vollkommen ausgewachsen sein.

Den Degu musst du dann auch länger getrennt halten, da er noch 6 Wochen zeugungsfähig ist und er darf nicht auch streu sitzen, da sich sonst die Wunde entzünden kann.

Bei mir war es kein Problem, er ist putzmunter :)
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
14.718
Reaktionen
0
lass es lieber sein und infomiere dich erst gut und weil du dann das risiko kennst blass es ab .du willst junge degus dann schau dich lieber mal im th um da warten sehr viele und sogar welche die sehr jung dort abgegeben werden und sie müssen sehr lange oder sogar das ganze leben sitzten bleiben genau wegen so was wie du willst auch wen du nicht so bist hilf ihnen lieber
 
A

Alesa

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Leider ist das mim Tierheim auch nicht so einfach.
Ich habe mich nämlich total aufgeregt. Ich wollte nachdem einer meiner Degus gestorben war welche aus dem Tierheim nehmen. Statt sich zu freuen das sich jemand für die Süßen interessiert wurde mich blöd angemacht. Sie meinten das sie keine hergeben, weil es ihnen im Tierheim am besten gehen würde ^^. Totaler Schwachsinn.....da willst du Tieren ein zuhause geben die machen so doof....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was kostet eine kastration??