Am Zügel reiten, Tierquälerei?

Diskutiere Am Zügel reiten, Tierquälerei? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, ich habe meiner Mutter vor ein paar Tagen ganz stolz erzählt, dass meine Lehrerin meinte, ich wäre nun firstso weit um zu lernen Wanja am...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kabardiner

Kabardiner

Registriert seit
26.01.2009
Beiträge
962
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe meiner Mutter vor ein paar Tagen ganz stolz erzählt, dass meine Lehrerin meinte, ich wäre nun
so weit um zu lernen Wanja am Zügel zu Reiten.
Meine Mutter war total aufgebracht, das wäre eine unnatürliche Haltung des Pferdes und ich wäre garnicht so eine Tierfreundin wie ich immer sagen würde....:(

Das ganze hat mich tief getroffen und ich wollte fragen, ist am Zügel reiten wirklich eine Art Tierquälerei?


MfG Kabardiner
 
17.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Am Zügel reiten, Tierquälerei? . Dort wird jeder fündig!
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
Also ich persönlich finde es überhaupt keine Tierquälerei! Ich finde es sieht schön aus wenn Pferde am Zügel gehen, und solange sie nicht "unnatürlich" den Hals eindrehen finde ich das schon in Ordnung. Außerdem bilde ich mir ein einmal gelesen zu haben, dass wenn Pferde am Zügel gehen die Rückenmuskulatur entspannter ist und die Pferde dadurch viel lockerer gehen. Aber ich weiß nicht ob ich das jetzt mit irgendwas verwechsle...;) Also, wie gesagt, ich finde es wirklich ok!
Lg und viel Erfolg Kathi
 
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Evtl. mag es keine Tierquälerei sein, aber ich persönlich finde es auch nicht toll :) aber das bleibt ja jedem selber überlassen.
 
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
Ich bin auch nicht der Meinung, dass es Tierquälerei ist sein Pferd am Zügel laufen zu lassen.
Jedenfalls nicht wenn es richtig gemacht wird...

Es gibt Menschen, die ziehen und zerren wie verrückte am Zügel und "riegeln" ihre Pferde in die gewünschte Haltung. Das finde ich auch Tierquälerei (!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Babolilu

Babolilu

Registriert seit
31.05.2009
Beiträge
587
Reaktionen
0
Ich schließe mich den anderen an. Solange das Pferd nicht in diese Position gezwungen wird, ist es absolut in Ordnung. Vielleicht hat deine Mama da eher die Rollkur im Kopf? Das wäre natürlich fatal und wirklich Tierquälerei! Ansonsten ist gegen am Zügel reiten wirklich nichts einzuwenden..
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Huhu!

Meiner Meinung nach, wie bei so vielen Dingen beim Reiten: Wenn man es richtig macht, ist es keine Quälerei.

Vielleicht hat deine Mama da eher die Rollkur im Kopf?
Habe ich auch überlegt. Das sieht ja im Gegensatz zu am Zügel gehen schon richtig brutal aus :?
 
'Ännchen'

'Ännchen'

Registriert seit
06.11.2009
Beiträge
644
Reaktionen
0
Also ich hab mal ne Zeichnung gemacht.
Wenn das Pferd mit der Stirn senkrecht zum Boden läuft aber nicht weiter,dann ist die Rückenmuskulatur aufgewölbt und es besser für den Pferderücken. (so hab ich das mal beigebracht bekommen)

Aber wenn der Kopf eingerollt ist dann denk ich ist das schädlich...für das Genick und so.

Liebe Grüße !
 

Anhänge

Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
@ Ännchen, ja so ists auch richtig...

Wenn das Pferd das Nasenbein gerade zum Boden hat, also senkrecht ist es gut.
Sobald der Kopf aber hinter die senkrechten steht wird es schon wieder anders, dann ist es nicht gut für das Pferd.

Aber den Sinn mit dem "am Zügel" gehen ist ja, dass die Anlehnung zum Pferd so gegeben ist, dass es schön vorwärts abwärts laufen kann.
Es soll sozusagen von hinten nach vorne durch den Körper schwingen und dabei willig an die Hand heran treten..

Wenn man das wirklich hin bekommt, dann kann auch keiner sagen, sein Pferd ordentlich am Zügel gehen zu lassen sei Tierquälerei.
 
A

aussie filou

Registriert seit
09.02.2010
Beiträge
562
Reaktionen
0
Ich reite mein Pferd auch am Zügel aber ich zwinge es nicht dazu sonder ich reite es locker und dann geht es am Zügel ... wobei es auch viele gibt , die ihre Pferde blutig am Maul reiten ... aber das ist nicht normal ... klar liegt es nicht in der Natur der Pferde Dressur zu gehen aber wenn man es nicht übertreibt und die Pferde auch viel Platz zum Rennen und "Freizeit" haben dann finde ich das okay ....:)
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Wenn man sein Pferd ein Leben lang gesund reiten will, kommt man daran nicht vorbei.
Diese Körperhaltung ist das A und O für den Muskelaufbau (gerade im Rücken) der das Reiten für das Pferd unschädlich und auch wesentlich angenehmer macht.

Leider wird gerade in dem Bereich sehr viel falsch gemacht und dadurch oft mehr kaputt gemacht als man denkt. Rollkur ist da wohl eins der krassesten Beispiele und dient hintergründig keines Wegs der "Entspannung" ;)

Übrigens finde ich die Formulierung "am Zügel..." falsch. Die Kunst ist es sein Pferd von hinten AN den Zügel zu reiten, aber das wirst du jetzt sicherlich lernen.

Die Kopf- und Halshaltung würde ich übrigens nicht überbewerten. Wenn der Reiter weiß was er tut, ergibt sich die Haltung des Kopfes und Halses automatisch und jedes Pferd ist da etwas anders. Die Zeichung oben kann man im Prinzip zur Erklärung nutzen, aber da lassen sich mal wieder nicht alle Pferde über einen Kamm scheren.


Liebe Grüße
Jenny
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
@ Tiger: Genau so ist es

Ich würde ein Pferd immer erst dann AN den Zügel reiten wenn es sich 100% selbst tragen kann.
Ich bin mit einer Stute gerade auch so weit das ich sie jetzt an den Zügel reiten kann und klappt auch immer besser.
Das A und O dabei ist das man das Pferd nich herrunter riegelt sonder das man es so von hinten an den Zügel reitet/treibt das das Pferd ausomatisch im Hals rund wird und den rücken aufwölbt.
SO geht es richtig, das runterziehen vom Hals dagegen ist absotut falsch.
Deswegen bin ich auch so gegen Ausbinder ect...

Mit einer anderen Stute sind wir dagegen gerade dabei ihr bei zu bringen sich erstmal selber tragen und sich abstrecken zu können, da ist an "an den Zügel reiten" noch lange nicht zu denken...=)

allerdings kenne ich auch Reiter die auf s Pferd sitzen und es schon beim ersten schritt an des Zügel reiten.
Das finde ich auch nicht gut.
Zuerst sollte sich das Pferd meiner Meinung nach lockern und abstrecken können und DANN erst langsam die Zügel aufnehmen...
 
Zuletzt bearbeitet:
SaraMarica

SaraMarica

Registriert seit
24.11.2009
Beiträge
403
Reaktionen
0
Das Pferd wird ,wenn es am Zügel geht,über den Rücken geritten,hört sich doch iwie schon Gesund an oder;)

Und nein es ist keine "Tierquälerei" ,natürlich nur wenn,wie es die anderen schon Gesagt haben,es Korrekt gemacht wird.
Ich bin mehr der meinung Pferde immer so da her Laufen zu lassen,ist größere "Tierquälerei".
LG
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
Ich bin mehr der meinung Pferde immer so da her Laufen zu lassen,ist größere "Tierquälerei".
LG
Ja das stimmt denn wenn ein Pferd läuft wie es will lernt es sich niemals zu biegen und steckt den Hals
so dermasen in die höhe das sich ein mega Unterhals bildet...

Ach falls es jemand interessiert lest mal hier nach, dich finde da ist das ganz toll beschrieben=)
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.716
Reaktionen
18
Tiger hat das ja schon sehr schön erklärt.
Eigentlich ist "am Zügel reiten" nur ein Nebeneffekt. Worum es wirklich geht, ist der Rücken. Dieser soll gut bemuskelt sein und sich aufwölben, damit das Pferd den Reiter tragen kann, ohne dass es ihm schadet. Wenn das Pferd den Rücken nun aufwölbt, tritt es mit der Hinterhand weiter unter (deshalb sagt man auch, dass man von hinten an den Zügel reiten soll) und wölbt automatisch auch den Hals. Außerdem wird es locker und gibt im Genick nach bzw. muss locker sein, damit das Ganze überhaupt möglich ist.
Wie SaraMarica schon erwähnt hat, ist es viel mehr Tierquälerei, wenn man das Pferd "einfach so" laufen lässt. Dann lässt es nämlich den Rücken durchhängen, was auf Dauer zu Schmerzen und Verspannungen führt.
Also: Entweder man steigt garnicht erst auf's Pferd, oder man sorgt dafür, dass es so läuft, dass es ihm nicht schadet, es also über den Rücken und am Zügel geht;)
 
NeeChee_miau

NeeChee_miau

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
4.589
Reaktionen
0
also tierquaelerei ist das nicht, meiner meinung nach.
Wie auf Ännchens Bild zu sehen ist es wichtig, dass der hoechste Punkt das Genick ist und nicht irgend ein Bogen im Hals. Das Pferd darf halt nicht UNTERM Zuegel gehen.
Außerdem schwingt der Ruecken doch viel besser mit beim rieten, wenn das Pferd am Zuegel geht wiel es ihn durchdrueckt. Und die Hinterhand wird mehr beansprocht, wodurch das 'latschen' verhindert wird.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Ich kann eigentlich nur bestätigen, was hier schon oftmals geschrieben wurde: Am Zügel reiten oder besser gesagt über den Rücken reiten (es geht ja schließlich eben darum und nicht um die hübsche Kopfhaltung !), ist KEINE Tierquälerei.

Wie schon gesagt wurde: Ziel des am Zügel Reitens ist, dass das Pferd den Rücken aufwölbt und es seine Rückenmuskulatur trainiert. Das ist enorm wichtig dafür, dass das Pferd den Reiter schmerzfrei tragen kann. Das Pferd muss den Kopf nicht zwingend so halten wie man es z.B. bei Dressurturnieren sehen kann. Es reicht auch eine entspannte, lockere Kopfhaltung. Hauptsache: Der Rücken ist aufgewölbt.
Übrigens: Das das in dem Sinne unnatürlich ist, ist ja wohl klar... ein Pferd ist ja schließlich auch nicht zum Reiten geboren.

Mich stört dieser Begriff "am Zügel reiten" ehrlich gesagt sehr. Das klingt immer so nach zerren und ziehen an den Zügeln. "Über den Rücken reiten" trifft viel eher, was sich dahinter verbirgt.

Einerseits muss ich sagen, kann ich dem zustimmen: Besser über den Rücken reiten als einfach so daher latschen lassen. Andererseits sieht man es leider so oft, dass das liebe Reiterchen einfach nur an den Zügeln zieht und zerrt, damit es die hübsche Kopfhaltung bekommt. Das darin weder Sinn noch Zweck liegt, scheint vielen unklar zu sein... dann doch lieber stumpf daher laufen lassen...
 
Skuld

Skuld

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
172
Reaktionen
0
Ich denke auch, deine Mam hat das falsch verstanden.

Wie oben schon reichlich beschrieben wurde, kann das Pferd nur an den Zügel gehen, wenn es locker geritten (gymnastiziert) wurde, geschmeidig im Rücken und in der gesamten Muskulatur ist um sich so zusagen "selber trägt" (an den Zügel gehen)!

Am Besten wäre es sogar, wenn das Pferd dann nicht in der Senkrechten, sondern kurz davor gehen würde. Also die Nase leicht nach vorne zeigt!!! Sprich, das Pferd geht leicht vor der Senkrechten!!

Alles andere wie hinter den Zügel reiten, Rollkur ect. ist Tierquälerei!!! Viele Pferde sind dadurch so sehr in der Ganasche eingeengt, dass sie sogar Atemprobleme bekommen!!!
 
Kabardiner

Kabardiner

Registriert seit
26.01.2009
Beiträge
962
Reaktionen
0
Hallo,
danke für die vielen Antworten!
Ich habe mir gestern bei google zwei Bilder rausgesucht.
Einmal ein Pferd mit dieser "Rollkur" und einmal ein Pferd was schon an dem Zügel läuft.
Ich habe meiner Mutter erst das Bild von der Rollkur gezeigt und sie gefragt "meinst du das?" und sie sagte ja, dann habe ich ihr das andere Bild gezeigt und ihr das so erzählt.
Wir haben also ein wenig aneinander vorbei gesprochen :D
Danke noch mal!

MfG Kabardiner
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
siehst du so kann man soger seiner Mutter noch was beibringen xD
 
SaraMarica

SaraMarica

Registriert seit
24.11.2009
Beiträge
403
Reaktionen
0
SoylentGreen:Ich finde du hast es sehr schön auf den Punkt gebracht.
LG Sara
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Am Zügel reiten, Tierquälerei?

Am Zügel reiten, Tierquälerei? - Ähnliche Themen

  • 1.stes Turnier steht an und Pferd geht nicht am Zügel

    1.stes Turnier steht an und Pferd geht nicht am Zügel: Hallo ihr lieben. Ich hoffe ich darf sowas hier posten, falls nicht sagt mir bescheid, ich lösche es dann. Ich hab seid ca 6 monaten eine...
  • Pony geht garnicht am Zügel..

    Pony geht garnicht am Zügel..: Hallo , Mein Springpony (bis M-gegangen , fast 16 Jahre ) geht garnicht am Zügel. Bei der Vorbesitzerin auch nicht ( Sie reitet S-Dressur )...
  • Wieso am äußen Zügel??

    Wieso am äußen Zügel??: Hallo, Ich frag mich schon länger wieso man sein Pferd am äußern Zügel reiten muss. Ich weiß wie man das macht und ich weiß auch wieso das Pferd...
  • Tips zum: 'Am Zügel gehen'

    Tips zum: 'Am Zügel gehen': hey, könntet ihr mir ev. Tips geben, wie ich das Pferd dazu bringe, dass es besser am Zügel geht und nicht immer den Kopf hochnimmt, und fast...
  • Pferd an den Zügel reiten

    Pferd an den Zügel reiten: Hallo, kann mir eventuell jemand erklären wie man ein Pferd ordentlich an den Zügel reitet? Danke und LG ;)
  • Pferd an den Zügel reiten - Ähnliche Themen

  • 1.stes Turnier steht an und Pferd geht nicht am Zügel

    1.stes Turnier steht an und Pferd geht nicht am Zügel: Hallo ihr lieben. Ich hoffe ich darf sowas hier posten, falls nicht sagt mir bescheid, ich lösche es dann. Ich hab seid ca 6 monaten eine...
  • Pony geht garnicht am Zügel..

    Pony geht garnicht am Zügel..: Hallo , Mein Springpony (bis M-gegangen , fast 16 Jahre ) geht garnicht am Zügel. Bei der Vorbesitzerin auch nicht ( Sie reitet S-Dressur )...
  • Wieso am äußen Zügel??

    Wieso am äußen Zügel??: Hallo, Ich frag mich schon länger wieso man sein Pferd am äußern Zügel reiten muss. Ich weiß wie man das macht und ich weiß auch wieso das Pferd...
  • Tips zum: 'Am Zügel gehen'

    Tips zum: 'Am Zügel gehen': hey, könntet ihr mir ev. Tips geben, wie ich das Pferd dazu bringe, dass es besser am Zügel geht und nicht immer den Kopf hochnimmt, und fast...
  • Pferd an den Zügel reiten

    Pferd an den Zügel reiten: Hallo, kann mir eventuell jemand erklären wie man ein Pferd ordentlich an den Zügel reitet? Danke und LG ;)