Entwischte Kobra in Mühlheim

Diskutiere Entwischte Kobra in Mühlheim im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; hallo seit gestern ist ja eine supergefährliche kobra in mühlheim verschwunden. ich firstfinde es unverantwortlich dass unerfahrene menschen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

Nicci16

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
27
Reaktionen
0
hallo

seit gestern ist ja eine supergefährliche kobra in mühlheim verschwunden.

ich
finde es unverantwortlich dass unerfahrene menschen solche tiere halten dürfen. in NRW ist das ja erlaubt.

und einfach so auf einer börse kaufen, wieso geht das ohne nachweis?

ich finde das unglaublich

liebe grüße


nicole
 
19.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Habs eben in den Nachrichten gesehen...

Die Gesetze müssten einfach verschärft werden. Man sollte die Tiere nur noch bei ausgewählten Züchtern bzw. Zooläden kaufen können (die sie artgecht halten) und die die neuen Besitzer kontrollieren...
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Nabend!

Ich hab es auch vorhin gesehen. ich hab echt nur gedacht: "Herr lass Hirn vom Himmel fallen!"
Ich finde sowas ehrlich gesagt unverantwortlich, dass man überhaupt solche Tiere hält. Hat der das Terra nicht verschlossen oder was? Mei, was passiert nur, wenn mal ein Kind mit dem Vieh spielen will, nicht auszudenken!

Vorallem WO bitte wollen die überall suchen?
 
Sammy1988

Sammy1988

Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
2.759
Reaktionen
0
Ich wohn ja in Mülheim. [Nicht Mühlheim ;)]
Ist eigt. bei mir fast um die Ecke.
Die Räumen dem Jungen die ganze Wohnung aus.

Alle Krankenhäuser haben ein Zimmer für diesen Fall frei und das Gegengift liegt auch bereit.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Also ich hba davon garnix gehört? Welche Nachrichten waren denn das?

Kann die denn bei den Temperaturen überhaupt überlben?
Bei dem was der Wetterbericht so sagt tut mir das tierchen leid -.-
 
N

Nicci16

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
27
Reaktionen
0
nicht nur gegen des wetters kann dieses tierchen einem leid tun, sondern auch weils bei so einem idioten gelandet ist.

sammy verzeih mir meinen schreibfehler.

aber der junge wirds doch eh nicht zahlen, der ist arbeitslos und die wohnung war total verlottert. bleibt mal wieder an den steuerzahlern hängen.

hier die nachricht für die die s nicht mitbekommen haben

http://www.welt.de/news/article6855020/Giftschlangen-Alarm-in-Muelheim-Kobra-auf-der-Flucht.html

liebe grüße

nicole
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Die Behörden in Mülheim an der Ruhr suchen auch am Samstag weiter mit großem Aufwand nach einer entflohenen hochgiftigen Schlange. „Wir haben die Kobra leider noch nicht gefunden", sagte ein Stadtsprecher.
Das nur 30 Zentimeter lange und etwa fingerdicke Jungtier war seinem Besitzer in der Nacht zum Donnerstag abhanden gekommen und hatte sich anscheinend irgendwo in dessen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verkrochen.
Bei der vergeblichen Suche nach der Monokelkobra (Naja kaouthia) hatten Feuerwehrleute am Donnerstag deren gesamte Inneneinrichtung entfernt und sogar die Bodendielen herausgerissen.
Wie lokale Medien berichten, ist in dem betreffenden Haus die komplette Dachgeschosswohnung entkernt worden. Auch wurde die Dämmung aus den Wänden entfernt.
#ad_grid_channel_0 { display:none;}
Am Freitag sei das gesamte Gebäude zusammen mit einem Reptilienexperten der Feuerwehr noch einmal begangen worden, sagte der Stadtsprecher.
Auch dabei sei die Schlange aber nicht gefunden worden. Das Haus sei mittlerweile versiegelt. Die Bewohner hätten die Nacht ohnehin bereits bei Bekannten verbracht, so dass es leer war. Monokelkobras leben in Süd- und Südostasien und werden im Schnitt etwa 1,5 Meter lang. Die Tiere verfügen über ein sehr starkes Nervengift.
http://www.welt.de/news/article6855020/Giftschlangen-Alarm-in-Muelheim-Kobra-auf-der-Flucht.html
 
Bingolo

Bingolo

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
3.766
Reaktionen
2
es wäre ja wohl auch unverschähmt, wenn der Steuerzahler das wieder mal aufgebrummt bekommen würde! :evil:
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Aushungern?

Frosten?

Das arme Tier, hoffentlich wird dem ordentlich zur Kasse gebeten.

Ja angeblich ist es ein Arbeitsloser und die kosten sollen schon angeblich laut Radio bei 33000 Euro liegen.
 
N

Nicci16

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
27
Reaktionen
0
und die armen nachbarn müssen wegen dem ausziehen da die wohnungen entkernt werden

liebe grüße

nicole
 
Sammy1988

Sammy1988

Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
2.759
Reaktionen
0
Man bekommt diese Schlange ohne Nachweiß weil sie nicht unter Artenschutz steht.
Und angeblich ist sie durch das Lüftungsgitter gekommen.
Die sind da immer noch am räumen. Denke mal das die Suche noch einige Zeit andauern wird.
 
N

Nicci16

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
27
Reaktionen
0
eigentlich sollte hier über eine saftige strafe nachgedacht werden.

200 stunden sozialarbeit im tierheim etc..

liebe grüße

nicole
 
HarleyFlo

HarleyFlo

Registriert seit
22.10.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich finde es ohne hin dämlich das es in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen für das halten von gefährlichen Tieren gibt. In Hessen z.b. ist das halten von gelisteten gefährlichen Tieren verboten. Bzw. man brauch eine Genehmigung die aber ein normaler Halter nicht bekommt.Also Leute die mit diesen Tiere Wissenschaftliche Forschungen etc. betreiben wollen kriegen evtl. eine Erlaubnis. In NRW ist das offensichtlich lockerer.

Ich finde Tiere die eine Gefahr für Leib und Leben sind ,auch für Mitmenschen, haben in meinen Augen in Privathaushalten nichts verloren. Bzw. WENN nur unter behördlicher Aufsicht bzw. Kontrollen und div. Auflagen. Ich selber halte auch Schlangen, sind aber alles Würgeschlangen die auch eine überschaubare Größe erreichen. Giftschlangen kämen mir nie ins Haus, auch weil ich weis das ich ein Mensch bin der auch Fehler macht, wie alle Menschen. Und das ein Fehler so relativ leicht das Leben eines Familienmitglieds bedeuten könnte, kann und will ich nicht verantworten. Ich kann ja verstehen das wir alle Freude an unseren Tieren haben, aber ich denke man sollte bei all dem auch die Verantwortung gegenüber den Mitmenschen und Tier nicht vergessen. Wenn man ein gefährliches Tier halten möchten, dürfen einfach keine Fehler passieren. Ich denke das die Wirkung des Giftes bei älteren Menschen oder Kleinkindern sicher schneller wirken wird.

Zum Thema Kosten :

Ich befürchte auch das die erheblichen Kosten des Einsatzes dem Steuerzahler zulast gelegt wird. Wenn er nur Hartz 4 bekommt, kann er es schonmal gar net abzahlen. Wenn er dadurch einen hohen Schuldenberg bekommt, geht er halt ins Insolvenzverfahren. Ein Freund der bei der Feuerwehr Frankfurt arbeitet sagt das der wohl allein mit 10.000 Euro Einsatzkosten mind. rechnen darf. Mal davon abgesehen das sicher die Mitbewohner die ja auch durch das ganze Unkosten davon tragen mussten auch ihre Ansprüche per Anwalt einklagen. Die Leute können ja net in ihre Wohnungen, zahlen jetzt praktisch... z.b. 1 Woche lang miete für eine Wohnung die sie nicht nutzen können.

Das wird ein Faß ohne Boden. Aber leider lernen die Leute aus sowas nix. Bis irgendwann vielleicht ( ich hoffe es natürlich nicht) ein Mensch zu tote kommt. Und am ende müssen die dafür bluten die dafür nichts können. So ist aber unsere Gesellschaft.
 
N

Nicci16

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
27
Reaktionen
0
hallo harley,

ich kenne auch einige leute die reptilien halten. allerdings haben diese leute echt viel ahnung von dem was sie da tun.

und die tierchen sind echt harmlos (hoff ich auf jeden fall) geckos schildkröten, varane etc..

ne schlange war auch mal dabei, aber kann größer als ein ordentlicher regenwurm :D

was ich mich aber frage ist: was hat ein mensch davon ein giftschlange zu hause zu haben?

liebe grüße

nicole
 
HarleyFlo

HarleyFlo

Registriert seit
22.10.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Hallo Nicole,

also ich halte eine Kornnatter, eine Königspython, Kaiserboa und eine Bredli Python. Dazu haben wir im Haus noch 2 Zwergkanninchen, 1 Dsungarischen Hamster und einen Australian Shepherd.

Ich weis das es auch unter Giftschlangenhalter Leute gibt die sehr Verantwortungsvoll und mit Respekt bei der Sache sind. Das Problem ist aber bei der Tierhaltung ( jetzt nicht nur in der Terraristik) das Leute die Tiere rein zum Protz halten und entsprechend Fahrlässig in der Haltung sind.
Das sind leider Leute die den Ruf einer ganzen Gruppe mit in den Dreck ziehen.

Ich finde das man Leute die Tiere halten, die einen gewissen Gefährlichkeitsgrad überschreiten, kontrolieren muß. Wenn man sieht das die Person Gewissenhaft dabei ist, kann man die Kontrollen auch runterschrauben.

Da man aber in die Personen nicht reinschauen kann, kann man nur sehr schwer erkennen ob hier ein Mensch ist der mit Freude, Verantwortungsbewusstsein und Gewissenhaft dieses Tier halten will oder einer der zeigen will wie cool er ist das er Giftschlangen hält.

Es gibt in der Terraristik Tiere die ein sehr ruhiges Gemüt haben. Meine Schlangen haben noch nie anstaltengemacht mich zu beissen. Ich lass sie aber auch in ruhe und hol sie nur raus wenn ich das Terrarium sauber mache oder sie fütter. Mach das meist alles in einem Atemzug.

Das positive ist auch das meine 4 Schlangen einigen Leuten schon die angst vor Schlangen genommen haben. Meine Mutter, Schwiegervater, Schwester hatten vorher große Angst vor Schlangen, jetzt ist aus Angst faszination geworden. ;-)
 
N

Nicci16

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
27
Reaktionen
0
die neuste meldung

die kobra soll jetzt ausgehungert werden

die hausbewohner bekommen für 8 wochen eine andere unterkunft

liebe grüße

nicole
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.113
Reaktionen
77
Und angeblich ist sie durch das Lüftungsgitter gekommen.
cO ahjaaa... na ein Glück sind unsere Exoten da noch nicht durch, durch diese Stecknadelkopf Riesen Dinger.
Naja, das arme Tier sag ich nur.
Unverantwortlich
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Entwischte Kobra in Mühlheim