Begegnung mit herrenlosen Hunden

Diskutiere Begegnung mit herrenlosen Hunden im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu, mir zittern noch ein wenig die Knie. Ich bin heute morgen mit Malou raus. Eine Runde die wir öfter gehen. Plötzlich kamen drei große...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Huhu,
mir zittern noch ein wenig die Knie. Ich bin heute morgen mit Malou raus. Eine Runde die wir öfter gehen. Plötzlich kamen drei große schwarze Hunde kleffend auf uns zu gerannt. Sofern ich das beurteilen kann war, das kein friedvolles Bellen. Ich bin es hier auf dem Lande gewohnt, das ständig irgendwo herrenlose Hunde auftauchen, die meisten kenne ich mittlerweile und diese sind friedlich, anderen wiederum geht man besser aus dem Weg.
Diese 3 sind
mir noch ne begegnet, obwohl wir sehr häufig diese Strecke gehen.
Jedenfalls hörte und sah ich sie rechtzeitig auf mich zu kommen. In der Regel bleib ich ruhig, aber diesesmal ging alles so schnell das ich etwas in Panik gerat und somit Malou auch. Ob ich richtig reagiert habe wage ich zu bezeifeln, es war alles Reflex. Ich schrie zu erst erfolglos mit scharfen Ton an, machte dabei sofort kehrt um aus ihrem "Revier" zu verschwinden und sammelte dabei Knüppel, die ich im Notfall werfen konnte.
Malou ist zum Glück jegliche Art von Aggression und Dominanz gegenüber Artgenossen fremd. Sie bürstelte ein wenig und wollte schnell weg.
Es ging recht harmlos aus. Die 3 rannten zwar in einem affenzahn auf uns zu, hielten dann kurz vor uns an und schnüffelten im Gras, bei einem von ihnen erkannte ich das er einen Maulkorb aufhatte, allerdings sagt das ja nun auch nichts aus. Malou ich ich wählten dann einen anderen Weg.

Wie reagiert man richtig? Ich hatte schonmal die Situation das ein keinerer Hund sich auf meinen gestürzt hat, ich habe ihn etwas zu Seite "getretten" und Malou weiter gezogen. Im dümmsten Fall würde ich die Leine losmachen, damit Malou die Chance bekommt sich zu wehren.
Es ist ja nun überhaupt nichts passiert, aber das wusste ich vorher noch nicht, hätte ich weiter gehen sollen? Was meint ihr?
 
23.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Begegnung mit herrenlosen Hunden . Dort wird jeder fündig!
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
also von der leine lassen ist schon mal nicht verkehrt soland dein hund nicht auf eine straße laufen kann. die meisten hunde sind ja schneller wie wir, wir würden einen hund auch wenn er flucht wählt behindern...

ansonsten war es nicht sooo falsch, wobei ich stehen geblieben wäre, den eigenen hund hinter mich und die anderen hunde angeblockt hätte. also sich groß machen, entschieden "stop", "aus" oder auch "weg" rufen.

ok, bei 3 hunden nicht unbedingt einfach, aber machbar.

Off-Topic
und ICH hätte mir dann noch den/die besitzer so richtig vorgenommen... was soll der blödsinn?
 
C

Confidential.Melli

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
825
Reaktionen
0
Ja , ich würde mich glaub ich auch groß machen und den Hunden mit einer ''harten'' Stimme <<Nein!>> oder <<Aus!>> sagen. Aber das ist ziemlich schwer , wenn man in Panik ist.
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ich habe gerufen, keine Reaktion der Hunde und ich muss zugeben ich hatte etwas panik:angel:
Besitzer vorknüpfen, keine schlechte Idee, wäre jemand in der nähe gewesen hätte ich dieses auch getan, nur leider weiß ich überhaupt nicht wozu die 3 gehörten, die kamen über ein Feld aus dem Nichts gerannt. Warscheinlich wieder irgendwelche Stallhunde die einmal am Tag freigang haben, kommt ihr oft vor.
In der Regel intressiert es hier keinen was mit den Hunden ist, ganz nach dem Motto möge der stärkere Gewinnen.
Als der kleinere Hund mal auf meinen Hund los ging standen die Besitzer am Fenster und haben zugesehen, als ich dann anfing wild vor ihnen herum zu wedeln, drehten sie sich um und gingen, wärend ihr Hund immer wieder Zähnefletschend auf meinen losging. Ist hier alles etwas anderes:eusa_eh:
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
also ich glaube, in anbetracht dessen, dass es drei hunde waren, hätte ich mich auch zurückgezogen. wenn einmal rufen nicht klappt, würde ich versuchen wollen, jegliche kommunikation zwischen den hunden zu unterbinden, damit es nicht zum eklat kommt.

wären die anderen hunde hinter mir hergekommen und wären deutlich agressiv/auffordern gewesen, hätte ich meinen hund dann vorsichtshalber abgeleint.

ich glaube, du hast das schon richtig gemacht. das heil liegt oft in der flucht ;)
 
J

Jenno-Randy

Guest
Mir ist auch mal was passiert , ich ging mit meinen Golden Retriever spazieren an der Leine , plötzlich kam ein hund auf uns zugerannt . Er hat meinen Hund sogar gebissen ...es war kein schlimmer biss aber trozdem ich hatte so ein panik ..ich schrie ..niemand kahm oder rührte sich . Ich habe meinen Hund zurück gezogen und hab den anderen versucht zu verschäuchen das hat nicht geklappt . Hab dann meinen Hund zurück gezogen und hab umgedreht , er ist mir nachgegangen der fremde hund ...ich musste schon heulen ...als er nicht weggegangen war , weil ich so angst hatte um meinen Hund . Mein Hund war ein ganz friedlicher er hat nichts gemacht. Dann irgendwann ist er dann abgehauen der Hund. Ich hab auch dann immer wieder gerufen ..wo der Besitzer ist . Keine Spur von einen Besitzer. Bin dann gegangen weil ich angst hatte das er nochmal kommen würde.
 
S

Sandra_

Registriert seit
21.02.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
ich hatte auch mal so etwas. Ich war mit meinem kleineren Hund und meiner Mama spazieren und wir sind dann an einem Hof vorbeigegangen. Ich kenn die Leute und eig. gehn sie auch nicht vom Hof aber mein Hund bellt dann auch. dann sind beide Hunde auf meinen losgegangen und wir haben auch geschrien und dann hatte ich noch einen Eimer und hab den auf die geworfen und dann einfach nur getreten. Tat bestimmt weh also ich hab wirklich zugetreten und meine Mama auch, aber unser Hund ist klein vielleicht 30 cm. höchstens und die beiden waren bernhardiner. Das war schon gefährlich.Aber ist nochmal gut ausgegangen. Das war eigentlich falsch weil sie ja auch in mienem bein beißen könnten, aber in Panik wussten wir auch nicht was wkir machen sollten. :D
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Das Thema hatten wir schon mal in einem anderen Theread. Ich habe zur Sicherheit immer ein Pfefferspray dabei. Ich habe auch einen kleinen Hund. Der könnte sich auch nicht währen. Ein mal bin ich von einem Schäferhund angeriffen worden der auf meinen Hund und meine schwangere Freundin drauf wollte. Ist ohne Leine und ohne Frauchen rumgerannt. Als er direkt vor uns zum Sprung ansetzen wollte habe ich das Pfefferspray eingesetzt. Wenn der meine Freundin angesprunge hätte. Wer weiß was passiert wäre.
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ja Pfefferspray hate ich Anfangs auch dabei, aber nun dachte ich alle Hunde zu kennen, vielleicht etwas naiv. Werd mir wieder welchen zulegen in der Hoffnung es niemals einzusetzen:(
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich hab immer wie eine bekloppte gebrüllt das die Tölen abhauen sollen und bei mir hat es geklappt!
Leider ist es bei meiner Mutter im Haus auch so! Gut inzwischen haben sich die Tiere nur noch auf 2 reduziert aber werden ohne Leine im Treppenhaus geführt!
Wenn die einen Menschen dann sehen bauen die sich knurrend vor der Person auf!
Meine Mutter hat schon teilweise zitteranfälle wenn sie raus muß!
Obwohl die ein Haltungsverbot für Hunde haben besitzen sie dennoch 2 große Mixe! Vorher waren es glaub ich 4(auf ca 80qm)! Es ist wird auch mal kontrolliert ob sie sich dran halten! Aber nu zurück zum Thema!
Da brüllt meine Mutter halt auch und die bleiben dann stehen und lassen sie in ruhe!
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ne, brüllen hat da garnicht geholfen und ich kann laut brüllen;)
Warscheinlich werden die 3 eh den ganzen Tag angebrüllt, dann nimmt man das irgendwann nicht mehr ernst.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ja oder du mußt sie erschrecken! Mit einer Klöderdose vielleicht??
 
Soffi

Soffi

Registriert seit
10.03.2010
Beiträge
392
Reaktionen
0
Was ist denn eine Klöderdose ?
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Eine Klöderdose ist nichts anderes als eine Dose mit Erbsen oder so drin! Ist halt nur die Frage wie ihre Debbi's Hund darauf reagiert!
Weil es soll ja zum erschrecken sein!
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Nee dann auf gar keinen Fall! Sie würde es mit sicherheit mit irgendwas verknüpfen!
Mhh was kann denn sonst noch machen*grübel*!
Hast du es mal mit etwas werfen versucht??? Ist zwar nicht schön aber wenn sie an deine Maus wollen wäre es noch eine Möglichkeit!
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ich bin den Hunden ja bisher nur einmal begegnet. In der kurzen Zeit die sie auf uns zu rannten habe ich ja dickere Äste aufgehoben um sie im Notfall zu werfen, allerdings kam es ja zum Glück nicht dazu. Bin heute wieder die Strecke gegangen und hab keinen der Hunde gesehen oder gehört. Ich denke ich werde wieder auf Pfefferspray umsteigen, ich finde es nicht schön, aber würde ja auch nicht leichtfertig damit umgehen.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Sei Vorsichtig mit Wind nicht das ihr es abkommt! Ist verdammt schmerzhaft!
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Off-Topic
würde mich auch interessieren ^^


ja, es ist schmerzhaft und einfach nur wiederlich... bei mir hat mal ein witziger das zeug in der schule im gang versprüht. einfach wiederlich........

alle haben gut 30min rote augen gehabt und geniest -.-
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Begegnung mit herrenlosen Hunden

Begegnung mit herrenlosen Hunden - Ähnliche Themen

  • Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?

    Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?: Hallo, wie mir scheint, gibt es unterschiedliche Auffassungen, ob man Hundebegegnungen zulassen soll oder nicht . Manche Menschen haben angst...
  • Seltsame Begegnung

    Seltsame Begegnung: Hallo ihr lieben! Ich hatte heute mit Maxi eine Begegnung, die mich in dem Moment fast schon "geschockt" hat. Wir sind auf einem Weg am Fluss...
  • Die Begegnung mit anderen Hunden.

    Die Begegnung mit anderen Hunden.: Hallo, ich habe ein Problem:uups:. Wenn ich mit meinem Hund 8 Monate altem Hund ganz gemütlich spazieren gehe und plötzlich ein anderer Hund...
  • Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!

    Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!: Hallo zusammen Wollte mal Eure Meinungen und Erfahrungen wissen. Meine Borders und ich sind ja ziemliche Wandervögel und gehen gerne...
  • Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin

    Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin: Hallo, gestern ist mir beim Spazieren gehen eine Hundetrainerin nebst zwei Schülern begegnet. Vorab muss ich sagen, dass ich die Trainerin...
  • Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin - Ähnliche Themen

  • Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?

    Hundekontakt und Begegnungen zulassen, oder lieber nicht ?: Hallo, wie mir scheint, gibt es unterschiedliche Auffassungen, ob man Hundebegegnungen zulassen soll oder nicht . Manche Menschen haben angst...
  • Seltsame Begegnung

    Seltsame Begegnung: Hallo ihr lieben! Ich hatte heute mit Maxi eine Begegnung, die mich in dem Moment fast schon "geschockt" hat. Wir sind auf einem Weg am Fluss...
  • Die Begegnung mit anderen Hunden.

    Die Begegnung mit anderen Hunden.: Hallo, ich habe ein Problem:uups:. Wenn ich mit meinem Hund 8 Monate altem Hund ganz gemütlich spazieren gehe und plötzlich ein anderer Hund...
  • Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!

    Begegnung mit Bauernhofhunden--wie verhalten?!: Hallo zusammen Wollte mal Eure Meinungen und Erfahrungen wissen. Meine Borders und ich sind ja ziemliche Wandervögel und gehen gerne...
  • Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin

    Kritische Begegnung mit einer Hundetrainerin: Hallo, gestern ist mir beim Spazieren gehen eine Hundetrainerin nebst zwei Schülern begegnet. Vorab muss ich sagen, dass ich die Trainerin...