Schwarze Mamba

Diskutiere Schwarze Mamba im Schlangen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, was könnt firstIhr mir zur Schwarzen Mamba erzählen. Charakter etc..
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Hallo,

was könnt
Ihr mir zur Schwarzen Mamba erzählen. Charakter etc..
 
25.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ludwig zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
1.275
Reaktionen
0
Warum magst Du das wissen? Ich weiß nur das es eine tödliche Giftschlange ist, das Gift ist innerhalb von 20 min. für einen Menschen tödlich. Es lähmt die Nervenbahnen und man erstickt.

Wenn Du noch mehr so wissen willst http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Mamba schau mal dort. Denn persönlich hab ich noch keine kennengelernt und mein wissen auch nur von dort oder Animal Planet. :mrgreen:
 
Lamia

Lamia

Registriert seit
02.03.2007
Beiträge
590
Reaktionen
0
Hallo,

sie sind nur für Profis und gehören nicht in privat Hände.

LG
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Um Gottes Willen. Hatte ich nicht vor.
 
Schwarzer Witwer92

Schwarzer Witwer92

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
246
Reaktionen
0
Hey,
Unglaublich interessante Tiere, was ich über sie weiß bezieht sich aber eigentlich nur auf ihr gift, hatt eine echt interessanten aufbau,deren Toxin;) so eine kommt mir sicher auch noch mal ins Haus,wenn ich erfahrung hab mit giftschlangen;).
lg Jonathan
edit: Ich kenn übrigents einen,der mal von einer gebissen wurde, er hatte aber glück,war ein trockenbiss:)
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Hallo
hab was gefunden

QUELLE: www.gifte.de

Namen: Schwarze Mamba; Black Mamba, Black-mouthed Mamba; Lokale Namen: Swart Mamba, Imamba, N'zayo, Mama
Alte Namen:
  • Dendroaspis polylepis polylepis
    • Dendraspis polylepis
    • Dendraspis angusticeps
  • Dendroaspis polylepis antinorii
    • Dendraspis antinorii
Unterarten:
  • Dendroaspis polylepis polylepis
  • Dendroaspis polylepis antinori
    • Somalia, Äthiopien, Nordost-Uganda, Nord-Kenia
Vorkommen: Angola, Botswana, Burkina Faso, Zentral Afrikanische Republik, Eritrea, Senegal, Guinea, Guinea Bissau, Mali, Kamerun, Äthiopien, Elfenbeinküste, Kenia, Malawi, Mosambik, Namibia, Republik Südafrika, Somalia, Swaziland, Tansania, Uganda, Nord-, Süd-Demokratische Republik Kongo (ehemals Zaire), Sambia, Simbabwe. Als Lebensraum bevorzugt die Schlange bewaldete Savannengebiete, steinige Hügel sowie Wälder an Flussläufen. Als Verstecke nutzt sie Höhlungen unter Steinen, hohle Bäume und auch Termitenbauten. Im Regelfall lebt sie am Boden, sie kann jedoch auch klettern und sich in Bäumen fortbewegen.
Beschreibung: Dendroaspis polylepis ist mit einer durchschnittlichen Länge von etwa 2,50 Metern und einer Maximallänge von über 4,50 Metern die größte Giftschlange Afrikas. Die schwarze Mamba hat niemals eine schwarze Färbung, sondern trägt die Töne Oliv bis Braungrau. Der Name kommt durch das Innere des Mauls, dass eine blaugraue bis hin zur tiefschwarzen Färbung hat. Die Augen sind dunkelbraun bis schwarz und haben einen silberweißen bis gelben Rand um die runden Pupillen. Die schwarze Mamba lebt vorwiegend auf dem Boden, kann aber auch sehr gut klettern und ist am weitesten verbreitet. Alle Spezies versuchen bei Kontakt mit dem Menschen die Flucht. Wenn die Tiere in die Enge getrieben werden und keine Möglichkeit mehr zur Flucht haben setzen sie sich vehement zur Wehr. Die schwarze Mamba nimmt dabei eine eigene Verteidigungsstellung ein. Sie breitet den Hals etwas aus und krümmt das erste Drittel, manchmal auch eine ganze Hälfte, des Körpers in Form einer S-Schlinge zusammen. Aus dieser Stellung ist die Schlange jederzeit bereit zuzubeißen. Der Biss erfolgt meist im Bereich des Oberkörpers. Dabei können bis zu 1000 mg des hochpotenten Giftes (LD für Menschen 100 mg) abgegeben werden. Die Schwarze Mamba ist eine tagaktive Einzelgängerin, die vor allem wenige Stunden nach Sonnenaufgang bis etwa eine Stunde vor dem Sonnenuntergang aktiv ist. Zum Sonnenbaden benutzen Mambas regelmäßig genutzte sonnige Stellen. Die Geschwindigkeit, mit der sie sich fortbewegen, liegt bei maximal 20 km/h, wodurch diese Art zu den schnellsten Schlangen gehört. Während der Fortbewegung berühren dabei immer nur etwa zwei Drittel des Körpers den Boden, das vordere Drittel ist angehoben. Über die Lebensdauer der Art in freier Wildbahn ist, wie bei den meisten Schlangen, nichts bekannt. Die längste Haltungsdauer einer Schwarzen Mamba beträgt etwa elf Jahre, man geht jedoch davon aus, dass sie auch älter werden können.
Toxine: Mambas neigen dazu, nach einem Biss noch mehrmals zuzubeißen. Ihr hochwirksames Schlangengift enthält vor allem verschiedene Neurotoxine. Ein Biss endet beim Menschen ohne Behandlung mit einem Antiserum in der Regel tödlich. Absolut lebensbedrohlich ist die Giftwirkung, wenn der Biss eine Vene trifft, dann bleiben für eine lebenserhaltende Therapie nur wenige Minuten Zeit. Es wurden starke Cholinesterase-Hemmer und präsynaptische Neurotoxine gefunden (Dendrotoxine und fasciculine). Die Struktur soll Kardiotoxinen ähneln.
Symptome: Lokaler Schmerz, lokales Ödem, lokale Symptome können auch fehlen, Ptosis, Lähmungen der Muskulatur, Lähmung der Atemmuskulatur, Spasmen der Muskulatur, Erbrechen, Schwitzen, Tachykardie, Blutdruckabfall bis zum Schock, krampfartige Magenschmerzen. Ohne medizinische Therapie ist die Sterblichkeit sehr hoch. Es kann bereits 3 bis 8 Stunden nach dem Biss zum Tode kommen.
Fallbeschreibung:
Symptome: Lokaler Schmerz, lokales Ödem, lokale Symptome können auch fehlen, Ptosis, Lähmungen der Muskulatur, Lähmung der Atemmuskulatur, Spasmen der Muskulatur, Erbrechen, Schwitzen, Tachykardie, Blutdruckabfall bis zum Schock, krampfartige Magenschmerzen. Ohne medizinische Therapie ist die Sterblichkeit sehr hoch. Es kann bereits 3 bis 8 Stunden nach dem Biss zum Tode kommen
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
Hallo,

sie sind nur für Profis und gehören nicht in privat Hände.

LG
Achso, und private Profis gibt es nicht?

;) so eine kommt mir sicher auch noch mal ins Haus,wenn ich erfahrung hab mit giftschlangen;).
Scherzkeks, da kannst du mit 15 Jahren Giftschlangenerfahrung vllt mal drüber nachdenken und selbst dann ist davor abzuraten. Mambas allgeimen stellen sicher das High End der Giftschlangehaltung dar. Das potente Gift ist nur eine Sache. Die Tiere sind sehr lang, schlank und agil. Dazu kommt, dass sie - insbesondere die Grüne Mamba - auch gerne im Geäst sitzen. Die Reichweite ist dann nur schwer einschätzbar, das macht sie viel, viel gefährlicher als plumpe und/oder Bodenschlangen.
Die schwarze Mamba hat übrigens auch die Angewohnheit, nach hinten zu beißen. Das ist saugefährlich.

Also: Sammle 15 Jahre Erfahrung und ca. 40.000€ (falls du gebissen wirst), dann kann man weiter sehen....;)
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Wenn die dich beisst...na dann gute Nacht.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Wo liegt eigentlich der Unterschied zur giftigsten Schlange der Welt, dem Inland Taipan?
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Was meinst du? Der Unterschied zur gefährlichkeit zwischen Schwarzer Mamba und Inlandtaipan?
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Von den Verhaltensweisen her. Der Inlands Taipan ist die giftigste Schlange - han isch jelesen. Gefährlichkeit hängt aber von vielen Faktoren - besonders vom Verhalten - ab. Da würden mich die Unterschiede interessieren.
 
R

ReptilenFreund

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ein Inland-Taipan mag zwar am Giftigsten sein, doch sie ist bei weitem nicht die gefährlichste Schlange. Das Gift ist 15 stärker als das einer Königskobra. Ich weiß,doch die "Schreckensotter" kommt fast nie mit Menschen in berührung, da sie meist unter der Erde sind und selbst wenn über der Erde die Flucht ergreifen. Aber falls du gebissen wirst kannst du dir dein eigenes Grab schaufeln (obwohl man das eh nicht mehr hinkriegt).
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
@Flixilotte

der Unterschied ist wie mein Vorredner schon gesagt hat, dass du den Inlandtaipan so gut wie nie in Menschennähe antreffen wirst, deshalb ist es logisch, dass auch die Zahl der Bissunfälle nicht annähernd so hoch ist wie die einer schwarzen Mamba, die sich ganz gerne mal in Schuppen, Häusern etc versteckt und dadurch zwangsläufig mehr Kontakt mit Menschen hat. Schwarze Mambas sind zudem recht agressiv im Verhalten ein Inlandtaipan verzieht sich lieber erst mal.
 
henny1998

henny1998

Registriert seit
15.12.2009
Beiträge
340
Reaktionen
0
Echt? Der Inlandtaipan soll die giftigste schlange der welt sein? Hab letzdens noch Irgendwo gelesen das soll die Schwarze Mamba sein.
 
R

ReptilenFreund

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ja Inland-Taipan ist sogar mit ziemlichem Abstand am giftigsten. Schwarze Mamba ist damit garnicht zu vergleichen. Ein Biss einer "Schreckensotter" kann 250.000 Mäuse, 100.000 Ratten und ca. 100 Ausgewachsene Männer töten. Mamba ist im übrigen meine ich "nicht mal" in den "Top 10" der giftigsten Schlangen.


Trotzdem ist sie nicht die gefährlichste bzw. an ihr sterben nicht die meisten.
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Echt? Der Inlandtaipan soll die giftigste schlange der welt sein? Hab letzdens noch Irgendwo gelesen das soll die Schwarze Mamba sein.
Hallo Henny

die giftigste Schlange der Welt ist eine Seeschlange ( weiss ich leider gerade den Namen nicht, suche ich noch raus ) aber die giftigste an Land lebende Schlange ist der Inlandtaipan, richtig
 
R

ReptilenFreund

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Henny

die giftigste Schlange der Welt ist eine Seeschlange ( weiss ich leider gerade den Namen nicht, suche ich noch raus ) aber die giftigste an Land lebende Schlange ist der Inlandtaipan, richtig

Nein stimmt nicht. Das Gift der Seeschlange ist nicht so stark wie das einen Inlandtaipan. Es gibt des öfteren Gerüchte die Seeschlange ein stärkeres Gift hätte, ist aber nicht so. Das des Inlands ist doch stärker.

Hab als Quellen mehrere Dokus, Wikipedia :D und mein Onkel beschäftigt sich beruflich mit Schlangengiften.
 
korni92

korni92

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
614
Reaktionen
0
Hallo,

wenn ich kurz was dazwischen werfen darf:
Wenn es um so wissenschaftliche Disskussionen geht, ist es immer Sinnvoll eine Quelle mit anzugeben;)

Danke, das wars schon!

Gruss,
Jonas
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Nein stimmt nicht. Das Gift der Seeschlange ist nicht so stark wie das einen Inlandtaipan. Es gibt des öfteren Gerüchte die Seeschlange ein stärkeres Gift hätte, ist aber nicht so. Das des Inlands ist doch stärker.

Hab als Quellen mehrere Dokus, Wikipedia :D und mein Onkel beschäftigt sich beruflich mit Schlangengiften.

Ok, dann war ich wohl falsch informiert, danke schön
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Die gefährlichste Giftschlange ist immer die, die dich grade gebissen hat ;)

Lasst mich den Satz mal eben schnell erklären:
Es ist doch egal, ob eine Schlange jetzt 2 oder 2.000 Menschen mit einem Biss töten kann. Wichtig ist, dass der Halter einen entsprechenden Notfallplan hat und diesen auch abarbeitet. Nummer eins auf der Liste ist da sicherlich, die Schlange zu sichern (zurück ins Terrarium oder "Menschenwohl vor Tierwohl"), dass die Helfer nicht gefährdet werden. Dann wird der Arzt gerufen etc.

Bei einer allergischen Reaktion allerdings ist das mit der potentiellen Giftigkeit hinfällig- hier reicht auch das Gift einer Schlange, die einen Menschen eigentlich nicht umbringen würde, um die Person zu töten.

Und mal als Denkanstoß:
Die Giftigkeit wird anhand der LD50-Werte gelistet.(ich glaube es waren) 100 Mäusen wird dafür eine bestimmte Menge Gift gegeben und der Wert, bei dem 50% dieser Mäuse innerhalb von 24 Std. gestorben ist, ist der gelistete LD50-Wert. LD steht für Lethale (tödliche) Dosis.
Es ist also nicht vergleichbar mit einem menschlichen Organismus. Und diese 24 Std. sprechen ja auch für sich ;)

ciao,
André
 
Thema:

Schwarze Mamba

Schwarze Mamba - Ähnliche Themen

  • schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung

    schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung: Gibt es eigentlich genauere Merkmale diese Tiere voneinander zu unterscheiden?? Wir haben einen kleinen Badeteich- wo der Steg anektiert wurde...
  • Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?

    Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?: Hallo liebe Schlangenexperten. Meinem Freund und mir ist kürzlich diese Schlange begegnet. Jetzt waren wir uns nicht einig ob es eine Schwarze...
  • Schwarze einheimische Schlange

    Schwarze einheimische Schlange: Hi ihr lieben Schlangen-Experten! Mein Dad hat mir eben erzählt, dass er eine schwarze ca 1m lange Schlange von der Straße gerettet hat (in BW...
  • ???schwarz/weiße Kettennatter...???

    ???schwarz/weiße Kettennatter...???: Hallo zusammen, :eusa_think: Ich besitze seit kurzen eine Kettennatter, habe mich natürlich vorher ausreichend informiert, dachte ich. Jetzt...
  • Grüne Mamba

    Grüne Mamba: Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie man an eine grüne Mamba rankommt? Ein Freund von mir möchte unbedingt eine haben. Er hat bereits alles...
  • Grüne Mamba - Ähnliche Themen

  • schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung

    schwarze Kreuzotter- Ringelnatter-Askulapnatter - Unterscheidung: Gibt es eigentlich genauere Merkmale diese Tiere voneinander zu unterscheiden?? Wir haben einen kleinen Badeteich- wo der Steg anektiert wurde...
  • Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?

    Schwarze Ringelnatter oder Äskulapnatter?: Hallo liebe Schlangenexperten. Meinem Freund und mir ist kürzlich diese Schlange begegnet. Jetzt waren wir uns nicht einig ob es eine Schwarze...
  • Schwarze einheimische Schlange

    Schwarze einheimische Schlange: Hi ihr lieben Schlangen-Experten! Mein Dad hat mir eben erzählt, dass er eine schwarze ca 1m lange Schlange von der Straße gerettet hat (in BW...
  • ???schwarz/weiße Kettennatter...???

    ???schwarz/weiße Kettennatter...???: Hallo zusammen, :eusa_think: Ich besitze seit kurzen eine Kettennatter, habe mich natürlich vorher ausreichend informiert, dachte ich. Jetzt...
  • Grüne Mamba

    Grüne Mamba: Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie man an eine grüne Mamba rankommt? Ein Freund von mir möchte unbedingt eine haben. Er hat bereits alles...