Meine Hündin hat Krampfartige Anfälle!

Diskutiere Meine Hündin hat Krampfartige Anfälle! im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben, ich bin langsam am verzweifeln. Ich habe eine kleine Mischlingshündin (Pudel,Pincher,Yorkcher) namens Maggi. Maggi wird am 4...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Knorki

Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

ich bin langsam am verzweifeln.

Ich habe eine kleine Mischlingshündin (Pudel,Pincher,Yorkcher) namens Maggi.

Maggi wird am 4. August 4 Jahre Alt.

Bei Ihrer letzten Regel vor ca. 4 Monaten traten heftige Magenkrämpfe, zittern und übergeben auf, laut Tierarzt hatte sie etwas mit dem Magen und bekam deshalb Antibiotika und ein Krampflösendes Mittel gespritzt.

Zusätzlich noch 14 Tage Magentabletten + Antibiotika-Tabletten.

Danach wurde es dann erstmal besser.


Das gleiche trat dann
nach 8 Wochen noch einmal auf laut Tierarzt eine Art Scheinschwangerschaft.

Zusätzlich mit Absonderung der Brustdrüsen.

Sie zitterte am ganzen Körper und verkroch sich oft in ihre Ecken.

Der Tierarzt verschrieb ihr dann Galastop (für 14 Tage, 0,25 ml) und sagte uns, das wir ihr erstmal alle Kuscheltiere wegnehmen sollten.

Kurze Zeit später war es dann auch besser...

Seid ein paar Wochen nun, bekommt Maggi in unregelmäßigen Abständen wieder solche Krampfartigen Anfälle (starke Zittern) und verkricht sich in Ihre Ecken.

Diese "Anfälle" beginnen meistens frühs um 6 Uhr und verlaufen sich dann wieder im laufes des Tages, Abends ist sie dann meistens wieder die Alte.

Nach dem ich diesen Text hier geschrieben habe, werden wir mit ihr wieder zum Tierarzt fahren, nur habe ich die befürchtung, das es wieder nur Krampflösende Tropfen oder Stuimmungsaufhelle für Hunde geben wird.

Dafür ist für mich aber die Ursache nicht geklärt, es ist schlimm mit anzusehen, wenn die kleine Prinzessin immer und immer wieder diese Anfälle bekommt.

Vllt. hat jemand von euch schon einmal solche ähnlichen Erfahrungen gemacht und kann mir diesbezüglich ein paar Tipps geben.

Hier noch mal kurz ein paar Fotos, damit ihr seht, wie Maggi aussieht :)

http://i40.tinypic.com/9vk47t.jpg

http://i42.tinypic.com/f0nl06.jpg

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

liebe Grüße

de Knorki und die kleine Maggi :)
 
30.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Pewee

Pewee

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Süßer Fratz!

Wenn du unsicher bist und glaubst, dass dein TA vielleicht nicht mehr weiter weiß, würde ich ihn, zumindest für diesen Fall, mal wechseln. Eine zweite Meinung schadet nie. Oder du fährst in eine Tierklinik, vielleicht ist es was chronisches, oder sie hat eine Entzündung die dringend behandelt werden soll. Aber was es genau ist, kann ich dir leider auch nicht sagen :(
 
A

Apollo 13

Dabei seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Ich würde mal ganz schnell mit ihr in eine gute Klinik fahren. Mir kommt das ganze doch irgendwie spanisch vor. Und Galastop ist ein Medikament, das nach Möglichkeit nie gegeben werden sollte wegen der starken Nebenwirkungen. Ich würd deine Maus in ne gute Klinik geben, damit die die mal stationär untersuchen und so einen Anfall evtl. auch selbst beobachten können.
 
E

Emblazoned

Guest
Sollte das wirklich mit der Läufigkeit zusammenhängen bzw der Scheinschwangerschaft dann würd ich euch zudem raten ernsthaft über eine Kastration nachzudenken.

LG
 
P

playgirl85

Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hi ich kenne so einen Ähnlichen fall aus dem Tierheim da hatten wir einen Hund mit den selben symptomen und der hatte epelepsie das macht sich dadurch bemerkbar dass der hund sich zurück zieht dieses krampfen dann bekommt und sich danach übergibt und danach müdigkeit auftritt sprich mal deinen ta darauf an Ich habe diese krankheit leider auch und weiss dass auch bei hunden auftritt
 
Yvi179

Yvi179

Dabei seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also ich weiß nicht ob es ähnlich ist aber eine bekannte von mir hat eine Labradorhündin und die hat auch nach der läufigkeit ziemlich schnell gezittert!
Sie hat sie jetzt kastieren lassen und es worde besser, ABER ich würde auf alle fälle in eine Tierklink fahren und sie komplett durchchecken lassen! Und das von Kopf bis Pfote! Nicht das es was neurologisches ist oder so!
Melde dich bitte wie es der kleinen Maus geht!
Lg Yvi
 
K

Knorki

Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Huhu ihr lieben,

erstmal möchte ich mich recht herzlich bei euch bedanken, für die vielen lieben Antworten :) *fühlt euch geknuddelt*

Wir waren vorhin beim Tierarzt, dieser hat sie untersucht und eine erneute Scheinschwangerschaft diagnostiziert, aus den Brustdrüsen kam auch wieder ein wenig Milch.

Der Tierarzt sprach heute auch eine Kastration an, wollte aber erst noch mal ein wenig abwarten, wie sich die ganze Sache entwickelt....mh...ick weiss nicht, ob ich mich für so eine große OP entscheiden könnte, wenn ich in die kleenen Kulleraugen schaue...

Sie bekam dann wieder links und rechts eine Spritze und verhält sich seid dem recht ruhig und liegt in ihrem Körbchen und schaut aus dem Fenster.

Was mir noch aufgefallen ist, das sie sehr sehr starken Mundgeruch hat, das soll ja bei Tieren auch etwas zu bedeuten haben oder so oO
 
Pewee

Pewee

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Also wenn das jetzt schon das zweite mal ist und sie ist ja gerade erst gute 3 Jahre alt, dann würde ich tatsächlich über eine Kastration nachdenken. Klar es ist ne Op, ist nie schön, aber für einen TA ja eigentlich schon mehr Routine Eingriff.
Lieber jetzt, als später, wenn sie vielleicht schon zu alt ist und die Situationen nicht mehr gut verkraften kann.

Mundgeruch kann auch durch minderwertiges Futter kommen, was füttert ihr denn derzeit? Hast du das beim TA auch angesprochen?
 
Yvi179

Yvi179

Dabei seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Wonach riecht der Mundgeruch?? Ich weiß hört sich merkwürdig an!
 
P

playgirl85

Dabei seit
30.03.2010
Beiträge
17
Reaktionen
0
Das freut mich das du jetzt weißt was es ist Cooper und ich drücken euch die Daumen und Pfoten zu dem Mundgeruch du sagtest doch das sie sich übergibt vielleicht liegt es daran
 
E

Emblazoned

Guest
Hi,
du tust den "Kulleraugen" aber keinen Gefallen wenn du sie nicht kastrieren lässt. Mit jeder Schweinschwangerschaft steigt das Risiko, dass das Drüsengewebe des Gesäuges tumorös entartet oder sich die Gebärmutter entzündet - und ne Pyometra-OP ist nicht schön!!

Außerdem leidet sie ja jedesmal drunter.

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Hündin hat Krampfartige Anfälle!

Meine Hündin hat Krampfartige Anfälle! - Ähnliche Themen

  • Angeschwollenes Gewebe am Brustkorb nach Kastration

    Angeschwollenes Gewebe am Brustkorb nach Kastration: Guten Abend, unsere Kaninchenteckelhündin ist Donnerstag kastriert worden. Sie ist 10 Monate alt, war vor drei Monaten bereits einmal mit...
  • Kastration Hündin

    Kastration Hündin: Hallo, meine Hündin ist 1,5 Jahre alt und wurde vor 3 Tagen kastriert. Nur die Eierstöcke wurden entfernt. Sie bewegt sich seit der Kastration...
  • Analdrüsenspülung bei meiner Hündin

    Analdrüsenspülung bei meiner Hündin: Hallöchen zur Zeit muß ich mit meiner 8 jährigen Mischlingshündin regelmäßig zum Tierarzt da sie eine große Op hatte. Jetzt hat sie auch noch eine...
  • Milcheinschuss trächtige Hündin 6. Woche

    Milcheinschuss trächtige Hündin 6. Woche: Hallo, ist das normal, dass bei einer trächtigen Hündin bereits in der 6. Woche etwas Milch aus den zitzen kommt? Wir waren gestern noch beim...
  • Trächtige Hündin hat durchfall

    Trächtige Hündin hat durchfall: Hi, unsere trächtige Hündin ist ca. bei der Hälfte ihrer ersten Trächtigkeit und hat nun durchfall. Muss man damit zum Tierarzt oder kann das...
  • Ähnliche Themen
  • Angeschwollenes Gewebe am Brustkorb nach Kastration

    Angeschwollenes Gewebe am Brustkorb nach Kastration: Guten Abend, unsere Kaninchenteckelhündin ist Donnerstag kastriert worden. Sie ist 10 Monate alt, war vor drei Monaten bereits einmal mit...
  • Kastration Hündin

    Kastration Hündin: Hallo, meine Hündin ist 1,5 Jahre alt und wurde vor 3 Tagen kastriert. Nur die Eierstöcke wurden entfernt. Sie bewegt sich seit der Kastration...
  • Analdrüsenspülung bei meiner Hündin

    Analdrüsenspülung bei meiner Hündin: Hallöchen zur Zeit muß ich mit meiner 8 jährigen Mischlingshündin regelmäßig zum Tierarzt da sie eine große Op hatte. Jetzt hat sie auch noch eine...
  • Milcheinschuss trächtige Hündin 6. Woche

    Milcheinschuss trächtige Hündin 6. Woche: Hallo, ist das normal, dass bei einer trächtigen Hündin bereits in der 6. Woche etwas Milch aus den zitzen kommt? Wir waren gestern noch beim...
  • Trächtige Hündin hat durchfall

    Trächtige Hündin hat durchfall: Hi, unsere trächtige Hündin ist ca. bei der Hälfte ihrer ersten Trächtigkeit und hat nun durchfall. Muss man damit zum Tierarzt oder kann das...