Hotspot

Diskutiere Hotspot im Frettchen Gesundheit Forum im Bereich Frettchen Forum; Hallo! Ich habe mir im Sommer letzten Jahres 2 Frettchen aus dem Tierheim zugelegt. Eines der beiden (kastrierter Rüde) hatte damals schon einen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

franz

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe mir im Sommer letzten Jahres 2 Frettchen aus dem Tierheim zugelegt. Eines der beiden (kastrierter Rüde) hatte damals schon einen Hotspot am Hals, den sie mir
als Bisswunde verkauft haben. Der 2. Tierarzt konnte die vermeintliche Wunde aber als Hotspot aufgrund von Milbenbefall identifizieren. Der arme hat nun schon mehrere Behandlungen mit Advocate hinter sich (der andere natürlich parallel auch). Aber leider entwickelt er am Rücken immer wieder eine trockene, schuppige Stelle, die beim Spielen dann regelmäßig rissig wird..
Ich bin echt verzweifelt. Hat jmd einen Geheimtipp oder Erfahrungen? Ich will nicht wieder so einen Gift-Behandlung durchziehen, zumal man von den Milben nichts mehr sieht..
Danke für eure Antworten!

*franz*
 
31.03.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Kim geschaut? Sie hat dort geschrieben, worauf bei der Auswahl und Pflege zu achten ist. Sie gibt zahlreiche Tipps rund um Behausung, Ernährung, Gesundheit und Erziehung, und erläutert, wie die Wohnung Frettchen-freundlich gestaltet wird. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Wie wurden die Milben denn diagnostiziert? Hat der TA ein Hautgeschabsel genommen?
Wie wird der Rüde ernährt? Vielleicht hat er einen Zink- oder Biotinmangel. Das kann auch sein, wenn er das gleiche frißt, wie dein anderes Frettchen und das aber kerngesund ist. Ist der Rüde kastriert?
LG Tina
 
F

franz

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!
Danke für deine Antwort.
Also er bekommt Frettchentrockenfutter, rohes Fleisch und 2-3 x pro Woche eine Maus.
Die TA hat Proben der Haut genommen und sich diese unter dem Mikroskop angeguckt. Nach der ersten Spot-on-Behandlung ist der Hotspot am Hals (die vermeintliche Bisswunde) auch komplett verschwunden stattdessen ist die Stelle am Rücken entstanden, obwohl die Milben weg sein müssten und der andere keinerlei Beschwerden hat. Kastriert sind beide. Im Moment hab ich das Fell an der Stelle ganz kurz geschnitten und pflege die Haut dort mit Zinksalbe. So wird es zumindest weich gehalten und reißt nicht mehr ein. Leider mage sein Kollege die Salbe und leckt sie ihm "liebevoll" wieder ab :eusa_doh:

Aber die beiden sind eh wie Tag und Nacht. Das "Hotspotfrettchen" war von Anfang an in keiner so guten Verfassung. Es ist realtiv dünn und drahtig und hat kein so schönes Fell (eher stumpf), während sein Kollege bei mir richtig aufgeblüht ist und nach 2 Wochen gar nicht mehr nach Tierheim aussah. Leider weiß ich das Alter der beiden nicht, das spielt ja vielleicht auch eine Rolle.

Na ja, ich werd versuche, nach Ostern mal einen anderen TA zu kontaktieren.

Danke und schon mal schöne Feiertage!

*franz*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hotspot