Algen kommen immer wieder

Diskutiere Algen kommen immer wieder im Pflanzen Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; hi ihr Lieben; wir haben schon wieder algen. jetzt sind wir schon fast am ende mit unserem Latein. wir haben ein 200 Liter Becken, es steht an...
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
hi ihr Lieben;

wir haben schon wieder algen.
jetzt sind wir schon fast am ende mit unserem Latein.
wir haben ein 200 Liter Becken, es steht an der wand, und an der einen Seite steht es an
einem Möbelstück an.
Sonne kann also nur von vorne kommen, aber da das Fenster auf der Seite ist, wo das becken an dem Möbelstück ansteht ist es quasi nicht möglich, dass sehr viel sonne rankommen kann.
Aber die Algen kommen u kommen u kommen.
Die schauen grünlich/schwarz aus, und die kann man fast mit einem Rasierer von der scheibe und der deko scharben.
Vom sand will ich gar nicht sprechen :|
Der Sand ist erst 4 Monate alt, und sieht aus wie s**.
Wir machen auch regelmäßig den Wasserwechsel etc.
die Wasserwerte sind auch okay.

sobald ich zeit habe, werd ich ein bild reinstellen!
LG
 
01.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Algen kommen immer wieder . Dort wird jeder fündig!
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
809
Reaktionen
0
Wichtig wäre zu wissen, wie groß ist das Becken, wieviele Fische hast Du und was für eine Pumpe hast Du?
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
danke der Link ist super!!


Wichtig wäre zu wissen, wie groß ist das Becken, wieviele Fische hast Du und was für eine Pumpe hast Du?
a) 200Liter
b) 5 Antennenwelse, Black mollies (6 Stück, plus ein paar Junge) und dann noch Orange, sehen aus wie Mollies, nur orange,(ich glaub das sind barben) u gegen die Algen hat uns ein Fachgeschäft Zebrabarben empfohlen. davon haben wir 5 Stück. 2 Schmerlen haben wir auch .so das wärs.

bin am überlegen, ob ich mir noch nen Schwarm Neon reingeben soll. weiß aber nicht so recht.

c) Eheimpumpe


p.s. das Aqua ist dicht bepflanzt
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
809
Reaktionen
0
Ich muß sagen die Konstellation gefällt mir so gar nicht, Mollis und Barben zusammen sind eigentlich kaum Gesellschaftsfähig und mehr Streß für immer einen Schwarm oder Gruppe.

Barben sind im allgemeinen keine Pflanzenfresser oder Algenfresser.

Neons in dieses Becken zu setzten wäre absolut nicht ok, das würde die Wasserwerte auch nicht bringen.
Informiere Dich darüber welche Wasserwerte Neons brauchen und schau nach Deinen .

Und Schmerlen werden richtig groß und sind eigentlich Schwarmtiere, zwei zu halten, wäre gegen ihre Gesellschaftsform. ;)
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
Ich muß sagen die Konstellation gefällt mir so gar nicht, Mollis und Barben zusammen sind eigentlich kaum Gesellschaftsfähig und mehr Streß für immer einen Schwarm oder Gruppe.

Barben sind im allgemeinen keine Pflanzenfresser oder Algenfresser.

Neons in dieses Becken zu setzten wäre absolut nicht ok, das würde die Wasserwerte auch nicht bringen.
Informiere Dich darüber welche Wasserwerte Neons brauchen und schau nach Deinen .

Und Schmerlen werden richtig groß und sind eigentlich Schwarmtiere, zwei zu halten, wäre gegen ihre Gesellschaftsform. ;)
danke für die info!!
Na toll!! Fressnapf kennt sich anscheinend nicht wirklich aus -.-
okay, dann ists gut , dass ich die neons nicht gekauft habe!!
aja, von der anzahl her; es passt schon; oder?
jetzt bin ich irgendwie enttäuscht; sowohl über die Kenntnisse von den Fachkräften, als auch von mir, weil ich mich nur bei fressnapf erkundet hab :silence: -.-
aja.. die besatzung ist schon seit 1em Jahr so!
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
809
Reaktionen
0
Momentan habe ich 18+ Junge gezählt oder?
Für 200 Liter ok, was mich ein wenig ins stutzen bringt sind die Antennenwelse. Das sind Paarfische und können echt groß werden, bei 200 Litern einfach zu viele.

Vielleicht übernehmen sie deswegen auch einfach nicht die Arbeit, weil sie sich zu gestresst fühlen.

Ich kann Dir nur ein richtiges Aquaristikforum empfehlen, und Du wirst sehen das die Fressnapfleute fast null Ahnung haben.

Ich kann Dir wegen der Algen nur eines raten, Wasserwechsel, Wasserwechsel , Wasserwechsel....
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
Momentan habe ich 18+ Junge gezählt oder?
Für 200 Liter ok, was mich ein wenig ins stutzen bringt sind die Antennenwelse. Das sind Paarfische und können echt groß werden, bei 200 Litern einfach zu viele.

Vielleicht übernehmen sie deswegen auch einfach nicht die Arbeit, weil sie sich zu gestresst fühlen.

Ich kann Dir nur ein richtiges Aquaristikforum empfehlen, und Du wirst sehen das die Fressnapfleute fast null Ahnung haben.

Ich kann Dir wegen der Algen nur eines raten, Wasserwechsel, Wasserwechsel , Wasserwechsel....
okay, geht das klar wenn ich dann nur noch 2 antennenwelse drinnen habe?
weil die anderen 3 könnte mein Papa vermitteln. ein Arbeitskollege würde 2 nehmen. (hat ein 600Liter Aqua. ) und den 3. würde meine Tante nehmen.



und: Ja Wasserwechsel würde am Mittwoch gemacht. rund 40% haben wir abgelassen, die Algen regelrecht ab'rasiert' von der scheibe und die pflanzen so gut wie's geht geputzt (mit dem finger vorsichtig runtergescharbt)
Wann würdest du den nächsten WaWechsel empfehlen? hab nämlich an nächste woche Samstag gedacht.. oder ist es besser etwas später den zu machen?

und..
hab gelesen, dass, wenn der nitritspiegel zu hoch ist, dass dadurch auch algen entstehen, stimmt das ?

p.s. danke für deine hilfe!
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
809
Reaktionen
0
Das mit dem Nitrit stimmt, und ich würde jetzt mal alle zwei Tage einen Wechsel von 25% machen.
Filter nicht vergessen, wenns ein Innenfilter ist.
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
809
Reaktionen
0
ok, dann bin ich mal gespannt :eusa_think:
 
F

feleck

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
36
Reaktionen
0
Hallo,
WaWe + Filterreinigung ist eine "Todsünde" (biologische Filterung). Zur Bekämpfung der Algenplage benötigt man gesunde und schnellwachsende Pflanzen in ausreichender Menge. Eine 50%ige Bepflanzung sollte man schon haben. Diese Pflanzen müssen auch ausreichend gedüngt werden (Eisen, Mineralstoffe, CO2 usw.) und benötigen eine ausreichende Beleuchtung. Dann können die Pflanzen den Algen ihre Nährstoffe entziehen. Wenn jetzt noch die Fütterung der Fische drastisch reduziert wird, werden sich die Algen verabschieden. Black Mollys, Guppys, Schwertträger u. Zebrabarben benötigen kein Zusatzfutter, sie vertilgen - wenn sie Hunger haben - massenhaft Algen. Weiter hilft gegen Algen wöchentlich ein "Regentag" (an diesem Tag bleibt das Licht aus und es wird auch nicht gefüttert) sowie eine tägliche Beleuchtungspause (nach 4 Stunden Beleuchtung 3 Stunden Licht abschalten und dann wieder 4 Stunden beleuchten).
Zusammengefaßt:
Fütterung 1x jeden 2ten Tag.
WaWe 1/3 wöchentlich.
Filterreinigung erst wenn die Leistung (Durchflußmenge) des Filters abnimmt, jedoch dann ohne WaWe.
Ausreichende Bepflanzung.
Ausreichende Beleuchtung.
Ausreichende Düngung der Pflanzen, besonders mit Eisen und CO2. Wenn Du keine CO2-Anlage besitzt, empfehle ich EasyCarbo von EasyLife. Das ist ein Kohlenstoffdünger der zusätzlich Algen vernichtet. Die empfohlene Dosierung muß jedoch strickt eingehalten werden. In Verbindung mit ProFito wachsen Deine Pflanzen dann sehr gut und halten die Algen kurz.

mfG feleck
Nach einigen Wochen wird sich der erste Erfolg einstellen.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
1
hallo ! also ich kann dir leider nich helfen, aber dasm uss ich auch nich mehr nach dem post von feleck.
ABER : bei mir und meiner freundin wachsen auch algen, bei ihr ist es schon länger und daher schlimmer. An unseren pflanzen wachsen so dünne härchen. der zooladen meinte das sind bartalgen.

sie haben uns empfohlen :
Licht- 8 stunden am tag
weniger füttern
wöchentlich einen kleinen wasserwechsel
1ma in der woche nichts füttern

.
.

passt das dan so? oder soll ich auch beim 'nichts füttern' noch zusätzlich das licht den ganzen tag ausmachen?

ich hab ein innenfilter . ich hab bis 2 mal geputzt weil fast kein wasser mehr rauskam
soll ich ,wenn fast kein wasser mehr durchkommt, nur die schwämme putzen?

ich hoffe du kannst mir das beantworten
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
Hallo,
WaWe + Filterreinigung ist eine "Todsünde" (biologische Filterung). Zur Bekämpfung der Algenplage benötigt man gesunde und schnellwachsende Pflanzen in ausreichender Menge. Eine 50%ige Bepflanzung sollte man schon haben. Diese Pflanzen müssen auch ausreichend gedüngt werden (Eisen, Mineralstoffe, CO2 usw.) und benötigen eine ausreichende Beleuchtung. Dann können die Pflanzen den Algen ihre Nährstoffe entziehen. Wenn jetzt noch die Fütterung der Fische drastisch reduziert wird, werden sich die Algen verabschieden. Black Mollys, Guppys, Schwertträger u. Zebrabarben benötigen kein Zusatzfutter, sie vertilgen - wenn sie Hunger haben - massenhaft Algen. Weiter hilft gegen Algen wöchentlich ein "Regentag" (an diesem Tag bleibt das Licht aus und es wird auch nicht gefüttert) sowie eine tägliche Beleuchtungspause (nach 4 Stunden Beleuchtung 3 Stunden Licht abschalten und dann wieder 4 Stunden beleuchten).
Zusammengefaßt:
Fütterung 1x jeden 2ten Tag.
WaWe 1/3 wöchentlich.
Filterreinigung erst wenn die Leistung (Durchflußmenge) des Filters abnimmt, jedoch dann ohne WaWe.
Ausreichende Bepflanzung.
Ausreichende Beleuchtung.
Ausreichende Düngung der Pflanzen, besonders mit Eisen und CO2. Wenn Du keine CO2-Anlage besitzt, empfehle ich EasyCarbo von EasyLife. Das ist ein Kohlenstoffdünger der zusätzlich Algen vernichtet. Die empfohlene Dosierung muß jedoch strickt eingehalten werden. In Verbindung mit ProFito wachsen Deine Pflanzen dann sehr gut und halten die Algen kurz.

mfG feleck
Nach einigen Wochen wird sich der erste Erfolg einstellen.
danke für deinen informativen Beitrag!
dazu muss ich sagen; dass ich gestern den Filter nicht gewechselt/gereinigt habe, sondern nur das Wasser dreiviertelt abgelassen hab, die algen von der scheibe geputzt und dann neues wasser wieder hinein gegeben habe.

Die Pflanzen wuchern in dem Aqua. 3/4 des Becken sind bepflanzt!

okay, das mit der Beleuchtung ist eine gute idee! werd das mal machen, die fische werd ich dann auch weniger füttern.
Wie meinst du das mit der CO2 anlage? ich habe bis jetzt immer die Düngerkugeln genommen. und die lassen die Pflanzen wirklich toll wachsen.

so, heute mach ich ein bild vom Aqua!!!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):



so ist es bepflanzt!
do*fe algen, und so schauts nach dem WaWe aus :(
 
Zuletzt bearbeitet:
F

feleck

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
36
Reaktionen
0
Düngekugeln (mit Lehm) habe ich auch eine kurze Zeit benutzt. Es waren Spormia-Fe Düngekugeln. Die Pflanzen wuchsen gut, jedoch auch die Algen. Nachdem ich diesen Dünger abgesetzt hatte, habe ich mit einer Mulmglocke den Bodengrund gründlich gereinigt. Was da raus kam war eine stinkende und braune Brühe. Danach war mein Algenproblem noch nicht gelöst, es war aber eine deutliche Besserung zu verzeichnen. Ich benutze jetzt nur noch Flüssigdünger in Verbindung mit EasyCarbo. Das Ansaugrohr meines Aussenfilters war total veralgt, jedoch nach 3 Wochen EasyCarbo ist das Ansaugrohr vollständig von Algen befreit. Google mal nach dem Mittel (Erfahrungsberichte). Hier gibt es sehr positive- aber auch kritische Berichte. Bei mir wirkt es sehr gut. Die Pflanzen werden von Woche zu Woche algenfreier und wachsen prächtig.
Zitat:
Kohlenstoffdioxid (CO2) ist der Rohstoff bei jeglicher Bildung von Biomasse in der Primärproduktion der Ökosysteme. Von pflanzlichen Organismen oder von photosynthesefähigen Bakterien wird CO2 unter Nutzung der Lichtenergie mit Wasser zu Hohlehydraten verbunden, in der Regel zu Glukose (Zucker). Diese dient im weiteren Verlauf sowohl als Energieträger als auch als Baustoff für alle anderen biochemischen Substanzen. - Zitatende -
CO2 stärkt die Pflanzen. Algen können sich auf ihnen nicht festsetzen.
Deine Pflanzen stehen recht gut. Eine CO2-Anlage möcht ich Dir jedoch auf jeden Fall empfehlen. Diese Anlagen kann man sehr billig selber bauen (Google: Bio CO2) oder für ca. 160€ eine komplette Anlage mit Druckgasflasche, Manometer und Nadelventil kaufen.
mfG Feleck
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
Düngekugeln (mit Lehm) habe ich auch eine kurze Zeit benutzt. Es waren Spormia-Fe Düngekugeln. Die Pflanzen wuchsen gut, jedoch auch die Algen. Nachdem ich diesen Dünger abgesetzt hatte, habe ich mit einer Mulmglocke den Bodengrund gründlich gereinigt. Was da raus kam war eine stinkende und braune Brühe. Danach war mein Algenproblem noch nicht gelöst, es war aber eine deutliche Besserung zu verzeichnen. Ich benutze jetzt nur noch Flüssigdünger in Verbindung mit EasyCarbo. Das Ansaugrohr meines Aussenfilters war total veralgt, jedoch nach 3 Wochen EasyCarbo ist das Ansaugrohr vollständig von Algen befreit. Google mal nach dem Mittel (Erfahrungsberichte). Hier gibt es sehr positive- aber auch kritische Berichte. Bei mir wirkt es sehr gut. Die Pflanzen werden von Woche zu Woche algenfreier und wachsen prächtig.
Zitat:
Kohlenstoffdioxid (CO2) ist der Rohstoff bei jeglicher Bildung von Biomasse in der Primärproduktion der Ökosysteme. Von pflanzlichen Organismen oder von photosynthesefähigen Bakterien wird CO2 unter Nutzung der Lichtenergie mit Wasser zu Hohlehydraten verbunden, in der Regel zu Glukose (Zucker). Diese dient im weiteren Verlauf sowohl als Energieträger als auch als Baustoff für alle anderen biochemischen Substanzen. - Zitatende -
CO2 stärkt die Pflanzen. Algen können sich auf ihnen nicht festsetzen.
Deine Pflanzen stehen recht gut. Eine CO2-Anlage möcht ich Dir jedoch auf jeden Fall empfehlen. Diese Anlagen kann man sehr billig selber bauen (Google: Bio CO2) oder für ca. 160€ eine komplette Anlage mit Druckgasflasche, Manometer und Nadelventil kaufen.
mfG Feleck
okay; danke für die ausführliche Hilfe!
Diesen anderen Dünger kann ich aber im Handel kaufen;oder muss ich das bestellen?
Ich machs auch IMMER mit dieser Glocke und nem Gartenschlauch der direkt ins klo führt, da kommt auch immer eine Dreckslacke raus!
Jop, werd mal googel'n =)

hab eben kurz geschaut wegen der Anlage. So schaut die aus? :
http://www.aquarium-tips.de/co2-anlage.htm
Ist es ein MUSS, dass man sowas hat? weil da kann ich lange sparen (bin schüler :/ )
wie teuer würde das ca. kommen, wenn ichs selber bastel?

LG
edit:
du kennst dich echt gut aus! bist du Aquarianer? (oder wie das heißt)
 
F

feleck

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
36
Reaktionen
0
Eine Bio CO2 Anlage bekommst Du in jedem guten Fachhandel für ca. 30€.
Die Nachfüllpackungen brauchst Du nicht kaufen. Du füllst den Gärbehälter mit 200g Zucker und einem Teelöffel Trockenhefe. Das Ganze bis zur inneren Markierung mit lauwarmen Wasser befüllen und gut durchschütteln. --- Fertig ---
Eine Befüllung hält ca. 2 Wochen.
Du kannst auch eine Flasche von WasserMax (Sprudel selber herstellen) nehmen. Es gibt einen Adapter für alle dieser Marken. Kosten 30€. Ein Manometer mit Nadelventil kostet ca. 60€, ist jedoch bei diesen Flaschen zwingend. Dann kannst Du über Nacht die CO2-Zufuhr stoppen, denn nachts benötigen Pflanzen kein CO2. Oder schau mal bei EBay vorbei.
Den Dünger müßte es ebenfalls in jedem guten Fachhandel geben. Eine 500ml Flasche kostet 10 bzw. 13 Euro. In mein 450L - Becken gebe ich täglich 5ml EasyCarbo und alle 2 Tage 5ml Easy ProFito.
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
541
Reaktionen
0
okay; werd sobald ich zeit hab nach dem ausschau halten =)

und den neuen dünger besorg ich mir fix!
kann ich die düngerkugeln dann noch drinn lassen oder gehören die raus?
 
F

feleck

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich würde sie in dem Müll werfen.
 
Thema:

Algen kommen immer wieder

Algen kommen immer wieder - Ähnliche Themen

  • Brauche Mal Hilfe für die Bestimmungen meiner algen .

    Brauche Mal Hilfe für die Bestimmungen meiner algen .: Hallo, Ich brauche Hilfe bei der Bestimmung dieser Algen Sorte ? Sie wachsen auf den Boden und sind wie kleine Büsche ? Mfg Janine
  • Anemonen-Algen?

    Anemonen-Algen?: Hallo Leute! Vorgestern hab ich in meinem kleinen Aqua (ca. 20l, 2 kleine Guppypärchen und ein paar Apfelschnecken) eigenartige Lebewesen...
  • Einzelner Kies mit Algen...

    Einzelner Kies mit Algen...: Hallo Ich habe ein 180 Liter Aquarium. (Juwel) Ich habe vieleAlgen im Aquarium, deshalb mache ich eine groß reinigung.Ich habe schon gelesendas...
  • Pflanzenkrankheit?

    Pflanzenkrankheit?: Hallo zusammen ;) Mir macht eine Pflanze in meinem Aquarium sorgen. Ich habe im Internet nach Krankheiten geschaut aber keine passende...
  • Algen - Wiese

    Algen - Wiese: Hallo, zuersteinmal, ja ich weis, es gibt bereits Theards mit Algen - aber ich weis mit nicht mehr zu helfen... Ich hatte extremen Algenbewuchs...
  • Algen - Wiese - Ähnliche Themen

  • Brauche Mal Hilfe für die Bestimmungen meiner algen .

    Brauche Mal Hilfe für die Bestimmungen meiner algen .: Hallo, Ich brauche Hilfe bei der Bestimmung dieser Algen Sorte ? Sie wachsen auf den Boden und sind wie kleine Büsche ? Mfg Janine
  • Anemonen-Algen?

    Anemonen-Algen?: Hallo Leute! Vorgestern hab ich in meinem kleinen Aqua (ca. 20l, 2 kleine Guppypärchen und ein paar Apfelschnecken) eigenartige Lebewesen...
  • Einzelner Kies mit Algen...

    Einzelner Kies mit Algen...: Hallo Ich habe ein 180 Liter Aquarium. (Juwel) Ich habe vieleAlgen im Aquarium, deshalb mache ich eine groß reinigung.Ich habe schon gelesendas...
  • Pflanzenkrankheit?

    Pflanzenkrankheit?: Hallo zusammen ;) Mir macht eine Pflanze in meinem Aquarium sorgen. Ich habe im Internet nach Krankheiten geschaut aber keine passende...
  • Algen - Wiese

    Algen - Wiese: Hallo, zuersteinmal, ja ich weis, es gibt bereits Theards mit Algen - aber ich weis mit nicht mehr zu helfen... Ich hatte extremen Algenbewuchs...