erst wenn blut fließt...

Diskutiere erst wenn blut fließt... im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, ;) nach unserer missglückten Vergesellschaftung muss ich jetzt doch noch was los werden. Wer setzt denn eigentlich diesen Blödsinn in die...
Perle

Perle

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallo, ;)

nach unserer missglückten Vergesellschaftung muss ich jetzt doch noch was los werden.
Wer setzt denn eigentlich diesen Blödsinn in die Welt "Kaninchen bei der Vergesellschaftung erst trennen wenn Blut fließt" ??!! Wenn ich das immer lese "trenn sie erst wenn sie sich blutig gebissen haben", da krieg ich mittlerweile ehrlich gesagt richtig Wut!
Ich habe mich ja selbst daran gehalten, das Gekämpfe und Gebeiße 2 Tage lang mit angeschaut, mir immer gesagt bloß nicht trenne, und nun hab ich hier ne völlig vertsörte Hasendame sitzen, der das halbe Ohr wieder angenäht werden musste. Das kann doch nicht Sinn der Sache sein! Im Nachhinein bin
ich der Meinung, dass der gesunde Menschenverstand einsetzen sollte BEVOR etwas ernsteres passiert.
Ich meine mir ist schon klar das Gerammel, Gejage und Gezwicke normal ist und sich das irgendwann legt und es auch mal länger dauern kann. Ich habe mich auch brav in der die brain Bibel informiert und auch schon zwei erfolgreiche Vergesellschaftungen hinter mir, die auch nicht unbedingt liebevoll aber unblutig ausgingen.
Aber wenn wirklich abzusehen ist, dass die Beiden so überhaupt gar nicht auf einen Nenner kommen und es nur eine Frage der Zeit ist bis ernstere Verletzungen folgen werden, dass einer der Beiden nur noch aggressiv reagiert sobald das andere bereits unterworfene Kaninchen nur in die Nähe kommt, auch nach zwei Tagen keine Besserung absehbar ist und jede Begegnung in einer wilden beißerei endet, finde ich sollte man als verantwortungsbewusster Kaninchenhalter eingreifen BEVOR etwas schlimmeres passiert und solche situationen rechtzeitig erkennen können und nicht noch sinnlos in die länge ziehen.
Wo liegt denn der Sinn der Sache das die sich erst blutig beißen? Ich finde es auch Quatsch die danach nochmal zusammenzusetzen. Und wenn dann noch der (aus die brain zitierte) Hinweis kommt: "das kann Monate dauern", dann kann das doch nur von Leuten kommen deren Kaninchen nach dreimal rammeln friedlich in der ecke saßen und sich abgeleckt haben.
Ich kann doch nicht noch fünfmal zum Nähen gehen? Das ist doch auch totaler psychostress für die Tiere! Oder möchtet ihr monatelang mit jemanden zusammengesteckt werden der euch das Ohr abbeißt. Ist es dann nicht wirklich sinnvoller sich nach einem "geeigneteren" Partner umzuschauen?Ich zumindest setze die Frieda garantiert nicht nochmal mit dem Beißböckchen zusammen.
Bitte nicht falsch verstehen, aber ich finde diesen Rat "erst trennen wenn Blut fließt" ehrlich gesagt höchst bedenklich, zumal auch gar nicht wirklich definiert wurde wann überhaupt "blut fließt" und kann mir auch nicht vorstellen, dass ich da die einzige bin die so denkt.

Viele Grüße,
Perle und Frieda:roll:
 
01.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
E

eilonwy

Registriert seit
29.03.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Also, in so einem Fall würde ich das auch nicht nochmal versuchen :shock:. Ich denk mal, der Ratschlag bezieht sich eher darauf, daß man eben nicht gleich trennen soll, sondern die das erstmal für sich ausmachen lassen soll - also, daß man nicht zu früh eingreift, auch wenn der geliebte Schnuffel erst mal was einstecken muß.
Klar, in der Natur machen das die Kaninchen aus (was da ja immer gleich als Argument angeführt wird), aber selbst die großzügigsten Haltungsbedingungen entsprechen nun mal nicht dem Leben in freier Wildbahn - und da Vergesellschaften sich ja auch nicht alle Kaninchen miteinander. Ich will mich auch nicht notgedrungen mit irgendwem Anfreunden müssen, nur weil der jetzt halt auch in meinem Zimmer sitzt...
 
Kipcha

Kipcha

Registriert seit
08.07.2009
Beiträge
48
Reaktionen
0
Ich denke mal meistens ist das nicht so gemeint, als ich meine VG gestartet habe, haben sie sich ziemlich gefetzt... hab sie auch erstmal wieder getrennt und dann hier noch weiter im forum gestöbert, ich habe es mir eben so gedacht, das man ruhig bleiben soll wenn ein bisschen Fell fliegt, allerdings hab ich sie trotzdem getrennt als es zu heftig wurde, auch wenn noch kein blut floss(ß)?! habe ich sie getrennt, da mein großer schon kratzer hatte...

Also ich habe diesen Spruch nicht wörtlich genommen... Denn meinen Schnuckis könnt ichs niemals antun es soweit kommen zu lassen, dass sie halb tot sind...

Ich hoffe mal deiner Süßen gehts wieder besser??


Meine Güte, was ist das für Grammatik?! Entschuldigung ;) ich korriegiere es, wenn ich nachher mehr Zeit habe
 
Bögi

Bögi

Registriert seit
18.07.2008
Beiträge
360
Reaktionen
0
Also ich denke dieses "...erst wenn Blut fließt" sollte nicht so wörtlich genommen werden, dass wirklich etwas bluten muss. Wenn ich sehe, dass mein Tier eine Verletzung hat, die nicht blutet, würde ich sie sofort trennen.

Ich denke der Satz ist eher darauf bezogen, dass Fellbüschel fliegen und rammeln dazu gehört.

LG Bögi
 
Perle

Perle

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
98
Reaktionen
0
Ja das denke ich ja auch, aber in vielen Threads zu Vergesellschaftung wird dieser Satz nur allzugern zitiert wenn jemand besorgt ist weil die fetzen fliegen. Selbst mir wurde ja hier ernsthaft geraten doch ein paar Wochen zu warten bis die Wunde verheilt ist und es doch nochmal zu probieren, es klinge doch auch gar nicht so schlimm.
Ich denke mal viele verstehen dieses "bis blut fließt" falsch, nehmen es wörtlich oder können zumindest nicht einordnen was denn nun genau damit gemeint ist (so wie ich). wenn damit "nicht trennen nur weil fellbüschel fliegen" gemeint ist dann sollte man das vielleicht irgendwie anders formulieren?! und vor allem die leute dann nicht noch darin bestärken. Sicher geht es in den meisten Fällen auch unblutig aus.
Aber wenn man sowas dann doch mal durch hat ist man doch um einiges vorsichtiger und hört lieber auf sein eigenes Bauchgefühl. Ich mach mir ja auch ziemliche Vorwürfe deswegen. Naja, ein bissl besser gehts ihr ja schon.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Ich würds auch nicht so wörtlich nehmen. *seufz*

Wenn einer meiner Kaninchen eine Verletzung haben (also ohne Blut), dann würde ich sie auch sofort ohne Zögern trennen, nicht dass noch was passiert. *Bögi recht geb*
 
Perle

Perle

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
98
Reaktionen
0
Also in den allermeisten Threads die ich zu Vergesellschaftung gelesen habe stand: "Bloss nicht trennen! Selbst Kratzer sind Ok! Erst trennen wenn ernsthafte Verletzungen auftreten."
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Also in den allermeisten Threads die ich zu Vergesellschaftung gelesen habe stand: "Bloss nicht trennen! Selbst Kratzer sind Ok! Erst trennen wenn ernsthafte Verletzungen auftreten."
Kratzer sind ok?! Kann ich mir nicht vorstellen... das muss doch soo wehtun, oder?
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
3.594
Reaktionen
0
Ich denke schon, dass kleinere Kratzer okay sind.
Kleinere Wunden verheilen bei Kaninchen sehr schnell.

Aber ich denke, es muss jeder Besitzer selbst entscheiden, wann er trennt.
Keiner der User hier kennt die wirkliche Situation und der Bericht der Besitzer ist ja auch meist subjektiv. Man kann sich darauf auch nicht verlassen.
 
Bögi

Bögi

Registriert seit
18.07.2008
Beiträge
360
Reaktionen
0
Es kommt auch immer darauf an, wie erfahren der Besitzer hinsichtlich VGs ist. Ich hatte schon viele Leute bei mir, die sich für ein Meerschweinchen interessiert haben und schon fast umgefallen sind, wenn die zwei neuen Partner sich nur angeklappert haben.
Also ich denke, man ist als Besitzer von seinem Liebling sowieso noch zimperlicher, als wenn das ein Anderer von Außen betrachtet.
Aber klar, bei Verletzungen würde ich auch sofort trennen.

LG
 
NeeChee_miau

NeeChee_miau

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
4.589
Reaktionen
0
ich versteh es gerade nicht.
sonst schreien alle "nicht trennen, nicht trennen" und jetzt "jaa... man sollte es auch nich so wortwoertlich nehmen."

Ich als Ninchenneuling haette, wenn ich jetzt schon nen Bock dazu geholt haette, haette die echt erst getrennt wenn eins geblutet haette :eusa_doh:
Weil das ja immer alle sagen...
Und dann haette ich das problem gehabt!
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
ich versteh es gerade nicht.
sonst schreien alle "nicht trennen, nicht trennen" und jetzt "jaa... man sollte es auch nich so wortwoertlich nehmen."

Ich als Ninchenneuling haette, wenn ich jetzt schon nen Bock dazu geholt haette, haette die echt erst getrennt wenn eins geblutet haette :eusa_doh:
Weil das ja immer alle sagen...
Und dann haette ich das problem gehabt!

Wo steht das? Ich finde es nicht.

Eigentlich denke ich aber, jeder soll selbst entscheiden - er/sie kennt die Situation am besten, wir nicht. Ist das nicht so? :wink:
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
3.594
Reaktionen
0
@NeeChee: Man soll ja auch nicht bei jeder Kleinigkeit trennen. Das ist mit diesem Satz gemeint.
Es treten noch nicht mal bei allen VGs überhaupt richtige Kämpfe auf, selten auch mal mit Blut.

Viele Anfänger trennen ihre Kaninchen aber nur aus unwissenheit, weil sie nicht wissen, dass die Rangordnung etwas rabiater festgelegt wird.
Deswegen schreiben hier viele den Satz: "bis das Blut fließt".
Und was die Autorin hier beschreibt ist ja auch ein sehr drastischer Fall, das kommt nicht so oft vor.
Man weiß nicht, ob du wirklich das gleiche Problem gehabt hättest;).
 
NeeChee_miau

NeeChee_miau

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
4.589
Reaktionen
0
okay :D dann danke nochmal fuer die aufklaerung.

Aber ich hab auch nochmal ne frage zu Vergesellschaftungen.
Ist es schlimm, wenn eins der Tiere sehr viel groeßer ist als das andere?
Lilith ist ja nun so ein Zwerg und wenn ich echt den Widder meienr Tante bekomme...der ist voll der brecher xD
Wenn du nur "ganz harmlos" die rangordnung klaeren udn er sie berammelt,dann hab ich angst, dass er sie erdrueckt O.O
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
ich hab bis jetzt immer auf mein gefühl geachtet und mcih nie an welche vorgaben gehalten. soll heißen, laut fachberichten wäre der platz zu wenig, und die zeit zu kruz. ich hab getrennt wenn szu arg zu ging und bis jetzt lief alles wunderbar
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
3.594
Reaktionen
0
Also die Größe ist eigentlich kein Problem.
Ich habe auch eine 3kg Dame und einen 1kg Zwerg vergesellschaftet.
Es ging alles gut, vor allem sind meiner Erfahrung nach die größeren Kaninchen nicht so aggressiv wie die Zwerge. Eine VG von 2 großen ging bei mir sehr viel besser als eine VG Zwerg- großes Kaninchen.
Mein Zwerg hat auch das Kommando übernommen;).
 
NeeChee_miau

NeeChee_miau

Registriert seit
13.06.2009
Beiträge
4.589
Reaktionen
0
okay :D dann mach ich mir diesbezueglich keine gedanken mehr.
aber ich sag mal so, die großen sind meist sampfter als die kleinen.
ist bei hunden,pferden,kaninchen so ;)
 
Thema:

erst wenn blut fließt...

erst wenn blut fließt... - Ähnliche Themen

  • Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.

    Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.: Meine zwei Zwergkaninchen sind jetzt Zwei monate alt aber haben schon großes "INTERESSE" an der Paarung. Mein weibchen ist erst seit ein paar...
  • Erst Friede, jetzt Revierkämpfe :-(

    Erst Friede, jetzt Revierkämpfe :-(: Hallo, ich habe ein großes Problem... Meine Häsin hat in letzter Zeit abgenommen, 300 g darum war sie heute ca. 6 stunden beim ta, ihr wurde die...
  • Erst große Liebe, jetzt nur noch Streit!

    Erst große Liebe, jetzt nur noch Streit!: Hallo, ich hoffe mir kann jemand sagen was meine zwei Stinker haben. Also, unsere Widderdame Lilly (3) hat im November einen neuen Mann...
  • Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so...

    Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so...: Hallo zusammen, bin seit ein paar Wochen stolze Besitzerin einer Löwenkopfdame und eines Zwergwidders. Zusammen mit meinem Freund haben wir sie...
  • Müssen sich bei einer jungen Häsin die Hormone erst einpendeln?

    Müssen sich bei einer jungen Häsin die Hormone erst einpendeln?: Ich habe eine Häsin(geboren Anfang Juni08) und einen kastrierten Rammler (geboren Anfang Januar08). Die Häsin zeigt im Moment noch ein starkes...
  • Müssen sich bei einer jungen Häsin die Hormone erst einpendeln? - Ähnliche Themen

  • Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.

    Kann es für eine kastration schon zu spät sein? Sie sind doch erst 2 monate alt.: Meine zwei Zwergkaninchen sind jetzt Zwei monate alt aber haben schon großes "INTERESSE" an der Paarung. Mein weibchen ist erst seit ein paar...
  • Erst Friede, jetzt Revierkämpfe :-(

    Erst Friede, jetzt Revierkämpfe :-(: Hallo, ich habe ein großes Problem... Meine Häsin hat in letzter Zeit abgenommen, 300 g darum war sie heute ca. 6 stunden beim ta, ihr wurde die...
  • Erst große Liebe, jetzt nur noch Streit!

    Erst große Liebe, jetzt nur noch Streit!: Hallo, ich hoffe mir kann jemand sagen was meine zwei Stinker haben. Also, unsere Widderdame Lilly (3) hat im November einen neuen Mann...
  • Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so...

    Kastration erst in ein paar Tagen, doch sie rammeln. Trennung- aber sie vermissen sich so...: Hallo zusammen, bin seit ein paar Wochen stolze Besitzerin einer Löwenkopfdame und eines Zwergwidders. Zusammen mit meinem Freund haben wir sie...
  • Müssen sich bei einer jungen Häsin die Hormone erst einpendeln?

    Müssen sich bei einer jungen Häsin die Hormone erst einpendeln?: Ich habe eine Häsin(geboren Anfang Juni08) und einen kastrierten Rammler (geboren Anfang Januar08). Die Häsin zeigt im Moment noch ein starkes...