Unterschenkel ruhig ?

Diskutiere Unterschenkel ruhig ? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallöchen. Ich habe ein PROBLEM. Ich sitze nun auf einem Jungpferd ( firstvon Honeymoon Star )zum 3. mal und bekomme meinen Unterschenkel nciht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
hasibecks

hasibecks

Registriert seit
17.05.2009
Beiträge
313
Reaktionen
0
Hallöchen.
Ich habe ein PROBLEM.
Ich sitze nun auf einem Jungpferd (
von Honeymoon Star )zum 3. mal und bekomme meinen Unterschenkel nciht ruhig er wackelt im Galopp von vorne nach hinten und so.. Habt ihr evt ein paar tipps ?
 
01.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Poony Freak

Poony Freak

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
100
Reaktionen
0
Hallo,
anfangs hatte ich das Problem auch ich konnte meine unterschenkel einfach nicht ruhig halten
Ich habe es jetzt soo gelernt immer wenn ich reite konzentrier ich mich einbischen auf meine beine ob sie ruhig sind also kurz gesagt :

Üben Üben Üben ...

lg Kimii
 
Trixi4

Trixi4

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
179
Reaktionen
0
Oftmals ist der Unterschenkel auch unruhig, wenn das Bein nicht richtig gestreckt ist, bzw. man allgemein nicht gestreckt sitzt. Zumindest beobachte ich das oftmals, wenn ich mit unseren "Kleinen" Sitzschulung o.Ä. mache... :eusa_think:
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Ich würd mich da Trixi4 anschließen. Du musst die Beine mehr durchstrecken. So als würdest dich zum Leichttrab hochstoßen wollten, stemmst du die Füße quasi in die Bügel.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi!

Versuch es mal so: benutz die Steigbügel zu dem, wofür sie gemacht sind: zum austreten, zum ausbalancieren ;) Um gut zu sitzen muss man immer minimal 'in den Bügeln stehen' - das sind nicht nur "Aufstiegshilfen" (eigentlich im Gegenteil, dazu eigenen sie sich nicht, Sattel verrutscht, Pferd wird stark einseitig belaste...).

Wenn dein Bein locker am Pferd liegt, du die Bügel leicht 'austrittst' dann dürfte eigentlich nichts unruhig sein.

LG Lilly
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Huhu,

das sind nicht nur "Aufstiegshilfen" (eigentlich im Gegenteil, dazu eigenen sie sich nicht, Sattel verrutscht, Pferd wird stark einseitig belaste...).
ich musste gerade erheitert grinsen - wenn ich da so an meine ersten Reitversuche denke (und an die ganzen Schulpferdereiter, die ich freitags interessiert beobachte, wenn ich meine Runden in der Halle drehe)... ich hätte überhaupt nicht gewusst, wie ich sonst auf's Pferd hochkommen sollte, wenn nicht mit Bügeln.
Heute weiß ich's besser und benutze aus Gründen der einseitigen Belastung einen Hocker. Ich bin bequem und nehme Rücksicht - auf meine Knochen und auf mein Pferd.

Manchmal wird der Unterschenkel auch mit der Bewegung des Pferdes mitgeschoben, wenn das Tier eine starke Beinaktion zeigt. Dagegen hilft ein vermehrtes Austreten der Bügel und eine generelle Sitzkorrektur. Wer den Unterschenkel nicht ruhig halten kann, hat häufig - zumindest meiner Erfahrung nach - ein zu lockeres Becken, schwingt zu viel mit (zu viel ist manchmal auch nicht besser als zu wenig).

Lass' dich am besten von einem Reitlehrer beraten, der dich direkt auf dem Pferd sehen kann.

LG
 
hasibecks

hasibecks

Registriert seit
17.05.2009
Beiträge
313
Reaktionen
0
Danke für die tipps , meine Reitlehrerin hilft mir morgen gleich nocheinmal =)
Dann berichte ich :D
 
Trixi4

Trixi4

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
179
Reaktionen
0
Da bin ich gespannt wie Zahnseide :D
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
Meist liegt so ein Problem gar nicht am Unterschenkel, sondern am Oberkörper bzw. an der Hüfte.
Ist die Hüfte festgestellt, arbeitet der Oberkörper zu stark vor und zurück. Das passiert auch, wenn der Reiter zu stark versucht über den Sitz zu treiben. Hierbei ist die Mittelachse des Reiters fest und die Beine schwingen lustig vor und zurück, statt nur auf und ab zu federn - wie es die Galoppbewegung und die Schwerkraft vorsehen. Sitzübungen an der Longe (z.B. Ball werfen und fangen im Trab und Galopp) wirken Wunder.

Als Englischreiter hat du noch ganz gute Karten, da englisch gerittene Pferde den Spaß mit dem Unterschenkel meist ganz gut mitmachen. Als Westernreiter ist das schon sehr viel schwieriger. Ein gut ausgebildetes Westernpferd läuft auf einen Bump (leichtes Klopfen mit den Unterschenkeln) schneller und auf ein Öffnen der Schenkel und Anlegen des Sporens in gleicher Geschwindigkeit weiter (zum Aufwölben des Rückens. Pleasurepferde werden hierbei sogar langsamer). Je nach stärke deines Sitzfehlers könnte ein gutes Westernpferd auch einen fliegenden Wechsel vermuten oder einfach nur noch geradeaus gegen die nächste Wand laufen (so ein Exemplar habe ich z.B. der springt dann entweder um oder fanct sich, da er Fancing liebt. Das andere Pferd -Jungpferd- geht bei einem so unruhigen Schenkel einfach ab wie ein Zäpfchen, da sie fein geritten ist).

Für Jungpferde gleich welcher Reitweise, ist ein solcher Fehler Gift, da ein Pferd immer lernt. Alles was man tut, merkt sich das Pferd und reagiert darauf - abgestumpfte Pferde reagieren eben mit Gleichgültigkeit und Ignoranz der Hilfen.
Du solltest das Problem also wirklich möglichst schnell in den Griff bekommen, gerade wenn du ein Jungpferd reitest.
 
hasibecks

hasibecks

Registriert seit
17.05.2009
Beiträge
313
Reaktionen
0
Ja , miene Reitlehrerin und ich sind dabei ;) probieren momentan in den Ferien jeden Tag zu reiten und so.
Reite nun auch noch ein Welsh mit und probiere es dann auch außerhalb des Unterrichts in Griff zu bekommen.
Aber ich weiß schon das es einwenig daran liegt das ich mein Knie beim aufstehen im trab nicht in die Pauschen geht . Probiere das alles zu ändern. Trotzdem dankeschoen euch allen ;)
 
I

isa86

Registriert seit
24.05.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
dieses problem kann viele ursachen haben. Zum einen ein klemmender innenoberschenkel und/oder knie, oder aus der hufregion. Ein blockiertes becken kann nicht in der bewegung mitgehen, weshalb die beine dann hin und herschaukeln.
Versuche dich gut in deine balance zu bringen, dabei ist das einbendeln immer sehr hilfreich, einfach aus den steigbügeln raus und die beine stark nach vor und zurückpendeln ebenso mit dem oberkörper, dann bist du mal zentriert.
Ansich würde ich dir abraten daran zu
denken das die beine ruhig sein sollen, denn dann versteifst du dich noch mehr.
Die
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

und nochwas. Immer daran denken nach unten zu federn auf den steigbügel, auf die ballen, ab der hüfte abwärts daran denken dich mit der hüfte nach hinten unten auf die hanken des pferdes zu setzen und ab der hüfte aufwärts nach oben strecken, bauchmuskeln nach hinten oben, brustbein angehoben, tiefe atmung. Viel erfolg
Ps steigbügel immer so verschnallen das man noch einen kiekehlenknick hat
 
Zuletzt bearbeitet:
hasibecks

hasibecks

Registriert seit
17.05.2009
Beiträge
313
Reaktionen
0
So also..
Klappte heute schon viieel besser meinte meine Reitlehrerin.
Trainieren nun jeden Tag und dann sollte das klappen ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unterschenkel ruhig ?

Unterschenkel ruhig ? - Ähnliche Themen

  • Mein pferd geht nicht ruhig im Schritt!

    Mein pferd geht nicht ruhig im Schritt!: Hallo! Meine Hafistute (15 jahre alt) ist eigentlich super brav, im umgang und beim Reiten. Ich mache auch viel Bodenarbeit und auch so hab ich ne...
  • einmal is sie ruhig, dann explosiv

    einmal is sie ruhig, dann explosiv: huhu! mein pferdi is 10 jahre und engl. vollblut. im winter war mein pferd jetz immer etwas aufgewühlter, nervöser und lauffreudiger(zu viel des...
  • Unterschenkel

    Unterschenkel: Hey ihr ! Ich bin total genervt, denn: Es geht einfach nicht... Meine RL meinte meine Oberschenkel und meine Knie seien perfekt dran, alles...
  • Unterschenkel - Ähnliche Themen

  • Mein pferd geht nicht ruhig im Schritt!

    Mein pferd geht nicht ruhig im Schritt!: Hallo! Meine Hafistute (15 jahre alt) ist eigentlich super brav, im umgang und beim Reiten. Ich mache auch viel Bodenarbeit und auch so hab ich ne...
  • einmal is sie ruhig, dann explosiv

    einmal is sie ruhig, dann explosiv: huhu! mein pferdi is 10 jahre und engl. vollblut. im winter war mein pferd jetz immer etwas aufgewühlter, nervöser und lauffreudiger(zu viel des...
  • Unterschenkel

    Unterschenkel: Hey ihr ! Ich bin total genervt, denn: Es geht einfach nicht... Meine RL meinte meine Oberschenkel und meine Knie seien perfekt dran, alles...