Wie aufwendig ist ein Mini Yorkshire Terrier?

Diskutiere Wie aufwendig ist ein Mini Yorkshire Terrier? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo an alle! Ich bin am überlegen, einen mini Yorkshire Terrier zu kaufen, weil die einfach so süß sind! Bin aber schon firstziemlich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Kirsche25

Registriert seit
04.04.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo an alle!

Ich bin am überlegen, einen mini Yorkshire Terrier zu kaufen, weil die einfach so süß sind!
Bin aber schon
ziemlich angehängt mit Kinder, Job, Pferd, und bin mir deshalb unsicher!:eusa_eh:

Kann man den überall mitnehmen, oder ist er da arm, weils stressig ist?

Weiß jemand wie aufwendig so ein Hund ist?
Wie ist das mit z.b.: Urlaub fahren, gilt für den kleinen auch das Hundeverbot wie bei den großen?:eusa_think:

Hat jemand erfahrung mit dieser Rasse?

Vielen Dank für die Antworten!


Lg Kirsche:)
 
04.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Jeysie

Jeysie

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
774
Reaktionen
0
Nur weil ein Hund "klein" ist heist es langeeee nicht das er weniger Zeit bzw weniger Aufwand braucht, dass ist leider ein Denkfehler der immer wieder vorkommt.
Ein kleiner Hund braucht genauso viel Auslauf und Zeit wie ein Größerer, er braucht halt weniger Futter aber das wars auch;)

Und diese "Mini-Züchungen" sollte man sowieso nicht unterstützen. Wieso ein Mini Yorkie? Normale Yorkerterier sind doch jetzt auch nicht sonderlich groß:eusa_eh:

Du musst wissen jede "mini" züchtung bringt unnötig gefahren mit. Bei der einen Rasse ist das Gehirn deswegen zugroß, die andere Rasse bekommt leichter Gelenkproble...
Und das alles nur damit er noch kleiner ist? Nein danke!

Und mit dem "überall hinnehmen" das kann man nicht so pauschal sagen, da es einfach auf den Hund drauf ankommt. Während der eine es total stressig und nervig findet , findet der andere es wahnsinnig toll

Wo Hundeverbot dransteht, so ist es auch gemeint. Hund ist Hund egal ob groß oder klein. Wieso sollte man da unterscheiden? Ein Kleiner Hund kann genauso Beissen etc...:eusa_eh:
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Da schließe ich mich an.


Was macht denn ein Hunde für dich aus? Dass er klein ist? Und niedlich?
Möchtest du auch sporttechnisch was mit ihm machen?
Weist du was auf dich alles zu kommt, mit einem Hund?

Vlt möchtest du etwas mehr von deinem eigenem "Traumhund" erzählen, damit er am Ende kein "Alptraumhund" wird.
 
K

Kirsche25

Registriert seit
04.04.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Meine Schwiegereltern haben einen Irish Wolfhound und ein Onkel ist gestern mit seinen kleinen Yorkshire gekommen, und der hat mich hald fasziniert, weil er einfach (im gegensatz zum Wolfshund) klein und Handlich war und einfach süß!

Ich mag für normal auch keine kleinen Rassen, aber in den hab ich mich verliebt!
Er hat aber auch kein typisches Terrierverhalten gehabt, der war freundlich!
 
X

xxx Tierfreund xxx

Registriert seit
09.11.2009
Beiträge
1.021
Reaktionen
0
Naja warum sollen Terrier auch unfreundlich sein.

Ich denke der Yorki hat nicht mehr viel vom "richtigen" Terrier.

Und warum kann es kein normalgroßer Yorki sein?
 
P

Peanut_Butter

Registriert seit
17.01.2010
Beiträge
298
Reaktionen
0
Mit dem Einwandt "Ich will einen weil die soooo süß sind" wirst du bei der Hundehaltung in viele Fettnäpfchen tretten und solltest dich erstmal mehr mit Hundehaltung und ihr Ansprüche beschäftigen bevor du an einen Hund denkst.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Denke auch nicht, dass der Yorkie noch was mit dem eigentlichen Terrier Verhalten am Hut hat. Aber in unerfahrene Händen, wo er nicht richtig sozialisiert wurde, kann auch er zu einer kleinen agressiven, bellfreudigen Töle werden.
Er muss genauso ausgelastet werden, wie andere Hunde. Ich würde mir lieber ein Buch holen, oder mich irgendwo schlau machen, was er für anforderungen hat.
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
1.935
Reaktionen
0
Nachbarn von uns hatten einen Mini-Yorkie, der selbstbewusst und spielfreudig war, kompetent im Verhalten und wunderbar mit unserer Jackie-Zicke zurechtkam, was zu der Zeit nicht selbstverständlich war.
Ein richtig ernst zu nehmender Hund also, mit allem Drum und Dran.
Problem: offenbar war der Kiefer für die nachwachsenden Zähne zu klein, die dann in zweiter Reihe wuchsen und zum Teil gezogen werden mussten. Scheinbar kein Einzelfall.
Ich weiß nicht, ob man diese Art von züchterischem Streben unterstützen sollte.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
kann es sein dass du einen normalen Yorkie meintest und nur "mini" eine anspielung auf die normale größe für yorkies war?:eusa_think:

sonst schließe ich mich dem rest an.
Hund bleibt Hund ob groß oder klein und er muss auch so behandelt werden.

Sag doch mal dein groben tagesablauf... dann können wir dir besser helfen
 
K

Kirsche25

Registriert seit
04.04.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo!

Danke erstmal für die Antworten!

Ich weiß das es ein normaler Hund ist, aber ich wollte nur wissen, ob die den gleichen Pflegeaufwand wie große haben!
Den Yorkshire den ich kenne, der geht z.b. auf so eine Art Katzenklo!
Wie viel größer sind denn die normal großen Yorkshire? Sind die nicht so überzüchtet wie die kleinen?

Ich habe Erfahrung mit Hunden, bin kein totaler Anfänger, meine Erfahrungen sind aber ausschliesslich bei den großen!

Deshalb frag ich ja, weil ich den Unterschied wissen wollte!

Ich bin am Vormittag von 7:15- ca. 14:00 Mo-Do arbeiten, anschließend hole ich die kinder von Kindergarten und Schule, dann gehts zum Hausübung machen, essen und sonstige Haushalts arbeiten, dann am späteren Nachmittag fahren wir zusammen zu unserem Pferd, dort verbringen wir abhängig vom Wetter, Laune und Vorhaben ca. eine bis vier Stunden!
 
Trixi86

Trixi86

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
gut wenn du Erfahrung mit Hunden hast dann brauchen wir dir hier ja sicher nicht sagen, das nen Hund egal wie klein trotzdem nicht aufs Katzenklo gehört... Ich bekomme jedes mal Anfälle wenn ich sowas lese... Echt mal ist nen Hund ne Katze??? Ich verstehe echt die Leute nicht die so be*** sein können... dann sollen sie sich doch ne Katze holen wenn sie keine Zeit oder Lust haben nen Hund stuberein zu bekommen bzw keine Lust haben Gassi zu gehen...

aber mal ne andere Frage, du scheinst ja nen ziemlich vollen Terminplan zu haben, wo willst du denn bitte den Hund da einbauen???
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
kein hund gehört auf ein katzenklo! Vollkommen wurst obs ein Yorkie oder eine dogge ist!
Ich weiß nicht ob du bei deinem Tagesablauf einen hund einplanen kannst.
Der Hund kann theoretisch schon von 7-14uhr alleine sein... Dann müsstest du ihn halt noch vor der arbeit ordentlich auslasten
Außerdem muss der hund natürlich das alleinbleiben lernen.
Kannst du dir 4 wochen frei nehmen um dich nur um den welpen zu kümmern und ihm beizubringen alleine zu bleiben?

und ich versteh immer noch nicht warum ein normal großer yorkie nicht klein genug ist?!
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.162
Reaktionen
14
Hat ein normaler Yorkie nicht nur 3 kg? Wie"viel" wiegt denn dann ein Mini-Yorkie?

Off-Topic
Ich hab letztens auch ne Anzeige bei ner Chihauhau-Züchterin gelesen. Zitat "die welpen sind an das Katzenklo gewöhnt, wenn sie abgegeben werden, deswegen hat man sich das "Stubenrein-Machen" gespart und die Hunde können länger allein bleiben, weil sie ja nicht raus müssen". Da denk ich nur: Herr, lass hirn regnen. Das sind die zukünftigen unausgelasteten Chihauhau's, die nur am kläffen sind.
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
1.935
Reaktionen
0
Wir als Kunden können dies maßgeblich beeinflussen!
 
K

Kirsche25

Registriert seit
04.04.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Also Wirklich!

Ich dachte ich hab es hier mit Erwachsenen Menschen zu tun!?
Ich hab ganz normal und höflich eine Frage gestellt, weil ich dachte, bevor ich mir einen Hund zulege, der es dann nicht gut bei mir hat, frag ich vorher!

Außer Beleidigungen und Vorurteile ist hier nicht wirklich was gekommen!

Damit es alle verstehen:,, Ich fördere sicher keine Überzüchtete Rasse, ich deswegen hoffte ich ja auf ein paar hinweise und Tipps!

Wenn ich mich beschimpfen lassen will, dann meld ich mich in einem "Exknacki"- Forum oder Ähnliches!

Ich bin Beruflich in der Mobilen Krankenpflege tätig und fahre fast den ganzen Vormittag mit dem Auto herum, deswegen die Frage wegen dem Mitnehmen!

Den Yorki den ich kenne, der hält es sich draußen so lange zurück, bis er dann wieder ein kommt auf sein "Hundeklo", weil er es dort am liebsten macht, also, warum bitte ist er da arm????

Und Trixi86, wenn du so viele Anfälle bekommst, würde ich mich an deiner Stelle mal beim Arzt untersuchen lassen!

Wenn es mir nicht um das Wohl eines Tieres gehen würde, dann hätte ich vorher nicht versucht, ordentliche Antworten zu bekommen und hätte mir gleich einen geholt!

Ein paar normale Antworten sind schon dabei gewesen, ziemlich am Anfang! Danke dafür!
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
Den Yorki den ich kenne, der hält es sich draußen so lange zurück, bis er dann wieder ein kommt auf sein "Hundeklo", weil er es dort am liebsten macht, also, warum bitte ist er da arm????
und du denkst das ist das verhalten eines normalen hundes? wohl eher nicht!
Ein Hund gehört auf kein katzenklo und damit basta.
Dieses thema wurde hier schon oft durchgekaut. Benutz doch bitte die suchfunktion dann wirst du schnell merken wie wir zu dem thema stehen.

meine frage hast du leider noch nicht beantwortet: warum ein mini und kein normaler yorkie?
 
K

Kirsche25

Registriert seit
04.04.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Und warum nicht? Es zwingt ihn keiner und es tut ihn nicht weh, weder stört ihn das!!! Bei Katzen wäre es auch natürlicher, wenn sie draußen gehen, die sind genauso dazu erzogen worden aufs Kistchen zu gehen!
Und sind die deshalb arm??
Die machen das eh freiwillig!
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
wieich schon sagte: suchfunktion benutzen.
zwischen hunden und katzen besteht ein himmelweiter unterschied.
Außerdem haben hauskatzen keine andere möglichkeit und freigänger brauchen keins!
Natürlich zwingt ihn keiner. Aber es wurde ihm so beigebracht und jetzt macht er es eben.
 
K

Kirsche25

Registriert seit
04.04.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ja, genauso wie ihm das "Beifuß und sitz und platz," bleib etc.beigebracht wurde, das macht er auch nur, weil es ihm beigebracht wurde! Hm, dann ist das eigentlich auch kein Typisches Hundeverhalten, nur weil sich das der Mensch einbildet!
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
hmm ich glaube ich brauche hier nicht weiter zu schreiben weil du sowieso bei deiner meinung bleiben wirst!Dan frag doch am besten gar nicht...
Jeder der vernünftig darüber nachdenkt wird merke dass ein katzenklo auf keinen fall für hunde geeignet ist.
Mach doch einfach was du willst.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie aufwendig ist ein Mini Yorkshire Terrier?