Schildkrötenpanzer wächst nicht mit ?

Diskutiere Schildkrötenpanzer wächst nicht mit ? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo :) Ich vermute ein Problem bei meiner Breitrandschildkröte. Ich habe insgesamt 4 Stück, zwei vier Jahre alte, zwei 1,5 Jahre alte - eine...
S

sanni83

Registriert seit
05.04.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich vermute ein Problem bei meiner Breitrandschildkröte. Ich habe insgesamt 4 Stück, zwei vier Jahre alte, zwei 1,5 Jahre alte - eine der beiden Kleinen scheint mir im Vergleich zu den anderen drei Schildkröten ein Problem mit dem Panzer zu haben. Entweder futtert sie zu viel und bewegt sich nicht und wächst dementsprechend aus ihrem Panzer heraus, ohne dass dieser schnell genug mitwächst, oder der Panzer an sich wächst generell nicht mit.
Zu Essen gibt es regelmäßig Heupellets, Karotten, manchmal Gurken und Kopfsalat - Hauptnahrung für
die Kleinen jedoch sind die aufgelösten Pellets, die auch leicht mit Kalk bestreut werden, damit der Teil nicht fehlt. Als Lichtquelle hab ich eine 160 Watt UV-Lampe, eine weitere normale Lampe als Lichtquelle und das Terrarium an sich ist 2mx60cm groß.

Der Panzer an sich ist nicht weich. Was mir nur auffällt, ist dass am Po hinten der Panzer nicht wie bei den anderen Schilkröten mit- bzw über die Schwanzpartie leicht rüberwächst - stattdessen ist hier ein halber Zentimeter Abstand und der Rand des Panzers ist noch sehr schmal. Auch vorne die "Arme" gucken raus - bei den anderen drei hingegen ist der Panzer auch hier normal über den Körperbau drüber und schützt somit die "Arme". Vor allem im Kontrast mit der anderen Schildkröte, die gleichalt ist, fällt auf, dass die Entwicklung dort anders verläuft und auch bei meinen älteren Schildkröten habe ich das so noch nie gesehen.

Gibt es grundsätzlich überhaupt die Möglichkeit, dass ein Panzer nicht wächst? Oder soll ich dem Ganzen noch Zeit geben und mir erst mal keine Sorgen machen? Oder muss ich die Nahrung umstellen? Sie vielleicht auf ne kleine Diät setzen?

Ich hoffe, ich muss mir nicht allzuviele Gedanken machen. Vielleicht hat jemand einen Vorschlag oder eine Idee? Zum Tierarzt gehen wollte ich die Tage auch, jedoch dachte ich, wäre eine Anfrage hier vorher sinnvoll .

Liebe Ostergrüße,
die Sanna


PS: zum besseren Vorstellen hab ich als Fotos drei Bilder der vemeindlich kranken Schildkröte hochgeladen und zum Vergleich zwei Bilder der anderen Schildkröte in selber Position, die gleich alt ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
05.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schildkrötenpanzer wächst nicht mit ? . Dort wird jeder fündig!
C

Cuora

Registriert seit
14.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo Sanna,

der Panzer deiner Schildkröte wächst. Das sieht man an den hellen Zuwachsstreifen. Allerdings scheint er ungleichmäßig zu wachsen. Hast du evtl. keine ausreichende UV-Beleuchtung ? Denn mit Kalk alleine kann deine Schildkröte nichts anfangen. Erst mit genügend UV-Licht kann sie daraus Knochen und Panzer bilden. Was für eine Lanmpe verwendest du ?

Das von deiner Schildkröte viel aus dem Panzer herausquilt, sieht mir verdächtig nach einem Nierenversagen aus. Sie muss dringend zu einem auf Reptilien spezialisierten Tierarzt, der das Blut untersucht. Bitte keine Hund-Katze-Maus-Arzt !

Gruß
Michael
 
S

sanni83

Registriert seit
05.04.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Michael,

danke für die schnelle Antwort!!
Meine Lampe ist die Hobby UV Sun Lux, 160 Watt und laut Verpackung ist die Farbtemperatur 4804 Kelvin, Farbwiedergabe 45,6 Ra. Leuchtintensität 2379 lm - wenn das was hilft?
Ich werde am besten diese Woche mit ihr zu einem Facharzt. Jedoch würde Nierenversagen auf zu wenig Wasser zurückführen, oder? Ihr Trinkverhalten ist äußerst gut und auch beim regelmäßigen Baden kriegt sie eigentlich genug Wasser mit.

Liebe Grüße,
Sanna
 
E

Emblazoned

Guest
Nicht unbedingt - Nierenversagen kann auch genetisch bedingt auftreten oder Folge von fehlerhafter Ernährung sein.
Zum TA, so scheint mir jedenfalls auch, gehört sie auf jeden Fall.

LG
 
S

sanni83

Registriert seit
05.04.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ist Nierenversagen bei Schildkröten 'heilbar'?
 
E

Emblazoned

Guest
Das kommt drauf an wie weit das Nierenversagen, wenn es denn bei deiner der Fall sein sollte, vorangeschritten ist. Wenn bereits wichtige Anteile der Nieren ihren Geist aufgegeben haben, kanns sein, dass die Nierenfunktion für immer eingeschränkt bleibt.
Wenn jetzt zB ein Nierenversagen auftritt, das noch nicht lange besteht und das zB aufgrund von falscher Fütterung/zu wenig Trinken entstanden ist, kann man das sicherlich medikamentell und mit der passenden "Diät" wieder hinbiegen.

LG
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

zu trockener Bodengrund oder zu kalte Haltung kann ebenfalls zu falschen Wachstum führen. Welchen Bodengrund hast du? Verwendest du vielleicht eine Art Bodenheizung wie z.B. Heizlabel oder Heizmatte? (wäre nicht so gut, da die Wärme unnatürlich von unten kommt und der Boden austrocknet)
Wo hälst du deine Schildkröten (Übergangsterrarium, nur Terrarium, Freilangehege, Schutzhaus?????) Wie schwer ist das Tier ?
Kopfsaat enthält Spritzmittelreste und sollte grundsätzlich nicht gefüttert werden. Gurken sollten eher selten gefüttert werden, da sie zu Durchfall führen können. Welche Heupellets verwendest du? Du schreibst, du bestreust dein Futter mit Kalk, das kann ebenfalls nicht gut sein, da ein Kalziumüberschuss entstehen kann, und bei einer Überdosierung wird das Kalzium aus den Knochen ausgelagert. Ohne Genügend UV-Licht kann das Kalzium gar nicht von der Schildkröten aufgenommen, bzw. vom Körper verarbeitet werden, daher die schon mal gestellte Frage, ob genügend UV-B das Tier erreicht?

Wie auch schon bereit von den Vorschreibern angemerkt, zum Sachkundigen Tierarzt und den ein Augen drauf werfen lassen. Vielleicht auch mal die anderen untersuchen lassen, da ein sachkundiger Tierarzt oft mehr sieht, als ein eher unerfahrener Halter (will dich nicht beleidigen, ich denke nur, dass du von einem Sachkundigen Tierarzt sicherlich noch ein paar Informationen zu deinen Schildkröten und deren Verfassung bekommen kannst...)

Hier ein Link der die Fütterung, Kalzumbedarf und Fehlernährung sehr gut erklärt: http://www.t-hermanni.de/griech/index.php?id=e09#sepia

Danach das Futter überdenken. Zur Zeit gibt es wieder aussreichen Wildkräuter im Freien zu finden. Zudem Sepiaschale ins Gehege zur freien Verfügung und nicht über das Futter gestreut. Zum Kräuterfutter noch selbst gemachtes Kräuterheu oder Heu der Firma Agrobs. Wenn deine Tiere nur in einem Terrarium leben, die haltung überdenken, wie wo, wo was gehalten werden muss, wird aber erst beantwortet, wenn die oben stehenden Fragen beabtwortet wurden ;)

Viel Erfolg und freundliche Grüße, Ralf (Melkor)
 
S

sanni83

Registriert seit
05.04.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ralf :)

danke erstmal für deine ausführliche Mail.
Also der Bodengrund ist natürlicher Boden aus dem Wald mit Blättern etc - vom Terraristikhändler - vermischt mit normalem Humus, damit es was feuchter wird. 'Regen' in Form vom Wassersprüher kommt jeden bis jeden zweiten Tag. Eine Heizmatte verwende ich auch nicht - die Sonne kommt nur von oben, die Lampenbeschreibung hab ich ja auch schon angegeben.

Die etwas älteren Schildkröten haben bisher die kälteren Monate im Terrarium und dann ab April draußen im Freien die Sommermonate verbracht. Die beiden Kleinen hab ich erst seit November letzen Jahres, dementsprechend haben sie noch nicht viel Zeit gehabt die Freiluft kennenzulernen. In dem letzten halben Jahr waren sie auf Empfehlung des Terraristikhändlers größtenteils im Terrarium und teils bei schönem Wetter mit genug Sonne im Garten, das war es aber vorerst auch. Durch den langen Winter wollte ich noch keine der Schildkröten ganz raussetzen. Klee haben sie auch regelmäßig - den Rest der frischen Nahrung aber noch nicht. Die Pellets kommen von Agrobs und sind Pre Alpin Pellets, die zur besseren Aufnahme angefeuchtet und teils mit Karottenstückchen vermischt sind. Kalzium kommt natürlich nicht jeden Tag darauf - dadurch, dass sie die Sepiaschale aber nicht anrühren, hatte der Terraristikhändler den Tip gegeben, das jede zwei drei Wochen über die Pellets zu verstreuen um sicher zu gehen, dass wenigstens ein geringer Anteil Kalk zu sich genommen wird. Die Sepiaschale ist trotzdem im Terrarium.

Zur UV-Strahlung: ungefähr 1800 micro watt UV-B Strahlung erreichen die Schildkröten, laut Händler mehr als genug (stimmt das?).

In dem Terraristikgeschäft haben die beiden Kleinen das Jahr, wo ich sie noch nicht hatte, im Glaskasten verbracht mit ner Neonröhre - kein UV soweit ich das beurteilen kann. Dass ihr Körperbau an sich was mikrig und nicht allzu perfekt ist (leicht gedellter Panzer), hab ich mir schon damals beim Kauf gedacht - aber das hält einen ja nicht ab ;). Inzwischen sind beide - Geburtsjahr August 2008 - 34 und 45g schwer und circa 5-6 cm lang. Die beiden Großen sind Geburtstjahr Juli 2007 und wiegen deutlich mehr und sind auch viel größer: 180g und 150g, Panzerlänge 9 - 10cm.

Paul - um den es hier ja primär geht - sah schon immer so aus, wie er jetzt aussieht, auch beim Kauf. Fressverhalten, Trinkverhalten und Aktivität sind top.


Irgendwelche Haltungsfehler oder Sachen, die ich überdenken müsste - außer dem Aspekt des Futters?

Ganz liebe Grüße,
Sanna
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo Sanna,

bis auf die ausgelassene Winterruhe hört sich deine Haltung erst einmal ganz gut an. Auch die "Pre Alpin" Heucobs von Agrobs sind super, dann braucht man kein Heu selber machen ;)

Wieviel "micro Watt" eine Breitrandschildkröte am Tag benötig ist mir nicht bekannt. Da meine Europäer bis zu ihrer Abgabe im Freiland gelebt haben, dass ein beheiztes Schutzhaus hatte. Natürliche UV-Strahlung ist das beste, was man den Tieren bieten kann...

Bleibt dir erst einmal nur die Meinung von einem sachkundigen Tierarzt abzuwarten. Von Gewicht her sind die Tiere top. Schreibe doch bitte, was der Arzt gesagt hat. Ich denke, die Wirbelsäule hat auf jeden Fall etwas abbekommen. Da deine Haltung wohl nicht zu trocken ist und keine unnatürliche Wärme von unten kommt, kann ich dir leider aus der Ferne keine weiteren Tipps geben.

Viel Erfolg beim Arzt und schreibe bitte, wie es weiter ging,
freundliche Grüße, Ralf (Melkor)
 
S

sanni83

Registriert seit
05.04.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ralf :)

war soeben beim einem äußerst freundlichen und sachkundigen Facharzt für Schildkröten und hab eigentlich nur gute Neuigkeiten :)

Was ich verändern werde ist mein UV Licht, denn die Lampe, die ich habe, hat wohl nur einen geringen Lichtkegel. Zudem werd ich mehr auf Heu umstellen und die Möhren wohl fast ganz sein lassen.

Laut Arzt sind alle - kleine sowohl große Kröten, die ich auch direkt hab durchchecken lassen - sehr fit und sehen soweit gut aus: Panzer, Körperbau, Gewicht und alles andere stimmt. Lediglich die Unterseite von allen vieren könnte härter sein, ist aber hart genug um den Arzt zufrieden zu stellen. Die Kotprobe ist eingeschickt und das wäre das letzte, was abzuwarten wäre, bevor sie raus ins Frühbeet dürfen.

Die Panzer von beiden kleinen Kröten haben an den Seiten leichte Kanten / Dellen, was auf ein leicht zu schnelles Wachstum beim Terraristikhändler und dann anschließen durch die nicht durchgeführte Winterruhe auch bei mir herrührt. Da hab ich wohl damals blöderweise auf den falschen Rat gehört. Zudem muss Paul was abspecken, denn laut Arzt ist er nur zu dick. Als scherzhafter O-ton: wenn man unten die Beinchen reindrückt, kommt er oben raus ;). Daher auch die dicken Ärmchen und das 'rausquillen' - das ist den Möhren zu verdanken sowie dem konstanten Essfluss ohne ausreichende Bewegung - und vor allem der nicht durchgeführten Winterruhe. Laut Terraristikhändler sollte ich das erste Jahr nicht winterruhen - laut Arzt hätte es dringend sein müssen, da es sonst gefährlich für das Tier sei.
Alles in allem ist das 'rausquillen' durch das Gewicht ein eher bekanntes Phänomen und auch der Panzer ist nicht ungewöhnlich. Diese eher offene Form am Po ist auch nicht anormal oder krank - eher im Gegenteil. Wenn der Panzer drüberwachsen würde, würde es gefährlicher werden, da sonst das Laufen behindert wird.

Soweit also gute Neuigkeiten - der Boden wird erneuert und ab jetzt noch nen Stück feuchter gehalten (ich hab eine ungedüngte Bodenerde + 1/5 Sand- Kombination empfohlen bekommen), die Lampe wird ausgetauscht und das Essen auf mehr Trockenes umgestellt mit größerem Anteil Wildem aus dem Garten - und weniger Essen gibt es auch. Die Sepiaschale liegt jetzt in ner dunkleren Ecke und erstaunlicherweise waren auch gestern fast alle am knabbern.

Bin also sehr ehrleichtert! Danke auch hier noch mal für die Hilfe!!

Liebe Grüße,
Sanna
 
Thema:

Schildkrötenpanzer wächst nicht mit ?

Schildkrötenpanzer wächst nicht mit ? - Ähnliche Themen

  • immer wieder wach

    immer wieder wach: Hi, sind eure Landschildkröten schon im Winterschlaf? Mein Männchen hat sich vor ein paar Wochen eingebuddelt und davor das Fressen eingestellt...
  • Sie ist wach...! Und ich habe eine Frage!

    Sie ist wach...! Und ich habe eine Frage!: Meine kleine Griechische Landschildkröte hab ich aus dem Winterschlaf auf geweckt, da mir die Tierärztin sagte ich solle sie bis Anfang März in...
  • Wach im Winterschlaf

    Wach im Winterschlaf: meine schildi ist jetzt seit einem tag wach.. sie bewegt sich und hat auch die augen wach. Was soll ich tun?
  • Schildkröten sind schon wach?

    Schildkröten sind schon wach?: Hallo ich habe grade gesehen das meine schildis schon ganz wach sind ? soll ich sie jetz raus holen weil die laufen schon rum und machen...
  • Hilfe! Schildkröte will nicht wach bleiben.

    Hilfe! Schildkröte will nicht wach bleiben.: Hallo, ich habe seit letzten Herbst eine Griechiche Landschildkröte (Meine erste). Sie ist gleich in den Winterschlaf gegangen als sie her kam...
  • Hilfe! Schildkröte will nicht wach bleiben. - Ähnliche Themen

  • immer wieder wach

    immer wieder wach: Hi, sind eure Landschildkröten schon im Winterschlaf? Mein Männchen hat sich vor ein paar Wochen eingebuddelt und davor das Fressen eingestellt...
  • Sie ist wach...! Und ich habe eine Frage!

    Sie ist wach...! Und ich habe eine Frage!: Meine kleine Griechische Landschildkröte hab ich aus dem Winterschlaf auf geweckt, da mir die Tierärztin sagte ich solle sie bis Anfang März in...
  • Wach im Winterschlaf

    Wach im Winterschlaf: meine schildi ist jetzt seit einem tag wach.. sie bewegt sich und hat auch die augen wach. Was soll ich tun?
  • Schildkröten sind schon wach?

    Schildkröten sind schon wach?: Hallo ich habe grade gesehen das meine schildis schon ganz wach sind ? soll ich sie jetz raus holen weil die laufen schon rum und machen...
  • Hilfe! Schildkröte will nicht wach bleiben.

    Hilfe! Schildkröte will nicht wach bleiben.: Hallo, ich habe seit letzten Herbst eine Griechiche Landschildkröte (Meine erste). Sie ist gleich in den Winterschlaf gegangen als sie her kam...