Terraristik 2010

Diskutiere Terraristik 2010 im Terraristik & Aquaristik Stammtisch Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo! Hier spreche ich mal ein ernstes Thema an, das mich auch sehr beschäftigt. Viele werden es kennen, einige ignorieren es und andere nehmen...
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hallo!

Hier spreche ich mal ein ernstes Thema an, das mich auch sehr beschäftigt. Viele werden es kennen, einige ignorieren es und andere nehmen es einfach hin. Ich kann es aber nicht einfach ignorieren und auch nicht hinnehmen.

Es wird einigen wahrscheinlich auch nicht gefallen, was ich hier alles anspreche, da sie oder Freunde evtl. damit angesprochen werden.
Ich möchte aber niemanden beleidigen, sondern einfach nur die derzeitige Problematik ansprechen.

Die Terraristik befindet sich derzeit in einem Wandel, der wohl nur schwer aufzuhalten ist, wenn überhaupt. Doch ich möchte die für mich "wahre" Terraristik praktizieren. Ich halte meine Tiere aus einer schwer zu beschreibenden Leidenschaft heraus, die für andere vielleicht schwer nachzuvollziehen ist.
Immer mehr wird der Markt von Arten überschwemmt, die dann für teilweise unter 10 Euro angeboten werden - auf Kosten der Tiere. Wer seine Nachzuchten gut füttert, bekommt zwar starke, gesunde und stabile Nachzuchten, die aber dann nicht mehr ganz so gewinnbringend verkauft werden können wie Nachzuchten, die nur spärlich gefüttert werden.
Dieser Kommerzgedanke hinter dem Hobby Terraristik stört mich. Wir hlten Wildtiere in Gefangenschaft und haben somit Sorge zu tragen, dass es ihnen
gut geht.
Somit sollten wir als primären Haltungsgrund die Leidenschaft nennen. Leider denken viele nur noch an den Profit, den man mit den Nachzuchten erzielen kann.

Ich verurteile hier niemanden, der mit seinen hart verdienten Nachzuchterfolgen etwas verdient. Doch ich verurteile die, die immer och Arten nachziehen, obwohl der Markt mit diesen Arte dermaßen überlaufen ist, dass man sie fast gar nicht mehr verkauft bekommt.
Mixboas, Kornnattern, Teppichpythons, Bartagamen, wildfarbene Königspythons, Leopardgeckos, in Anfängen auch bei den Lampropelten sind da nur ein paar Beispiele.

Fast scheint es, als seien andere, seltenere Arten von der Bildfläche verschwunden. Das Interesse der Halter fokussiert sich immer mehr auf wenige Arten, die dann in der Folge immer mehr verramscht werden.
Dieses Verramschen führt dazu, dass immer mehr Tiere als Statussymbol herhalten müssen.
Sobald Wildtiere nur als Statussymbol gehalten werden, besteht die Gefahr, dass der Halter sie nicht richtig hält. Solche Fälle landen immer wider in den Medien. Wer die Medien ein bisschen im Auge hat, dem fällt relativ bald auf, dass in den Medien nur Negativbeispiele der Terraristik erscheinen. Die Öffentlichkeit bekommt also aum mit, dass man diese Tiere auch annähernd artgerecht halten kann.
Wie soll man also etwas Toleranz für ein Hobby erwarten, von dem nur die Schattenseite bekannt ist? Es fällt so ganz leicht, Regelungen durchzusetzen, wenn scheinbar alle Terrarianer irgendwelche Freaks sind, die ihre Tiere nicht anständig halten.

Wer sich heute also eine Schlange kauft, eine Echse, eine SChildkröte oder auch eine Panzerechse, der hält nicht nur ein Tier, sondern erhält gleichzeitig auch die Verantwortung, das Hobby richtig auszuüben- für dich und stellvertretend für alle anderen Terrarianer.

Wie oft werde ich gefragt, ob meine Schlangen giftig sind, oder wie ich es übers Herz bringe, Ratten zu verfüttern. Hier ist einfache Aufklärungsarbeit zu leisten, um andere zu informieren.
Dazu biete ich jedem hier an, einen informativen Text zu verfassen, den ich auf meiner Homepage veröffentlichen werde. Dieser Text sollte allerdings nicht nur für Terrarianer geschrieben sein, sondern ganz gezielt für Außenstehende. Auch würde ich mich über Texte freuen, die die moralischen Aspekte der Terraristik ansprechen.


Doch bei Terrarianern ist Aufklärung und ein bisschen Umdenken nötig:



  • Mehr Ehrlichkeit
Damit meine ich mehr Ehrlichkeit im Umgang miteinander. Oft wird gelogen, was den Herkunft der Tiere angeht. Wildfänge oder Farmzuchten werden als Nachzuchten verkauft, Mixtiere als Lokalvarianten, "Questionballs", etc.






  • Mehr Qualität
Verkauft nur wirklich fressende, sogar schon etwas angewachsene Jungtiere, beratet Neuanfänger ausgiebig und haltet eure Tiere richtig. Seid ein Beispiel für andere und bildet euch weiter.





  • Mehr Niveau
Als ich mit der Terraristik angefangen habe, war es üblich, dass ich mich selbst informiere und bei offenen Fragen gerne bei anderen Haltern oder in Foren nachfragen kann. Heutzutage scheint es so, als ob man in Foren die ganze Haltung erklärt bekommen muss (meist auch erst nach der Anschaffung!). Und dazwischen liegen gerade einmal 4-5 Jahre!
So fordere ich mehr Selbstinitiative - Informiert euch selbst und fragt DANN nach! Wer weitergehende Literatur benötigt, kann auch sehr gern fragen, aber ich sehe es nicht ein, hier die Grundlagen zu legen.
Sicher werdet ihr meinen etwas genervten Ton im Umgang mit solchen Fragen in der letzten Zeit mitbekommen haben.
Niemand soll jetzt aber davon abgehalten werden, nachzufragen. Informiert euch, fragt dann nach, wenn ihr was nicht verstanden habt und alles ist in Ordnung ;)
Dann bin selbst ich bereit, halbe Romane zu schreiben.






Die Terraristik hat eine Zukunft. Doch welche, das weiss wohl niemand.

Das war es jetzt erstmal von mir.
André
 
05.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
1.425
Reaktionen
0
ich denke du stehst mit diesen gedanken nicht allein.
aufgrund des momentanen standes haben wir auch keine leogeckonachzuchten mehr im moment geplant(zu viele jungtiere zu günstigen preisen,wobei ich bei unseren abgabepreisen nur meine aufzugskosten deckte,).
auch finde ich es nicht unnütz, ein kauffertrag mit vorkaufsrecht mit den neuen besitzern abzuschließen.
des weiteren wurden nie mehr eier als "käufer" bebrütet.

bis auf 2 besitzer habe ich mit allen nachzuchtbesitzern auch immernoch kontakt , den wenn man sieht wie die jungen sich entwickeln , ist das denke ich die größte freude und ernte der mühe die hinter der aufzucht steckt.

ich denke es liegt nicht nur im bereich terraristik so schlimm, das tiere statussymbole, modeerscheinungen, dekorationsmittel , geldeinbringer, o.ä. durch verantwortungslose menschen angesehen werden, diese ganze schilderung bezieht sich traurigerweise auf fast alle haustiere.
genau das selbe ist es, sich uninformiert tiere aus den impuls"oooh süüß oder ist das chick" ohne jegliche ahnung ins haus zu holen und dann enstehen ergo probleme...
es sollte wirklich an die vernunft mehr appeliert werden, man muss dran bleiben und aufklären,das tierhaltung nichtmal "so eben" beschlossen wird sondern ein langer planungsprozess sein muss. und das dannach noch etliche jahre der haltung und kosten kommt.
oh ,ich wollte garnicht soviel dazu schreiben ....:uups:
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
100% Zustimmung :clap:

Eine Kleinigkeit möchte ich noch hinzufügen:
Von denen, die Bartagamen & Co inkubieren, kommt häufig das Argument: "Ich hab doch Abnehmer" oder auch in Foren hört man oft: "Ja, wenn du Abnehmer hast, kannst du inkubieren". Ich finde das spielt überhaupt keine Rolle. Schön, man selbst bleibt auf den Tieren nicht sitzen, dafür aber all die anderen Schlaumeier, die dachten, einfach mal inkubieren zu müssen. Mit anderen Worten: Man trägt so oder so, ob mit Abnehmer oder ohne zur Verschlechterung dieser ganzen Situation bei. An alle, die diese Argumente zu gerne bringen, denkt mal darüber nach. Für mich ist das ein Satz, um das Gewissen zu beruhigen ("Ich bin ja aus dem Schneider!"), mehr nicht.

LG
 
Thema:

Terraristik 2010

Terraristik 2010 - Ähnliche Themen

  • Terraristik Bereich- So gut wie tot?

    Terraristik Bereich- So gut wie tot?: Guten Abend alle zusammen, mir ist in den letzten Monaten immer mal wieder aufgefallen, dass unser Tierforum kaum noch Neuzugänge im Bereich...
  • Wie kamt ihr zur Aquaristik / Terraristik?

    Wie kamt ihr zur Aquaristik / Terraristik?: Hallo zusammen! Da ich mit einem Freund heute über das Thema gesprochen habe, wollte ich die Frage gleich an euch weitergeben: Wie seid ihr zum...
  • Fragenkatalog für den Krankheitsbereich in der Terraristik

    Fragenkatalog für den Krankheitsbereich in der Terraristik: Hallo zusammen, es kommt immer wieder vor, dass sich User mit einem kranken Tier melden. Meist enthält der Beitrag zu wenig Informationen um dem...
  • Umgangston Terraristik

    Umgangston Terraristik: Hallo zusammen! Leider kamen in den letzten Wochen/Monaten immer häufiger Beschwerden von Usern über den groben Umgangston in der Terraristik...
  • Terraristik-Video-Wettbewerb Sommer 2010

    Terraristik-Video-Wettbewerb Sommer 2010: Liebe Terraristikfreunde, vergangene Woche haben wir euch gefragt, ob Interesse besteht, im Terraristikforum einen Video-Wettbewerb zu...
  • Terraristik-Video-Wettbewerb Sommer 2010 - Ähnliche Themen

  • Terraristik Bereich- So gut wie tot?

    Terraristik Bereich- So gut wie tot?: Guten Abend alle zusammen, mir ist in den letzten Monaten immer mal wieder aufgefallen, dass unser Tierforum kaum noch Neuzugänge im Bereich...
  • Wie kamt ihr zur Aquaristik / Terraristik?

    Wie kamt ihr zur Aquaristik / Terraristik?: Hallo zusammen! Da ich mit einem Freund heute über das Thema gesprochen habe, wollte ich die Frage gleich an euch weitergeben: Wie seid ihr zum...
  • Fragenkatalog für den Krankheitsbereich in der Terraristik

    Fragenkatalog für den Krankheitsbereich in der Terraristik: Hallo zusammen, es kommt immer wieder vor, dass sich User mit einem kranken Tier melden. Meist enthält der Beitrag zu wenig Informationen um dem...
  • Umgangston Terraristik

    Umgangston Terraristik: Hallo zusammen! Leider kamen in den letzten Wochen/Monaten immer häufiger Beschwerden von Usern über den groben Umgangston in der Terraristik...
  • Terraristik-Video-Wettbewerb Sommer 2010

    Terraristik-Video-Wettbewerb Sommer 2010: Liebe Terraristikfreunde, vergangene Woche haben wir euch gefragt, ob Interesse besteht, im Terraristikforum einen Video-Wettbewerb zu...