Tierarztbesuch, Sunny gehts schlecht

Diskutiere Tierarztbesuch, Sunny gehts schlecht im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hi, heute Mittag habe ich festgestellt, dass meine Sunny total abgemagert ist und sehr schlecht frisst (hatte die letzten Tage kaum Zeit für die...
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Hi,
heute Mittag habe ich festgestellt, dass meine Sunny total abgemagert ist und sehr schlecht frisst (hatte die letzten Tage kaum Zeit für die Kaninchen, habe also so gut wie nur gefüttert :().
Tja, also Sunny eingepackt und ab zum TA. Der schaute sich die Zähne an, die seien nicht gut (sie wurde früher eig. nur mit TroFu gefüttert).
Aber er meinte, daran kann es nicht liegen, dass sie nicht frisst (sie verweigert ganze Karotten, püriert nimmt sie sie jedoch).
Er meinte, die Verdauung stimmt nicht. Hat mir jetzt was homäopatisches, ein AB und etwas für die Darmflora gegeben. FÜr die nächsten Tage hat er Einzelhaft angeordnet, dass ich kontrollieren kann, was sie frisst und wie sie Kot absetzt.
Ich habe jetzt einfach den großen Stall vom Gehege abgeschlossen, sodass nur noch Gitterkontakt zu den anderen besteht. Im Gehege ist noch ein weiterer Stall, also die anderen beiden finden noch Schutz.
Ich habe die Dame ja noch nicht lange und die Ernährungsumstellung scheint also auch mitgespielt zu haben (habe ihr zwar kaum Grünfutter gegeben, aber eben kein Getreide mehr, da ich nichts mehr hatte).
Habt ihr noch irgendwelche Tips für mich oder hattet ihr schonmal einen ähnlichen Fall?
Morgen oder übermorgen werde ich Sunny wieder zum Rest lassen, für die Zeit ist ein Gitterkontakt aber oke, oder? Weil ganz seperieren kann ich sie nicht und es gab ja keinerlei Stress in der Gruppe...
besorgte Grüße
Cali
 
13.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
E

Emblazoned

Guest
Der schaute sich die Zähne an, die seien nicht gut (sie wurde früher eig. nur mit TroFu gefüttert). Aber er meinte, daran kann es nicht liegen, dass sie nicht frisst (sie verweigert ganze Karotten, püriert nimmt sie sie jedoch).

Mmh - hast du das dem TA gesagt? Weil eigentlich ist das schon nen Zeichen dass sie nicht "abbeißen" kann.

Er meinte, die Verdauung stimmt nicht. Hat mir jetzt was homäopatisches, ein AB und etwas für die Darmflora gegeben.

Das denk ich auch dass sie aufgrund ihrer verminderten Futteraufnahme noch zusätzlich Probleme damit bekommen hat

FÜr die nächsten Tage hat er Einzelhaft angeordnet, dass ich kontrollieren kann, was sie frisst und wie sie Kot absetzt.
Ich habe jetzt einfach den großen Stall vom Gehege abgeschlossen, sodass nur noch Gitterkontakt zu den anderen besteht. Im Gehege ist noch ein weiterer Stall, also die anderen beiden finden noch Schutz.

Ich würd fast sagen das hätt ich gelassen ... ich meine klar, ist schon wichtig dass du mal siehst wie sie köttelt, aber das kriegt man auch mit ein, zwei Std Beobachtung hin, genauso das Fressen (das zusätzlich mit Wiegen zu kontrollieren ist). Das Trennen bringt nur Stress und tut ihrer "Kaninchenseele" sicherlich nicht gut.

Ich habe die Dame ja noch nicht lange und die Ernährungsumstellung scheint also auch mitgespielt zu haben (habe ihr zwar kaum Grünfutter gegeben, aber eben kein Getreide mehr, da ich nichts mehr hatte).

Von was auf was hast du also genau umgestellt? Wenn du kaum Grünfutter gibst aber kein Getreide, was hat sie denn dann bekommen? Du musst anteilmäßig schon das TroFu mit Grünfutter ersetzen - wenn du nicht sofort umstellen kannst, was ja auch gut ist, dann musst du das TroFu langsam reduzieren und das Grünfutter langsam mehr werden lassen. Woher soll sie denn sonst die fehlende Energie nehmen? Sorry falls ich das falsch verstanden hab :)
Habt ihr noch irgendwelche Tips für mich oder hattet ihr schonmal einen ähnlichen Fall?
Morgen oder übermorgen werde ich Sunny wieder zum Rest lassen, für die Zeit ist ein Gitterkontakt aber oke, oder? Weil ganz seperieren kann ich sie nicht und es gab ja keinerlei Stress in der Gruppe...
besorgte Grüße

Konntest du denn bereits was beobachten - Kotabsatz, Fressen?

Cali
LG für dich und dein Kaninchen
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Hi, danke für die Antwort!

Ja, das mit den Karotten habe ich dem TA geschildert und er hat auch geschliffen, aber er meinte, so schlecht seien die Zähne auch wieder nicht, dass sie deshalb nicht fressen könnte. Aber wie gesagt, er hat etwas daran gemacht, vielleicht war es ja doch das...
Dann lasse ich sie heute Nacht wieder raus und warte jetzt nur einfach mal, wie sie ihre Karotte frisst usw. Über Nacht kann ich ja eh nichts kontrollieren. Werde sie dann einfach immer ein paar Stunden nach dem Fütter seperieren, um zu sehen, wie sie frisst und Kot absetzt.
Sie hat früher angeblich hauptsächlich Getreidehaltiges Trockenfutter und manchmal iwie Salat oder so bekommen (und vermutlich Heu). Bei mir bekommt sie jetzt Heu, zu den Fütterungszeiten (morgens und Abends) Karotten und zwischendurch langsam gesteigerte Mengen an Grünfutter wie Gras oder Blätter.
Mein TA meinte, ich soll jetzt erstmal nur Heu und Möhren geben und das Grünfutter erst ganz langsam wieder steigern.
lg
Cali
 
E

Emblazoned

Guest
Mmh. Ich hab grad gedacht vielleicht reicht ihr Heu und Möhre einfach nicht wenn sie früher mehr bekommen hat. Darum die Nachfrage.

Hat er sich auch die Backenzähne angesehen?

LG
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Ich gehe stark davon aus, dass er auch die Backenzähne angesehen hat. Er hatte zwar keine Kamera, wiedas hier ja manchmal geschrieben wird, aber er hatte halt eine Maulsperre (eine nach Oben und eine in die Breite und hat schon ziemlich tief im Mäulchen gewütet ^^. Also die Schneidezähne waren es nicht. Er hat das auch sehr gewissenhaft gemacht, hat sich 30 min für uns Zeit genommen.
Aber normalerweise sollte diese Ernährung doch reichlich sein, meine anderen zwei sind ja auch normal vom Gewicht. Habe den TA auch gefragt, ob ich von dem getreidefreien TroFu, was ich noch daheim habe, geben soll, aber er meinte, ich soll es jetzt erstmal dabei belassen...
lg
Cali

Edit:
War gerade bei ihr. Die Karotte hat sie nur ganz leicht angeknabbert, ich werde ihr jetzt noch eine pürieren. Ob sie Heu gefressen hatte, kann ich nicht genau beurteilen, sieht aber auch nicth gut aus. Der Kot ist sehr klein und ziemlich schwarz :/. Ich weiß zwar nicht, auf was genau das schließen lässt, aber dass das nicht gut ist, sehe sogar ich :/.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hasiilii

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
1.417
Reaktionen
0
Hmm vllt. hilft eine zweite Tierarztmeinung?
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
Der Kot ist sehr klein und ziemlich schwarz :/. Ich weiß zwar nicht, auf was genau das schließen lässt, aber dass das nicht gut ist, sehe sogar ich :/.
Hast du Bene Bac oder sowas in der Richtung bekommen? Das hilft ganz gut, die Darmflora in Gang zu setzen.

Warum sollst du ihr denn kein Grünfutter geben? Sie hat ja keinen Durchfall...
Ich würde ich schon wenigstens ein paar frische Kräuter anbieten. Salbei oder Petersilie oder wenn du schon was findest, auch Kamille. Außerdem vllt etwas Fenchel, ist gut für den Bauch (natürlich nur wenig; nicht,dass sie dann noch Durchfall bekommt).
Ansonsten kannst du ihr auch tee anbieten (Kamille, Fenchel,Salbei). Beruhigt den Magen etwas und wirkt auch krampflösend.
 
H

hasiilii

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
1.417
Reaktionen
0
Weißt du, ob sie Heu frisst?
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Hast du Bene Bac oder sowas in der Richtung bekommen? Das hilft ganz gut, die Darmflora in Gang zu setzen.

Warum sollst du ihr denn kein Grünfutter geben? Sie hat ja keinen Durchfall...
Ich würde ich schon wenigstens ein paar frische Kräuter anbieten. Salbei oder Petersilie oder wenn du schon was findest, auch Kamille. Außerdem vllt etwas Fenchel, ist gut für den Bauch (natürlich nur wenig; nicht,dass sie dann noch Durchfall bekommt).
Ansonsten kannst du ihr auch tee anbieten (Kamille, Fenchel,Salbei). Beruhigt den Magen etwas und wirkt auch krampflösend.
Bene Bac bekommt sie.
Sie hatte früher eben gar kein GrüFu und der TA meinte, ich soll jetzt erstmal gar nichts neues geben, weil die Verdauungsprobleme ja scheinbar von der schnellen Futterumstellung kommen.
Tee kann ich ihr später mal noch einen machen, aber gerade schüttet es so, da will ich echt nicht raus -.-

@ hasiilii: Wir haben hier in der Nähe nur noch einen weiteren TA und der ist hinsichtlich auf Diagnosen stellen nicht gerade gut. Und mehr als 45 min Fahrt oder so möchte ich ihr jetzt auch nicht zumuten, wo ich jetzt ja eh erstmal abwarten muss, wie die Medikamente anschlagen.
Ob sie Heu frisst, kann ich nicht wirklcih sehen, wenn sie es tut, nicht sehr viel :/.
 
H

hasiilii

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
1.417
Reaktionen
0
Wenn sie Heu fressen kann, kann es meiner Meinung nach nicht an den Zähnen liegen.

Habt ihr sie mach geröngt, ob vielleicht etwas im Magen ist? Aufgasung oder Haarballen? Das könnte dann gefährlich werden.
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Brich bitte die Köttel mal auf ... sehr kleine Köttel können auf ein Bezoar (Haarballen) hindeuten. Schau mal ob viel Haare drin sind.
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Wenn sie Heu fressen kann, kann es meiner Meinung nach nicht an den Zähnen liegen.

Habt ihr sie mach geröngt, ob vielleicht etwas im Magen ist? Aufgasung oder Haarballen? Das könnte dann gefährlich werden.
Wie gesagt, ich weiß nicht, ob sie überhaupt Heu hatte, lässt sich halt auch, wenn sie alleien sitzt, nicht gut erkennen... :/
Der TA hat ihren Bauch usw. abgetastet und als er in der Darmgegend war, gab das ziemlich komische Geräusche. Ich glaube, er meinte da iwie, dass sie aufgebläht wäre :eusa_think:.
Am Freitag bin ich mit meinen anderen beiden zum Impfen beim TA, dann werde ich auch für Sunny wieder einen Termin ausmachen. Röntgen wollte er eh noch, weil er sich auch den Kiefer anschauen wollte (wegen einem Kopfbiss).

Brich bitte die Köttel mal auf ... sehr kleine Köttel können auf ein Bezoar (Haarballen) hindeuten. Schau mal ob viel Haare drin sind.
Also, habe ich gerade gemacht:
Sie hat ja kaum Kotabsatz :/. Eine Köttelkette habe ich gefunden (2 Köttel), sonst eben die kleinen relativ unförmigen schwarzen. Die sahen innen nicht nach extrem viel Haare aus (nicht mehr als bei den anderen auch), aber irgendwie sah das aus, als fräße sie gar kein Heu. In den anderen Kötteln kann ich deutlich noch Rohfaser entdecken und Sunnys sind einfach schwarz, kaum fasrige Struktur...
Werde da am Freitag mal welche zum TA mitnehmen. Aber wo sie so abgemagert ist, kann ich ihr ja nicht nur noch Heu anbieten, dass sie das frisst. Ich bin ja immernoch nicht sicher, ob sie überhaupt fressen kann. Vielleicht tut ihr auch jetzt das Mäulchen noch weh, weil der TA ja ein bisschen an den Zähnen gefeilt hat. Könnte das sein, dass sie deshalbt jetzt nichts hartes frisst? Und bis wann müsste sich das wieder gebessert haben?
besorgte Grüße
Cali
 
Perle

Perle

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
98
Reaktionen
0
Hi, also beim Mops war das auch so, dass er in kurzer Zeit abgemagert ist die Kotkügelchen sahen genauso aus, wie du beschrieben hast. Beim Tierarzt kam dann am Ende raus, das es so ein schon angesprochener Haarballen im Magen war,der den Durchgang zum Darm verstopft hat. Da die Verdauung größtenteils im Darm stattfindet, kam es zu der Abmagerung. Sone Verstopfung bildet sich langsam über einen längeren Zeitraum und oftmals ist auch Trockenfutter für die Entstehung begünstigend. Da Kaninchen nicht brechen können, bleibt das Teil im Magen und wird eben immer größer. Diese kleinen schwarzen Kotkügelchen sind laut Tierarzt nur Blinddamkot gewesen, also kein richtiger. Diese Köttelketten sind wohl auch immer HInweis auf sowas. Auch diese "Aufblähung", die dein Tierarzt festgestellt hat könnte darau hinweisen, weil man ja diesen Ballen auch ertasten kann. Leider war es bei uns dann schon zu spät, da der Kreislauf schon zu sehr geschwächt war. Ich war vorher auch bei einer anderen Tierärztin, die hat auch eine ganz andere Diagnose gestellt (vergrößerte Leber und Anämie..) und dementsprechend auch falsch behandelt. Aber wenn es rechtzeitig erkannt wird, kann es noch behandelt werden. Gibt es keine Möglichkeit vielleicht doch nochmal eine andere Tierarztmeinung einzuholen?
Lg
Perle und Frieda
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Oder du sprichst deinen tierarzt am Freitag einfach mal drauf an ob es möglich wäre das es sone Magenverstopfung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Hi,
das mit der Magenverstopfung werde ich auf jeden Fall mal ansprechen!
Das mit deinem Mops tut mir Leid, ich hoffe, Sunny hat mehr Glück :(.
Also Blinddarmkot ist das sicher nicht. Da habe ich heute auch einen gefunden, kann aber nicht sagen, von wem der ist, weil ich da Sunny gerade zu den anderen beiden gelassen hatte (ich denke, das wird ihr nicht schaden, wenn die anderen ein bisschen bei ihr sind). Zum Füttern und danach seperiere ich sie, weil sie sonst nichts abbekommt und ich ihren Kotabsatz kontrollieren möchte...
 
Perle

Perle

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
98
Reaktionen
0
Ja, es wäre auf jeden Fall denkbar so wie dus geschildert hast. Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen! Vielleicht ist es ja auch gar nich so schlimm und es kommt wirklich durch die Futterumstellung und die Kleene ist bald wieder topfit!

Lg Perle und Frieda
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Und wenn es denn eine Magenverstopfung wegen Haarbällen wäre. Kann man da noch was dagegen machen?
Hilft da vielleicht ein paar Tröpfchen Öl ins Futter geben? Habe mal gelesen, dass das bei Verstopfung (weiß nicht, ob das nicht evtl. auch da helfen könnte) helfen soll... :/
 
T

telli

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
das mit öl hat mein TA mir auch gesagt, da meine nins auch einige köttelketten hatten.
ich habe ganz leicht zwei möhren mit öl eingeschmiert, sie haben sie nicht gefressen...
dann hab ich auf brokkoli gemacht, da haben sie nicht so eine ausweichmöglichkeit, den lieben sie, aber davon gibts halt nicht soviel! den haben sie dann auch gefressen. ich habs zweimal gemacht, danach wars gut. du kannst es ja mal probieren würde ich sagen. ich denke nicht, dass es die anderen medis beeinträchtigt!

gute besserung! ich drück euch die daumen, das wird schon =)
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Bitte nur Paraffinöl oder Rapskernöl verwenden

Mag sie Nagermalt?
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
@ Stanzerle: Ich habe ihr gestern Abend und heute Früh Olivenöl (je ca. 2 Tropfen) gegeben :/. Warum denn nur Paraffinöl oder Rapsöl?
Nagermalt kenne ich nicht...

Also heute hatte sie sehr weichen Kot, leichter Durchfall würde ich sagen, meine Mom meint, das kommt vom AB, welches sie gestern Abend das erste mal bekam. Sehr viel köttelt sie aber immernoch nicht und wenn ich ihren Bauch abtaste, sind immernoch gluggernde Geräusche usw. zu hören, die sind doch nicht normal, oder?
 
Perle

Perle

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
98
Reaktionen
0
Und wenn es denn eine Magenverstopfung wegen Haarbällen wäre. Kann man da noch was dagegen machen?
Ja, es gibt auch Medikamente und zur Not OP. Hauptsache ist der Kreislauf schwächelt nicht zu sehr!

und wenn ich ihren Bauch abtaste, sind immernoch gluggernde Geräusche usw. zu hören, die sind doch nicht normal, oder?
also das klingt wie Blähungen. hat sie sich sonst irgendwie verändert?
 
Thema:

Tierarztbesuch, Sunny gehts schlecht

Tierarztbesuch, Sunny gehts schlecht - Ähnliche Themen

  • Der erste Tierarztbesuch

    Der erste Tierarztbesuch: Hallo ihr lieben, ich habe heute meine beiden zum Tierarzt gebracht um mich zu informieren wann wir die Impfung machen sollen und einmal check up...
  • Tierarztbesuch ?!

    Tierarztbesuch ?!: Hallo ihr Lieben!! Das soll jetzt ja nicht so ein riesen Thema werden..aber ich wollte einfach bei euch mal nachfragen was ihr den Tierarzt immer...
  • Nach Tierarztbesuch ist mein Hase ganz komisch

    Nach Tierarztbesuch ist mein Hase ganz komisch: Guten Morgen, Hier erst mal die Vorgeschichte: Kurz vor Weihnachten war ich mit meiner Hasendame (Peppi) beim TA, da sie fast nichts mehr...
  • Tierarztbesuch für dt. Riesen wie teuer kann's werden?

    Tierarztbesuch für dt. Riesen wie teuer kann's werden?: Mahlzeit. ich wollte mich mal erkundigen wie teuer so ein besuch beim tierarzt ist (noch nie bei einem gewesen) ursache/bzw sorgenkind ist meine...
  • Der erste Tierarztbesuch

    Der erste Tierarztbesuch: Ich hoffe ich bin mit meinem Thread hier richtig. Wusste nicht genau wo ich es einordnen sollte. Der kleine Balou und ich waren heute beim...
  • Ähnliche Themen
  • Der erste Tierarztbesuch

    Der erste Tierarztbesuch: Hallo ihr lieben, ich habe heute meine beiden zum Tierarzt gebracht um mich zu informieren wann wir die Impfung machen sollen und einmal check up...
  • Tierarztbesuch ?!

    Tierarztbesuch ?!: Hallo ihr Lieben!! Das soll jetzt ja nicht so ein riesen Thema werden..aber ich wollte einfach bei euch mal nachfragen was ihr den Tierarzt immer...
  • Nach Tierarztbesuch ist mein Hase ganz komisch

    Nach Tierarztbesuch ist mein Hase ganz komisch: Guten Morgen, Hier erst mal die Vorgeschichte: Kurz vor Weihnachten war ich mit meiner Hasendame (Peppi) beim TA, da sie fast nichts mehr...
  • Tierarztbesuch für dt. Riesen wie teuer kann's werden?

    Tierarztbesuch für dt. Riesen wie teuer kann's werden?: Mahlzeit. ich wollte mich mal erkundigen wie teuer so ein besuch beim tierarzt ist (noch nie bei einem gewesen) ursache/bzw sorgenkind ist meine...
  • Der erste Tierarztbesuch

    Der erste Tierarztbesuch: Ich hoffe ich bin mit meinem Thread hier richtig. Wusste nicht genau wo ich es einordnen sollte. Der kleine Balou und ich waren heute beim...