Hund und Katze aneinander gewöhnen

Diskutiere Hund und Katze aneinander gewöhnen im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Wusste nicht genau, in welches Forum das sollte.. Schließlich geht es sowohl um Hund, als auch um Katze. Aber da der Hund mir gehört, setze ich es...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.587
Reaktionen
2
Wusste nicht genau, in welches Forum das sollte.. Schließlich geht es sowohl um Hund, als auch um Katze. Aber da der Hund mir gehört, setze ich es einfach hier rein.

Ich bin zur Zeit für ca 3 Monate bei meinen Eltern. Wenn ich wieder zurück in Deutschland bin, werde ich mit meinem Freund zusammen ziehen. (jedenfalls
ist es momentan so geplant :)). Ich möchte dann im Winter Kavan zu mir holen, wenn sich alles beruhigt hat mit Umzug, Studium usw.

Meine große Frage ist jetzt, ob sich Kavan und die Katze meines Freundes, Taleandra, verstehen werden. Wie kann man das am besten angehen? Worauf muss ich mich gefasst machen? Beide Tiere sind schon relativ erwachsen (sie auf jeden Fall, und Kavan wird dann 2 sein). Tally ist seit einer ganzen Weile alleine, da ihr damaliger Partner der Kater der Ex war - und somit auch von ihr behalten wurde. Die Katze ist eigensinnig und in meinen Augen ein wenig verwöhnt. Ich denke nicht, dass sie ihr Revier so leicht und gerne mit einem Hund teilen möchte. Wie sollen wir reagieren, wenn die beiden sich streiten? Können sie sich überhaupt aneinander gewöhnen?

Vielen Dank, Lunai
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Katzenbesitzer können auch gerne was dazu schreiben, wenn sie etwas wissen ;) Das ist wirklich wichtig. Wenn ich erfahre, dass es irgendwie gar nicht geht, kann ich gleich umplanen..
 
Zuletzt bearbeitet:
14.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund und Katze aneinander gewöhnen . Dort wird jeder fündig!
Jaaja

Jaaja

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
hallo,
so unmöglich ist das net! was ist dein hund für ein typ, kennt er katzen od jagt er sie? und die katze, kennt sie hunde? wo ist denn dein hund etz?
habt ihr viel platz wo sich hund und katz aus dem weg gehen können?
ich würde es versuchen!
lg jaaja
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.587
Reaktionen
2
Ich habe in der Nähe von Kavan noch nie eine Katze gesehen. Ich denke, er bellt. Aber wirklich Kontakt hatte er nicht. Er ist noch bei unserem Nachbarn.. Und was er da die letzten Monate erlebt hat, weiß ich leider nicht..
Taleandra "kannte" einen Hund, hat aber noch nie mit einem zusammen gelebt und und hat nur einmal einen Hund in ihrem Revier gehabt, den hat sie verscheucht (man muss aber erwähnen, dass der Hund vor allem Angst hatte und sie nichts anderes machen musste, als auf ihn zuzugehen). Tally ist aber eine sehr territorial veranlagt. Mehr Probleme macht sie mir, als Kavan... Ich weiß auch nicht, wie der Hund reagiert, wenn ihm eine Katzenpfote entgegen kommt... Ich weiß nur, dass er sich mit anderen Hunden gut versteht.
 
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Hi Lunai,
wir hatten auch zuerst lange Jahre nur die Katze und sie kannte keine Hunde.
Unsere Katze hat hier zwei hohe Kratz-bäume als Aussichts- und Schlafpunkte, wo der Hund nicht drankommt.
Auch darf die Katze in das obere Stockwerk und in den Keller, wo der Hund nicht hingeht und auch nicht hin darf.

Ich denke, Aussichtpunkte zum Beobachten der neuen Situation und Rückzugspunkte sind sehr wichtig,
damit sich die Katze langsam an die neue Situation gewöhnen kann.

Beim Hund wussten wir, dass er diese kennt und respektiert.

Hast Du denn zumindest die Möglichkeit, mal auszutesten wie er auf eine Katze reagiert ?
Zum Beispiel bei einem Spaziergang an einer Katze mit ein paar Metern Abstand vorbeigehen (natürlich an der Leine :)).
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.587
Reaktionen
2
Oh, sooo nah bin ich einer Katze mit Kavan schon mal gekommen. Es war zwar ein Zaun dazwischen (was wahrscheinlich Grund dafür war, dass die Katze so ruhig geblieben ist), aber das sollte einen Hund ja eigentlich nicht vom bellen abhalten. Kavan war jedenfalls sehr still und hat sie nur ruhig und ohne zerren an der Leine angeschaut. Hätte er aber nicht interessiet geguckt, hätte ich ihn wohl für sehgeschädigt gehalten :lol: Also denke ich, dass da vllt was zu machen ist.

Taleandra hat einen Kratzbaum, wo natürlich nur sie hochkann. Außerdem wurde ein niedriges Regal (ich mit meinen 1,53 komme da noch locker an, ein Kavan eher nicht) umgebaut. Das heißt an den Seiten sind kleine Holzblöcke befestigt, mit einer Art Filz bedeckt, so dass sie leicht auf die Decke des Regals (oder das oberstes Regalbrett, kA wie ich das sonst sagen kann) springen kann. Das ist auch mit Filzstoff bedeckt. Von dort aus beobachtet sie alles und patscht den Menschen auf den Kopf :D

Ein Zimmer, in das nur die Katze kann und der Hund nicht, wird es wohl nicht geben. Wir ziehen in eine Wohnung, die wohl auch recht klein sein wird. Ich weiß für mich schon, dass für beide Tiere die Küche tabu sein wird (eine Haarfreie Zone brauche ich!) und dass der Hund erstmal nicht aufs Bett darf. Da ich das der Katze aber nicht mehr abgewöhnen kann... frage ich mich, wie lange Kavan einsehen wird, dass sie darf, er aber auf sowas schönes verzichten muss ;)
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Ich denke das kommt vor allem auf den Hund drauf an, wie er meint sich zu "benehmen" den Katzen gegenüber.

Meine Katzen kannten zwar Hunde aber meine Lotte damals, liebte keiner so richtig.
Als Emma dann zu uns kam, war auch eher skepsis an den Tag gelegt aber alles akzeptierten sich und gingen sich aus dem Weg.
Ich glaube die haben das auch sehr viel untereinander aus gemacht.
Emma hat riesen Respekt vor meinem Lucky, da kam schon mal die Kralle geflogen, wenn sie zu weit ging, aber mit Joy wurde es jetzt Liebe....

schau...






Es kam nie zu aggresivem Verhalten bei Emma das war sehr wichtig, denn den Rest haben sie untereinander ausgemacht.
Das dauert und braucht Zeit und Gedult aber wie Du siehst es kann auch klappen...immerhin ist Joy ja zwei Jahre älter als Emma, also war auch schon erwachsen als Emma kam ;)
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Off-Topic
Ist das süüüüüüß und wow ist die Katze hübsch!
 
Emmalein

Emmalein

Registriert seit
31.03.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Off-Topic
Danke, und Löffelchen liegen sie auch mal zu dritt


 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
*schwärm*
Gizmo würde 100% nicht so mit einer Katze liegen.;)
Ich wünsche mir auch eine Katze bzw.einen Roten Kater hätte ich gerne,aber ich glaube bei meinem Wirbelwind Gizmo wird das wohl nix.*schnief*:?
Außerdem muss ich erstmal meinen Mann davon überzeugen,wegen dem Kater.
Ich arbeite dran.;):eusa_shhh:
 
nixgewusst

nixgewusst

Registriert seit
15.04.2010
Beiträge
126
Reaktionen
0
hi ihr liebhaber;)

Ich habe meine katzte nun schon 13 Jahre
und mein hund kam vor einem Jahr erst dazu

die zwei akzepptieren sich
mein hund mag nur mit ihr spielen
sie eher nicht ...iss ihr wohl zu gross:lol:

Aber wenn ich dabei bin liegen sie sogar mal beide neben mir
gönnt ja der eine dem anderen nicht`s!!!:004:

aber alleine in einem Raum lasse ich sie nicht
weil mein hundi dann anfangen will mit ihr zu spielen und hier das grosse gerenne los geht.:eusa_doh:
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
och wie süß *schmacht*

ich hätte so soooo gerne ne katze
 
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Ein Zimmer, in das nur die Katze kann und der Hund nicht, wird es wohl nicht geben. Wir ziehen in eine Wohnung, die wohl auch recht klein sein wird. Ich weiß für mich schon, dass für beide Tiere die Küche tabu sein wird (eine Haarfreie Zone brauche ich!) und dass der Hund erstmal nicht aufs Bett darf. Da ich das der Katze aber nicht mehr abgewöhnen kann... frage ich mich, wie lange Kavan einsehen wird, dass sie darf, er aber auf sowas schönes verzichten muss ;)
Wenn die Katze genug Ausweichmöglichkeiten hat, wird es bestimmt gehen.

Bei uns darf auch nur die Katze aufs Sofa (oder ins Bett).
Da die Katze normaler weise der Chef zwischen Hund und Katze ist, denke ich,
dass es kein Problem ist, dass die Katze etwas darf, was der Hund nicht darf ;)
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.587
Reaktionen
2
Danke =) Das ganze hat mir ein wenig geholfen. Ich hoffe, ich krieg das auch mit dein beiden hin und alles läuft glatt.
 
lostangel

lostangel

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
bitte um hilfe

hallo leute .......ich habe 2katzen ...timmy ist 3 und snow über 1jahr alt vor 4wochen haben wir uns einen hund dazugeholt er ist jetzt 4monate alt und ist ein labrador rottweiler mix unsere katzen kennen hunde genauso wie der hund auch mit katzen groß geworden ist .....mit timmy haben wir kein prob. er kuschelt mit fenris (hund) nur snow ist unser sorgen kind sie geht einfach ohne grund auf fenris los und kratzt ihn wir wissen nicht warum die katzen haben viele versteckmöglichkeiten und können fenris auch aus den weg gehen wir behandeln unsere tiere alle gleich sie bekommen zur selben zeit und im selben raum ihr fressen bekommen gleich viel liebe und zuneigung aber ich weiß dennoch nicht mehr weiter es wäre toll wen ihr uns villeicht ein paar tipps geben könntet
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Bei uns ist nach 9 Jahren Hundeleben erst die Katze dazu gekommen, hat alsbald Junge bekommen und den Bereich um die Wurfkiste auf's Aggressivste verteidigt.
Jackie (Hund) hat ein oder zwei blutende Kratzer davon getragen und seitdem gelernt, Tapsi (Katze) aus dem Weg zu gehen. Früher hat sie Katzen gejagt, heute bleibt sie respektvoll ruhig. Ich denke, wenn sie klar haben, dass die Katze besser bewaffnet ist, kann der Hund Abstand halten und es kann ziemlich friedlich zugehen.
Gemeinsam füttern würde ich vorerst lieber nicht, so lange noch Missstimmung herrscht. Das kann zusätzlich belasten.
 
lostangel

lostangel

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
ok dan werde ich das mal lassen mit den fütter ich dank dir erst mal für den tipp
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Ich misch mich da auch mal frech ein (darf ich?)

Alao ich hab ja auch vor bald einen Hund aufzunehmen und wir haben auch 2 Katzen (beide 15) Ich frag mich auch schon wie sie das verkraften. Mal zum Charakter der beiden

Slinky:
Ist eher der Raufbold aber auch ein schmusetieger ich denke er hat eher das Problem mit dem Hund da er nicht so tollerant ist wie Fatas. Knurren und Fauchen tuen beide wenn mein Pflegehund Pauli mal in die Wohnung darf/kommt oder der 2. Pflegehund/Gassihund Mogli aber eigentlich bleibt er bzw beide recht ruhig zumindest am anfang. Ich denke das sie mit einem Welpen weniger Problem haben weil der noch klein ist



Fatas: Ist der apsolute schmuse und Mamakater. Dem eigentlich alles egal ist doch bei Hunden macht er schon mal nen Buckel. Ich weis aber nicht ob er wie auch Slinky wirklich den Hund angehen würden. Klar wenn der Hund sie in die enge treibt schon aber einfach so würden die beiden eher gehen. Sind also beide nicht unbedingt die Katzen die "Nach Vorne" gehen wenn was unbekanntes kommt eher sind sie schisser.

Was denkt ihr?
 
lostangel

lostangel

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
also ich denke da wir das prob. mit snow haben da sie eine kleine zicke ist das es bei uns besser wird wen unser welpe älter ist weil gerade als welpe wollen sie immer spielen und das ist unserer zu viel wen bei uns hunde zubesuch sind die schon älter sind interessiert es unsere katze so gut wie gar net .....ich hoffe man versteht was ich damit meine grins
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich denke das kommt vor allem auf den Hund drauf an, wie er meint sich zu "benehmen" den Katzen gegenüber.

Meine Katzen kannten zwar Hunde aber meine Lotte damals, liebte keiner so richtig.
Als Emma dann zu uns kam, war auch eher skepsis an den Tag gelegt aber alles akzeptierten sich und gingen sich aus dem Weg.
Ich glaube die haben das auch sehr viel untereinander aus gemacht.
Emma hat riesen Respekt vor meinem Lucky, da kam schon mal die Kralle geflogen, wenn sie zu weit ging, aber mit Joy wurde es jetzt Liebe....

schau...






Es kam nie zu aggresivem Verhalten bei Emma das war sehr wichtig, denn den Rest haben sie untereinander ausgemacht.
Das dauert und braucht Zeit und Gedult aber wie Du siehst es kann auch klappen...immerhin ist Joy ja zwei Jahre älter als Emma, also war auch schon erwachsen als Emma kam ;)
Genau dieses intensiv Geknutsche kenne ich bei meinen Katzen & Kumpel Labbi Timmy auch:mrgreen:
 
J

JaPsI

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
also ich habe nen jacki der draußen auch jagt, meine mutter hat katzen aber diese haben wir immer bei besuchen getrennt und dann einmal denke ich so was den das für ein gerausch schauen wir spielt die katze und der hund zusammen ging also irgendwie von alleine hätten wir nie gedacht nun versteht er sich mit allen katzen von ihr.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund und Katze aneinander gewöhnen

Hund und Katze aneinander gewöhnen - Ähnliche Themen

  • Einzelhaltung Hund und Katze

    Einzelhaltung Hund und Katze: Hallo. Ich frage mich schon länger, warum Einzelhaltung bei FREIGÄNGERkatzen so kritisiert wird und bei Hunden völlig okay ist, manche Hunde...
  • Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter

    Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter: Hallo liebe Community, ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass Hunde - und Katzenhaltung nicht mehr generell verboten werden darf. Es muss...
  • Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?

    Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?: Hey :) Nachdem ich neulich erst einen Thread erstellt hatte, in dem ich unsere allgemeine Situation beschrieben und gefragt habe, ob ein Hund zu...
  • Hund und Katzen?

    Hund und Katzen?: Hallo, ich kämpfe gerade mit meinem inneren Gewissen..... Wir (LG und ich) haben ja 3 Pferde und zuhause 4 Kaninchen (die haben ein extra...
  • Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?

    Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?: Hallo zusammen, heute war ich mal wieder im Tierheim um nach einem passenden Hund für mich zu schauen. Die Tierpflegerin meinte aber, dass es sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Einzelhaltung Hund und Katze

    Einzelhaltung Hund und Katze: Hallo. Ich frage mich schon länger, warum Einzelhaltung bei FREIGÄNGERkatzen so kritisiert wird und bei Hunden völlig okay ist, manche Hunde...
  • Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter

    Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter: Hallo liebe Community, ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass Hunde - und Katzenhaltung nicht mehr generell verboten werden darf. Es muss...
  • Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?

    Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?: Hey :) Nachdem ich neulich erst einen Thread erstellt hatte, in dem ich unsere allgemeine Situation beschrieben und gefragt habe, ob ein Hund zu...
  • Hund und Katzen?

    Hund und Katzen?: Hallo, ich kämpfe gerade mit meinem inneren Gewissen..... Wir (LG und ich) haben ja 3 Pferde und zuhause 4 Kaninchen (die haben ein extra...
  • Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?

    Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?: Hallo zusammen, heute war ich mal wieder im Tierheim um nach einem passenden Hund für mich zu schauen. Die Tierpflegerin meinte aber, dass es sehr...