Rottweiler - Erfahrungsberichte usw,

Diskutiere Rottweiler - Erfahrungsberichte usw, im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Ich mal wieder....:mrgreen: Diesmal interessiert mich was ihr so über Rottweiler wisst und berichten könnt. Erfahrungsberichte von euch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
1.671
Reaktionen
0
Hallo!

Ich mal wieder....:mrgreen:

Diesmal interessiert mich was ihr so über Rottweiler wisst und berichten könnt. Erfahrungsberichte von euch oder anderen erlebten wäre super. Bilder usw. alles
sehr willkommen auch Diskussionen oder ähnliches.

Sie gehören ja auch zu der Kategorie "Listen"Hund, oder? Und welchen Hundesport kann man mit ihnen machen?

Könnte man diesen Hund auch zusammen mit einen Aussi halten? Ähneln sich sich irgendwie? oder doch eher das glatte Gegenteil? Sind sie eher nur Wachhunde?

Onkel Googel habe ich natürlich schon befragt, aber so persönliche Erfahrungsberichte und Ansichten von euch und euren Hunde was ihr erlebt habt ist doch was anderes.

Freue mich schon....

LG
 
14.04.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Rottweiler - Erfahrungsberichte usw, . Dort wird jeder fündig!
A

Alina1

Guest
In Baden Württemberg gehören sie nicht zu den Listenhunden.Mir ist aufgefallen,das es auf einmal viele Rottweiler gibt jedenfalls bei uns.Ich kenne einen Rotti der ist lieb,lässt sich gerne streicheln und gar nicht "Kampfhund":roll:.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
1.671
Reaktionen
0
Das mit den Listenhunden ist in jeden Bundesland leider anders...irgendwie schon doof.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Glaube, bei uns sind sie auch keine Listenhunde. Wird aber ähnlich wie ein Listenhund behandelt in den Medien (finde ich), von wegen böser, böser Hund.
Wir haben hier auch einen ganz süßen Rotti. Der fiept immer ganz herzzerreißend in der Hoffnung, dass einer mit ihm spielt ;)
Allerdings ist er nicht besonders sportlich. Seine Bewegungen wirken irgendwie klobig, ähnlich wie beim Boxer. Wobei es da mit Sicherheit auch Ausnahmen gibt. Denke nicht, dass er mim Aussie mithalten kann, kann vermutlich kaum ein Hund, gerade in dem "Genre". Aber halten kann man sie bestimmt zusammen, man muss nur wissen wie mans organisiert.

Aber sonst mein üblicher Kommentar zu solchen Threads: ich habe wirklich nur wenig Ahnung von Rassehunden ;)
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Ich denke, dass ein Rotti aus einer Kör- und Leistungszucht, dazu noch aus einer RICHTIG leistungsorientierten Linie absolut mit einem Aussie mithalten kann. Arbeitsfreudig, aktiv. Hat nix mit dem Bild zu tun, das viele Menschen irrtümlich von dem Rotti haben. Sportliche, anerkannte Diensthunderasse. Der Wach- und Schutztrieb ist sicherlich, genauso wie die Mutanlagen deutlich ausgeprägter als beim Aussie. Wobei das unproblematisch ist, wenn man es in die richtigen Bahnen lenkt.

Ich liebe Rottis. Es sind nervenstarke, sportliche und liebevolle Hunde. Wichtig ist, sich eine gute Zucht auszusuchen. Mein Freund hat bis 2001 Rottis im ADRK/VDH gezüchtet.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
4.256
Reaktionen
2
...

Die Rottweiler die ich kenne sind eigentlich sehr unterschiedlich und grade hier fällt es mir auf wie wichtig der menschliche Partner, die Sozialisierung und die Erziehung sind.

Rottweiler 1 ist immer die Ruhe selbst gewesen, wenn nicht grade ein unliebsamer Rüde kam. Da hat er dann wie viele pupertierende Rüden einen auf dicke Hose gemacht. Aber ansonsten war er sozusagen eine Knutschkugel, der jeden Menschen am liebsten von oben bis unten abgeschleckt hätte und durchgeknuddelt werden wollte. Leider wurde der Kerl aber auch immer unsportlicher und runder und passte sich dem Gemüt der Besitzerin stark an.

Rottweiler 2 ist im Grunde genommen ein unauffälliger Hund. Er ist eben 'da'. Er spielt mit anderen Hunden, lässt sich auch mal von fremden Menschen anfassen und macht vieles mit. Allerdings fehlt ihm auch immer etwas die Motivation, weshalb er teilweise arg gelangweilt von seiner Umgebung wirkt.

Rottweiler 3 möchte ich persönlich nicht im Dunklen begegnen, weil dieser in erster Linie auch als Wachhund genutzt wird und man sich sonst nicht groß um das Tier kümmert. *seufz*
~§~
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
1.671
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.

Welchen Hundesport kann man den mit einen Rotti machen? Dogdancing? Agility? was gibt es noch an Hundesport was man mit einen Rotti machen kann?
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
1.712
Reaktionen
0
Achja ein Rotti *g*
Wünsche ich mir später auch mal...=)
Wohne gottseidank in BW wo er kein Listenhund ist=)

Ich denke wenn man mit dem Rotti richtig arbeitet kann man ein echt klasse Hund daraus zaubern=)

Wie seht ihr das eig mit der Schutzhundeprüfung + Rottis? bez allgemein mit "Kampfhunden"?
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
4.256
Reaktionen
2
...

Agility würde ich wohl nicht mit einem Rottweiler machen. Wobei ich diese Sportart eh nur in Ausnahmefällen mit großen, schweren Rassen machen würde.

Dogdance wäre eine Option, weil man die Tricks ja auch dem Hund (und Menschen) anpassen kann - allerdings sind Rottweiler in dieser Sportart auch eher Seltenheit.

Wo ich nun schon Rottweiler gesehen habe sind im Schutzdienst/VPG.
~§~
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Die Rottweiler die ich kenne sind eigentlich sehr unterschiedlich und grade hier fällt es mir auf wie wichtig der menschliche Partner, die Sozialisierung und die Erziehung sind.

Rottweiler 1 ist immer die Ruhe selbst gewesen, wenn nicht grade ein unliebsamer Rüde kam. Da hat er dann wie viele pupertierende Rüden einen auf dicke Hose gemacht. Aber ansonsten war er sozusagen eine Knutschkugel, der jeden Menschen am liebsten von oben bis unten abgeschleckt hätte und durchgeknuddelt werden wollte. Leider wurde der Kerl aber auch immer unsportlicher und runder und passte sich dem Gemüt der Besitzerin stark an.

Rottweiler 2 ist im Grunde genommen ein unauffälliger Hund. Er ist eben 'da'. Er spielt mit anderen Hunden, lässt sich auch mal von fremden Menschen anfassen und macht vieles mit. Allerdings fehlt ihm auch immer etwas die Motivation, weshalb er teilweise arg gelangweilt von seiner Umgebung wirkt.

Rottweiler 3 möchte ich persönlich nicht im Dunklen begegnen, weil dieser in erster Linie auch als Wachhund genutzt wird und man sich sonst nicht groß um das Tier kümmert. *seufz*
~§~
Jein. Der menschliche Partner ist enorm wichtig. Stimmt. Genauso wichtig ist die Zucht. Entscheidend ist aus welchen Linien der Rottweiler kommt.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achja ein Rotti *g*
Wünsche ich mir später auch mal...=)
Wohne gottseidank in BW wo er kein Listenhund ist=)

Ich denke wenn man mit dem Rotti richtig arbeitet kann man ein echt klasse Hund daraus zaubern=)

Wie seht ihr das eig mit der Schutzhundeprüfung + Rottis? bez allgemein mit "Kampfhunden"?
VPG ist ein wichtiger Bestandteil der ZTP, der Wesensüberprüfung, der Körung bei einem ADRK/VDH Rottweiler. Schutzdienst ist nur ein Teil der Prüfung. Für mich eine gute sportliche Option.

@Wussel

VPG, Obedience, Mantrailing, ZOS, THS etc.. Agility würde ich, aus den genannten Gründen, nicht machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
696
Reaktionen
0
Ja, mit den Anlagehunden ist das immer ein Problem. Man sollte immer im Auge halten das sich dieses ja immer wieder ändern kann. Bei uns sind es Anlagehunde. Was ganz schön teuer ist. Denn bei umzug usw. wird die Wohnung vom Ordnungsam abgenommen, was man natürlich bezahlen muß. Polizeiliches Führungszeugnis und ähnliches. Deshlab würde ich mir die Anschaffung gut überlegen. Ansonsten denke ich für Hundesport sind die Hund eher nicht geeigenet. Mein bester Freund hat einen Rotti. Eine total liebe, nur mag sie keine anderen Hündinnen. Trotz guter Sozialisierung und Hundeschule. Warum auch immer. Das sorgt natürlich immer für Angst wenn sie dann bellt. Leider hat mein bekannter auch schon viele Anzeigen deshalb bekommen. Unberechtigterweise. Aber so etwas sollte man einfach auch im Auge haben, ich denke so einen Hund zu halten in unserer Gesellschaft ist nicht wirklich einfach.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Ja, mit den Anlagehunden ist das immer ein Problem. Man sollte immer im Auge halten das sich dieses ja immer wieder ändern kann. Bei uns sind es Anlagehunde. Was ganz schön teuer ist. Denn bei umzug usw. wird die Wohnung vom Ordnungsam abgenommen, was man natürlich bezahlen muß. Polizeiliches Führungszeugnis und ähnliches. Deshlab würde ich mir die Anschaffung gut überlegen. Ansonsten denke ich für Hundesport sind die Hund eher nicht geeigenet. Mein bester Freund hat einen Rotti. Eine total liebe, nur mag sie keine anderen Hündinnen. Trotz guter Sozialisierung und Hundeschule. Warum auch immer. Das sorgt natürlich immer für Angst wenn sie dann bellt. Leider hat mein bekannter auch schon viele Anzeigen deshalb bekommen. Unberechtigterweise. Aber so etwas sollte man einfach auch im Auge haben, ich denke so einen Hund zu halten in unserer Gesellschaft ist nicht wirklich einfach.
Mein Freund hat bis 2001 zig Jahre im ADRK/VDH Rottweiler gezüchtet, an unzähligen Deutschen Meisterschaften (ADRK und DHV) teilgenommen. Rottweiler sind eine anerkannte Diensthunderasse und in den Richtigen Händen und von vernünftigen Züchtern absolut sportliche und aktive Hunde. Natürlich gibt es auch Züchter, die nur auf Masse und Optik züchten und Halter, die sie zu Couchpotatoes degenerieren lassen.

Rottweiler sind klasse Hunde. Hündinnenagressionen untereinander ist sicherlich keine Rasseeigenschaft des Rottis. Das gibt es bei jeder Rasse (guck Dir beispielsweise mal ein paar Foxterrier Ladies untereinander an) und hängt z.T. von Erfahrungswerten und Halterproblemen ab.

Ein Rotti bei einem vernünftigen Halter ist etwas wunderbares. Einen solchen Hund muss man lieben.
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
696
Reaktionen
0
Das hat auch niemand gesagt. Aber akt ist wenn ein Rotti an der Leine kläfft und auf einen andern Hund zugehen will, dann reagieren die Menschen anders als wenn es sich um einen Foxterrier handelt. Natürlich, denn da steht ja ein ganz anderes Kraftpaket hinter. Und dieses muß man auch erst mal aushalten können. Wenn die Menschen die Strassenseite wechseln oder einfach ihn anzeigen weil sie meinen das man mit dem Hund nicht zurecht kommt. Und bei solchen Hunden reagieren die OÄ intensiver als wenn es sich um eine Foxterrier handelt.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Das hat auch niemand gesagt. Aber akt ist wenn ein Rotti an der Leine kläfft und auf einen andern Hund zugehen will, dann reagieren die Menschen anders als wenn es sich um einen Foxterrier handelt.

  • Es ging nicht um Kläffen, sondern um Hündinnenagressionen. Am Kläffen kann man arbeiten, Hündinnenagressionen kann man vermeiden.

Natürlich, denn da steht ja ein ganz anderes Kraftpaket hinter. Und dieses muß man auch erst mal aushalten können.

  • Da hast Du als Frau bei einem 35 kg Labbi Rüden, einem 40 kg Boxer Rüden sicherlich nicht weniger Probleme. Deshalb gibt es einen Faktor, den man Erziehung nennt. Grundvoraussetzung bei allen Hunden.

Wenn die Menschen die Strassenseite wechseln oder einfach ihn anzeigen weil sie meinen das man mit dem Hund nicht zurecht kommt.

  • Schwachmaten gibt es über all und wenn man mit einem Hund nicht zurecht kommt, kann jeder große Hund eine massive Bedrohung darstellen.
Und bei solchen Hunden reagieren die OÄ intensiver als wenn es sich um eine Foxterrier handelt.

  • Wir hatten in ZIG JAHREN keine Probleme mit dem OA, weil unsere Hunde erzogen waren. Ich kenne reichlich Rottihalter. Alle mit gut erzogenen Hunden, alle ohne Probleme mit dem OA.
Siehe oben. Man sollte doch wohl bei der Anschaffung noch nicht generell davon ausgehen, dass ein Hund Probleme macht. Wenn das so wäre, dann dürfte sich niemand mehr einen Dogge, einen Riesenschnauzer, einen DSH etc. anschaffen.
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
696
Reaktionen
0
Auch darum ging es nicht. Es ging um die Erfahrungen und ich sprach von einer Erfahrung. Es geht doch nicht darum den Hund jetzt schön zu reden, sondern darum einfach Erfahrungen zu schildern. Wenn du nur tolle Erfahrungen in der Gesellschaft gemacht hast ist es ja super, aber andere mache auch andere Erfahrungen und die kann man nicht immer schön reden.
 
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Auch darum ging es nicht. Es ging um die Erfahrungen und ich sprach von einer Erfahrung. Es geht doch nicht darum den Hund jetzt schön zu reden, sondern darum einfach Erfahrungen zu schildern. Wenn du nur tolle Erfahrungen in der Gesellschaft gemacht hast ist es ja super, aber andere mache auch andere Erfahrungen und die kann man nicht immer schön reden.
Die Frage ist nur wieviele Rottweiler kenne ich, wieviele kennst Du? Wie intensiv hast Du Dich mit der Rasse auseinandergesetzt?

Wie gesagt, mein Freund hat bis 2001 Rottis gezüchtet und ich halte sie für geniale, tolle Hunde. Das hat nix mit Schönreden zu tun. Das sind Beschreibungen des Charakters.

@Wussel

Ich weiss nicht wo Du herkommst. Wenn Du die Gelegenheit hast, dann gehe doch mal zu einer Körung (Frühjahr und Herbst) oder der DM VPG (Ende September) des ADRK/VDH. Da kannst Du Dich von der Sportlichkeit überzeugen.

Wenn Du Dir mal rein interessehalber einen Züchter anschauen willst, kann ich Dir sicher einen guten in Deiner Nähe nennen (gerne auch per PN).
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
812
Reaktionen
0
Meine Mutter hätte mich wohl dafür angeschrien (Hat eine Phobie vor großen Hunden) aber als ich Pina mit einem Rotti hab Kontakt aufnehmen lassen musste ich richtig grienen, wie massig und knuddelig er in der Relation zu Pina gewirkt hat.
Und seht mal wie wunderschön sie mit Schwanz sind. (um es noch mal zu sagen, umso mehr Hunde mit kupierten Schwanz gekauft werden, desto mehr Hunde werden kupiert - nur so als Denkanstoß, denn das ist Tierquälerei)

http://www.tibimaxe.business.t-online.de/Bilder1/rottweiler_standing_facing_left.jpg

Danke, dass du mich darauf aufmerksam machst Flixi der Link heißt "http://www.tibimaxe.business.t-online.de/Bilder1/rottweiler_standing_facing_left.jpg"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Flixilotte

Flixilotte

Registriert seit
05.06.2009
Beiträge
4.309
Reaktionen
0
Ein hübscher Kerl (hast Du die Quelle dabei?).
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
696
Reaktionen
0
Ok, gut zu wissen das man nur Erfahrungen posten DARF wenn man davon mindestens 100 vorzuweisen hat. Entschuldigung. Dieses sollte dann aber mal in die Forumregeln aufgenommen werden. Nochmal ENTSCHULDIGUNG, das wusste ich ja nicht.
 
Braunini

Braunini

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
595
Reaktionen
0
Off-Topic
wobei man auch nicht außer acht lassen sollte, dass kleine hund die an der leine einen aggro schieben unheimliche kraft entwickeln können.ich hab hier so manche leute wie eine fahne im wind wehen sehen, die "nur"einen jrt versucht haben zu führen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rottweiler - Erfahrungsberichte usw,

Rottweiler - Erfahrungsberichte usw, - Ähnliche Themen

  • Rottweiler

    Rottweiler: Hallo Ich bin ein riesen Rotti-Fan und möchte mir auch, wenn ich volljährig bin einen kaufen. Da ich eine Lehre mache, hätte ich das Geld um ihn...
  • Holländischer schäferhund rottweiler mix??

    Holländischer schäferhund rottweiler mix??: Wir haben seid über 1 Monat eine 5 Monat Alte holländischer Schäferhund Hündin Gekauft. Die andere Rasse ist unbekannt jedoch fanden wir im...
  • Dobermann oder Rottweiler?

    Dobermann oder Rottweiler?: Hallo , da wir endlich in einem Haus mit einem großen Garten ziehen ,kann ich endlich meinen Traum erfüllen und mir einen Hund kaufen , Jahrelang...
  • kupierte Rottweiler?

    kupierte Rottweiler?: Hallo Zusammen, habe eine rein informative Frage. Meine Lieblingsrasse sind Rottweiler. Früher wurden dessen Schwänze kupiert. Seit wann ist das...
  • Welche Hunderasse? Rotti?

    Welche Hunderasse? Rotti?: Hallöchen :) Ich und mein Freund hätten wirklich sehr gerne noch einen Hund...Geld, Unterbringung, Zeit etc alles vorhanden, da gibt es nur ein...
  • Welche Hunderasse? Rotti? - Ähnliche Themen

  • Rottweiler

    Rottweiler: Hallo Ich bin ein riesen Rotti-Fan und möchte mir auch, wenn ich volljährig bin einen kaufen. Da ich eine Lehre mache, hätte ich das Geld um ihn...
  • Holländischer schäferhund rottweiler mix??

    Holländischer schäferhund rottweiler mix??: Wir haben seid über 1 Monat eine 5 Monat Alte holländischer Schäferhund Hündin Gekauft. Die andere Rasse ist unbekannt jedoch fanden wir im...
  • Dobermann oder Rottweiler?

    Dobermann oder Rottweiler?: Hallo , da wir endlich in einem Haus mit einem großen Garten ziehen ,kann ich endlich meinen Traum erfüllen und mir einen Hund kaufen , Jahrelang...
  • kupierte Rottweiler?

    kupierte Rottweiler?: Hallo Zusammen, habe eine rein informative Frage. Meine Lieblingsrasse sind Rottweiler. Früher wurden dessen Schwänze kupiert. Seit wann ist das...
  • Welche Hunderasse? Rotti?

    Welche Hunderasse? Rotti?: Hallöchen :) Ich und mein Freund hätten wirklich sehr gerne noch einen Hund...Geld, Unterbringung, Zeit etc alles vorhanden, da gibt es nur ein...