WANN Pferde füttern...?

Diskutiere WANN Pferde füttern...? im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; hallo... wie vielleicht schon einige wissen, ist der besitzer meiner reitbeteiligungen recht eigen. heut kam die diskussion auf, dass die pferde...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Texasflame

Guest
hallo...

wie vielleicht schon einige wissen, ist der besitzer meiner reitbeteiligungen recht eigen.
heut kam die diskussion auf, dass die pferde
nicht regelmäßig gefüttert werden müssen (also die stehen auf ner satten wiese...ging quasi explizit um haferzufütterung - und von denen fällt sicher keines sofort vom fleisch)
wir zwei mädels dagegen sind der meinung, dass die pferde ein geregeltes frühstück und abendbrot haben sollten...
deswegen meine frage wie ihr das handhabt und was so eure meinungen dazu sind.

Liebe Grüße, Texasflame
 
24.08.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
5.893
Reaktionen
0
hey,

unsere bekommen im sommer nix ausser gras, was auf den 18 ha weiden steht. im winter, da es kein gras gibt, bekommen sie noch kraftfutter und heu. mehr nicht. manche füttern ihre pferde noch so,aber viele brauchen das nich bei uns.

wenn die weiden satt sind is es ok, aber wenn nicht oder die pferde auf tuniere gehen, kann man schon mal kraftfutter un so füttern.

grüße
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
wir zwei mädels dagegen sind der meinung, dass die pferde ein geregeltes frühstück und abendbrot haben sollten...
Hallo Texasflame,

das die Pferde regelmäßig gefüttert werden sollten ist ja klar.
Man sollte sich aber davor hüten, dies immer genau zu selben Uhrzeit zu tun.
Die Pferde gewöhnen sich dann daran. Man glaubt gar nicht, wie gut die innere Uhr da funktioniert.
Nun kann es aber mal sein, dass man es nicht schafft genau zu dieser bestimmten Uhrzeit zu füttern. Da ist dann die Randale vorprogrammiert.

Also, zwar regelmäßig füttern, doch nicht zur immer selben Uhrzeit.
Am besten man schafft sich ein Zeitfenster von 2 - 3 Stunden, in dem dann die Fütterung statt findet.

Liebe Grüße
Friedel
 
P

Putschi

Guest
Hallo Texasflame,

jeder von uns hat wie Du siehst seine eigene Theorie, und auch was die Futtersorten betrifft etc.

Ich würde es davon abhängig machen was für Pferde Ihr besitzt und was Ihr mit den Pferden so treibt.

Denn jedes Tier hat ja nach Alter und Auslastung andere Bedürfnisse. Mein Haffi ist so leichtfuttrig das er im Winter nur eine "Hand voll Futter" bekommt wenn die anderen gefüttert werden damit er nicht so traurig ist. Und er ist lt. Tierarzt gesund und hat immer ein glänzendes Auge/Fell.

Hafer enthält sehr viel Eiweiß, frisches oder fettes Gras im allgemeinen auch. Das erhöht das Risiko für "Hufrehe", es gibt diverse Futtermittel die Eiweiß reduziert sind. Ich habe z.B. ein Müslifutter extra für Ponies mit wenig Eiweißbedarf.(Er steht Sommer wie Winter immer auf der Koppel und des Nachts in der Box)

Wenn Eure Pferdchen gut im Futter stehen und auch sonst kein Mangel besteht ist es meiner Meinung nach fraglich ob Sie wirklich "Zusatz" benötigen. Wenn Sie Sportliche Leistungen bringen oder anstrengende Ausritte, könnte man Ihnen nach diesen Ritten "Energie" in Form von Futter zukommen lassen. Oder wenn Sie alt /jung sind und gewisse Mineralien benötigen.

Ich hoffe das Dir meine Antwort weitergeholfen hat...ich bringe meinem Drago immer 2-3 Äpfel oder Möhren mit...und wir reiten regelmäßig unser Stündchen Dressur in der Halle oder auf dem Platz.

Viele Grüße aus HH
sendet die Putschi
 
T

Texasflame

Guest
Hallo!

oh....da gibts ja doch einige unterschiede...
joa...muss mir also keine sorgen machen, das meine pferdl verhungern.
die diskussion kam eher auf, weil die pferde nach dem turnier nicht mal frühstück bekommen hatten und wir nicht nur die turnierprüfungen reiten, sondern auch immer hin und zurück - sodass das für die pferde auch stress ist.
trotz satter wiese und leicht zufütterung hat mein dickerchen abgenommen...also die stute und mein pferdl stehen gut in der bewegung und der lahme wallach bräuchte eigentlich einen fresskorb und wie der hafi von putschi nur was zur beruhigung wenn die anderen was zugefüttert bekommen.
aber extrawürste gibts bei dem besitzer selten.
nur vor ner weile hat er zum beispiel der stute extrem viel hafer zugefüttert, weil sie seiner meinung nach zu dünn war (hat ne echt schöne pferdefigur) dementsprechend ging das pferd im gelände ab. jetzt ohne zufütterung pennt das pferd fast ein...
mit meinem hab ich weniger probleme, weil der einfach vom kopf her will und froh ist, wenn sich jemand mit ihm beschäftigt.
bezüglich der inneren uhr...ja das zeitfenster ist schon dadurch gegeben, dass der besitzer in schichten arbeitet. ist ja auch richtig, randale kann man ja dadurch einfach vermeiden.
@putschi
wir hätten statt hafer auch lieber müsli oder ähnliches, da ein pferdl schon rehe hat, aber dazu noch nen hufbeinbruch, steht also nur noch auf koppel. das ist der, der auch den fresskorb bräuchte - mangels bewegung und ständig fressen --> das pferd kugelt nur noch über die koppel :(
unsere stehen auch sommer wie winter draussen und kommen nur nachts rein.
joa wir reiten meist ins gelände, selten unter einer stunde... kommen auch 3-5 mal in der woche raus...
mein dicker hat nun auch schon einiges durch die bewegung verloren, war auch dringend nötig und da kann auch noch einiges runter, aber vom hafer werden die pferde an sich ja nicht dick, eher von der fetten wiese....

gut, dann dank ich euch allen...sieht doch ganz danach aus, dass die nichts zugefüttert bekommen müssen.

Liebe Grüße, Texasflame
 
A

Atakya

Guest
HI!
also meine steht auch ganztags auf der Wiese und frisst ;)
Wichtig ist aber je nach Qualität der Weide das man Mineralfutter zufüttert, da oft Pferdeweiden einfach nicht mehr alle Nährstoffe bieten.
Man merkt auch deutlich den Unterschied wenn die Tiere dann Mineralfutter bekommen.
Auf alles andere können viele Robustrassen und leichtfuttrige Pferde gut verzichten ;)

lg
Atakya
 
L

line

Guest
Es it an zufütterng wichtig zu merken, wenn dem Pferd was fehlt, an Energie. Meiner bekommt viel Hafer, und erst nachm Arbeiten nochmal Müsli, da er jetzt aber viel trainiert wird und eher abgebaut hat, bekommt er zu dem Hafer jeden Tag noch extra EnergieMüsli. Meine RL hatte neulich gefragt, ob ich mit ihm klarkomme, weil er soviel bekommt, merk aber keinen Unterschied. Wenn eure Pferde nicht zeigen, dass ihnen Energie fehlt, würd ich nicht so viel Hafer zufüttern. Was nehmt ihr denn für Hafer, schwarzen oder gelben? wir haben Schwarzen, weil der nihct so sehr in die Birne der Pferde geht. achja, er kommt jeden Tag auf die Koppl, nachts rein, da seine Truppe ganz gerne mal ausbricht.
 
E

enchanting-girl

Guest
denk dass das auch wieder auf die pferde ankommt und für was ihr zu benutzt. viel reiten oder eher nicht und so. also einfach mal so überlegt würde ich ihnen schon etwas dabei füttern, besonders wenn das gras nicht mehr so saftig ist.
lg caro
 
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
786
Reaktionen
0
Also ich bin eigentlich der Meinung (und so habe ich es auch gelernt) das Pferde regelmäßig und pünktlich ihr Futter bekommen sollten, ausgewogen auf das jeweilige Pferd abgestimmt-Menge und vor allem Inhalt. Denn nen Senior der den ganzen Tag auf der Weide steht muß nich noch Hafer bekommen.

Selbst wenn die Pferde den ganzen Tag auf der Wiese stehen reicht es meistens nicht aus um denn Energie und Mineralstoffhaushalt zu decken.
 
T

Texasflame

Guest
vielen dank für eure zahlreichen tipps, die pferde bekommen jetzt gar keinen hafer mehr, nur heu. mineralfutter und überhaupt extrafutter bekommt nur die stute, weil die im fellwechsel abbaut.
zum theme energie, die stute hat diese fast immer und mein dicker lässt sich auch ohne hafer noch schwer halten und hat auch so reichlich auf den rippen (leider leider fehlt da etwas bewegung wenn ich nicht da bin :( ) aber bin schon sehr froh, dass das Futter umgestellt ist.
was füttert ihr denn für mineralfutter? Gibts da noch viele unterschiede? muss man da noch irgendwas beachten?

Liebe Grüße, Texasflame
 
Leslie

Leslie

Registriert seit
01.01.2006
Beiträge
123
Reaktionen
0
also bei uns im reitstall werden die pferde morgens zu einer bestimmten zeit gefüttert und abends. nur wenn man die zeiten nciht einhält werden die pferde total unruhig und so. die beißen sich gegenseitig. 1 minute macht da ja nichts aus...aber sonst..wenn man das mal ne halbe stunde zu spät macht geht das theater los :roll:
nur das problem (was ich eh total quälerei finde) ist, das die schulpferde in ständern stehn und sich so beißen können. das finde ich schrecklich, weil die sich darin nicht mal gescheit drehen können.. naja, das gehört hier nicht rein :wink: also immer zu festen zeiten und vllt auch mittags. aber es kommt ja auch darauf an wieviel die pferde tun :)
 
Leslie

Leslie

Registriert seit
01.01.2006
Beiträge
123
Reaktionen
0
ja das kann sein. ich finde das sowieso unverschämt. die können sich darin ja kaum bewegen :(
und sowieso: seine eigenen pferde bekommmen riesenboxen und die schulpferde ...da wird sich kaum drum gekümmert. ich bin die schon immer am putzen und so ;(
 
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
786
Reaktionen
0
Da würde ich doch glatt mal das Veterinäramt informieren!
 
Leslie

Leslie

Registriert seit
01.01.2006
Beiträge
123
Reaktionen
0
mh...ja :(
aber so leicht ist das nicht. und da ich da gerade ein abzeichen mache ist es nciht so gut sich jetzt zu zerstreiten mit dem, verstehst du?
 
Leslie

Leslie

Registriert seit
01.01.2006
Beiträge
123
Reaktionen
0
ja stimmt auch wieder...aber der wollte evtl. eine 2. halle bauen und dann größere boxen. aber ich denke nicht das da so schnell was passieren wird. die pferde tun mir echt mega leid :(
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
Hallo Leslie,

Du glaubst gar nicht, was so ein Besuch vom Veterinäramt so alles bewirken kann. Da gehen plötzlich Dinge, die sonst ewig gedauert hätten bzw. nie statt finden würden.
Ein kurzer Anruf bei der zuständigen Stelle reicht. Das Vet.Amt ist auf eine Mithilfe von Außen angewiesen, da die Mitarbeiter nicht überall sein können.

Liebe Grüße
Friedel
 
Leslie

Leslie

Registriert seit
01.01.2006
Beiträge
123
Reaktionen
0
ja :(
naja, mein vater ist polizist vllt kann er da mal was gegen tun :eek:
 
M

Mandy

Guest
Ich finde es doch recht interessant wie viele verschiedene ansichten es zur Pferdefütterung giebt!
Hier ein paar wichtige und vorallem RICHTIGE grundsätze:
1.Pferde sind von natur aus dauerfresser und je mehr kleine rationen gefüttert werden dessto besser für den Pferdemagen! Und die Psyche!
2. Hafer is nicht gleich Hafer und sollte nicht in Rauhen mengen( auch nicht bei hoher leistung) gefüttert werden! Es droht eiweiß überschuß= Hufrehe!
3. Pferde sind gewohnheitstiere! immer zur selben uhrzeit Füttern! Raufutter immer ca 1Stunde vor dem Kraftfutter! Sonst können magengeschwüre entstehen!
4.Wenn es Nötig ist das Futter umzustellen sollte dies immer nur LANGSAM geschehen!
Die meißten Krankheiten sind "Hausgemacht"! Bei falscher oder unregelmäßiger Fütterung droht Kolik!
Solltet ihr noch Fragen haben könnt ihr euch gerne per pn oder email an mich wenden! Ich mache eine Ausbildung zur Pferdewirtin und ihr solltet euch nicht immer auf die aussagen aus der "Wendy" verlassen!

Ach ja Ständerhaltung ist absolut Verboten und wie schon vorgeschlagen sollte dringend das Vet.amt oder die Landwirtschaftskammer verständigt werden! Alles andere ist absolute unverantwortlich!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

WANN Pferde füttern...?

WANN Pferde füttern...? - Ähnliche Themen

  • Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!

    Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!: Hallo, Ich suche nach Tipps und Ratschlägen wegen meinem Pflege Pferd. Er ist ein Ca. 24 jähriger Araber/Cob mix (weiß nicht genau welcher Cob)...
  • Mineralfutter ins Pferd bekommen

    Mineralfutter ins Pferd bekommen: Huhu, wir sind im einen neuen Stall umgezogen. Bisher habe ich Dakota das Mineralfutter immer mit einer Hand voll Hafer schmackhaft gemacht, das...
  • "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?

    "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?: Ich habe zwar mittlerweile über 30 Jahre "Pferdeerfahrung", trotzdem macht man sich ja so seine Gedanken und lernt nicht aus. Mein Dicker ist...
  • Pferde Leckerlies selber machen

    Pferde Leckerlies selber machen: Hallo Leute ich habe letztens ein tolles Rezept für Pferdeleckerlis gefunden das ich euch mitteilen wollte 3 mittelgroße Äpfel 2 Karotten 420...
  • was, wann, wie oft füttern?

    was, wann, wie oft füttern?: Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken mir in ein/zwei Jahren ein Pferd anzuschaffen! Im vorraus wollte ich mich mal erkundigen was man wann und wie...
  • was, wann, wie oft füttern? - Ähnliche Themen

  • Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!

    Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!: Hallo, Ich suche nach Tipps und Ratschlägen wegen meinem Pflege Pferd. Er ist ein Ca. 24 jähriger Araber/Cob mix (weiß nicht genau welcher Cob)...
  • Mineralfutter ins Pferd bekommen

    Mineralfutter ins Pferd bekommen: Huhu, wir sind im einen neuen Stall umgezogen. Bisher habe ich Dakota das Mineralfutter immer mit einer Hand voll Hafer schmackhaft gemacht, das...
  • "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?

    "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?: Ich habe zwar mittlerweile über 30 Jahre "Pferdeerfahrung", trotzdem macht man sich ja so seine Gedanken und lernt nicht aus. Mein Dicker ist...
  • Pferde Leckerlies selber machen

    Pferde Leckerlies selber machen: Hallo Leute ich habe letztens ein tolles Rezept für Pferdeleckerlis gefunden das ich euch mitteilen wollte 3 mittelgroße Äpfel 2 Karotten 420...
  • was, wann, wie oft füttern?

    was, wann, wie oft füttern?: Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken mir in ein/zwei Jahren ein Pferd anzuschaffen! Im vorraus wollte ich mich mal erkundigen was man wann und wie...