Vogelhaltung und alles was dazu gehört

Diskutiere Vogelhaltung und alles was dazu gehört im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo Leute ich spiel mit dem Gedanken mir Vögel zuzulegen. Unsere Wohnung ist einfach so tierarm. Meine Mitbewohner holen sich wahrscheinlich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Hallo Leute

ich spiel mit dem Gedanken mir Vögel zuzulegen. Unsere Wohnung ist einfach so tierarm. Meine Mitbewohner holen sich wahrscheinlich Hamster, aber ich würd doch lieber Vögel haben.

Ich war jetzt in ner Zoohandlung und hab mich mal umgesehen. Also rein vom optischen würden mir Nymphenpapageien (ich glaub so hießen die, sind ganz grün oder türkis und haben ein recht plüschiges Fell) oder kleine Papageien gefallen. Wellis gefallen mir überhaupt nicht und kommen eigentlich nicht infrage!

Meine Erwartungen an den Vogel sind auch sehr einfach: ich will, dass er schön aussieht und nicht allzuviel kostet. Die Papageien, die ich mir ausgeguckt habe, erfüllen nämlich beide Kriterien :D . Wellis sind zwar noch um einiges Billiger, kosten glaub ich nur die Hälfte,
aber sie gefallen mir einfach nicht.

So das nächste wäre dann der Käfig. Ich würde am liebsten einen selber bauen. Diese Dinger, die man überall kaufen kann, finde ich doch ein wenig klein... Er darf nicht tiefer sein als 70cm, weil sonst bekomm ich meine Tür nicht mehr auf. :lol: Von der Länge her hätt ich etwa 2-3m Platz und hoch könnte er bis zu 4m sein, ok, nicht wirklich, sagen wir er sollte nicht höher als 2m sein. Passt das? Also 0,7x2x2m...
Nächster Punkt ist, dass ich nächstes Jahr umzieh und der Käfig dann vielleicht ein bisschen kleiner werden muss. Macht das denen dann was aus? Haben die sich dann an die Größe des Käfigs gewöhnt?
So und dann auch zum rein praktmatischen: Was halten Vögel von einem Umzug über rund 600km? Ist das machbar?
Über den Sommer nächsten Jahres müssten die Vögel dann im Haus meiner Eltern leben (genau wie ich), weil ich erst im Herbst weiter zieh. Da würden sie in einem Haushalt zusammen mit einer Katze leben. Es ist organisierbar, dass die Vögel in einen Raum kommen, in den die Katze nicht reinkommt. Aber merken die trotzdem, dass eine Katze in der Gegend rumschleicht?

Wie alt werden solche Papageien eigentlich?
Wie siehts aus mit nicht gleichgeschlechtlichen Paaren? Kann man die zusammen halten oder bekommt man recht bald Nachwuchs?
Und wie ists mit gleichgeschlechtlichen Paaren? Schlagen die sich gegenseitig den Schädel ein?

Entschuldigt die nächste Frage, es geht dabei nur um einen Extremfall. Wie lang könnten die Vögel auf sich allein gestellt sein? Könnte man ihnen Futter für ein paar Tage in den Käfig legen und die wären friedlich? Es ist nämlich so, über Weihnachten fahr ich für etwa 10 Tage nach Hause. Und ich wollt die Vögel da eigentlich nicht mitnehmen, weil ich mir denke, dass sie weder von einem einstündigen Flug, noch von einer 7 stündigen Autofahrt begeistert wären. Höchstwahrscheinlich find ich jemanden, der sich um sie kümmern könnte. Aber ich will einfach den Aspekt nicht auslassen, falls ich niemanden finde.

Ich glaube das wars erstmal. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir die ein oder andere Sache beantworten könntet oder mir einfach Internetadressen geben könnt, wo ich das nachlesen kann.

Gruß Apollo
 
06.09.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
L

Lycidas

Guest
Hallo Apollo,

Vögel sind sehr schöne Tiere und können dein leben durchaus bereichern.
Nymphenpapageien, kenn ich nicht.. nur Nymphensittiche und die sehen so aus:



Kannst du denn das Tier näher beschreiben, dass dich interesisert? Wie groß sind sie ca.?
Nun ja, weiter geht es zum Käfig: 0,7x2x2m. Ich denke das dürfte passen, ist schon groß für zwei Tiere. Oder willst du ihn alleine halten?

Ich bin der Meinung, dass ein 600 km Umzug schon zu machen ist, würde dir aber empfehlen einen Sittich/Papagei erst zu holen, wenn du vollständig umgezogen bist, das erspart den Tieren sehr viel Streß.

Aber merken die trotzdem, dass eine Katze in der Gegend rumschleicht?
Denke ich nicht.

Wie alt werden solche Papageien eigentlich?
das ist von Art zu Art unterschiedlich. Wellensittiche werden ungefähr 12 jahre alt, Nymphensittiche können sogar älter als 20 jahre werden. Am beste erkundigst du dich nach dem Rassenamen, dann können wir dir mehr helfen. Vielleicht findest du ja bei google was.

Wie lang könnten die Vögel auf sich allein gestellt sein? Könnte man ihnen Futter für ein paar Tage in den Käfig legen und die wären friedlich?
Ja, das geht nur mit dem Frischwasser wird es halt schwierig. Ab und zu muss ich das auch machen wenn ich mal für ein Wochenende nicht zu Hause bin und zu meinem Freund fahre. Da bekommen die alle 5 Wasserspender voll und drei Futterschüsseln. Ich habe damit bis jetzt noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Aber zehn Tage ohne Pflege.. und Frischwasser ist sabolut nicht okay, dann such dir jemanden der sich um die Tiere kümmert.

Bezüglich Geschlecht.. da kommt es auch wieder auf die Art an. Meine zwei Wellensittiche sind Männchen und lieben sich total. Da wird gekuschelt geschnäbelt und geschmust während man bei Agaporniden eher ein Päärchen halten sollte.

So noch zwei Gegenfragen von mir: soll es ein Vogel werden oder mehrere? Denke daran, dass Vögel sich nur in einem Schwarm ( mindestens 2 Tiere) wirklich wohlfühlen und der Mensch kein Ersatz ist.
Haben die Vögel dann auch bei dir Freiflug? Weil reine Käfighaltung ist für mich persönlich untragbar ausser sie können in einer Voliere herumfliegen. ( meine Vögel haben 8 Stunden und mehr täglich Freiflug.

LG Lycidas
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lycidas

Guest
Ansonsten kann ich dir noch **** empfehlen das ist ein großes Forum nur über Vögel. ich denke, dass du dort sehr viele Infos bekommst.

--------------------------------------

Sorry, laut Forenregeln ist Direktverlinken von anderen Foren nicht erlaubt. Bitte schick solche Infos per PN. Danke, Cosili
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
bobatte

bobatte

Registriert seit
01.08.2006
Beiträge
136
Reaktionen
0
Mmh, vielleicht solltest du dir erst Vögel zulegen, wenn du endgültig im nächsten Jahr umgezogen bist?
Das ist ganz schön stressig für die Vögel, weil du dann erst noch Zwischenstopp bei deinen Eltern wohnst... kann man machen, aber 600km ist echt weit für die Piepser...


Käfig bauen ist kein Problem, wäre super, am besten mit Holzgerüst und Kükeldraht, aber da hast du dir sicher schon Gedanken gemacht. Die gewöhnen sich allerdings an die Größe, ja...

Wenn der neue Käfig nicht viieel kleiner ist, macht das nix.. Hab allerdings die Erfahrung gemacht, dass die schon zu tun haben, sich an kleineres zu gewöhnen.. dauert dann halt ein bissel...

Mit Nachwuchs klappts nur, wenn Nistmöglichkeiten vorhanden sind. Aber wenn du keinen willst, wirst du wohl auch keine Nistkästen reinhängen. Rein theoretisch dürfen das auch nur Züchter...

Mit den Wellis ist Geschmackssache, ich find sie süß! ;)

lg, bobatte
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Erstmal danke euch allen!

@bobatte: ich will natürlich keinen Nachwuchs! Ich hab nur befürchtet, dass die eines Tages auch ohne mein Zutun, sprich einen Nistkasten, das Nestbauen anfangen.

Nymphenpapageien, kenn ich nicht.. nur Nymphensittiche und die sehen so aus:
Hm, ich kannt die auch nicht, bis ich den Namen am Käfig gelesen habe.

Kannst du denn das Tier näher beschreiben, dass dich interesisert? Wie groß sind sie ca.?
Die sind etwa zehn cm groß und alle haben grüne Federn. Die übrigen Farben varieren, einige haben türkis mit drin, andere ein bisschen rot oder blau. Die Federn sehen total plüschig aus. Sowas hat ich vorher noch nie gesehen, so wie man das von Hühnerküken kennt.

Nun ja, weiter geht es zum Käfig: 0,7x2x2m. Ich denke das dürfte passen, ist schon groß für zwei Tiere. Oder willst du ihn alleine halten?
Natürlich nicht! Aber zu groß kann der Käfig doch gar nicht sein, oder?

Ich bin der Meinung, dass ein 600 km Umzug schon zu machen ist, würde dir aber empfehlen einen Sittich/Papagei erst zu holen, wenn du vollständig umgezogen bist, das erspart den Tieren sehr viel Streß.
Hm, ja natürlich. Das ist ja auch der größte Anschaffungshinderungsgrund. Es ist nur so, dass ich unheimlich gerne ein Tier hier hätte. Ich geh einfach allmählich ein. In Deutschland wuselt meine Katze den ganzen Tag um mich rum und dann hab ich da noch meine Reitbeteiligung und den Jährling... Ich hätte halt gern noch irgendein Lebewesen hier bei mir, also ein tierisches. Erst wollt ich meine Katze mitnehmen, aber ob die so sonderlich begeistert ist von einem Tag auf den anderen nicht mehr in den Garten zu können. Hinzu kommt das Problem, dass sie panische Angst vorm Autofahren hat.

das ist von Art zu Art unterschiedlich. Wellensittiche werden ungefähr 12 jahre alt, Nymphensittiche können sogar älter als 20 jahre werden.
Naja, das heißt, dass alle halbwegs alt werden. Ich mag nur nicht unbedingt ein Tier, das nur zwei oder drei Jahre lebt. Ich will ja nicht alle paar Jahre ein Tier beerdigen müssen... :(

Ja, das geht nur mit dem Frischwasser wird es halt schwierig. Ab und zu muss ich das auch machen wenn ich mal für ein Wochenende nicht zu Hause bin und zu meinem Freund fahre. Da bekommen die alle 5 Wasserspender voll und drei Futterschüsseln. Ich habe damit bis jetzt noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Das ist gut zu wissen, denn ab nächstem Jahr werde ich auch öfter für ein Wochenende nicht da sein. Ok, wenn ich länger weg bin, würd ich schon jemanden finden, der sich um sie kümmern kann.

So noch zwei Gegenfragen von mir: soll es ein Vogel werden oder mehrere? Denke daran, dass Vögel sich nur in einem Schwarm ( mindestens 2 Tiere) wirklich wohlfühlen und der Mensch kein Ersatz ist.
Wie bereits gesagt natürlich 2.

Haben die Vögel dann auch bei dir Freiflug? Weil reine Käfighaltung ist für mich persönlich untragbar ausser sie können in einer Voliere herumfliegen. ( meine Vögel haben 8 Stunden und mehr täglich Freiflug.
So viel wie geht. Ob ich 8 Stunden täglich hinbekomm, weiß ich noch nicht... Was aber für mich noch wichtig ist: wie bekommt man die dazu, dass die wieder in den Käfig zurückgehen? Dienstags zb hab ich von 8 bis 7 Uni, ich komm aber zweimal für zwei Stunden nach Hause. Da könnt ich sie also fliegen lassen. Nur gehen die dann auch pünktlich wieder zurück? :lol:

Gruß Apollo
 
chris-XX

chris-XX

Registriert seit
03.09.2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
To buy or not to buy?

hallo Apollo,

edit Amalie 21.9.2006:
Der Beitrag von chris war, an der Formatierung offensichtlich erkennbar, einkopiert.
Auf Anfrage und Bitte um Quellenangabe ist leider nach nunmehr einer Woche keine Reaktion gekommen.


Gruss
Christian
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

Lycidas

Guest
Hallo Apollo,

Bezüglich pünktlich wieder reingehen... meine 9 Vögel gehen alle rein wenn ich zweimal schnippe. Wie ich ihnen das beigebracht habe weiß ich nicht mehr.. *g* Aber somit hat meine Mutter keine Probleme meine Vögel auch rauszulassen wenn ich mal nicht da bin :p
Tiere aus dem Tierheim wie Chris sagte, sind vermutlich die beste Lösung, da es oft welche gibt.
Clickertraining habe ich selbst noch nicht ausprobiert, kann dazu nicht wirklich was sagen, hab aber gehört, dass man bei Papageien gute Erfolge damit hat.
 
X

XmelanieX

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
170
Reaktionen
0
Fändest du eigentlich auch Agaporniden schön?
Das sind kleine Papageien!
Agaporniden sind grün= alle möglichen grünsorten!
Die hab ich nähmlich!
die sind Nestprüter!
Nestprüter bedeutet, dass sie einen Nistkasten und Nistmaterial benötigen um sich zu vermehren!
Somit kannst du dir weibchen und mänchen kaufen!
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Die sind etwa zehn cm groß und alle haben grüne Federn. Die übrigen Farben varieren, einige haben türkis mit drin, andere ein bisschen rot oder blau. Die Federn sehen total plüschig aus. Sowas hat ich vorher noch nie gesehen, so wie man das von Hühnerküken kennt.
Ich denke du meinst Katharinasittiche? Würde so passen laut deiner Beschreibung. Die Wildform ist grün, es gibt noch andere Farbschläge: Türkis, Creme, Zimt, Lutinos, Albinos, etc.
Katharinasittiche sind interessante Vögel, haben aber die Besonderheit das sie dämmerungsaktiv sind! Sie schlafen zwar nicht den Tag durch, aber richtig lebendig (und laut!) werden sie am Abend und am frühen Morgen. Bist du Frühaufsteher? ;)

Ich will natürlich keinen Nachwuchs! Ich hab nur befürchtet, dass die eines Tages auch ohne mein Zutun, sprich einen Nistkasten, das Nestbauen anfangen.
Papageien und Sittiche sind Höhlenbrüter, wenn kein Nistkasten da ist, kommen sie normalerweise nicht auf die Idee Eier zu legen (und zu bebrüten). Und selbst wenn sie mal in einer anderen dunklen Ecke anfangen zu brüten kannst du die Eier austauschen oder sterilisieren. Ungewollter Nachwuchs ist also normalerweise kein Problem.

Was aber für mich noch wichtig ist: wie bekommt man die dazu, dass die wieder in den Käfig zurückgehen? Dienstags zb hab ich von 8 bis 7 Uni, ich komm aber zweimal für zwei Stunden nach Hause. Da könnt ich sie also fliegen lassen. Nur gehen die dann auch pünktlich wieder zurück?
Das Zurückkommen lernen sie von selbst, wenn du nicht ausserhalb von Käfig fütterst. Aber "auf Kommando" in den Käfig zurück geht eher nicht. Es sei denn du bekommst sie so zahm das du sie auf der Hand reintragen kannst, aber dafür gibt es keine Garantie. Natürlich kannst du sie mit Leckerbissen reinlocken, aber ob das immer klappt wenn du aus dem Haus musst ist fraglich...
Aber, wenn du wirklich eine Zimmervoliere mit 0,7x2x2m baust muss IMHO ganztägiger Freiflug nicht sein. Die Grösse ist wirklich ok für ein Pärchen Sittiche, auch wenn der Freiflug mal einen Tag ausfällt (was natürlich nicht zur Regel werden sollte) oder es nicht täglich 8 Stunden sind. Natürlich, je mehr desdo besser, aber du bist mit einer solchen Voliere kein Tierquäler wenn die Vögel mal ein paar Stunden eingesperrt sind. Da kommt dir dazu noch entgegen das Katharinasittiche dämmerungsaktiv sind, wo du ja sowieso da bist.

Nächster Punkt ist, dass ich nächstes Jahr umzieh und der Käfig dann vielleicht ein bisschen kleiner werden muss. Macht das denen dann was aus? Haben die sich dann an die Größe des Käfigs gewöhnt?
Schön ist es nicht, aber wenn es nicht anders geht... allerdings wäre dann natürlich entsprechend länger Freiflug Vorraussetzung.

So und dann auch zum rein praktmatischen: Was halten Vögel von einem Umzug über rund 600km? Ist das machbar?
Wie denn? Mit dem Flugzeug?
Ich habe schon Vögel im Flugzeug mitgenommen, und sie verkraften das ganz gut. Am besten in einer Transportbox in der Kabine, im Frachtraum ist es bestimmt mehr Stress (wenn man sieht wie das Gepäck manchmal behandelt wird...). Natürlich ist es Stress, aber auch nicht unzumutbar.
Eine längere Autofahrt ist schon weniger schön...

Es ist organisierbar, dass die Vögel in einen Raum kommen, in den die Katze nicht reinkommt. Aber merken die trotzdem, dass eine Katze in der Gegend rumschleicht?
Wenn die Katze wirklich garantiert nicht in den "Vogelraum" kommt, merken die Sittiche davon nichts.

Wie lang könnten die Vögel auf sich allein gestellt sein? Könnte man ihnen Futter für ein paar Tage in den Käfig legen und die wären friedlich? Es ist nämlich so, über Weihnachten fahr ich für etwa 10 Tage nach Hause. Und ich wollt die Vögel da eigentlich nicht mitnehmen, weil ich mir denke, dass sie weder von einem einstündigen Flug, noch von einer 7 stündigen Autofahrt begeistert wären. Höchstwahrscheinlich find ich jemanden, der sich um sie kümmern könnte. Aber ich will einfach den Aspekt nicht auslassen, falls ich niemanden finde.
10 Tage ist definitiv zu lang, schon allein wegen dem Wasserwechsel, und auch ein Futterautomat kann verstopfen und dann verhungern die Vögel vor dem vollen Automaten...
Das höchste was ich riskieren würde sind zwei Tage, und das schon mit ungutem Gefühl.
Und mal eben 10 Tage ohne Freiflug finden die Vögel bestimmt auch nicht toll...
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Danke euch allen!

Ich denke du meinst Katharinasittiche? Würde so passen laut deiner Beschreibung.
Nein, das sind die nicht. Ich denk es sind Agaporniden. Die werden hier halt Nymphenpapageien bzw. Papageien genannt, keine Ahnung warum

Geht das denn mit dem Flugzeug? Bei jeder Fluggesellschaft? Und wie sieht so eine Transportbox für Vögel aus?

So, hätt noch ein paar Fragen.
Ich wollt ja eigentlich ne kleine Voliere selber bauen. Das ist prinzipiell auch kein Problem, nur ist die Frage wie ich die nächstes Jahr beim Umzug mitbekomme. So wies grad aussieht, muss ich doch nen Käfig kaufen. Wie groß sind da denn nun die Mindestmaße? (mehr Freiflug versteht sich dann natürlich von selbst!!!)
In der neuen Wohnung dürfe die Vögel dann in eine Voliere umziehen. Aber wie siehts da eigentlich aus mit dem besten Draht zum verwenden? Ich stand nämlich neulich im Baumarkt und wusst nicht so recht welchen ich nehmen sollt. Den mit den viereckigen Maschen oder den mit den achteckigen. Oder ist das egal?

Ach ja, dann würd mich noch interessieren, was eigentlich so ein Agapornid, genau genommen ein Rußköpfchen kostet. Die andern, die mich eigentlich noch mehr interessieren hab ich immer noch nicht rausgefunden, wie die genau heißen... Aber ich denke, dass es die Rosenköpfchen sind...
Und wie siehts eigentlich mit TA Kosten aus? Hat man da ständig laufende, so Impfungen oder sowas?
Und was kosten zwei Vögel im Monat ungefähr?

Gruß Apollo
 
kathrin22

kathrin22

Registriert seit
15.05.2006
Beiträge
938
Reaktionen
0
es gibt extra draht für volieren hier ein paar fotos von meiner



mittlerweile sind mehr klettermöglichkeiten in der voliere
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
achso die voliere hat mich 70 euro gekostet (selbstgemacht) wenn du eine kaufst bezahlst du mindestends das 3 fache
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Und woher hast du den Draht bekommen?
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Vorsicht laut! ;) Im ernst, Agas sind wirklich laut. Und haben relativ unangenehme, schrille Stimmen. Nicht jeder kommt damit in der Wohnung klar.

Geht das denn mit dem Flugzeug? Bei jeder Fluggesellschaft? Und wie sieht so eine Transportbox für Vögel aus?
Jede Fluggesellschaft hat da ihre eigenen Bestimmungen, die musst du halt vorher erfragen. Aber meistens ist es so das du Tiere unter 5 kg Gewicht in der Passagierkabine mitnehmen darfst, die Transportbox muss Handgepäckmasse haben, also unter den Vordersitz passen.
Es gibt extra Transportboxen für Kleintiere wie zb. Meerschweinchen, da muss man dann halt noch eine Sitzmöglichkeit drin anbringen. Oder auch einen kleinen Käfig. Je kleiner, desdo besser, damit sich die Vögel nicht so leicht verletzen können falls sie sich erschrecken und losflattern.

Wie groß sind da denn nun die Mindestmaße? (mehr Freiflug versteht sich dann natürlich von selbst!!!)
Für ein Pärchen Agas sollte der Käfig mindestens 1 m x 50 cm Seitenlänge haben.

Aber wie siehts da eigentlich aus mit dem besten Draht zum verwenden? Ich stand nämlich neulich im Baumarkt und wusst nicht so recht welchen ich nehmen sollt. Den mit den viereckigen Maschen oder den mit den achteckigen. Oder ist das egal?
Das ist eigentlich egal, das Problem ist das viele Drahtarten die man im Baumarkt bekommt entweder plastikbeschichtet oder verzinkt sind. Das Plastik wird abgenagt, und Zink ist giftig beim benagen. Es gibt zwar Vögel die jahrelang in zinkbeschichteten Volieren leben und gesund sind, aber wenn ein Vogel wirklich mal das Gitter bearbeitet kann er sich da schnell eine ernste Vergiftung holen.

Ach ja, dann würd mich noch interessieren, was eigentlich so ein Agapornid, genau genommen ein Rußköpfchen kostet. Die andern, die mich eigentlich noch mehr interessieren hab ich immer noch nicht rausgefunden, wie die genau heißen... Aber ich denke, dass es die Rosenköpfchen sind...
Das kommt drauf an, die wildfarbenen sind oft etwas günstiger, man kann von etwa 30 - 70 € pro Vogel ausgehen.
Bitte beim Züchter kaufen und nicht im Zoohandel! Bei den Agas aus dem Zoohandel kennst du die Herkunft nicht, gerade Agas als relative "Billigvögel" stammen öfters aus Massenzuchten, haben lange Transportwege hinter sich, versteckte Krankheiten...

Und wie siehts eigentlich mit TA Kosten aus? Hat man da ständig laufende, so Impfungen oder sowas?
Und was kosten zwei Vögel im Monat ungefähr?
Impfungen sind nicht üblich. Also, laufende Tierarztkosten gibt es eigentlich nicht, aber wenn die Vögel mal einen TA brauchen kann es teuer werden. Leider kennen sich nicht viele TÄ´s mit Ziervögeln aus, und die wenigen Vogelspezialisten die es gibt lassen sich ihr Wissen auch bezahlen.
Futterkosten und sonstige sind relativ gering, ich denke das du mit 30 € monatlich locker über die Runden kommst, eher sogar weniger. Äste wachsen in der Natur, Futtermischungen sind nicht übertrieben teuer und Frischfutter hast du als Obst und Gemüse wahrscheinlich sowieso im Haus und kannst vieles auch selber sammeln (Vogelmiere, Löwenzahn...).
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Vorsicht laut! ;) Im ernst, Agas sind wirklich laut. Und haben relativ unangenehme, schrille Stimmen. Nicht jeder kommt damit in der Wohnung klar.
Echt? Die im Zoohandel haben keinen Ton von sich gegeben. Mein ich vielleicht doch andere?

Das ist eigentlich egal, das Problem ist das viele Drahtarten die man im Baumarkt bekommt entweder plastikbeschichtet oder verzinkt sind.
Ok, damit hat sich der Volierenbau endgültig erledigt. Ich wohn in einem Land, von dem ich die Sprache nicht beherrsche. Da kann ich nicht im Baumarkt fragen, ob ich unverzinkten Draht bekomme...

Das kommt drauf an, die wildfarbenen sind oft etwas günstiger, man kann von etwa 30 - 70 € pro Vogel ausgehen.
Ach du Sche****!!! :shock: :shock: :shock: Hier kosten die zwischen 5 und 10€ pro Tier...

Bitte beim Züchter kaufen und nicht im Zoohandel!
Wieder problematisch... Wüsst nicht, dass es hier Züchter gibt...

Also, laufende Tierarztkosten gibt es eigentlich nicht, aber wenn die Vögel mal einen TA brauchen kann es teuer werden.
Hm, das war zu erwarten. Da kann man nur hoffen... Und obs hier nen Spezialisten gibt? Ich weiß ja nicht... Aber ich denk wenn wirklich was wär, dann würd ich so gut wies geht ne Telefonbehandlung mit meinem TA zu Hause machen. Bei dem weiß ich, dass der einige Vögel als Patienten hat und wenigstens nicht ganz ahnungslos ist.

Gruß Apollo
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Gerade wenn sie so billig sind heisst das nicht umbedingt das sie aus Qualitätszuchten sind... Also lieber wirklich einen Züchter ausfindig machen. Vielleicht auch von privat, Zeitungsanzeigen? Kann dir nicht jemand der ungarisch kann beim Drahtkauf helfen, oder beim durchsuchen der Zeitung?

Auf http://www.agaporniden.de/ gibt es Beschreibungen zu den einzelnen Arten und auch sonst gute Infos.

Hier gibt es eine Aufname von Agaporniden-Gezwitscher: http://www.parrotchronicles.com/audio/lovebirds.aiff
Lautsprecher voll aufgedreht kommt der Realität schon ziemlich nah ;)

Gibt es an deiner Uni niemanden der Ziervögel behandelt?
 
kathrin22

kathrin22

Registriert seit
15.05.2006
Beiträge
938
Reaktionen
0
den draht bekommst du im Baumarkt ;)
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Gerade wenn sie so billig sind heisst das nicht umbedingt das sie aus Qualitätszuchten sind... Also lieber wirklich einen Züchter ausfindig machen. Vielleicht auch von privat, Zeitungsanzeigen? Kann dir nicht jemand der ungarisch kann beim Drahtkauf helfen, oder beim durchsuchen der Zeitung?
Nein, leider nicht.

Hier gibt es eine Aufname von Agaporniden-Gezwitscher: http://www.parrotchronicles.com/audio/lovebirds.aiff
Lautsprecher voll aufgedreht kommt der Realität schon ziemlich nah ;)
Hm, also ich find das gar nicht so schlimm. Liegt vielleicht daran, dass ich Vogel Gezwitscher sehr gerne höre. Außerdem ist das mal ne Abwechslung zum ewigen Sirenenlärm von der Straße her. Und wenn ich mal länger schlafen will wegen durchgezechter Nacht, dann kommen sie halt Nachts ins Wohnzimmer oder in die Küche. Da hör ich dann wirklich gar nichts mehr.

Gibt es an deiner Uni niemanden der Ziervögel behandelt?
Hm, an der Uni ist ne Kleintierklinik. Aber mir fällt gerade ein, dass ich da heut jemanden mit nem Falken reinspazieren gesehen habe. Stimmt, die müssten Vögel behandeln! WArum komm ich eigentlich auf sowas nicht selbst? :uups:

Ich muss mir das eh noch mal sehr genau durch den Kopf gehen lassen. Vor allem eben wegen des Umzugs, wegen der Ferien und ganz besonders wegen der Verpflegung im nächsten Sommer. Es KANN sein, dass ich da für 6 Wochen weg bin. Und ich denk es ist in Deutschland kein Problem jemanden zu finden, der sich um die kümmert, in der allergrößten Not das Tierheim (die ham bei uns ne RIESEN Voliere). Aber das wird bestimmt nicht billig.
Auf der anderen Seite hab ich das Gefühl als würde ich das Tier anschaffen immer so vor mich herschieben und so sehr nach dem absolut richtigen Zeitpunkt suchen, dass ich wohl noch mit 70 überleg wie ich mir jetzt am besten eins hol. Und dann entscheid ich mich dagegen, weil es mich überleben würde...

Gruß Apollo
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vogelhaltung und alles was dazu gehört

Vogelhaltung und alles was dazu gehört - Ähnliche Themen

  • Vogelhaltung - 60x60x140?

    Vogelhaltung - 60x60x140?: Hallo alle zusammen, für mich ist die Vogelhaltung komplettes Neuland. Szenario: Ich habe ein selbstgebautes Terrarium mit dem Maß 60x60x140...
  • Ist Vogelhaltung Tierquälerei?

    Ist Vogelhaltung Tierquälerei?: Hallo, ich höre das Vogelhaltung gut ist solange sie: -genug Platz zum Fliegen haben -nicht alleine sind Jetzt höre ich Vogelhaltung ist...
  • Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung

    Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung: Hallo zusammen. Ich wusste leider nicht in welches Forum ich das schreiben soll, deshalb poste ich es einfach mal hier. Also, zu meinem...
  • Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...

    Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...: Hallo, habe mal ein paar allgemeine Fragen zur Haltung von Vögeln - wahrscheinlich wird es in Richtung Wellensittich gehen. Aber ich möchte mich...
  • Ein paar Fragen zur Vogelhaltung... - Ähnliche Themen

  • Vogelhaltung - 60x60x140?

    Vogelhaltung - 60x60x140?: Hallo alle zusammen, für mich ist die Vogelhaltung komplettes Neuland. Szenario: Ich habe ein selbstgebautes Terrarium mit dem Maß 60x60x140...
  • Ist Vogelhaltung Tierquälerei?

    Ist Vogelhaltung Tierquälerei?: Hallo, ich höre das Vogelhaltung gut ist solange sie: -genug Platz zum Fliegen haben -nicht alleine sind Jetzt höre ich Vogelhaltung ist...
  • Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung

    Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung: Hallo zusammen. Ich wusste leider nicht in welches Forum ich das schreiben soll, deshalb poste ich es einfach mal hier. Also, zu meinem...
  • Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...

    Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...: Hallo, habe mal ein paar allgemeine Fragen zur Haltung von Vögeln - wahrscheinlich wird es in Richtung Wellensittich gehen. Aber ich möchte mich...