Mäuse - Qualzuchten?

Diskutiere Mäuse - Qualzuchten? im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo. Gestern stand wieder einmal ein Gang zum Fressnapf an. Meine Mäuse haben ihr Häuschen nun zum Einsturz gebracht und Futter war auch nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo.

Gestern stand wieder einmal ein Gang zum Fressnapf an.
Meine Mäuse haben ihr Häuschen nun zum Einsturz gebracht und Futter war auch nicht mehr da.

Jedes mal, wenn ich in Zooläden bin, schaue ich mir natürlich auch die Tierchen an, die dort sitzen
müssen. ;)

Als ich bei den Mäusen schaute, viel mir eine allerdings besonders auf.
Sie sah in etwa wie eine Dumbo Ratte - nur eben als Maus - es war auch eindeutig keine Ratte. Außerdem war das Fell etwas gewellt, nicht so glatt und auch nicht so leicht glänzend wie bei den anderen.
Desweiteren wirkte sie sehr schwach. Als ich darauf hinwies, dass diese Maus einen kränklichen Eindruck machte, wurde nur schnippig "Ach was, die ist nur schläfrig" entgegnet, ohne auch sich nur die Mühe zu machen, mal nachzusehen.

Sie war eindeutig nicht schläfrig (gut, dass vlt. auch, aber eine gesunde schläfrige Maus sieht anders aus), sondern krank. :(

Gibt es auch Züchter, die "Dumbo"- Mäuse züchten?
Habt ihr solche Mäuse schon mal gesehen?

Die arme Maus... :?
 
01.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
648
Reaktionen
0
Hast du keine Möglichkeit sie dort rauszuholen? Hört sich echt traurig an. :(

Von Dumbomäusen habe ich noch nie gehört. Vielleicht war es eine sehr kleinwüchsige Ratte?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Bitte niemals Tiere Freikaufen sondern um solche zooläden einen weiten bogen amchen und denen nciht auch noch geld in den rachen werfen!

Für eine Frei gekaufte Maus hocken da morgen 10 neue...
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
648
Reaktionen
0
Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt (Talmud). :eusa_shhh:

Vielleicht mal bisschen drüber nachdenken...

Wenn die Maus krank ist, wird sie ohne tierärztliche Hilfe ohnehin sterben, wenn sie nicht vorher getötet wird.

Aber das muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen. Ich würde ihr helfen.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Was nutzt es denn dieser Maus, wenn dafür der zoohändler nächstes mal gleich mehr Mäuse beim großhandel bestellt, wo die sich so gut verkaufen? dafür sitzen wirklich bald viele neue da.

wer wirklich ein Eckchen frei hat sollte lieber Tierheime und Notstationen entlasten - wenn da 5 Mäuse weniger sitzen ist wieder platz für fünf dringende Notälle. Weil sonst eben auch tierheime irgendwann sagen müssen "tut uns leid, wir können keine tiere mehr aufnehmen"

Der zoohandel bestellt dafür neue bei einem massenvermehrer, und am beste gleich wieder Qualzuchten. jeder der in so einem laden geld lässt unterstützt weiterhin das system.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Moody, ich kann Dich einerseits gut verstehen.
Aber es ist wirklich so, wie Susanne sagt... Für eine "gerettete" Maus rücken 10 andere nach. Klar, in dem Moment hast Du der Maus natürlich geholfen und das Leben gerettet, keine Frage.
Aber Du hast ebenfalls dafür gesorgt, dass die Gebärmaschinen hinter den Kulissen weiter munter angekurbelt werden und weitere ungezählte Mäuse in Massenproduktion "produziert" werden... Und dann womöglich auch wirklich genau noch Qualzuchten, weil die sich ja besonders gut verkaufen....

Wenn jetzt aber keiner diese Qualzucht (oder überhaupt die arme kleine Maus) aus dem Zooladen holt, dann bleibt der Händler drauf sitzen. Ok, er wirft sie dann der Schlange vor - das ist dann das Schicksal der Maus... aber er wird dann (zumindest langfristig gesehen) weniger Nachschub "produzieren"...
Dass das ein langer, weiter, steiniger und harter Weg ist, bis es mal soweit kommen könnte, dass außer Futtertieren keine Tiere mehr im Zooladen verkauft werden, ist klar...
Aber es ist ebenso klar, dass man mit einer "geretteten" Maus leider auch nicht wirklich was erreicht, eher im Gegenteil....
Es sitzen soooo viele Mäuschen im Tierheim.... manche versauern dort ein Leben lang... teilweise auch in Einzelhaft, weil die Tierheimmitarbeiter einfach nicht die Zeit haben für Vergesellschaftungen....

Ich weiß, das ist ´ne schwierige Sache und eben auch ´ne schwierige Entscheidung...
*seufz*

LG, seven
 
WeißerWolf

WeißerWolf

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
344
Reaktionen
0
Sind Lockenmäuse denn Qualzuchten?
Edit: Und wenn ja, warum?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ja, Lockenmäuse sind Qualzuchten.
Zum einen haben sie dünneres Unterfell (Langhaarmäuse, meine ich, auch...) und sind damit temperaturempfindlicher.
Und zum anderen haben sie oft auch gekräuselte Wimpern und Vibrissen, die nicht selten dann auch mal in die Haut einwachsen und Entzündungen verursachen - bzw. gekräuselte Vibrissen bewirken, dass die Mäuse sich schlechter orientieren können - denn das tun sie unter anderem durch ihre Tasthaare... und wenn die verkürzt sind durchs Kräuseln, können die Mäuse Abstände und Breiten von Schlupflöchern nicht richtig abschätzen...

LG, seven
 
WeißerWolf

WeißerWolf

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
344
Reaktionen
0
Aha, klingt plausibel, vor allem das mit den Tasthaaren, danke!

Off-Topic
Und was hat es mit den Dumboohren auf sich? Sind die auch negativ für die Mäuse oder war das jetzt nur, um die Maus zu beschreiben?
Sorry, dass ich so viel mittenrein frag, aber mich interessiert das sehr! :D
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
die vibrissen sind eigentlich fast so wichtig wenn nicht gar wichtiger als die Augen bei mäusen. Mäuse sind ja viel inder Nacht aktiv, und da nutzen die Augen ja erfahrungsgemäß recht wenig - aber die vibrissen zeichenn ein rcht gutes Bild iher umgebung und ermöglichen es ihnen sich auch in völliger dunkelheit normal zu bewegen.

gelockte Vibrissen sind aber praktisch nutzlos, weil sie einfach kein so gutes Bild ergeben - das heißt, wenn es dann dunkel ist tappst die mau genauso blind rum wie wir, haut sich überall die knie an und an rumklettern von ast zu seil zu ast ist gar nciht mehr denkbar.

das einwachsen ist echt nur ein wenig ungünstig, aber diese Blindheit in der Dunkelheit ist eine Katastrophe! Das wäre praktisch vergleichbar mit absichtlich blind gezüchteten Kaninchen oder Hunden...

große ohren sind bei Mäusen eigentlich keine besonderheit, kommen eben besonders bei gewissenhafter zuchtauswahl vor und lockenmäuse sind ja meistens von rassezüchtern und nciht aus der üblichen massenvermehrung.

die dumboohren sind in diesem thread vond en Ratten abgeleitet, bei denen Dumboohren gepaart it eienr Erbkrankheit vorkommen und wegen dieser krankheit als Qualzucht gelten.
 
WeißerWolf

WeißerWolf

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
344
Reaktionen
0
gelockte Vibrissen sind aber praktisch nutzlos, weil sie einfach kein so gutes Bild ergeben - das heißt, wenn es dann dunkel ist tappst die mau genauso blind rum wie wir, haut sich überall die knie an und an rumklettern von ast zu seil zu ast ist gar nciht mehr denkbar.
:( Verstehe! Und darüber wird man dann natürlich in der Zoohandlung nicht aufgeklärt...

Ach so, aber bei Mäusen ist die Krankheit nicht daran gekoppelt oder wird nur bei einer guten Zucht ausgeschlossen?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
nein, bei Mäusen wird eben bei rassezüchtern spzeiall auf gut ausgebildete ohren geachtet. total kleine Ohren deuten dagegen eher auf massenvermehrung hat, runde große auf einen richtigen züchter,d er nicht nur Futtermäuse vermehrt, sondern mit geplant gewählten elterntieren züchtet.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Dumboohren bei Ratten sind aber nicht vergleichbar mit Riesenohren bei Mäusen ;)
Diese sogenannten Dumboratten haben ja diesen platten Schädel, und die Ohren sind nicht wirklich größer als bei "normalen" Ratten (wenn sie nicht sogar kleiner sind... sie sind halt nur etwas weiter vorn am Kopf....)
Es wird bei Dumboratten halt vermutet, dass sie aufgrund des platteren Schädels häufig taub sind oder permanent Kopfschmerzen haben. Inwieweit das erwiesen ist, weiß ich nicht, bin aber auch nicht so die Rattenexpertin ;)

Diese Riesenohren bei den Farbmäusen sind wohl hingegen nicht schädlich - wirklich schön finde ich sie persönlich jetzt aber auch nicht ;) Und ich finde es, ehrlich gesagt, schwachsinnig, dass diese sogenannten Züchter meinen, je größer die Ohren, desto besser die Maus... Die können wirklich bald fliegen, wenn das so weitergeht *kopfschüttel* Das hat auch nix mehr mit gesund oder "Qualität" zu tun meiner Meinung nach....

LG, seven
 
WeißerWolf

WeißerWolf

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
344
Reaktionen
0
Ach so ist das!
Na ja, ich kenne mich weder mit Ratten noch Mäusen so gut aus, aber ich finds halt interessant und da es hier grad um so ein Thema ging, dachte ich, ich klink mich mal kurz mit ein, bevor ich einen Thread eröffne... :D

Ich hab noch nie Mäuse mit extrem großen Ohren gesehen, nur ein, zwei mal auf Fotos hier im Forum, aber ich glaube das waren keine Farbmäuse. Ich fand zwar, dass das schon niedlich aussah, aber auch nicht niedlicher, als die Durchschnittsohren...

Off-Topic
Und was die Rassestandarts bei Nagern angeht, die finde ich sowieso merkwürdig...
 
O

Optimus_Prime68

Guest
Zu dem Freikaufen und wer ein Leben rettet, rettet die Welt.
Im Zweifelsfall unterstützt man mit den Freikaufen von Mäusen und Ratten solche Geschichten Klick
Bitte nur anschauen wenn man starke Nerven hat.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
648
Reaktionen
0
Was nutzt es denn dieser Maus, wenn (...)
Dieser einen Maus nützt es ganz sicher was, denn der ist es egal, ob für sie andere nachrücken, oder nicht.

Zum Thema "nachrücken" noch mal kurz:

Wir haben hier zwei Tierhandlungen, die immer unterschiedliche Nagetierarten anbieten. Mal sind es Ratten, dann Farbmäuse, Rennmäuse oder verschiedene Hamsterarten.

Würde man dort theoretisch ein Tier wie eine Maus freikaufen, würde also nicht automatisch eine ganze Partie nachrücken, sondern es würde erst mal der vorhandene Bestand verkauft werden und danach würden vielleicht Zwerghamster angeboten werden.


@Seven: Ich kann deine Argumente durchaus nachvollziehen, nur finde ich, sollte man sich den individuellen Fall ansehen und dann entscheiden, ob es Sinn macht, das Tier zu retten, oder ob man dadurch die Lage für andere Tiere noch verschlimmert.

lg
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Dieser einen Maus nützt es ganz sicher was, denn der ist es egal, ob für sie andere nachrücken, oder nicht.
Von der Beschreibung her überlebt genau diese eine Maus die nächste Woche sowieso nicht.

Und was hilfts, wenn dann die Mäuse weg sind und dafür zwerghamster leiden? Ist es um die nciht genauso schade wie um die Mäuse?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäuse - Qualzuchten?

Mäuse - Qualzuchten? - Ähnliche Themen

  • Maus verstorben, warum ?

    Maus verstorben, warum ?: Vor gerade einer Woche haben wir uns zwei Farbmäuse aus der Zoohandlung geholt. Beide sind Mädchen und gleich alt; wurden dort auch zusammen...
  • Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?

    Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Pippi Langstrumpf hat Atemgeräusche und soll täglich zwei Medis (ein Antibiotika und etwas zum...
  • Schwellung am Po bei junger Maus

    Schwellung am Po bei junger Maus: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein Problem. 3 unserer 4 Farbmäuse (weiblich) sind vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Bei Einer hat sich eine...
  • Tumor Maus einschläfern lassen?

    Tumor Maus einschläfern lassen?: Hallo! Vllt kann mir ja jemand bei der Entscheidung helfen. Meine Crispy hat seit 2 Monaten einen stetig wachsenden Tumor und starken...
  • Qualzuchten bei Mäusen

    Qualzuchten bei Mäusen: Qualzuchten Dieser Text soll der Information dienen, aber auch eine Warnung und eine Bitte sein. Noch immer werden in Kinderzimmern, bei...
  • Qualzuchten bei Mäusen - Ähnliche Themen

  • Maus verstorben, warum ?

    Maus verstorben, warum ?: Vor gerade einer Woche haben wir uns zwei Farbmäuse aus der Zoohandlung geholt. Beide sind Mädchen und gleich alt; wurden dort auch zusammen...
  • Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?

    Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Pippi Langstrumpf hat Atemgeräusche und soll täglich zwei Medis (ein Antibiotika und etwas zum...
  • Schwellung am Po bei junger Maus

    Schwellung am Po bei junger Maus: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein Problem. 3 unserer 4 Farbmäuse (weiblich) sind vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Bei Einer hat sich eine...
  • Tumor Maus einschläfern lassen?

    Tumor Maus einschläfern lassen?: Hallo! Vllt kann mir ja jemand bei der Entscheidung helfen. Meine Crispy hat seit 2 Monaten einen stetig wachsenden Tumor und starken...
  • Qualzuchten bei Mäusen

    Qualzuchten bei Mäusen: Qualzuchten Dieser Text soll der Information dienen, aber auch eine Warnung und eine Bitte sein. Noch immer werden in Kinderzimmern, bei...