Schwierigkeiten beim galoppieren sitzen zu bleiben..

Diskutiere Schwierigkeiten beim galoppieren sitzen zu bleiben.. im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo.. Ich habe ein kleines Problem mit dem Galopp.! firstIch zeihe manchmal die Beine hoch und für mich ist es echt sehr schwer hinten sitzenzu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Hallo.. Ich habe ein kleines Problem mit dem Galopp.!
Ich zeihe manchmal die Beine hoch und für mich ist es echt sehr schwer hinten sitzenzu bleiben.. :|
Vlt. habt ihr ja ein paar Tipps für mich?!

Lg. Janina
 
01.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
K

Kecke

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
72
Reaktionen
0
hii,
versuch dich mal minimal nach hinten zu lehnen und dich am sattel festzuhalten ;)

Und ansonsten weiter gleichgewichtsübungen machen!

LG
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Okee.. Ich versuch es Mal, aber wie soll ich michfesthalten ( am Sattel ) mit Zügel? Ich reite jetzt nämlich im UNterricht alleine galopp.. :eusa_think:

Aber danke für deinen tollen Tipp. :clap:
 
Poony Freak

Poony Freak

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
100
Reaktionen
0
Hallo,

Versuche es erst mal an der Longe bevor du noch vom Pferd plumpst..
Ist sicherer zumindest meiner Meinung nach ..
Galoppiere erst wenn du wirklich sicher bist !!
Mit dem Bein hochziehen hatte ich selber eine zeit lang probleme ,aber nur auf pony´s.. Meine reitlehrerin hat gesagt einfach treiben und achte darauf dass du dein bein streckst das hat sie mir in jeder reitstunde gesagt, und ja wie man jetzt sieht habe ich es in den Griff bekommen :)
Also ÜBEN ÜBEN ÜBEN ...

Lg Kimii
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

also das deutet darauf hin, dass du

a) die Steigbügel nicht richtig austrittst, denn auch wenn man 'tief' im Sattel sitzt, steht man in den Bügel - das geht aber nur mit einem 'langen' 'federnden' Bein ab der Hüfte.

b) verrkampft auf dem Pferd sitzt

Erstmal würde ich dir zum leichten Sitz im Galopp raten um ein Gefühl dafür zu bekommen.
Aus diesem herraus kannst du mehr und mehr in den Sattel einsitzen.

Hast du Reitunterrricht? Passiert das nur auf einem oder allen Pferden?

Außerdem empfehle ich dir folgendes Buch: Bewegungsgefühl und Reitersitz: Reitfehler vermeiden - Sitzprobleme lösen von Eckart Meyners, Alexandra Haungs, und Constanze Keuter (Gebundene Ausgabe - Februar 2005)

LG Lilly
 
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
Hii! :D

Wenn du im Trab schon ziemlich sicher bist, würde ich dir raten, dass du mal eine Longestunde nimmst und da dann ohne Steigbügel galoppierst!
Dann kannst du zwar noch immer deine Beine hochziehen, aber du bist (sozusagen) gezwungen, im Sattel zu sitzen.
Das hat bei mir damals geholfen! :)
Vielleicht habt ihr ja auch ein Pferd, dass einen ganz ruhigen und gleichmäßigen Galopp hat, da fällt das sitzen auch leichter und außerdem kannst du dich ganz auf deinen Sitz und deine Beine konzentrieren wenn du an der Longe bist. (weil du das Pferd ja nicht selber treiben musst)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!
Viel Erfolg, du schaffst das schon! :angel:

Lg Kathii
 
S

schäfirex

Guest
hey,
ich habe so ziemlich dasselbe problem. ich kann meinen dicken richtig gut sitzen im galopp, aber ich fange an zu klammern:uups:
meine reitlehrerin sagt das es ganz normal wäre und wenn ich regelmäßig reite, das von selber weggeht.
aber ne frage habe ich auch noch, der hat total viel schwung im trab, hat einer nen kleinen tipp wie ich es schaffe im sattel zu bleiben, ohne mich zu verspannen??
 
katkatkitekat

katkatkitekat

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
161
Reaktionen
0
@schäfirex:
Es ist doch total gut wenn ein Pferd von sich aus viel Schwung hat, oder? :?
Also ich denke, das ist Gewöhnungssache. Vielleicht probierst du mal, ihn ohne Sattel zu reiten, mit einem Voltigiergurt zum Beispiel. Da kannst du dich auch festhalten am Anfang.
Und wenn du dich dann mal daran gewöhnt hast probiert du es wieder mit dem Sattel.
Vielleicht probierst du mal, dass du ihn versammelst. Dann geht er ruhiger, und dadurch kannst du dann auch besser sitzen!?

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
Lg kathii
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Danke für alle eure antworen. :)
Also mit der Longe im Galopp geht es gu, und ich bleibe auch sitzen, aber sobald ich alleine galolppiere muss ich ja treiben " lenken " usw..
Wie geht denn der leichte sitz? Achso und ich galoppiere innnoment nur auf einem aber habe es auch auf anderen Ponys.. Auf Pferden bin ich noch nie galoppiert..

Lg- :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Könnte mir mal bitte jemand antworen? :?

Lg.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
zu der sache mit dem leichten sitz noch was...
wie lange reitest du schon? sind deine knie wirklich am pferd? für den leichten sitz im galopp ist ein guter knieschluss nötig, sonst purzelst du nämlich schnell vom pferd, war bei mir auch so und ich hab danach lange zeit theater mit meinem kaputten fuß gehabt (bänderriss durch den sturz)

meine RL sagt z.b. man soll erst mal lernen richtig die knie drann zu lassen, auch im galopp, also sitzen bleiben bevor man den leichten sitz übt.

wie lange bist du vorher longe geritten? bei uns ist es so, das man erst mal einige stunden nur longe reitet, auch galoppiert und nur den sitz geschult bekommt, dann kommt man in eine gruppe, reitet anfangs erst mal nur trab, bahnfiguren und sowas und übt im trab den leichten sitz, dadurch lernt man auch gut die knie drann zu lassen, dann gehts ans galoppieren und dann i-wann auch an den leichten sitz :eusa_think: aber ich denke da hat jeder andere auffassungen drüber.

leichter sitz bedeutet du galopierst das pferd an und stellst dich dann in die bügel, die fersen sind wie immer der tiefeste punkt, die knie sind fest am sattel und du hebst den po aus dem sattel, lehnst dich aber dabei nicht zu weit nach vorn, sonst purzelst du leicht runter. die hände kannst du am widerist vom pferd abstützen.
die zügel sind übrigens nicht zum festhalten da ;) wenn du noch nicht so gut gleichgewicht halten kannst, würde ich dir empfehlen, das du deine lehrerin bittest dir einen lederriemen am sattel hin zu machen, nennt sich mariahilfsriemchen daran darfst du dich fest halten, wenn du angst hast ;)

galopp ist im übrigen bei jedem pferd verschieden, bei unseren schulis merk ichs auch. bei mitchl muss ich gut sitzen, da er einen etwas härteren galopp hat, vorallem linke hand geht nicht so gut.
bei upperville ist das der total schaukelgalopp wie ein sofa. vllt liegt es also auch ein wenig am pferd;)
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Also ich bin lange an der Longe geritten, und mit lang meine ich wircklich lang.. :D
Und nun reite ich acuh schon länger alleine. Und es klappt auch alles, außer eben der galopp.. Es war zwar ein Mariahilf daran, aber da sehr viele mit dem Sattel reiten ( Anfänger ) haben sich alle daran fest gehalten, und dann ist er abgerissen :evil:..( Nciht bei mir )..

Jetzt bin ich verwirt.. meine RL sagt immer ich soll die Knie vom Pfred/Ponny weglassen.. :eusa_doh::eusa_think:
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

also du sollst dich natürlich NICHT mit den Knien festklammern ;) aber sie müssen 'am Pferd' liegen.
Allerdings ist das austreten der Steigbügel in meinen Augen das A und O - denn dadurch balanciertst du dich aus, ermöglichst dem Pferd eine 'freie' Rückenbewegung, wenn du gleichzeitig (mit dem Sitzdreieck) im Schwerpunkt sitzt.
Das eine schließt das andere nicht aus, ist nur schwierg es so in der Theorie zu erklären.

LG Lilly
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
achso.. Nu blick ich wieder durch.. :)
Danke Lilly.. Und natürlich auch alle anderen.. :mrgreen:
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
natürlich sollst du nicht klammern, falls das jetzt so verstanden wurde, aber die knie müssen halt am pferd bleiben, vorallem bei anfängern sieht man die knie ja oftmals irgendwo schlackern aber sie sind nicht da wo sie hingehören, das war hier gemeint ;)
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Ja ich hatte das so verstanden das mit dem klammern.. Das hat mich so stuzig gemacht..
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Ich nehme nun am Mittwoch an der Longe unterricht, zumindest im galopp.. damit ich mich auch den Sitz und die Beine komzentireren kann.. :lol:
 
K

Kecke

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
72
Reaktionen
0
huhu,
Ich lese hier in dem Thema die ganze Zeit leichter sitz,
Was ist das ?

MFG Kevin
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Lese dir noch Mal durch, es wurde hier schon erklärt.. ;)
Von Summer..
 
Zuletzt bearbeitet:
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Hey du

im Galopp sitzen ist eigentlich ganz einfach. Wenn du jetzt wieder Longenunterricht nimmst, konzentrier dich mal ganz doll auf die Bewegung des Pferdes und wipp sozusagen mit. Das Pferd macht mit seinen Schritten so einen "Beat" und zudem "tanzt" du dann. Klingt jetzt total abstrakt, aber wenn ich Galopp reite, denke ich mir die Schritte des Pferdes immer als "dedüm dedüm dedüm" und wippe unmerklich mit.

Ist so eine ganz leichte Form von vor und zurückwippen, nur dass du die Hüfte dabei mitnimmst. So eine Art "Schlangebewegung" mit dem Oberkörper. Diese Schlangenbewegung lässt du dann durch deinen ganzen Körper, aber nur so, dass du sie merkst, aber sie niemand sieht der dir zuguckt.

Die Beine streckst du aus der Hüfte heraus in die Steigbügel und treibst im Takt mit dem inneren Bein mit während du außen die Galopphilfe gibst.

Wenn du da total sicher bist und das ganz nebenbei kannst, dann klappt das auch mit dem Lenken.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schwierigkeiten beim galoppieren sitzen zu bleiben..

Schwierigkeiten beim galoppieren sitzen zu bleiben.. - Ähnliche Themen

  • Probleme beim Aufsteigen

    Probleme beim Aufsteigen: Hey, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Seit einiger Zeit reite ich eine Friesenstute, davor habe ich generell nur kleinere Pferde geritten. Nun hab...
  • Muskelaufbau beim Pferd - wie?

    Muskelaufbau beim Pferd - wie?: Hi Leute, Meine Tante hat 6 Pferde, und eins davon ist ein Fjordi. sie hat mir erzählt das es füher einen schön muskulösen Hals hatte, also halt...
  • Schulpferd schwierig zu reiten

    Schulpferd schwierig zu reiten: Hallo, der Titel ist schlecht gewählt, ich weiß aber nicht so richtig wie ich net sonst umschreiben soll. Seit kurzem reite ich wieder, wie in...
  • Westernreiten schwierig?

    Westernreiten schwierig?: Aloha! :) Ich weiß nicht, ob es dieses Thema schon gibt... Aber mich würde mal interessieren, wer von euch alles Western reitet und ob es sehr...
  • Schwierigkeiten beim Reiten

    Schwierigkeiten beim Reiten: Hallo. Seit gestern habe ich eine neue Reitbeteiligung: Ihn hatten schon ein paar Leute, die sind aber mit ihm nicht klargekommen. Ich bin gestern...
  • Schwierigkeiten beim Reiten - Ähnliche Themen

  • Probleme beim Aufsteigen

    Probleme beim Aufsteigen: Hey, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Seit einiger Zeit reite ich eine Friesenstute, davor habe ich generell nur kleinere Pferde geritten. Nun hab...
  • Muskelaufbau beim Pferd - wie?

    Muskelaufbau beim Pferd - wie?: Hi Leute, Meine Tante hat 6 Pferde, und eins davon ist ein Fjordi. sie hat mir erzählt das es füher einen schön muskulösen Hals hatte, also halt...
  • Schulpferd schwierig zu reiten

    Schulpferd schwierig zu reiten: Hallo, der Titel ist schlecht gewählt, ich weiß aber nicht so richtig wie ich net sonst umschreiben soll. Seit kurzem reite ich wieder, wie in...
  • Westernreiten schwierig?

    Westernreiten schwierig?: Aloha! :) Ich weiß nicht, ob es dieses Thema schon gibt... Aber mich würde mal interessieren, wer von euch alles Western reitet und ob es sehr...
  • Schwierigkeiten beim Reiten

    Schwierigkeiten beim Reiten: Hallo. Seit gestern habe ich eine neue Reitbeteiligung: Ihn hatten schon ein paar Leute, die sind aber mit ihm nicht klargekommen. Ich bin gestern...